Kundenrezensionen


52 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach (und) lustig
Mit dem brillanten "Match Point" ist Woody Allens neuster Film nicht zu vergleichen. Vielmehr sollte (und kann!) man es an Werken wie "Jadeskorpion" oder "Schmalspurganoven" messen. Auch hier liegt eine ins Alberne tendierende, aber stets Augen zwinkernde Handlung zu Grunde, durch die sich Woody Allen in seiner bekannten Art mit sprühendem Wortwitz plappert...
Veröffentlicht am 31. Mai 2007 von Rob Fleming

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Remake?
Erst einmal: Ja, ich habe mich im Kino gut unterhalten. Am besten bei den Dialogen, die Woody Allan sich selbst als Darsteller in den Mund gelegt hat. Er spielt einen etwas abgetakelten, jüdischen Zauberer, der seine Minderwertigkeitskomplexe gegenüber dem Rest der Welt im Allgemeinen und der britischen Upper Class im Besonderen durch liebenswerte Marotten und...
Veröffentlicht am 9. Juli 2007 von Niclas Grabowski


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach (und) lustig, 31. Mai 2007
Von 
Rob Fleming - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scoop - Der Knüller (DVD)
Mit dem brillanten "Match Point" ist Woody Allens neuster Film nicht zu vergleichen. Vielmehr sollte (und kann!) man es an Werken wie "Jadeskorpion" oder "Schmalspurganoven" messen. Auch hier liegt eine ins Alberne tendierende, aber stets Augen zwinkernde Handlung zu Grunde, durch die sich Woody Allen in seiner bekannten Art mit sprühendem Wortwitz plappert.

'"Scoop"' erfüllt sicher keine cineastischen Kunstansprüche, bietet keine genialen Analysen zwischenmenschlicher Beziehungen und vermittelt keine zeitlosen Lebensweisheiten - Alles Aspekte die man Filmen von Woody Allens bereits zuschreiben konnte.

Nein dieser Film ist einfach nur witzig und wenn man den Humor von Woody Allen mag, ist er an manchen Stellen sogar zum brüllen komisch (und Scarlett Johansson wunderschön in Szene gesetzt ... aber das nur ganz nebenbei erwähnt...).

Letztlich bleibt die Frage, was man von einem Woody Allen Film erwartet. "Scoop" reiht sich selbstredend mitnichten in die Liste seine Meisterwerke ein und bietet statt geistreichem Filmgenus lediglich köstliches Kinovergnügen. Mehr Bauch - Weniger Hirn. Aber deshalb noch lange nicht hirnlos.

Manch einem wird das zu seicht sein, aber mit einem Blick auf die Filmographie von Herrn Allen ist es absolut nicht ungewöhnlich, dass sich bei ihm Anspruchsvolles und Unterhaltsames abwechselt. Daher ist dieser Film gewiss nicht unter seinem Niveau, sondern "lediglich" ein weiterer Beweis für die breite Streuung seines Schaffens.

Nach 37 Filmen muss ein Regisseur nicht mehr den Anspruch haben, jedesmal ein neues Meisterwerk zu drehen. Manchmal reicht ein gut inzeniertes Stück glänzender Unterhaltung völlig aus. Und genau dass bietet Woody Allen mit "Scoop" seinen Zuschauern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine leichtfüßige Komödie, 9. April 2008
Von 
Tanja Heckendorn "heckendorn" (Lörrach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Scoop - Der Knüller (DVD)
Ein echter Knüller ist die absolute Sensationsstory, von der jeder Journalist träumt. Zu dumm, dass der begnadete Topjournalist Joe Strombel erst im Jenseits einen todsicheren Tipp für eine solch begehrte Geschichte erhält. Sondra Pransky dagegen kann von einer Karriere, wie sie Strombel hatte, nur träumen. Die Studentin erhält jedoch in der Zaubershow des Magiers Splendini eine unglaubliche Chance. Der Geist von Strombel teilt ihr mit, dass der angesehene britische Aristokrat Peter Lyman der gesuchte Tarockartenmörder ist. Jetzt liegt es allein in der Hand der etwas unbeholfenen Sondra, Fakten zu sammeln, die den Mörder überführen sollen. Und als hilfskräftige Unterstützung wählt sie ausgerechnet den tapsigen Splendini aus. Ob das mal gut geht?!

Als unechtes Vater-Tochter-Gespann sorgen Woody Allen und Scarlett Johansson für reichlich Bewegung der Lachmuskeln. Herrlich naiv und neugierig schleicht sich die junge Amerikanerin in die Welt des aufregenden Aristokraten, natürlich immer auf der Suche nach Hinweisen. Allerdings wird ihr ohnehin nicht sehr objektiver Blick durch die Attraktivität ihres Verdächtigen doch sehr getrübt, vor allem wenn er ihr auch noch die Brille von der Nase nimmt! Der Kartentrickzauberer dagegen gibt sich reichlich Mühe, den reichen, aber völlig deplazierten Vater zu mimen. Mit seinen stets unangebrachten Kommentaren und abstrusen Ideen, sorgt er für einige Irritationen. Während die zauberhafte Sondra immer mehr dem Charme des adligen Schönlings erliegt, erreicht Splendini eine weitere Nachricht aus dem Jenseits und führt zu dramatischen Aktionen...

Die Komödie funktioniert wohl deshalb so gut, weil die Chemie der Hauptdarsteller stimmt. Egal wie abartig die Dialoge zwischen Allen und Johansson auch immer sein mögen, sie wirken echt und witzig. Das Sahnehäubchen ist natürlich der total gutaussehende Hugh Jackman, der nicht nur die blonde Sondra einzuwickeln versteht.

Fazit: Anschauen, lachen und entzaubern lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scoop (Der Knüller), 19. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Scoop - Der Knüller (DVD)
Nach Match Point kam Scoop in die Kinos und fand außer einigen sehr guten Kritiken nicht dieselbe Resonanz in den Medien. Scoop ist ein typischer Woody Allen Film, der hier wirklich alles, was man an Allens Komödien gut finden kann gekonnt verbindet. Der alte mäßig erfolgreiche Zauberkünstler (der immer und überall seine Tricks zeigt), die junge bildhübsche Journalistin und jede Menge Verwirrung, Sprachscharmützel, einen Killer und die Liebe. Natürlich finden sich hier und da Ähnlichkeiten zu Woody Allens älteren Filmen, denn den "perfekten Mord" hat er zuletzt in Match Point bearbeitet, aber hier bietet sich eine rasant erzählte Story (im Gegensatz zu alten Woody Allen Filmen) mit tollen Schauspielern, die locker und wirklich sehr lustig ist, eine Komödie, die nicht dämlich ist und von deren Sorte es nicht nur heute wirklich sehr sehr wenige gibt, die hier gehört auf jeden Fall dazu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Remake?, 9. Juli 2007
Von 
Niclas Grabowski "niclas grabowski" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Scoop - Der Knüller (DVD)
Erst einmal: Ja, ich habe mich im Kino gut unterhalten. Am besten bei den Dialogen, die Woody Allan sich selbst als Darsteller in den Mund gelegt hat. Er spielt einen etwas abgetakelten, jüdischen Zauberer, der seine Minderwertigkeitskomplexe gegenüber dem Rest der Welt im Allgemeinen und der britischen Upper Class im Besonderen durch liebenswerte Marotten und politisch etwas zweifelhafte Sprüche kultiviert ("Sie sind eine Zierde Ihrer Rasse, wirklich!"). Und ja, ich finde Scarlett Johannson im Badeanzug wirklich umwerfend, hätte sie bei Baywatch mitgespielt, ich wäre ein Fan geworden.

Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass von dem Film nach einer Nacht Schlaf nicht viel hängengeblieben ist. Der Film sieht zwar gut aus, die Darsteller agieren gut, die englischen Landhäuser und Designerwohnungen sind wirklich unglaublich schön, aber das alles wirkt ein bißchen wie Matchpoint ohne Philosophie dahinter. Überhaupt erinnert ein bißchen zuviel an diesen Vorgängerfilm. Wieder spielt die Johannson eine verführerische, junge und sehr erotische - verführbare - Frau. Wieder gerät sie an einen jungen, gutaussehenden Mann mit High-Society-Anschluss und kann nicht widerstehen. Und wieder denkt dieser Mann über Mord nach, sie ist also ein bißchen in der Opferrolle. Aber im Gegensatz zu Matchpoint fehlt doch etwas der Sinn hinter der Story.

So bleibt es bei den schönen Bildern und gelegentlich witzigen Dialogen. Und sofort liegt der Vergleich mit einem zweiten Film von Woody Allan nah, der sich ebenfalls auf schöne Bilder und zündende Dialoge konzentrierte, ohne auf die sonst üblichen Abgründe von Woodys Protagonisten einzugehen: Im Bann des Jade Skorpions. Auch dort ging es um Übersinnliches. Statt einem Geist gibt es dort Hypnose. Ein Verbrechen muss aufgeklärt werden. Woody selbst spielt mit. Alles ist leicht und lustig und es gibt unglaublich viele, geniale Dialoge.

Hat man beide Filme, den Jadeskorpion und Matchpoint gesehen, offenbaren sich leider die Schwächen von Scoop. Er ist so etwas wie eine Mitte zwischen den beiden Filmen, der leichten Unterhaltung und dem philosophischem Entwurf. Und er erreicht leider weder die Stärke des einen noch des anderen Films.

Aber für Scarlett-Fans ist das natürlich schon sehenswert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Keine englischen Untertitel, 28. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Scoop - Der Knüller (DVD)
Diese Bewertung bezieht sich nicht auf den Film, sondern die DVD.

Positiv ist, dass die englische Tonspur dabei ist, aber wie
die Mehrheit aller Menschen, brauche ich passende Untertitel,
um alles zu verstehen (Ortsnamen, Eigennamen, Slang, etc.),
wenn ich einen Film in einer Fremdsprache angucke.

Was soll also immer der Unsinn, bei deutschen DVDs eine englische
Tonspur draufzupacken, aber die englischen Untertitel einzusparen.
Das führt doch nur dazu, dass man sich die DVD gleich in England bestellt
und ganz auf die deutsche Synchronspur verzichtet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Knüller!, 14. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Scoop - Der Knüller (DVD)
Da ich sonst eher skeptisch bin, was Filme mit Woody Allen betrifft, hat mich "Scoop" sehr positiv überrascht:

Von der ersten Minute an steckt man mitten drin im Geschehen, schmunzelt über die zu lustigen Situationen führende Vater-Tochter-Story (Woody + Scarlett), fiebert bei der Suche nach dem Mörder mit und hat arge Zweifel, dass der wunderbare Hugh Jackman der Tarotkarten-Killer sein könnte ... Mehr wird nicht verraten ;-)

Richtig gute Unterhaltung leicht gemacht - so müssen Filme sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amüsanter Film!, 17. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Scoop - Der Knüller (DVD)
Das war mal wieder ein Film, der sich wirklich gelohnt hat. Eine ziemlich abgedrehte Story um einen toten Reporter, eine Journalistik-Studentin und einen neurotischen Zauberer - eine merkwürdige Kombination, bei der es reichlich zu lachen gibt. Ein klasse aufspielender Woody Allen, eine wie immer schön anzusehende Scarlett Johansson, die sich hier auch noch von ihrer besten, nämlich der komischen Seite zeigt - alles in allem eine runde Sache mit viel schwarzem Humor!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lieblings-woody, 22. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scoop - Der Knüller (DVD)
ist vermutlich eher untypisch für ihn, aber der film ist eine angenehme, gut bekömmliche unterhaltung ohne grosse hintergedanken. ideal für einen netten filmabend. hugh jackman mal ohne muckis gibt den gentleman wundervoll und scarlett j. hat ein bissal was von marilyn monroe (meiner meinung nach)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Oberes Mittelfeld, kein Knüller, 31. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Scoop - Der Knüller (DVD)
"Scoop" ist, wie durchgehend alle Filme des Hobbyjazzers Allen, empfehlenswert. Er liebkost das Medium Film geradezu mit seiner lockeren, unbeschwerten und verspielten Methode. Wenn er aus einer Randnotiz ein 90 - minütiges Werk macht, verrät das Hingabe. Zwischenweltlich - surreale Phänomene, wie die Fährmannsfahrt (mit unerhört lebendigen Toten) und der Kontakt zum toten Reporter Strombel, geben Zeugnis über Kreativität und Detailfülle eines Allen ab. Wie üblich geschieht es des Öfteren, dass pittoreske Drehorte der Magie der Darsteller erliegen und als Statisten im Hintergrund enden, weil diese mühelos die Konzentration der Zuschauer auf sich bündeln. Unglücklicherweise bei "Scoop" zu selten, wenn nicht Allen selbst im Bild ist. Nicht alle Dialoge in dem dialoglastigen Stoff wissen zu überzeugen, was über kurz oder lang mit den Figuren zusammenhängt, die sie sprechen. Scarlett Johnasson ist denn, wider Erwarten, nicht die hervorragende Aktrice als die sie fortlaufend tituliert wird. So ermüdet es manchmal, ihr zuzusehen. Noch etwas mehr Dialogwitz und es wäre ein waschechter, vollendeter Allen geworden. Nebenbei soll gesagt werden, dass "Scoop" auf jede Gewaltszene verzichtet und das, obwohl 90 Minuten lang die Handlung von einem Mörder tonangebend ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Film, DVD könnte besser sein, 19. Dezember 2009
Von 
S. Fischer (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scoop - Der Knüller (DVD)
Ein Journalist (Ian McShane) kommt der Story seines Lebens auf die Spur: Der junge Aristokrat Peter Lyman (Hugh Jackman) ist ein Serienkiller! Das behauptet zumindest seine frühere Sekretärin. Dummerweise ist besagter Journalist, ebenso wie die Sekretärin, gerade frisch verstorben und kann den Fall so nicht selbst lösen. Er kontaktiert die junge Journalistikstudentin Sondra (Scarlett Johansson), als diese gerade in der Magieshow des Großen Splendini (Woody Allen) in seine magische Box tritt. Sondra und Splendini machen sich daran, Peter auszuforschen, doch dabei verlieben er und Sondra, die sich zwecks Tarnung als jemand anderes ausgibt, ineinander. Ist Peter wirklich ein Killer und wenn nicht, lässt sich ihre Beziehung trotz aller Lügen noch retten?

Es handelt sich hier um eine Mischung zwischen Krimi, Komödie und Romanze mit dem typischen Woody Allen Humor. Die Darsteller sind toll, die Handlung intelligent und der Film macht Spaß.
Enttäuschend finde ich an der DVD, dass fast kein Bonusmaterial vorhanden ist (ein schriftliches Allen-Interview, Texttafeln zur Karriere der Hauptdarsteller, der Trailer, das war's). Bei einem solchen Film und dieser Besetzung könnte man mehr erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Scoop - Der Knüller
Scoop - Der Knüller von Woody Allen (DVD - 2007)
EUR 10,99
Lieferbar ab dem 27. Dezember 2014.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen