Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Oktober 2007
... zu spielen. Die Steuerung im Dressurreiten ist anders als bei den meisten Spielen die ich so kenne und erfordert viel Übung (ich selbst habe es noch nie hinbekommen 10 Punkte zu bekommen), Beim Springen, sowohl im Viereck als auch Querfeldein, ist es schwierig heraus zu finden wo genau der perfekte Absprung ist. Einige mögen jetzt sagen, dass das ja angezeigt wird, aber genau das ist ein Teil des Problems, denn selbst wenn ich im grünen Bereich bin, das Pferd im Vertrauensbereich ist und gerade, dann reißt es die Stangen(im Viereck) oder verweigert(Querfeldein).

An sich aber ist das Spiel schön gemacht und hat eine supertolle Grafik, auch das hier einige Aspekte von Teil 4 aufgegriffen werden finde ich mehr als spannend und sehr gelungen.
Als etwas störend empfinde ich es, dass beim Springen die Kamera sich manchmal dreht, manchmal stehen bleibt und die Sprünge in Zeitlupe gezeigt werden., Schöner wäre es, wenn man das abstellen kann, es irritiert manchmal etwas.

An für sich aber empfehlenswert, wenn man Spaß am rätseln und Turnierreiten hat. Man sieht deutliche Verbesserungen in Grafik und Design im Vergleich zu den früheren Versionen, die alle für sich sehr gelungen sind.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Beim Auspacken dachte ich schon "ui, 3 CDs... oh je".

Ich gebe zu, das mein Computer schon etwas älter ist, aber selbst wenn ich den neusten hätte und alles ohne ruckeln und Ladezeiten gehen würde, würde mich das Spiel nicht wirklich überzeugen. Ich bin zugegebenermaßen immer noch am Anfang. Ich habe gerade die Sache mit dem Kartenspiel hinter mir, die ich nur mit Hilfe des Internets lösen konnte. Was mir gefallen hat, das man auch mal das Pferd "spielt"... allerings immer auf die gleiche "Black Beauty/Fury"-Held-Schiene.
Was im Grunde eine nette Idee ist, sind die wechselnden Kamerafahrten beim Springen. Allerdings hätte ich es besser gefunden, wenn man das auch abstellen könnte, weil es für mich den Spielfluß kaputt macht (beim ersten mal war ich so perplex, das ich gegen das nächste Hindernis gelaufen bin). Beim Querfeldein kommt dazu noch dieses Geschwindigkeitsding... nette Idee, aber da mein Rechner so rödeln muss, hilft mir das auch nicht weiter, wenn ich nicht rechtzeitig ein wenig die Geschwindigkeit drosseln kann um über das Hindernis zu kommen, anstatt davor stehen zu bleiben und Punkte zu kassieren. Überhaupt finde ich es merkwürdig, das es besser ist schnell zu reiten, anstatt sinnig über die Hindernisse zu kommen...

Wie auch schon bei Teil 4 bemängel ich hier diese "Ich kaufe mir Beliebtheitspunkte"-Schiene. Das finde ich immer noch mehr als überflüssig. Ebenso wie bei Teil 4 finde ich die Stereotypen der Mitschüler als langweilig und wenn meine Figur läuft wackelt sie so sehr mit ihrem Po, das ich mich frage wie sie überhaupt laufen kann. Auch wird ständig "cool" rumgestanden... kann man nicht normal stehen?

Die Pferdepflege hat einige Verbesserungen, aber auch Verschlechterungen. Beim Ausmisten wird mir schlecht. Ständig das hin und her drehen. Noch dazu ist es sehr langwierig, ich habe immer das Gefühl das ich nie fertig werde. Das Putzen ist ok, auch das ich jetzt nicht mehr zwingend Duschen muss ist toll. Die Sache mit dem Wetter und der Weide ist auch gut.

Die Dressur. Mein Gott. Wieso wurde ein gutes System so kaputt gemacht? Das ist gar keine Dressur mehr! Ich hoffe, das es bei Teil 7 (habe gelesen, das Teil 6 auch so funktioniert wie 5) wieder geändert wird. Da es so, wie es jetzt ist, nicht mehr viel mit Reiten zu tun hat. Überhaupt nervt mich bei Dressur auch diese Kameraeinblendungen. Schade, das man das nicht abstellen kann.

Die Bibliothek hat mir in Teil 4 besser gefallen, da man dort mehr "lernen" konnte, sprich die erforderlichen Dressurfiguren schneller erlesen konnte.

Dann finde ich es etwas merkwürdig, das jetzt alles in rosa ist... schön aber, das man unter so vielen Pferderassen wählen kann. Das ständige automatische Speichern finde ich sehr bedauerlich und unnötig. Das hat mir bei Teil 4 auch besser gefallen, da man da selbst entscheiden konnte wann man abspeichern will.

Ob ich das Spiel noch weiterspiele, weiß ich nicht. Gerne würde ich das Fohlen kennenlernen. Aber irgendwie macht mir das Spiel keine Lust drauf weiterzuspielen, weil ich jetzt schon das 2. mal in Folge das Geländereiten nicht beenden konnte, weil das Pferd zu oft verweigert hat. Das ist mir bei allen anderen Teilen nie passiert. Jetzt hab ich im Geländereiten nicht die erforderliche Mindestnote... :-(
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Juni 2009
Abenteuer auf dem Reiterhof 5 - Ubi Soft eXclusive

Der fünfte Teil der "Abenteuer auf dem Reiterhof"-Reihe ...

Beginnt mit einer unkomplizierten Intsallation, auch für Vista-Rechner. Spielstart ist mit einem Film. Die Anbindung an den 4. Teil der Reihe fand ich nett gelöst. Zwar ändert sich der Name der Hauptfigur aus Teil 4 (Von jade zu Viktoria), aber Anbinung und Verbindung der Geschichten fand ich ansprechend.
Das Systems mit dem Kalender ist identisch mit dem Vorgänger. Wieder kein freies Entscheiden möglich. Auch die Aufgaben kommen immer an den gleichen Stellen.

Diesmal kann man sogar zwischen mehreren Pferden (Farben und Rassen wählen). Die Auswahl wurde deutlich erweitert und das Pferd optisch der Rasse angepasst (z.B. Connemara klein und gedrungen, Araber mit der typischen Zweifhaltung).

Gute Grafik, diesmal auch mit Augen- und Mundanimationen.
Der Dressurmodus wurde (meiner Meinung nach nachteilig) verändert. Das Drücken der Tastenkombinationen erfordert sehr viel Übung und mir war es kaum möglich die 10 Punkte zu bekommen. Die Bewegungsfreiheit, die man im vierten Teil bei der Dressur hatte, geht verloren, da sich das Pferd von alleine in die vorgegebene Richtung bewegt. Die Wiederholungen der Sequenzen ist ganz nett, aber mit der Zeit lästig.
Springen und Querfeldein finde ich wiederrum sehr unkompliziert und einfach.

Positiv anzumerken: Die Kauptfigur bekommt ein Fohlen. Rasse und Farbe kann man wählen, wie auch den Namen. Der Umgang mit dem Fohlen ist verständlich und unkompliziert. Erziehung fand ich am Anfang etwas umständlich, doch dann bin auch ich hinter das System gestiegen! ;-)

Das Spiel ist eine gelungene Fortsetzung, wenn auch die Dressur nicht überzeugt. Für alle, die die "Abenteuer auf dem Reiterhof"-Reihe mögen, gehört dieses Spiel ebenfalls in den Spieleschrank!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Dezember 2007
Ich habe mir von diesem Spiel ein wenig mehr erhofft, da ich die Vorgänger schon kenne, aber ich wurde teilweise bitter enttäuscht. Die größte Enttäuschung war die neue Steuerungsart, besonders bei der Dressur. Anstatt bei der klassischen Variante zu bleiben, haben sie eine Steuerung eingeführt, die ähnlich wie bei einem Spiel wo man tanzen muss funktioniert. Man greift selbst nicht mehr wirklich ein und somit entfernt man sich mehr von einer Reitsimulation. Auch das mit dieser Art Kontrollpunkt (STRG), was mir in Teil 4 schon etwas aufgestoßen ist, ist auch Spasshemmend. Sorry, aber wäre die Steuerung anders, so wie in den ersten 3, dann gäbe ich mehr Sterne. Was ich eine nette Idee finde, ist das mit dem Fohlen und das man mal das Pferd selbst ohne Reiter durch die Gegend laufen lassen kann. Also ich muss ehrlich sagen, da verzichte ich auf Pflege und Story und greife nach dem etwas älterem, aber im Reiten besseren "Spass am Turnierreiten"....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2007
Im vergleich zum Vorgänger hat sich die Graphik nochmals verbessert. das Prinzip mit dem Stundenplan wird auch hier wieder aufgegriffen, man hat sogar nun einen Tag mehr zu Verfügung. Allerdings treten nun 2 negative Aspekte auf: Die Dressur besteht nur noch aus dem drücken der Pfeiltasten, man reitet also nicht mehr selbstständing ( zuerst ist es sehr schwer nach ner Zeit lernt man es aber) und es wird nun nach jeder Aufgabe gespeichert: man kann nichts wiederholen, deshalb muss man wenn man eine Trainingseinheit verpatzt hat meist die ganze Woche wiederholen.
Ansonsten ist es aber gut. Wer die Reihe liebt sollte es sich kaufen, wer nur 1 gutes Spiel möchte sollte besser auf reiterhof 4 zurückgreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Februar 2010
Also Addr Der goldene Steigbügel ist eine tolle Fortsetzung aus dieser Reihe. Habe alle Teile und bin mehr als begeistert.

Die Grafik ist ausgesprochen toll und auch die bewegungsabläufe sind gelungen. Die zu lösenden Rätsel sind teilweise äusserst knifflig so das ich sogar teilweise im internet danach googeln musste : ) also werden kleinere kinder vlt hilfe benötigen. Das Springreiten ist recht einfach wenn mein sein pferd gut genug trainiert hat, wobei das Geländereiten sich grade in den letzten beiden leveln thürringen und china als schwierig erweisst ( stürze und verweigerung) so das es gar nicht so einfach ist den richtigen absprung zu finden. Das Dressur reiten finde ich persönlich recht langweilig weil man einfach nur die tastenfolge nachmachen muss und ansonsten gar nix mit der Steuerrung zu tun hat, wobei dies aber auch etwas übung erfordert.

Schade finde ich das man auf der karte nicht sehen kann wo man grad ist und nach "Gefühl" reiten muss, was gar nicht so einfach ist das es teilweise alles gleich aussieht, das ist im 6 teil besser. Ansonsten Kann ich das Spiel jedem fan von aadr empfehlen und all denen die sich überlegen ihr "Pferdespiel" zu kaufen.

+ tolle grafik
+ die bewagungsabläufe der pferde sind recht realistisch
+ spannende und interessante geschichte
+ tolle umgebungen
+ rätsel von einfach knifflig
+ tolles gelände und springreiten

- man sieht auf der Karte nicht wo man ist
- das dressurreiten ist recht langweilig
- wenn man nicht grad im stundenplan ist d.h man das abenteuer weiterspielt und rätsel lösen muss, kann nicht gespeichert werden man muss also wenn man vorher aufhört wieder von vorne mit dem rätsel oder so von vorne anfangen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. März 2009
Der 5. Teil aus der AadR-Reihe ist mein erster gewesen, und ich bin damit im Großen und Ganzen recht zufrieden: Die Graphik ist ziemlich realistisch geworden (auch wenn wir in der Reitschule gelernt haben, nie von rechts aufzusitzen) und die Steuerung verlangt zwar manchmal einiges an Konzentration (zum Beispiel den richtigen Absprung oder die Dressurhilfen), ist aber verglichen mit anderen Reitsimulationen unkompliziert. Was mich oft genervt hat, ist, dass das Pferd oft verweigert oder den Reiter abwirft, wenn man beim Sprung nicht den Absprungbereich erwischt. Wenn das zu oft passiert, ist die Trainingseinheit gelaufen und man bekommt einen Punktabzug in der Wochenwertung. Lobenswert ist die Story um die Heldin Flora, die sich zwar natürlich zum Star der Akademie entwickelt, aber durchaus ihre Macken hat. Dadurch baut sich neben der Reiterkarriere noch eine Geschichte um die Akademie und ihre Bewohner, Floras Mitschüler auf, die immer wieder Anlass zu kleinen Aufgaben und Rätseln gibt. Dadurch wird das Spiel abwechslungsreich, man muss nicht immer nur trainieren und das Pferd versorgen. Die Aufgaben sind teilweise etwas knifflig angelegt, weil man zwar weiß, was man tun oder finden soll, aber nicht, wo. Durch die weitläufigen Gelände gestaltet sich die Suche manchmal schwieriger als vermutet. Ich finde diese Mischung aus Reitsimulation und Adventure recht ansprechend gestaltet und sehr unterhaltsam, daher empfehlenswert nicht nur für Kinder :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Ich liebe dieses Spiel .. ich habe auch schon AADR4 gehabt bei dem allerdungs ein Fehler war und ich an einer bestimmtten Stelle nicht weitergekommen bin .. aber dieses Spiel ist echt der Hammer ! .. Die Grafik ist superschön, und dass die Charaktäre von AADR4 wieder dabei sind ist auch echt klasse ! .. Es ist gewöhnungsbedürftig zu steuern, aber wenn man sich daran gewöhnt hat ist es kein Problem ;)
Auch die verschiedenen Länder und die Geschichte sind wirklich gut gelungen ! Die Spiele verbessern sich wirklich von Mal zu Mal ! .. :)
Allerdings habe ich dieses Spiel nicht zu Ende spielen können. In China bei dem letzten Teil komme ich bei der Aufgabe nicht weiter .. ich habe es auch schon mit der Lösung versucht, aber es geht nicht .. ich weis nicht was ich falsch mache - kann mir vielleicht jemand helfen ? .. Ich muss nämlich laut der Lösung mit Mai-Ling sprechen bei der letzten AUfgabe aber es geht nicht .. naja .. wäre schön, wenn jemand mein Problem verstehen könnte ;) ..
Trotzdem ist das Spiel spiitze ! ..
Freu mich auf AADR6 :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Juli 2010
Das Spiel ist extrem gut genau wie die vorherigen Spiele von Abenteuer auf dem Reiterhof!
Da es zu lange dauern würde jetzt alles positive aufzuschreiben erwähne ich jetzt mal nur die etwas schlechteren Punkte.
negativ:
-das Ausmisten wird aus der ich-perspektive gespielt und da wurde mir leicht mal ein wenig schlecht, da man immer mit der Maus dreht..
-man muss teilweise alleine Wege finden in der Umgebung, das ist total verwirrend und es ist eig. unmöglich den Weg alleine zu finden
-bei der Dressur ist oben eine Leiste und man muss immer nur die Pfeiltasten drücken, das Pferd läuft generell alleine, das ist am Anfang schwierig aber man gewöhnt sich daran
-die Aufgaben sind sehr schwer und schwierig zu bewältigen, vor allem ist das Spiel nicht so für die Jüngeren geeignet

Ich musste mir an einigen Stellen die Lösund aus dem Internet holen.
Insgesamt aber hat das Spiel eine tolle Grafik, genauso gut wie 4. und ist emfehlenswert!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. November 2012
Ich hab mir das Spiel schon mal gekauft und habs fast durch gehabt. Nur gibt es Bugs in dem Spiel, die zwar witzig, aber störend sind. So reit ich in China ne Geländeprüfung und auf einmal geht die Kamera nicht mit dem Pferd mit und das Pferd springt aber totzdem fröhlich weiter. Hoffentlich ist der Bug auf nem neuen Rechner, mit nem nuen Spiel nicht mehr vorhanden.
Die Grafik ist sehr gut für ein Pferdespiel, die Geschichte sehr linear. Man organisiert seine Woche anhand von Stundenplänen und muss versuchen, alle Disziplinen gut abzuschließen, was mit der Zeit immer schwieriger wird.
Die Geschichte ist auch gut und spannend gemacht. Hin und wieder ist es auch kniffeliger. Ich sag nur noch: Thürigen. Da beißt man sich die Zähne aus.
An und für sich ein sehr gutes Spiel, was sich für jeden Pferdenarr lohnt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Abenteuer auf dem Reiterhof 6: Kampf um die Ranch
Abenteuer auf dem Reiterhof 6: Kampf um die Ranch von Ubisoft (Windows Vista / XP)
EUR 19,99

Mein Gestüt - Ein Leben für die Pferde
Mein Gestüt - Ein Leben für die Pferde von dtp Entertainment AG (Windows 2000 / Vista / XP)
EUR 14,99

Abenteuer auf dem Reiterhof: Die wilden Mustangs
Abenteuer auf dem Reiterhof: Die wilden Mustangs von Ubisoft (Windows 2000 / Vista / XP)
EUR 19,99