Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen {~~}==# Rundum HILARY - Ausschnitte aus HILARY HAHNS frühesten Einspielungen. HILARY essentiell ..., 4. Oktober 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Essential Hilary Hahn (Audio CD)
Vor allem denjenigen, die HILARY HAHNS Aufnahmen bisher noch nicht kannten, die sich dafür aber interessieren, sei diese CD-Zusammenstellung der wichtigsten frühen Einspielungen dieser sehr bewundernswerten und herausragenden jungen Geigerin empfohlen. Diese CD ist selbst denjenigen zu empfehlen, die bereits im Besitz aller Aufnahmen von HILARY HAHN sind, da hier nämlich ein sehr abwechslungsreicher Querschnitt durch HILARY HAHNS Violinerepertoire auf zwei CDs präsentiert wird.

Zu den CD-Ausschnitten im Einzelnen (ausführliche Rezensionen habe ich ja bereits zu den einzelnen CDs verfasst) sei hier kurz zusammengefasst:

BACH solo: Als 16-jähriger "Teenager" nahm HILARY HAHN diese Solosonate und die beiden Partiten 1997 auf, wobei sie bereits in so jungen Jahren eine bemerkenswerte Interpretationsreife erlangte. Dabei beherrscht HILARY HAHN die ausgewählten Werke technisch wie interpretatorisch einwandfrei. Ihr Violinton ist dabei klar und fein strukturiert und voller Energie, sie überträgt uns die Spannungen und Vibrationen der Stücke in beängstigender Präzision und Intonationsreinheit, wobei HILARY HAHN (schon damals) jedes unnötige Überbetonen und überflüssige Schnörkeleien und Ausformungen vermied - und falsche Töne hörte man von ihr auch bereits bei dieser Debütaufnahme nicht! Fünf Sterne gibt es also allein schon dafür, dass HILARY HAHN den Mut hatte, so früh bereits diese Aufnahme zu machen - von derartiger Qualität und Präzision! Also kann man sagen, dieses Debütalbum ist quasi ein "Urknall des HILARY'schen Geigenuniversums".

BARBER und MEYER: Mit dem EDGAR-MEYER-Violinkonzert entstand im Auftrag von HILARY HAHN ein wunderbares Konzert für die damals 20-jährige HILARY HAHN und sie war die erste, die es je spielte, uraufführte und aufzeichnete. Auch in dieser Aufnahme war HILARY HAHNS Violinspiel bereits technisch wie interpretatorisch so ausgereift wie heute (wobei es sich sicher noch weiter entwickelt hat!). (Auch in Zukunft wird es wohl wieder ein Konzert geben, das für HILARY HAHN komponiert wird!) Mit den beiden Violinkonzerten von SAMUEL BARBER und EDGAR MEYER ist HILARY HAHN jedenfalls eine vorzügliche CD-ZUSAMMENSTELLUNG gelungen. Das dreisätzige Violinkonzert von SAMUEL BARBER empfinde ich als besonders tiefgründig und ausdrucksstark, es ist sehr stimmungsvoll und es entfaltet eine monumentale Wirkung, wobei HILARY HAHN es mit ihrer 1864er-VUILLAUME-Geige ohne jede Übertreibung in ihren gewohnt unverkennbaren, wunderbaren und prächtigen Klangfarben färbt, in exzellenter Harmonie mit dem Orchester und Dirigenten. Das zweisätzige Violinkonzert von EDGAR MEYER ist von ständigen Spannungen getragen, die sich im Verlaufe des Konzertes mehr und mehr verstärken. Dabei fängt HILARY HAHN mit ihrem sehr feinen und beseelten Violinspiel diese Spannungen auf und führt sie fort oder federt diese so zart ab, so dass auch bei diesem Konzert eine äußerst variantenreiche Interpretation entsteht, die dadurch eine Vielschichtigkeit und äußerst wechselhafte Stimmungen und Emotionen schafft, wie z. B. in den besonders schwermütigen und tiefgründigen Passagen, die deutlich den Charakter dieses sehr besonderen Konzerts prägen oder hervorheben. In den technisch höchst anspruchsvollen Passagen, die MEYER für sie komponiert hat, kommt HILARY HAHNS überwältigende technische Beherrschung ihres Instruments voll zum Tagen und ihr Spiel ist tadellos wie immer, es ist sehr beherzt, dezent und schön gefärbt, warm und es ist wie üblich von ihrer glasklaren Intonation geprägt.

BRAHMS und STRAVINSKY: Auch mit der Einspielung dieser beiden Werke der Violinliteratur schafft es HILARY HAHN sehr gekonnt und in der Rein(st)heit ihrer Intonation, dem Zuhörer ein Gefühl von Ernsthaftigkeit und Dramaturgie zu vermitteln, sie interpretiert sehr einfühlsam, an einigen Stellen sehr dezent und schlank in ihrem Ton, dann wieder führt sie den Hörer mit großer Klarheit und Brillanz an den Notentext heran, an anderen Stellen tritt ihre zarte Violinstimme mit ihren dezenten, feinfühligen Nuancen und Tonfärbungen für kurze Augenblicke in den Orchesterhintergrund, aus dem sie dann wieder sehr energiegeladen hervortritt. Aus HILARY HAHNS sehr harmonischem Zusammenspiel mit dem Orchester und Dirigenten entsteht so insgesamt eine sehr beseelte, ernsthafte Interpretation, wobei ihr in diesen beiden Werken eine technisch und interpretatorisch sehr reife Leistung gelungen ist. Und wie immer ist HILARY HAHNS Violinton von ihrem besonders eigenen, sehr schön gefärbten, dezenten Vibrato gestaltet, an dem sich stets IHR Violinspiel wunderbar erkennen lässt!

MENDELSSOHN und SHOSTAKOVICH: HILARY HAHN ergründet diese beiden Konzerte mit tiefgründiger Ernsthaftigkeit und verbindet damit ein besonders dramaturgisch ergriffenes und beseeltes Violinspiel in bestechender Klarheit - dies ist die wohl bisher meines Erachtens ernsthafteste Einspielung HILARY HAHNS. Trotz aller Dramaturgie und Ernsthaftigkeit, die in diesen beiden Einspielungen von HILARY HAHN enthalten sind, klingt HILARY HAHNS Violinspiel sehr schön und es ist von einer sehr "dunklen" Tonfärbung und Dramatik durchdrungen und von einer ernsthaften Beseeltheit, die den Zuhörer ergreifend packt und ihn mitreißt. In anderen Passagen dieser Konzerte tritt an die Stelle von Dramaturgie und ergreifender Ernsthaftigkeit fidele Lebendigkeit und Heiterkeit, die HILARY HAHN ebenso schön wie in vollendeter Perfektion dem Zuhörer vermittelt. Diese Aufnahme der FELIX-MENDELSSOHN- und DIMITRI-SHOSTAKOVICH-Violinkonzerte von HILARY HAHN ist für mich eine ihrer ganz besonders hervorzuhebenden und bemerkenswerten Aufnahmen, da HILARY HAHN hier in ihrer Interpretation auch die dramatische und sehr düster gefärbte Seite ihres Instrumentes und ihrer eigenen Musikalität zu erkennen gibt und darf daher als leuchtendes Beispiel ihrer geigerisch-virtuosen und künstlerischen Fähigkeiten herangezogen werden, Dramaturgie und Ernsthaftigkeit gepaart mit einer düsteren Beseeltheit auf ihrer Geige in einer derart tiefgründigen Weise vorzutragen.

BEETHOVEN und BERNSTEIN: HILARY HAHN liefert uns mit ihrer sehr frühen Einspielung des BEETHOVEN-Violinkonzerts eine sehr einfühlsame, ausgereifte und sehr fein nuancierte Interpretation deren Charme einen sofort mitreißt. Dabei ist es kaum glauben, dass die damals etwa 20 Jahre junge Geigerin HILARY HAHN eine derartige Interpretationstiefe erreicht; ihr Violinspiel ist, meine ich, von besonderer äußerer und innerer Schönheit und Brillanz in ihrer gewohnt präzisen Intonation. Mit großer Eleganz und mit ihrem durchweg dezent feinen und schlanken Vibrato, das ihr graziöses Violinspiel unverkennbar und herausstechend schön erhellt, färbt sie die Töne. Ihr Zusammenspiel mit dem Orchester und Dirigenten ist in wunderbarer musikalisch-harmonischer, man möchte meinen in lyrischer Einheit gestaltet. Dies gilt sowohl für das BEETHOVEN-Violinkonzert als auch für die BERNSTEIN-Serenade. Geigerisches Können auf höchster musikalischer und technischer Ebene!

Insgesamt gebe ich also meine besten Empfehlungen für diese großartigen CD-Einspielungen von HILARY HAHN und zum Kauf dieser CD-Kollektion für alle, die an HILARY HAHNS Einspielungen ohnehin interessiert sind und gerne einmal in Auszüge davon reinhören möchten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Essential Hilary Hahn
The Essential Hilary Hahn von Hilary Hahn (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen