wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday wsv Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen2
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Highlights aus 60 Stunden mitgeschnitten Konzerten der Band in GB, NL und Irland im Herbst 1967, veröffentlichte John Mayall Anfang 1968 eine Doppel-LP (die beiden LP's lagen luxuriös in einer Kassette mit Klappdeckel und Goldschrift sowie einem Beiblatt, in dem John Mayall das Album erläuterte). Es war nicht nur ein reines Live-Album, sondern wie der Titel sagt, eine Art Tagebuch einer Band auf Tour. Veröffentlicht wurden bis zu 12 Minuten lange Titel, die sich abwechseln mit Ausschnitten von Interviews Mayalls und Keef Hartley. Dazwischen werden eingeblendet kurze Gitarren-Sequenzen, bei denen Mick Taylor sein Können zeigt. Da wünscht man sich , dass die ganzen Titel veröffentlicht wurden. Aber das Konzept des Albums war für die Zeit der 60er Jahre sicherlich interessant und innovativ.

Leider ließ die damalige Aufnahmequalität ziemlich zu wünschen übrig, wobei selbst John Mayall schrieb, dass es sich bei den Aufnahmen um
keine "technical masterpieces" handelte, aber er sie für so interessant hielt, um sie zu veröffentlichen. Die Qualität der CD aus 2007 ist sicherlich besser, wenn man sie mit den alten LP's vergleicht. Dennoch darf man keinen wirklich erstklassigen Sound erwarten. Bei rd. 60 Stunden Konzertmaterial wäre es hier auch nett gewesen, wenn John Mayall weitere Titel gesichtet und veröffentlicht hätte. Das macht bei einer Wiederveröffentlichung eines alten Albums natürlich mehr Mühe und Arbeit, liegt aber heute im Trend der Zeit, wie viele andere Wiederveröffentlichungen in Form von Deluxe-Editionen zeigen. Trotzdem eine kaufenswerte CD, wenn man die Musik John Mayall's Bluesbreakers aus der Zeit der späten 60er Jahre mag. Von mir "Drei 1/2 Sterne".
22 Kommentare6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2015
Bei diesem Album handelt es sich um eine ungewöhnliche Veröffentlichung. Es ist dem Albumtitel nach, das Tagebuch über eine Tour mit der Band. Ich würde es als eine Tour-Dokumentation bezeichnen. Man hört Livemusik und zwischendrin Interviewschnipsel. Das gefällt sicherlich nicht jedem. Wer beim Kauf dieses Albums ein Livekonzert erwartet, wird vielleicht enttäuscht sein. Ich bin aber begeistert. Livekonzerte - auch von John Mayall - habe ich einige. Das hier ist schon besonders. An einer Stelle - so interpretiere ich das jedenfalls - höre ich, wie John Mayall auf der Bühne Michael (Mick) Taylor den Fans vorstellt und ihn ermutigt nach vorne zu kommen, es sei seine Chance. Mick Taylor war noch sehr jung. Er wurde erst nach seinem anschließenden Wechsel zu den Rolling Stones bekannt. Man hört hier Keef Hartley, John Hiseman und Dick Heckstall-Smith (beide später bei Colosseum). Es ist spannend hier zuzuhören. Die Musik ist zum großen Teil toll. Fürchterlich ist allerdings "God save the Queen". Das klingt grauenhaft schräg. War wohl lustig gemeint, naja ... . Die Klangqualität ist durchaus gut. Ich kann dieses Album Blues- und Mayall-Fans sehr empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
17,99 €
17,99 €
8,99 €