Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Dezember 2008
Nun ist es ja so bei Messern, daß der Einsatzbereich den Kauf bestimmen soll. Es macht also wenig Sinn mit einem Kampfmesser ins Büro zu gehen und mit einem Rasiermesser in den Dschungel.

Aber mal ehrlich, die meisten von uns brauchen doch eher ein kleines unaufälliges Werkzeug, welches nicht stört und schnell zur Hand geht.

Bis vor zwei Monaten hatte ich ein schweizer Victorinox in der Hosentasche.
Das mußte jetzt dem Delica von Spyderco weichen.

Warum? Es ist leichter (nur 70 Gramm gegenüber 80 Gramm), schärfer und leichter zu öffnen. Und da sind wir auch schon bei den Vorteilen:

+Plus
-guter Stahl (VG 10)
-sehr scharf und das bleibt auch lange so
-durch das "Auge" in der Klinge schnell zu öffnen
-leicht
-trägt nicht dick auf da es schmal ist (Hosentaschen tauglich)
-Clip umsetzbar
-Top verarbeitet
-sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

-Minus
-nur in ausgesuchten Geschäften erhältich (wenn man es vorher mal in der Hand haben oder vergleichen will)
-Nachschärfen sollte man bei diesem Klingenstahl schon mal geübt haben
-soziale Akzeptanz aufgrund der Optik weniger als beim Taschenmesser

Übrigens ist die amerikanische Firma sehr innovativ, läßt aber in der japanischen Messerstadt Seki (so wie bei uns Solingen)fertigen. Was bekanntlich kein Nachteil ist.

Tipp: Kaufen und nie verleihen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2013
Das Delica war mir immer zu klein und ich mag den Backlock nicht besonders. Aber ich sammle Filmmesser und besonders solche aus Filmen für richtige Männers. Im Film The Hunter mit Willem Dafoe kommt das Delica als Backupmesser beim Jagen zum Einsatz sowie zum Fallenstellen und Bushcraft Zeugs aller Art. Ha ! Das wollen wir doch mal sehen wie sich so ein Zwergenmesser im Felde schlägt.
Out of the Box war der erste Eindruck : man das Ding ist wirklich klein- hoffendlich mach ich das nich gleich kaputt:-)
Dann das Erste mal Klinge öffnen mit dem Spyderco Klingenloch( Kein Daumenpin kann da mithalten!) und ...KLACK !
die äußerst stramme Verriegelungsfeder prügelt den Backlock derart hart in die Klinge das es keinen Zweifel mehr gib : Die Klinge steht- und zwar ohne Spiel...egal wo hin. Ab in die Hosentasche und da blieb es dann zwei Wochen. Voller EDC Einsatz mit Kabel abisolieren und anderen Schweinereien des Alltags.
Fazit:Nix für Bushcrafter ( wie im Film :-)) aber ein sehr gutes Messer mit hervorragendem VG10 Stahl und überragender Schnitthaltigkeit. Und wenn ich es beruflich brauche dann kann ichs ja auch tragen ;-)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2012
Hallo Messerfans,

ich bin Besitzer einiger Messer und habe mir letztens dieses Messer gegönnt. Das Teil ist echt der Hit. Durch das geringe Gewicht (Küchenwaage zeigt 71g) kann man es immer in der Hosentasche tragen ohne dass es stört oder die Tasche ausbeult. Den Clip kann man ummontieren, was aber für Rechtshändler nicht nötig ist. Für mich passt der Clip super und er ist auch noch nicht ausgeleiert. Die Größe des Messers/Griffes ist auch für meine relativ großen Hände noch ok. Der Griff fasst sich gut an, hat super Grip - Material ist glasfaserverstärktes Nylon.

Den VG-10 Stahl kann man wirklich als Superstahl bezeichnen (mein Messer ist made in Seki-city, Japan). Als das Messer geschickt wurde war es so scharf geschliffen dass ich mir die Haare am Arm rasieren konnte. Nach einigem Einsatz war das dann nicht mehr möglich, das Messer war aber immer noch ausreichend scharf. Habe mir dann überlegt ob ich es mit meinem Wasser - Schleifstein schleifen soll, habe mich dann aber doch dafür eintschieden es nur auf einem Leder mit Abziehpaste abzuziehen. Siehe da, jetzt kann ich mich wieder rasieren ;-)

Habe das Messer nicht über Amazon bezogen. Ich habe 72 Euro für das Messer bezahlt, Versand war gratis. Googelt mal im www
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2009
Den hier verwendeten VG 10 Stahl kann man schon als Superstahl bezeichnen.Leider ist es so das Klingen mit guten Schneideeigenschaften,langer Schnitthaltigkeit,Härte usw obwohl sie aus Edelstahl sind ein Rostproblem haben.
Vereinfacht ausgedrückt gerade die Klinge die besonders rostfrei ist taugt ansonsten am wenigsten.
Die Stahlsorten die für Klingen besser geeignet sind bekommen bei steigender Qualität ein Rostproblem (sie sind nur noch rostträge)

Bei den Stahlsorten VG 10 und dem noch wesentlich teureren BG 42 ist es gelungen eine sehr gute Ausgewogenheit der Eigenschaften herzustellen.Für Messerklingen sind sie Superstahl.

Spyderco bringt aktuell Klingen mit dem Stahl H 1 (Eigenname) auf den Markt.Dieser Stahl ist extrem rostrei und auch in seinen anderen Eigenschaften Super.

Für Leute bei denen die Rosteigenschaft den höchsten Stellenwert hat ist dieser Stahl sicher genau richtig.Ansonsten reicht der H 1 nicht ganz an den Vg 10 heran und somit ist der VG 10 für die meisten Anwender vorzuziehen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)