Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weltklasse...
... Stimme, tolle Songs und absolut schöne Songauswahl.
Von Sara Bareilles habe ich im Internet gehört. Fand "Love Song" ganz okay, nicht so herausstechend wie andere Songs auf ihrem Album. War halt sehr poppig und kommerziell.
Trotzdem kam der Entschluss wenigstens mal in das Album reinzuhören. Und dann war ich doch recht schnell...
Veröffentlicht am 19. August 2008 von Astrid Rothe

versus
3.0 von 5 Sternen A Few Great Songs
When Sara Bareilles is good she's very, very good. The quality of "Love song" alone is worth the price of the album. Her voice is reminiscent of many great soul singers, Dusty Springfield for one. But she definitely has her own unique style. Her voice and style can make an uninspiring song worth listening to. There are several tracks on this album which seem to lack...
Veröffentlicht am 20. Oktober 2011 von Jennifer Wells


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weltklasse..., 19. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Little Voice (Audio CD)
... Stimme, tolle Songs und absolut schöne Songauswahl.
Von Sara Bareilles habe ich im Internet gehört. Fand "Love Song" ganz okay, nicht so herausstechend wie andere Songs auf ihrem Album. War halt sehr poppig und kommerziell.
Trotzdem kam der Entschluss wenigstens mal in das Album reinzuhören. Und dann war ich doch recht schnell überzeugt.
Gerade "Vegas" - schön souliger Rythmus, tolle Stimmlage - hat mich überzeugt. Aber auch "Fairytale", "Love on the Rocks" und "City" stechen für mich am meisten heraus. Gefallen mir am Besten.
Für Liebhaber der auch etwas leiseren, anspruchsvollen Töne, die aber auch mal nen schnelleren Rythmus und Pop gut finden, ist das Album sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So schreibt man Songs!, 24. April 2008
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Little Voice (Audio CD)
Weibliche Singasongwriter gibt es ja zu Hauf, und seit von Carole King Anfang der 70er Jahre dieses Genre intensiv beackert wurde, gab es immer wieder beachtliche Talente, auch mit großem Hitpotential und vor allem seit den späten 90ern wurden diese Damen auch immer jünger. Dass das nicht immer ein Vorteil war zeigte sich nach einigen vielversprechenden Debutalben aber oft bei den Nachfolgewerken (siehe Norah Jones od. Alicia Keys). Der neuste Zuwachs in dieser Riege ist nun Sara Bareilles die auch mit einem sehr vielversprechenden Album an den Start geht. Der große Unterschied zu ihren Mitbewerberinnen liegt nun aber darin, daß Sie Erstling nicht nur völlig ohne Album Füller auskommt, sondern daß diese Songs auch voll von hinreißenden Melodien und Hooks sind. Wirklich beeindruckend ist vor allem die Leichtigkeit und Unbeschwertheit mit der diese Songs transportiert werden, und das ohne je seicht oder oberflächlich zu wirken.
Umso bemerkenswerter ist diese Tatsache weil angeblich fast ein Jahr im Studio an den Arrangements zu den Songs getüftelt wurde. Man muß hier schon sehr weit in der Musikgeschichte zurückgehen um ein ähnlich konsistentes und qualitativ so hochwertiges Debut zu finden ('Tapestry', oder 'Cold Spring Harbor' z.Bsp.). 'Love Song' ist der potentielle Hit, der perfekt ins Mainstream Radioformat paßt, für den sich aber auch Sender á la FM4 nicht zu gut sein sollten, aber das Schöne an diesem Album ist, daß es noch jede Menge anderer Songs gibt, die Hitpotential haben, ohne je die feine aber heikle Grenze zw. anspruchsvollem songwriting und Kommerz zu überschreiten. Eine CD auf jeden Fall, die man immer wieder gerne hört, weil sie auch zeitlos produziert wurde und trotz der Herumtüftelei bei den Arrangements nicht aufgesetzt wirkt und Bareilles Hauptinstrument, das Klavier immer in den Vordergrund stellt. Sie ist keine Fiona Apple, oder Tori Amos (bezogen auf den künstlerischen Anspruch), aber Sie versteht es perfekt leichte Kost zu servieren, auf die man immer wieder gerne zurückgreift.
Bleibt nur zu Hoffen, daß Frau Bareilles bei ihren Nachfolgewerken nicht so schnell die Luft ausgeht, denn wir würden gerne mehr Alben in dieser Qualität hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Liebhaber, 9. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Little Voice (Audio CD)
Ich war auf Sara Bareilles über die Amazon-Empfehlungen gestoßen. Zunächst hatte mir die Musik auch gefallen, aber sie hatte mich nicht wirklich mitgenommen. Ich war davon ausgegangen, dass sie das Schicksal einer soliden Popscheibe erhält: alle paar Monate mal aus dem Regal genommen und nebenher angehört. Nach dem zweiten Mal Hören fiel mir dann aber langsam die Varianz in diesem Stück Pop aus. Nicht weichen die Instrumenten vom Normal-Pop ab - insbesondere das Klavier ist zwar nicht absolut dominierend aber doch deutlich im Vordergrund. Auch die Einflüsse anderer Musikstile sind abwechslungsreich und sehr gelungen (wobei die Tendenz zum Jazzigen geht). So ist Sara bei mir inzwischen zur Dauerscheibe avanciert, die ich nur empfehlen kann.

Fazit daher:
Wer Gelegenheits- und Nebenherhörer ist, wird mit der Scheibe nette Unterhaltung finden aber vermutlich nichts, was er nicht schon aus seinem Musikschrank kennt. Wer sich mehr auf die Musik einlässt und wirklich hinhört, wird abwechslungsreiche und pointierte Musik finden, die er lange genießen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fulminantes Debütalbum! Für Fans von Fiona Apple, Tori Amos, Vanessa Carlton und Co., 22. März 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Little Voice (Audio CD)
Nach Tori Amos, Fiona Apple, Vanessa Carlton, Chantal Kreviazuk und Nerina Pallot präsentiert uns nun Sara Bareilles melodiösen und höchst abwechslungsreichen Piano-Pop-Rock, der es in sich hat. In jedem Track steckt Herzblut drin!
Die erste Single "Love song" ist in den Staaten bereits ein großer Hit und sticht sehr aus der von Hip Hop dominierten Chartlandschaft heraus. Der Song verfügt über einen sehr originellen und gleichzeitig tiefsinnigen Text. Die Melodie entwickelt sich zudem sehr schnell zu einem waschechten Ohrwurm. Der Song groovt von Beginn an mit seinem treibenden Piano-Intro, in das schließlich Schlagzeug und Gitarre einfallen. Und dazu kommt noch Saras mal verletzlicher und dann wieder sehr selbstbewusst und nachdrücklich klingender Gesang.
Bareilles weiß in allen 12 Tracks ihre Stimme sehr vielseitig einzusetzen und klingt teilweise etwas wie Fiona Apple. In "Vegas" singt sie zunächst sehr lasziv und sanft, nur um im nächsten Moment noch eine Prise Rock draufzusetzen. Das Stück ist meiner Meinung nach ebenso mitreißend wie der erste Track, wenn auch sehr viel gemächlicher und zurückgenommener. Hier wie in allen anderen Tracks wechseln sich die Songstrukturen gekonnt ab und erinnern in Ansätzen an die letzten Alben der Amos oder der besagten Fiona Apple. Das mag u.a. auch daran liegen, dass z.B. mit dem Schlagzeuger Matt Chamberlain die selben Leute mit an Bord geholt wurden, die schon Amos und Apple erfolgreich unterstützten.
Nach letzterer klingt vor allem der nächste Track "Bottle it up" sowie "Come round soon", die beide zwischen Rhytmus-lastigen Strophen und melodiösem Refrain wechseln. Bei "Come round soon" überrascht Sara vor allem gen Ende mit ihrem sehr kräftigen Organ. Auf "One sweet love" klingt Bareilles dagegen sehr stark nach Chantal Kreviazuk mit ihrem rauchigen Gesang. Mit "Morningside" präsentiert Bareilles nach "Love song" einen weiteren sehr groovigen und Radio-freundlichen Track, der frech und positiv daher kommt. Einfach klasse! Bei "Between the lines" handelt es sich dann um die erste Ballade. Wunderschön mit dem Piano eingeleitet, singt Bareilles die erste Strophe bevor das Schlagzeug und Gitarre einsetzen. Der Gesang jagte mir zudem sofort einen Schauer über den Rücken. Dergleichen passiert mir nicht sehr oft! Das Lied "Love on the rocks" kommt sehr funkig daher und verfügt über einen gemächlichen Rhythmus. Der Track könnte auch von Nikka Costa oder Joss Stone stammen. Der Refrain klingt wunderbar sommerlich. "City" ist dann die nächste langsame Nummer. Sie setzt wieder mit sanftem Piano und Saras Gesang ein. Erst ab dem ersten Refrain gesellt sich wieder ein Beat dazu - und auch diesmal begeistert der Song mit viel Potenzial für Schüttler, die den Rücken runterwandern. Einfach toll! "Many the miles" ist dagegen eine sehr soulige legere Nummer mit lässigem Gesang, die einen sanft mitschunkeln lässt. Der 11. Track "Fairytale" hat vielleicht den lustigsten Text des Albums. Bareilles nimmt die Märchenfiguren Cinderella, Schneewittchen, Dornröschen und Rapunzel aufs Korn, die erst nach dem vermeintlichen "Happy End" feststellen wie viele Strapazen der Traumprinz doch mit sich bringen kann:

"The tall blonde lets out a cry of despair says, would have cut it myself if I knew men could climb hair. I'll have to find another tower somewhere and keep away from the windows."

Mit "Gravity" schließt Sara das Album mit einer erst ruhigen und nachdenklichen Note ab (nur das Piano, ein paar Streicher und ihre Stimme ), die sich dann im Mittelteil zu einem kurzen dramatischen Höhepunkt steigern. Inhaltlich geht es darum, sich aus einer Beziehung zu lösen, an die man wie an die Schwerkraft gebunden ist.

Fazit: Bareilles liefert mit ihrem Debüt ein durch und durch gelungenes Album ab, das viel Abwechslung bietet und ohne einen Ausfall auskommt. Ihre Stimme ist klasse, das Pianospiel auch und die Texte sind ganz im Stil der Singer-Songwriter kleine Geschichten zum Schmunzeln und Nachdenken.
Nach Nerina Pallots "Fires", Amos' "American doll posse", Apples "Extraordinary machine", Kreviazuks "Ghost stories" und Carltons "Heroes and thieves" erhält der Fan dieser Art von Musik ein weiteres kleines Juwel zum Immer-Wieder-Anhören!

Anspieltipps: "Love song", "Gravity", Vegas" u. "Morningside"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Poppige Ausnahmeerscheinung..., 28. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Little Voice (Audio CD)
...im hart umkämpften musikalischen Singer/Songwriting-Bereich; das ist Sara Bareilles für mich. Ihr Album -Little Voice- ist in diesem Genre mit Sicherheit ein Juwel. Genreübergreifend zwischem radiotauglicher Popmusik, einem gewaltigen Schuss Songwriting, einer Stimme, die jeden Ton trifft und einer instrumentalen Begleitung, die vom Streicher bis zum Piano alles umfasst, was gute Musik ausmacht. Dabei hat mich Bareilles Album erst nach und nach für sich eingenommen. Wenn man nach zwei Jahren bemerkt, dass man -Little Voice-, obwohl einen das beim ersten Hören nicht gleich vom Hocker haute, immer wieder mal in den CD-Player schiebt, dann ist es auch Zeit eine Rezension zum Album zu schreiben.

Die Pianistin aus Eureka, Kalifornien, wurde hier vor allem durch ihren -Love Song- bekannt. Der lief im Radio rauf und runter. Das es ganz nebenbei auch noch ein Album der Künstlerin gab, wurde fast übersehen. Natürlich ist der -Love Song- dort der Opener. Schon Lied Nr.2, -Vegas-, zeigt das Bareilles noch eine Menge mehr auf Tasche hat, als poppigen Rhytmusgesang. -Vegas- verströmt eine Menge Blues, eine Prise Jazz und eine äußerst variable Gesangsstimme. -One sweet love- ist Songwriting vom Allerfeinsten. Piano, Gitarre, eine wunderschöne Melodie; das ist wirklich überaus gelungen. -Morning Side- ist ebenfalls ein Song mit Hitpotential. Er funktioniert mit den gleichen Stilmitteln wie -Love Song-. Ziemlich sanft und clubmäßig kommt -Love on the Rocks- daher. Meine absoluten Lieblingssongs von Sara Bareilles folgen direkt aufeinander. -City- ist eine wunderbare Ballade. Eine schmal instrumentierte Geschichte mit Herzblut bis zum Anschlag. Direkt danach strömt -Many the miles- aus den Lautsprechern der Anlage. Für den Fall, dass es so etwas wie eine Seelenverwandschaft tatsächlich gibt, dann besteht sie zwischen Sara Bareilles und Marc Cohn, denn: -Many the miles- wäre ein würdiger Nachfolger von -Walking in Memphis- geworden. Mit -Gravity- klingt -Little Voice- ruhig, besinnlich und gefühlvoll aus.

-Little Voice- ist ein absolut stimmiges musikalisches Gesamtpaket. Wer auf Popmusik steht, die auch ein wenig nach Anspruch heischt, der wird -Little Voice- weder aus dem Kopf noch aus dem Player bekommen. Bei mir landet der Silberling immer wieder mal im Abspielgerät. Und das seit 2008. Das kann ich wahrlich nicht von all meinen Alben sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ersatzteile Vorwerk und Uhr, 1. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Little Voice (Audio CD)
Die Räder liessen sich schnell und einfach einbauen.
Tüten und Duftstäbe ok.
Uhr ist angenehm zu tragen und sieht am Handgelenk gut aus
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Little Voice Sara Bareilles, 18. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Little Voice (Audio CD)
Es braucht Zeit, bis man sich in ihren Stil reinhört. Wer sich diese aber nimmt, hört ein paar tolle Songs. Welche? Das ist jedem selber und seinem Geschmack überlassen! ;-))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schönes, vielseitiges Album, 12. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Little Voice (Audio CD)
Ein schönes, rundes Album mit abwechlungsreichen Songs. Vor allem die Instrumentierung ist gut gelungen. Sara Bareilles hat eine sehr angenehme Stimme und man kann die CD sehr schön im Hintergrund laufen lassen; gute-Laune-Musik, die ins Ohr geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen A Few Great Songs, 20. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Little Voice (Audio CD)
When Sara Bareilles is good she's very, very good. The quality of "Love song" alone is worth the price of the album. Her voice is reminiscent of many great soul singers, Dusty Springfield for one. But she definitely has her own unique style. Her voice and style can make an uninspiring song worth listening to. There are several tracks on this album which seem to lack something. However, I was very impressed by not only "Love Song" but also "Bottle it Up" and "Love on the Rocks" I would recommend this album for any Sara Bareilles fan.

Jennifer K. Lafferty
Author of Offbeat Love Stories and More
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen jeder song ein hit, 8. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Little Voice (Audio CD)
als ich love song das erste mal hörte,dachte ich mir nur wow....
mit spannung danach dann auf das album gewartet,und ich muss sagen..diese cd ist jeden cent wert..super schöne lieder...super stimme..kaufen!!!=)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Little Voice
Little Voice von Sara Bareilles (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen