Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rumplestiltskin ist Kult! Sophisticated Hard Rock mit Hammond-Pro Alan Hawkshaw, 21. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Rumplestiltskin/Black Magician (Audio CD)
"Rumplestiltskin" ist ein 1971 ins Leben gerufene, reines Studioprojekt, das von Shel Tamy kreiert wurde.
Der gebürtige New Yorker machte sich im Swinging-London der 60er einen Namen als Produzent von so namhaften Bands wie den Kinks, Who und Easybeats. Genau wie beim Vorgängeralbum "Hungry Wolf" (eine ebenfalls fiktive Studiogruppe mit fast identischer Besetzung) verpasste Tamy seinen Sessionspielern auch diesmal zum Teil kuriose Fakenamen. So wurde aus Vokalist Peter Charles Green abermals Peter Lee Sterling, der "Master of Keys" Alan Hawkshaw bekam den klangvollen Namen Jeremy Eagles, Gittarist Alan Parker nannte sich Andrew Balman und Bassspieler Herbie Flowers mutierte zu Jackson Primrose. Drummer Clem Cattini bewies Humor und trommelte unter keinem geringeren Namen als Rupert Baer. Rein soundtechnisch wollte Shel Tamy "Rumplestiltskin" als Hardrock-Band im Stile von Led Zeppelin und Status Quo ansiedeln. Manche Fans dieser Musikgattung sind der Meinung, dass "Rumplestiltskin" gerade letztere Gruppe musikalisch um Meilen übertraf. Das an sich nur mittelprächtige Songmaterial reichte jedoch - ähnlich wie bereits bei "Hungry Wolf" - nicht zu einem Hit. Im Gegensatz zu letztgenanntem Album benutzte Alan in "Rumplestiltskin" bei den meisten Stücken ein Fender Rhodes Piano. Seine Hammond ist demnach zwar nur spärlich zu hören. Dafür ist jedoch der nach dem Albumtitel benannte Track "Rumplestiltskin" eine absolute Killer-Nummer! Ein sakrales Orgel-Intro gefolgt von einem groovigen Parker Riff at its best! Wirklich jeder der Jungs trumpft hier vollends auf, und sei es Hawkshaw und Parker in der Headline oder Flowers am Fundament. Vor allem Cattini verleiht mit seinen mitreißenden Percussions dem One-Chord-Piece erst die richtige Finesse.
"Rumplestiltskin" ist ein zeitgemäß rockiges Album, dass gut in die Ohren geht. So oder so dürfte es heute Kultstatus genießen.
1971 erschien die Nachfolgescheibe "Black Magician".

"Schwarzer Zauberer", das zweite Album von "Rumplestiltskin" und somit die Bestätigung durch das seitens der Zuhörer entgegengebrachte Wohlwollen der reinen Studioformation. Wobei es die Gruppe - das darf fairer Weise nicht unerwähnt bleiben - in einem Fall eines Live-Auftrittes in einem Club in Soho sogar vor die Tore der Studiofassade schaffte.
"Black Magician" ist nicht mehr ganz so Hardrock wie sein Vorgänger und spielt sich durch zumindest zwei Genres hindurch. So ist neben Rock auch eine gehörige Portion Gospel mit von der Partie. Leider ging aus den an sich routiniert und handwerklich perfekt eingespielten Kompositionen auch diesmal kein Chartstürmer hervor, so dass ganz ohne Hokus Pokus nach dieser Scheibe mit der Kombination Hawkshaw, Parker und Komparsen endgültig Schluss war. Fortan ging jeder der Studiomusiker wieder getrennten Wegen und Partituren nach.

Gerade das musikalische Lebenswerk Alan Hawkshaws, das mit Stand 2010 auch noch weiterhin anwächst, genießt uneingeschränkt positive Reputation. Hawkshaw ist Britaniens unangefochtener Rekord-Sessionspieler mit über 7000 Studioeinspielungen. Legendär wurde er Ende der 60er Jahre mit seiner Studioformation "The Mohawks", dessen Kulthit "The Champ" auch noch über 50 Jahre nach seinem Erscheinen stete Inspirationsquelle der unermüdlichen Hip Hop- bzw. Rap-Generation zu sein scheint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9fb732f4)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen