summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

27
4,3 von 5 Sternen
Justice - Cross Symbol
Format: Audio CDÄndern
Preis:9,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juni 2009
An dieses Album bin ich ohne größere Erwartungen gegangen. Gekauft habe ich es nur, weil es zum Schnäppchenpreis angeboten wurde und mir eine Nummer von Justice -nämlich Genesis- richtig gut gefallen hat.
Nachdem ich die Cd nun einige Tage rauf und runter gehört habe, ist mir klar: Meine Erwartungen hätten ruhig höher sein dürfen!
Denn was man hier bekommt ist Electro vom Feinsten. Ein Klangteppich (Was für ein Wort!), der anfangs recht einfach scheint, aber später dann seine wahre Größe zeigt. Scheinbar wildes Geschrammel und Gekratze offenbart dann doch tatsächlich echte Melodien. Und diese Melodien haben -je nach Song- ihre ganz eigene Wirkung. Mal euphorisch, mal antreibend, mal nachdenklich, mal chillig & lässig, mal verträumt. Hier ist fast alles dabei!
Die oft angesprochene Änhlichkeit zu Daft Punk ist mir auch aufgefallen, aber sicherlich nicht negativ. Die beiden Djs Auge und Rosnay leihen sich vielleicht das Eine oder Andere aus, haben allerdings einen eigenen, einzigartigen Stil.

Mein Fazit: Wer Electro mag, kommt an diesem Werk nicht vorbei!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. November 2010
... und durch "Genesis", "Waters of Nazareth" und "Stress" lieben gelernt.

Ich war wirklich sehr überrascht, wie gut dieses Album eigentlich ist! Ich mag elektronische Musik, keine Frage. Und es darf sehr gern auch etwas härter sein. Und was man hier geboten bekommt, sucht seines Gleichen.

Die Scheibe erinnert sehr stark an das "fat of the land"-Album von Prodigy und "Year Zero" von den Nine Inch Nails: Elektronische Klänge stark durch den Verzerrer gejagt, sodass der Sound bisweilen "kaputt" wirkt, was wiederum gekonnt durch Instrumentelles und z.T. Vocals durchbrochen wird. Insgesamt auch sehr gut abgemischt - die Transistions zwischen den Songs sind hart, aber gut gemacht. Mein Favourite ganz klar der Übergang von "Phantom" zu "Phantom Pt. 2".

Für ein Reinhören würde ich "Genesis", "Phantom Pt. 2" und "Newjack" (erinnert stark an Daftpunk!) empfehlen. An "Stress" gewöhnt man sich erst mit der Zeit ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. April 2013
Ich kam auf dieses Album, da es billig angeboten wurde und ich über Justice bereits gutes gehört habe. Ich sah den günstigen Preis und hörte in das Album hinein, bevor ich zum Kauf schreitete. Dies ist echt ein schönes Album, es ist hochwertig gemacht und man hört, dass viel Liebe in dieses Album einfloss.
Es beginnt mit dem Titel "Genesis", welches ein schönes Intro hat und anschließend zu einem würdigen Anfang für dieses atemberaubende Meisterwerk wird. Die Klänge sind sehr tiefgründig und man kann vieles nur erkennen, wenn man genau hinhört.

Da es zurzeit sehr billig ist, würde ich jedem dem Kauf empfehlen, denn auch zum Ausprobieren wäre dieser Preis in Ordnung. Elektro-Fanatiker werden hauptsächlich begeistert sein.
review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. Mai 2009
Ich muss mich Marco weitestgehend anschließen, auch wenn ich den 2. Track persönlich absolut genial finde. Erinnert mich etwas an Captain Future ;)
Ich finde, das Album rummst ganz gut, teils melodisch wie bei d.a.n.c.e. oder Genesis, teils auch aggressiver und kratziger wie z.B. Newjack oder Waters of Nazareth. Mein persönlicher Flop war Track 7 (Valentine). Dass die aber auch IMMER die gleiche Bassdrum und die gleiche Snare mit dem gleichen Bumm-Tschack-Beat nehmen müssen. Passt in dieses Lied mal so gar nicht rein. Das ist eigentlich das einzige, was ich an dem Album auszusetzen habe. Ansonsten kann ich es mir immer wieder ganz gut von vorne bis hinten anhören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. September 2007
Fand die Scheibe von anfang an ziemlich gut, musste mich aber dennoch über zwei, drei Wochen hinweg reinhören und bin mittlerweile völlig hinfortgeblasen.
Knarzt wie nichts Gutes, dabei dennoch ziemlich gut arrangiert und läuft sound-ästhetisch einfach ziemlich gut durch. Dass die 80er mal cool werden... sowas...
Ansonsten kann man die beiden wirklich wenig mit Daft Punk vergleichen, denn die waren eher housig, wohingegen Justice mehr richtg. Elektro gehen, verbreaktere Beats haben, 80er-Drummachine-Sounds und way too much Snare-action loslassen, als dass man hier noch von House sprechen könnte. Wurde auch schon als NuRave tituliert... Wie auch immer, die beiden seltsamen Franzosen haben hier mein persönliches Lieblingsalbum des Jahres 2007 hingelegt. Es knarzt, störsoundet und bollert ohne dabei die Gewichtung von schönen oder mitreissenden Melodien zu nehmen.

Unglaubliche Unglaublichkeit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. März 2012
Es ist Jahre her, seit ich mir dieses Album gekauft habe und mir ist wenig untergekommen, was vergleichbar viel Wucht und Energie daherkommt und unaufhaltsamt die Botschaft vermittelt "Dance! Dance! Dance!"

Und nun schreibe ich diese Rezension nur, um ein wenig Tribut zu zollen.

Höre ich immer noch oft und gerne. Und wer mit "Daft Punk", "Digitalism", "Boys Noize" was anfangen kann und an "Justice" vorbeigegangen ist - dann wird's aber höchste Eisenbahn!

Der Soundtrack zum Durchdrehen! Wahnsinn!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. März 2011
Dieses Album ist ein Meisterwerk.
Man kann es rauf und runter hören so oft wie man will, es wird nich langweilig.
Jeder Song ist perfekt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 8. Mai 2011
...wie man früher sagte. Die CD ist eine richtig gute Dance-Nummer. A propos Dance. Die Single D.A.N.C.E ging in den Clubs seiner Zeit ziemlich gut und kann sich auch heute noch tanzen lassen. Der Track DVNO geht ebenso geschmeidig in die Beine. Der ein oder andere Song ist zwar etwas sehr "experimentell", aber auf einer CD nur Hits zu haben wäre auch vermessen. Wer also ein ehrliches gutes House-Album sucht, ist mit dieser Scheibe gut beraten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 26. Februar 2010
Was soll man noch sagen, was nicht schon genannt wurde?! Für mich ist es ein sehr gutes Album, abwechslungsreich, treibend aber auch mal etwas schräg. Durchgängig hörbar und nie langweilig. Und da ich Daft Punk nicht schlecht finde, finde ich es auch nicht weiter tragisch wenn die CD stellenweise etwas! nach Daft Punk klingt. Ich kann dieses Album nur empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juli 2007
Justice, als Teil der Ed Banger Crew, schnitzen aus Gitarrenkrach sehr ruppige und tanzbare Songs, dass es einem die Ohrmuscheln zum glühen bring. Einfach fantastisch, elektronisch und experimentell - zusammen mit Mr. Oizo, Mr. Flash, Kavinsky und DJ Mehdi die zur Zeit angesagteste Sache überhaupt. Hut ab.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Audio,Video,Disco.
Audio,Video,Disco. von Justice (Audio CD - 2011)

4x4=12
4x4=12 von Deadmau5 (Audio CD - 2010)

A Cross the Universe
A Cross the Universe von Justice (Audio CD - 2008)