Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine angloamerikanische Blüte in voller Pracht...
...das ist -Greenfingers-. Im Jahr 2000 produziert und irgendwie an Freund und Feind vorbei gegangen. Ein Segen, dass Joel Hershmans Film jetzt auf DVD zu sehen ist, denn: Ein "früher" Clive Owen gepaart mit Helen Mirren, einer wunderbaren Geschichte und einer Schauspielcrew, die scheinbar große Freude an ihrer Arbeit hatte, wer würde darauf schon gern...
Veröffentlicht am 14. Februar 2008 von Thomas Knackstedt

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gut
tiefgründig, teilweise sehr sensibel erzählt, gegen ende des films leider etwas flach. insgesamt aber ein sich lohnender film, der zum lachen aber auch zum nachdenken anregt.
Veröffentlicht am 19. November 2009 von Torsten Schoepe


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine angloamerikanische Blüte in voller Pracht..., 14. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Greenfingers (DVD)
...das ist -Greenfingers-. Im Jahr 2000 produziert und irgendwie an Freund und Feind vorbei gegangen. Ein Segen, dass Joel Hershmans Film jetzt auf DVD zu sehen ist, denn: Ein "früher" Clive Owen gepaart mit Helen Mirren, einer wunderbaren Geschichte und einer Schauspielcrew, die scheinbar große Freude an ihrer Arbeit hatte, wer würde darauf schon gern verzichten?

Collin(Clive Owen) sitzt im Knast. Er ist ein übellauniger Bursche, der mit anderen Häftlingen nichts zu tun haben will. Als er eines Tages in den offenen Strafvollzug verlegt wird, ist er damit nicht einverstanden. In der neuen Anstalt sollen die Häftlinge auf das Leben in Freiheit vorbereitet werden, aber auch daran findet Collin zunächst keinen Gefallen. Als sein Mithäftling Fergus, ein alter, sehr kranker Mann, Collin ein paar Blumensamen schenkt, stellt sich plötzlich heraus, dass Collin einen "grünen Daumen" hat. Damit beginnt ein einzigartiges Projekt, in dessen Verlauf sogar noch die berühmte Gartenjournalistin Georgina Woodhouse(wunderbar: Helen Mirren), mit einsteigt. Die Häftlinge sollen einen Garten anlegen und schaffen es damit fast in die Gartenschau nach Hamptoncourt, wenn...ja wenn...das sollten sie sich dann doch lieber selbst anschauen. Sie verpassen etwas, wenn sie das nicht tun.

-Greenfingers- ist eines dieser kleinen Filmjuwele, die immer wieder einmal die großen Produktionsstätten verlassen. Die Story soll auf einer wahren Begebenheit beruhen, unglaublich, aber vielleicht doch wahr. Clive Owen war im Produktionsjahr 2000 noch kein umjubelter Star, aber er zeigt schon hier, dass er zu höherem berufen ist. Helen Mirren besetzt Georgina Woodhouse schräg und very british. Als Zugabe für einen unterhaltsamen, intelligent gemachten Film gibt es einen Soundtrack, der sich mit den Sterophonics, Sting, Tears for fears und Bruce Springsteen nahtlos in eine perfekt gelungene Produktion einreiht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Manchmal liegt in der Ruhe die Würze, 12. Mai 2006
Und das trifft in diesem Fall absolut zu. Ein völlig im Wirrwarr der Blockbuster untergegangener Film, mit einem göttlichen Clive Owen.

Hier wird ein Gefängnis der besonderen Art präsentiert. Offener Strafvollzug, sozusagen. Keine trennenden Mauern und Sicherheitsvorkehrungen, Arbeit die nach eigenem Geschmack gewählt werden kann und ein erstaunlicher Umgangston.

Doch dann tritt Colin Briggs (Clive Owen) in Aktion. Ablehnend, teils sogar völlig gleichgültig seinem eigenen Schicksal gegenüber, wird er in dieses merkwürdige Gefängnis versetzt. Durch den älteren Mitgefangenen Ferbus und ein für sein weiteres Leben entscheidendes Geschenk zu Weihnachten änderst sich alles. Er beginnt sich zu öffnen, findet einen Sinn in seinem Leben und lernt eine junge Frau kennen die ihn trotz seiner Vorgeschichte als den Menschen akzeptiert der er eigentlich ist. Feinfühlig und ohne jede Aggression.

Und genau das kann man über den gesamten Film sagen. Feinfühlig und einschmeichelnd erobert er mit jeder Minute mehr das Herz des Zuschauers. Die geradezu herrlich trockene Verfilmung entbehrt jeglichen Hollywoodkitschs und vermag gerade durch diese Drehweise zu überzeugen. Keine unnötigen Klischees, kein liebestolles Geschwätz, kein künstliches drücken auf die Tränendrüse. Und doch...man schwelgt in Gefühlen, leidet mit und schüttelt manches mal verwundert den Kopf. Zurück bleibt man in nachdenklicher, aber keineswegs negativer Stimmung. Voller Emotionen versetzt man sich automatisch in die einzelnen Charaktere und lernt manche Schwäche verstehen.

Immer wieder ziehe ich die DVD aus dem Regal und versinke für genußvolle 90 Minuten in dem Leben eines Menschen der es wert ist kennen- und liebengelernt zu werden.

Besonderes Lob gebührt dem Regisseur Joel Hershman für seine fantastische Verfilmung und natürlich Clive Owen, der in gewohnter Manier überragend sein Können zur Schau trägt ohne dabei daraus eine Show zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Manchmal liegt in der Ruhe die Würze, 31. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Greenfingers (DVD)
Und das trifft in diesem Fall absolut zu. Ein völlig im Wirrwarr der Blockbuster untergegangener Film, mit einem göttlichen Clive Owen.
Hier wird ein Gefängnis der besonderen Art präsentiert. Offener Strafvollzug, sozusagen. Keine trennenden Mauern und Sicherheitsvorkehrungen, Arbeit die nach eigenem Geschmack gewählt werden kann und ein erstaunlicher Umgangston.
Doch dann tritt Colin Briggs (Clive Owen) in Aktion. Ablehnend, teils sogar völlig gleichgültig seinem eigenen Schicksal gegenüber, wird er in dieses merkwürdige Gefängnis versetzt. Durch den älteren Mitgefangenen Ferbus und ein für sein weiteres Leben entscheidendes Geschenk zu Weihnachten änderst sich alles. Er beginnt sich zu öffnen, findet einen Sinn in seinem Leben und lernt eine junge Frau kennen die ihn trotz seiner Vorgeschichte als den Menschen akzeptiert der er eigentlich ist. Feinfühlig und ohne jede Aggression.
Und genau das kann man über den gesamten Film sagen. Feinfühlig und einschmeichelnd erobert er mit jeder Minute mehr das Herz des Zuschauers. Die geradezu herrlich trockene Verfilmung entbehrt jeglichen Hollywoodkitschs und vermag gerade durch diese Drehweise zu überzeugen. Keine unnötigen Klischees, kein liebestolles Geschwätz, kein künstliches drücken auf die Tränendrüse. Und doch...man schwelgt in Gefühlen, leidet mit und schüttelt manches mal verwundert den Kopf. Zurück bleibt man in nachdenklicher, aber keineswegs negativer Stimmung. Voller Emotionen versetzt man sich automatisch in die einzelnen Charaktere und lernt manche Schwäche verstehen.
Immer wieder ziehe ich die DVD aus dem Regal und versinke für genußvolle 90 Minuten in dem Leben eines Menschen der es wert ist kennen- und liebengelernt zu werden.
Besonderes Lob gebührt dem Regisseur Joel Hershman für seine fantastische Verfilmung und natürlich Clive Owen, der in gewohnter Manier überragend sein Können zur Schau trägt ohne dabei daraus eine Show zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebevolle Feel-good-Komödie, 20. Februar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Greenfingers (DVD)
Colin wird zu seinem Verdruß in den offenen Strafvollzug in das Edgefield Gefängnis versetzt. Nach 15 jähriger Haft im geschlossenen Strafvollzug ist für Colin hier alles fremd. Der liebe, kauzige alte Zimmernachbar Fergus, der nette Gefängnisdirektor und natürlich die freie Auswahl eines Jobs.

Colin will von all dem nichts wissen, glaubt er doch für sein Vergehen die härteste Strafe verdient zu haben.
Aber es kommt natürlich alle anders. Ein paar Veilchen-Saamen und Colin's unerwarteter grüner Daumen bringen den Gefängnisdirektor Hodge auf den Plan einen schönen Gefängnisgarten anzulegen.
Schon bald erregt das Garten-Projekt Aufmerksamtkeit. Garten-Expertin Georgina Woodhouse nimmt die "Garten"-Sträflinge unter ihre Fittiche und es geht sogar bis zur alljährlichen Blumen Show im königlichen Palast. Für Colin eröffnet sich eine ungeahnte Zukunft und er findet sogar die Liebe.

Was sich vielleich erstmal recht kitschig anhören mag entpuppt sich als wunderschöne, liebevolle, ruhige und nicht zu Unrecht als Feel-good-Komodie bezeichnete Geschichte mit ganz wunderbaren Darstellern (Clive Owen und Helen Mirren muß man besonders hervorheben) und viel Weisheit im Inhalt.

Und, die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit. Die Welt ist also doch noch nicht so schlecht;-)))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Clive Owen einmal ganz anders, 4. November 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Greenfingers (DVD)
Ich (heute 46) gehöre zu den Liebhabern von Filmen, in denen Genere-Stars einmal ausbrechen und bewusst eine andere Rolle spielen. Clive Owen ist das glaubhaft und gut gelungen in diesem schönen "Feelgood"-Movie aus England. Eine plausible Geschichte um eine Gefängnisgärtnerei spielt auf z. T. unterschiedlichen Gefühlsebenen. Nicht alle dieser Ebenen werden gleich gut cineastisch umgesetzt resp. gleich gut und gleich tief beleuchtet, aber dort wo es um Herzschmerz und etwas Romantik geht, ist er perfekt. Helen Mirren spielt auch mit und verleiht dem Film ebenfalls Raffinesse und entspr. Würze. Nein, es ist deshalb aber noch kein "Rosamunde Pilcher" (o. ä.) Film. Sonst könnt' ich ihn nicht wirklich empfehlen. Also Männer, die unter Euch, die ihr Euren Frauen 'mal einen schönen Film besorgen wollt, den ihr gemeinsam anschauen wollt um beispielsweise einen schönen ruhigen DVD-Abend zu geniessen, nehmt den. Romantisch veranlagte Frauen (die, die ich kennenlernen durfte) mochten alle diesen Film. Und.. auch wir Männer kommen dabei nicht zu kurz.. Der Film ist nicht kitschig. Na ja, fast nicht. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Filmperle abseits des Mainstream, 22. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Greenfingers (DVD)
Die Geschichte der Greenfinges ist schnell erzählt:
Ein übellauniger Häftling kommt kurz vor Ende der Haftzeit in den offenen Strafvollzug. Durch seinen
Mitgefangenen Fergus entdeckt er seine Liebe zur Gärtnerei. Schließlich wird auch die berühmte Georgina
Woodhouse auf das Gartenbauprojekt im Gefängnis aufmerksam und die Sträflinge schaffen es schließlich bis zur großen Gartenschau nach Hampton Court....

Zugegeben: Legt man bei diesem Film realistische Maßstäbe an tauchen gewisse Zweifel auf ob die Gärtnerei dem offenen Strafvollzug wirklich zuträglich ist. Aber das spielt nun wirklich keine Rolle. Erzählt wird eine warmherzige Geschiche abseits des Mainstream voller Herz und Gefühl.

Großartig sind die Hauptrollen mit Clive Owens und Helen Mirren besetzt. Ich kann diesen Film nur wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gut, 19. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Greenfingers (DVD)
tiefgründig, teilweise sehr sensibel erzählt, gegen ende des films leider etwas flach. insgesamt aber ein sich lohnender film, der zum lachen aber auch zum nachdenken anregt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gelungene Tragikomödie, jedoch nur für das TV..., 18. September 2011
Von 
Josephine Sterner "Bücher-Liebhaberin" (Hillershausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Greenfingers (DVD)
Der Häftling Colin wird vom geschlossenen in den offenen Vollzug verlegt. Dort soll er zunächst für die Gebäudereinigung zuständig sein, doch dies behagt ihm nicht. Er wird gemeinsam mit seinen Mithäftlingen Fergus, Hodge, Tony und Raw für gärtnerische Tätigkeiten eingesetzt. Dort entdeckt er die Liebe zu Blumen und freut sich schon auf den bevorstehenden Wettbewerb in Hampton Court. Seine Träume scheinen jedoch auf einen Schlag ausradiert zu werden...

Die Charaktere des Films scheinen sympathisch und realistisch für den Zuschauer, denn die Liebe zur Botanik, die hier als Hauptthema genommen wird, tut sich tatsächlich äußerst gut hervor in ihrer Umsetzung. Sieht man diesen Film, wird man vermutlich auch Pflanzen und Blumen liebgewinnen und ebenfalls einen kleinen Garten haben wollen, mit dem man sich beschäftigt, insofern haben die Macher dieses kleinen Streifens ihr Ziel zur Wirkung erreicht. Als nicht so sehr lobenswert könnte man die Filmmusik bezeichnen, denn diese rockigen Sequenzen scheinen oftmals zu stören und etwas unpassend gegenüber so einem liebevoll gestalteten Film zu wirken. Weiterhin sind die Handlung und die Dialoge darin nicht so weit ausgebaut, dass man sagen könnte, dass dieser Film das Niveau eines Kinofilms erreicht, insofern kommt auch die billige Produktion deutlich hervor, die allenfalls für das TV noch gut genug ist. Es ist also schade, dass diesem Streifen all diese negativen Komponenten anzudichten sind, wobei er eigentlich viel dramatischer hätte gestaltet werden können, doch es sollte wahrscheinlich teils als Komödie teils als tragisches Werk punkten. Fazit: Man muss diesen Film nicht gesehen haben...

~Bücher-Liebhaberin~
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In der Ruhe liegt die Kraft, 14. Januar 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Greenfingers (DVD)
Habe den Film gerade im TV gesehen und kann mich ärgern, dass ich ihn nicht aufgenommen habe, nun werde ich den Film als DVD kaufen. Ein Film ohne Aktion, ohne rasante Bildwechsel, einfach zum Entspannen und um die Seele baumeln zu lassen, wenigstens für einen Moment.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KEINE FEATURES ?? Nö., 23. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Greenfingers (DVD)
Ich kann mich den anderen Rezensenten nur anschließen: Eine wunderbare Geschichte, wunderbar inszeniert mit wunderbaren Schauspielern!

Wer allerdings Hintergrundinformationen wie Interviews, Outtakes, Behind the scenes oder Trailer liebt, wird enttäuscht sein - da ist absolut gar nix drauf!

Aber wer will nach einem so grandiosen Film noch so profanes Zeug sehen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Greenfingers
Greenfingers von Clive Owen (DVD - 2007)
EUR 9,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen