Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Revolution statt Evolution
Hallo zusammen,

seit zwei Wochen bin ich im Besitz des Albums, wobei ich die Promo und die Finalen-Tracks als Mp3 schon Wochen vorher hatte.

Ich stelle vorab schon mal klar, dass alle Fans des alten, Chicane typischen Sounds eher enttäuscht werden. Bis auf zwei Tracks, welche leider sehr kurz geraten sind, bietet das Album eher Funky Dance/House...
Veröffentlicht am 10. August 2007 von Tobias Hornof

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vielleicht, vielleicht auch nicht
Die beiden ersten Chicane- Alben waren einfach die Chillout Klassiker schlechthin. Ein Lied treibender als das andere und siehe da, 7 Jahre nach der letzten Veröffentlichung fliegt uns so eine unvollständige Platte um die Ohren.

Hin- und hergeklaute Schlagzeugsamples, Ideendiebstahl auf ganzen Songpartien wie "U R Always" (Bent, Programmed To Love...)...
Veröffentlicht am 2. Februar 2009 von A. Scharf


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Revolution statt Evolution, 10. August 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Somersault (Audio CD)
Hallo zusammen,

seit zwei Wochen bin ich im Besitz des Albums, wobei ich die Promo und die Finalen-Tracks als Mp3 schon Wochen vorher hatte.

Ich stelle vorab schon mal klar, dass alle Fans des alten, Chicane typischen Sounds eher enttäuscht werden. Bis auf zwei Tracks, welche leider sehr kurz geraten sind, bietet das Album eher Funky Dance/House Nummern, welche eher die breite Masse anspricht bzw. ansprechen soll. Ganz klar kann dieses Album mit keinen der Vorgänger-Alben verglichen werden. Man merkt, dass Nick Bracegirdle nunmehr verstärkt auf Vocal-Tracks setzt. Ein (mir) bis dato, unbekannter Sänger namens Jack Starcks übernimmt den Vocal-Parts, so gut wie aller Songs auf dem Album.

Meine persönliche Meinung:

Stonend In Love (5:04 min): Bekannte Beats, denn dieser Track wurde bereits im Frühjahr 2006 veröffentlicht. Rockig, funky Tunes mit Vocals von keinem geringeren als Tom Jones. Wobei diese per Vodocoder verfremdet wurden und von Laien nicht als seine erkannt werden (können).
Zwei Minuten vor Ende des Tracks gibt es nen Break, die Drums und der Beat setzen aus und die Chicane typischen Synths setzen ein.
Danach erfolgt wieder der Beat, welche den Song ausläuten.

Fazit: Sehr Elektrogitarrendominierender Track mit Ohrwurmcharakter. Vocals und Lyrics sind cool.
Dieser Track zeigt(e) deutlich, wohin die neue Reise von Chicane gehen soll.

9 von 10 Punkten

U R Always (5:29 min): Der Track beginnt mit leicht elektronisch, verzerrten Drums und geht über in einem House Beat .
Nach einer Minute setzen Pianoklänge ein - bisschen verspielt. Nach knapp zwei Minuten erklingen die Vocals des Bent Klassikers Always":

Just before I go to sleep
There's a rendez-vous I keep
And, my darling, till we do
You are always in my heart".

Fazit: Funky House Tune mit einfachen Lyrics. Mir gefällt der Track. Im Prinzip aber ein Remake von BentŽs "Always"" und daher nicht wirklich spektakulär.

7 von 10 Punkten

Come Tomorrow (4:52 min): Zweite Singleauskopplung nach Stonend In Love, aber erste aus dem neu betitelten Album Somersault".
Der Titel beginnt recht düster und rocking...schwenkt aber dann in angenehme, Chicane typische Synths über. Beim Refrain erklingt die Elektrogitarre. Tolle Lyrics.

Fazit: Gelungene Singleauskopplung mit Ohrwurmcharakter.

9 von 10 Punkten

Nothing (4:14): House Beat Intro, Elektrogitarren Einlage...Vocals starten nach 30 Sekunden.
Cooler Refrain mit hoher Stimme. Break...- Guitarren erstummen...Solo Part des Sängers...coole Pads und Synths.

Fazit: Nach Stonend In Love und Come Tomorrow potenzielle, dritte Singleauskopplung aus dem Album.

9 von 10 Punkten

Arizona (3:05 min): Dabei handelt es sich exakt um die Version von dem Promo Album "Easy To Assemble". Typischer Chicane Sound. Schwebende Pads - sakralisch angehaucht. Würde eher als Intro Track fürŽs Album passen.

Fazit: Da eingefleischte Fans die Nummer bereits kennen ist sie ein alter Hut. Arizona Part 1. B-Side Track der "Love On The Run" Single von 2003 war wesentlich besser. Sorry Nick, bisschen einfallslos für ein neues Album.

5 von 10 Punkten

Spirit (4:43min): "Spirit of the heart". Bekannter Song von "Easy To Assemble" mit gleicher Melodie und Vocals. Allerdings mit neuem Drums und Beat.

Fazit: Funky House Tune Nummer mit Ohrwurmcharakter. Hätte mir aber lieber ne Ballade gewünscht ála "No Ordinary Morning" vom 2000er Album "Behind The Sun".
Da der Track laufend live gespielt wird bzw. wurde ist er auch im Prinzip ein alter Hut.

7 von 10 Punkten

Turning Corners (4:02min): Intro mit fetzigem House Beat. 30 Sekunden später ertönen die Vocals. Am Anfang bisschen lauwarm, gar quiekend. Kurzer Breakbeat und zweite Strophe erklingt. Hybrid ähnliche,
orchestrale Klänge. Klingt gelungen. Der Track endet allerdings zu abrupt und unerwartet.

Fazit: Coole Nummer, ein wenig düster angehaucht. Single Potenzial!

9 von 10 Punkten

Far Away From You (3:53): Chicane vs. Mylo. Intro erinnert stark an MyloŽs "In My Arms", welche widerum von Bonnie Tyler - "Betty Davis Eyes" stammen. Der Track kommt im Vergleich zu den anderen Songs schon fast balladenartig daher. Pads ähnlich wie bei "Come Tomorrow" mit Elektrogitarre.

Fazit: Toller Song, einer meiner persönlichen FavouriteŽs.

7 von 10 Punkten

Way I`m Feelin (4:55min): Funky House Beat Intro. Fetziger Beat mit Chicane typischen Synths. Auch hier wieder Elektrogitarre.

Fazit: Meiner Meinung nach die stärkste und flotteste Vocal-Nummer des Albums.

9 von 10 Punkten

Time Of Your Life (2:35min): Unsere Gebete wurden erhört - Hammer Synth Track in gewohnter Chicane Manier. Gewaltiges Intro, sehr emotional angehaucht,
fast soundtrackartig!!!

Fazit: Der Song passt irgendwie nicht auf dieses Dance" Album. Und mit 2:35 Minuten leider viel zu kurz. Man könnte fast meinen Nick hat mal eben schnell was
hingezaubert. Wer das Sample der Website hörte, kennt im Großen und Ganzen den Track.

9 von 10 Punkten

Komplett Fazit:
Ich musste das Album ein zweites Mal durchören, sodass ich Gefallen daran fand.
Auf den ersten Blick wirkt alles recht gleich und nicht richtig innovativ. Nach mehrmaligen Hören allerdings (am besten mit Kopfhörern) hört man immer wieder
neue Parts und Einlagen. Rundum ein interessantes und nicht langweiliges Album, wobei es mit knapp 43 Minuten recht kurz ist.

8 von 10 Punkten

Tobias Hornof (Webmaster ChicaneWeb) - 10. August 2007
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr popig, 20. August 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Somersault (Audio CD)
Also ich freute mich wirklich auf die lang ersehnte neue Scheibe von Chicane. Leider ist das nicht Chicane wie man es eben von den anderen Alben kennt. Beim ersten mal hören war ich eher enttäuscht. Die guten Sachen kannte ich bereits von "Easy to Assemble", ganz übel ist der Track Nr. 1 mit Tom Jones (also nichts gegen Tom Jones).

Es sind sehr gute Tracks drauf, z.Bsp. Arizona, Spirit und Time Of You're Life.

Trotzdem 4 Punkte wegen:

a) Chicane ist Back
b) beim zweiten mal hören gehts so

Eigentlich hätte Cicane lieber "Easy to Assemble" veröffentlichen sollen. Die ist schön Chicane typischer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vielleicht, vielleicht auch nicht, 2. Februar 2009
Von 
A. Scharf (Graefenhain, Thueringen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Somersault (Audio CD)
Die beiden ersten Chicane- Alben waren einfach die Chillout Klassiker schlechthin. Ein Lied treibender als das andere und siehe da, 7 Jahre nach der letzten Veröffentlichung fliegt uns so eine unvollständige Platte um die Ohren.

Hin- und hergeklaute Schlagzeugsamples, Ideendiebstahl auf ganzen Songpartien wie "U R Always" (Bent, Programmed To Love...) und liebloses Cd Design, da klatscht es mächtig, nur leider keinen Beifall! Man muss diese Cd wirklich mehrfach hören, um auch nur einen Bruchteil Spaß daran zu haben. Die großen Brüder liefen bei mir rauf und runter, Tag und Nacht, Sommer wie Winter. Dieses Album höre ich vielleicht einmal im Monat!

"Stoned In Love" klingt wie willenlos auf dieses Album entführt, irgendwie total unpassend. "Arizona" ist im Grunde genommen der einzige Versuch, die Verwandtschaft zu "Far From The Maddening Crowds" hervorzuheben. Letztendlich ist dies aber auch ein Fehlversuch gewesen.

Im Großen und Ganzen habe ich diesmal an Somersault keinen wirklichen Gefallen finden können. Zwar sind manche Titel wie "Come Tomorrow", "Nothing", "Spirit" und "Time Of Your Life" recht gelungen, wirklich langanhaltende gute Laune bringen sie allerdings nicht. Für ein paar Beinzappler reicht es aber dennoch.

Als wären die weiträumigen schlechten Bewertungen zur Musik nicht schon schlecht genug, nun auch noch das ruinierte Design des Case- Innenlebens. Hat schon jemand den Schreibfehler von Titel 10 bemerkt? Was soll denn bitte "Time Of You're Life" übersetzt bedeuten? Und dann noch die lieblos- wiederholt- aneinandergeklatschten Bilder in dem Beiheft. Auch wenn versucht wurde an alte Erfolgsgeschichten anzuknüpfen, hiermit ist es auf jeden Fall nicht geglückt! Und bessere Artworks als ein in Sepia gefärbtes Bild vom letzten Grillbierabend hat es auch schon gegeben...

Alles in Allem nicht wirklich die Rede wert dieses Album. Wenn man es unbedingt im Regal stehen haben möchte, bitteschön. Chicane in Höchstform ist aber etwas anderes. Daher die 3 Sterne, bin mir bis heute noch unschlüssig, ob man dieses Album in abgesehener Zeit noch mit Chicane in Verbindung bringen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechtes Nachfolgeralbum!, 17. September 2007
Von 
Pierre sur Mer (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Somersault (Audio CD)
Während die ersten Alben des von mir sehr geschätzten Nick Bracegirdle absolute Höhepunkte des Trance/Chillout Movements waren, die auch heute immer wieder gerne gehört werden...ist das neue Album langweilig,poppig und ohne den alten Drive!!! Unter anderem sind die besten Titel die an alte Chicane Traditionen anknüpfen auch noch vom letzten Download/Promo mit leichten Überarbeitungen einfach übernommen worden.....Muhhhhh....das war aber mal gar nix und rechfertigt absolut keinen Kauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen album mit super lieder aber...., 14. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Somersault (Audio CD)
... leider mit lieder vom letzten downloadalbum easy to assembly .wie arizona und spirit.und der olle schinken,stoned to love passt gar nicht auf das album.aber ansonsten finde ich das album sehr gut .und viel zu kurz....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Somersault
Somersault von Chicane (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen