Kundenrezensionen


432 Rezensionen
5 Sterne:
 (287)
4 Sterne:
 (68)
3 Sterne:
 (28)
2 Sterne:
 (15)
1 Sterne:
 (34)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


818 von 862 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine neue Art Essen zu fritieren
Anfangs tat ich mich mit diesem Gerät recht schwer, denn weder Pommes noch Hühnchenflügel wurden so, wie ich es aus der Friteuse gewohnt war.
Mittlerweile habe ich gestgestellt, dass man beim "Fritieren" gewisse Dinge noch verbessern kann.
Ich habe zu wenig Öl verwendet, und nun, da ich z.B. die Pommes vorher in einer Schüssel mit ca. 2...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2007 von C. Bürgel

versus
95 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Pommes, aber mangelhafte Qualität zum hohen Preis .
Eigentlich würde ich ja eher Null Sterne vergeben , wenn es möglich wäre. Ich habe mich vor 3 Jahren für den Kauf dieser Friteuse entschieden um "gesündere,fettfreiere" Pommes für meine Kinder zu machen.Dafür habe ich den hohen Preis in Kauf genommen.Nach 3 Jahren Erfahrung mit der Tefal - Friteuse bin ich enttäuscht.Pommes macht...
Veröffentlicht am 13. Januar 2012 von K.Groenefeld


‹ Zurück | 1 244 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

818 von 862 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine neue Art Essen zu fritieren, 17. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry (Haushaltswaren)
Anfangs tat ich mich mit diesem Gerät recht schwer, denn weder Pommes noch Hühnchenflügel wurden so, wie ich es aus der Friteuse gewohnt war.
Mittlerweile habe ich gestgestellt, dass man beim "Fritieren" gewisse Dinge noch verbessern kann.
Ich habe zu wenig Öl verwendet, und nun, da ich z.B. die Pommes vorher in einer Schüssel mit ca. 2 EL Öl schwenke und schüttle, bis sie komplett und gut mit Öl benetzt sind, klappt die Sache recht gut. Die Backzeit beträgt ca. 20 Min.

Der Fehler war hier, dass die Stärke der Kartoffeln, Hitze und Luft teilweise von Anfang an aufeinander getroffen sind. Das ergibt einen schrecklichen Geschmack. Jetzt, da die Pommes von Anfang an komplett mit Öl benetzt sind, kann dieses Maleur nicht mehr passieren.

Tja, und bei den Flügeln bin ich leider noch nicht an der Weisheit letzten Schlusses angelangt. Die Gewürze werden jedenfalls durch den rotierenden Arm grundsätzlich bis zum Ende der Backzeit fast komplett abgeschabt. Ich habe sie schon eingelegt, mariniert und eingeölt, aber die Gewürze und auch das (mit der Zeit austretende) Wasser und Fett der Flügel hängen am Schluss immer auf dem Boden und die Flügel sind (nach ca. 30 Min) nur leicht gebräunt. Durchgegart wären sie bereits nach 25 Min, aber sie werden halt einfach nicht braun. Dadurch dass sie immer wieder in das Wasser/ÖL Gemisch am Boden gewendet werden und dann immer wieder Öl bw. Wasser aufsammeln, können sie in dieser Zeit kaum braun bzw. knusprig werden.
Momentan arbeite ich mit Brotkrumen (schmeckt man allerdings nicht), die ich mit in die Tefal gebe und die das Wasser/Öl/Fett-Gemisch am Boden aufsaugen sollen. Aber auch das ist nicht unbedingt zufriedenstellend.
Ich werde wahrscheinlich eines Tages noch Versuche mit etwas Butter starten, weil Butter ja relativ schnell braun wird. Mal schauen. Jedenfalls wäre ich froh, wenn mir auch die Flügel richtig gut gelingen würden. Aber der Arm der Tefal wird das ev. zu verhindern wissen...

Im Grossen und Ganzen gefällt mir das Gerät aber recht gut. Anschalten, Zeit einstellen, fertig.

Ein kleines Manko, über das ich aber bis jetzt noch nirgends etwas gelesen habe, ist die Lautstärke des Heissluftgebläses, was meiner Meinung nach doch ziemlich extrem ausgefallen ist. Es ist in jedem Fall einiges lauter, als das Heissluftgebläse meines relativ schlechten E-Herds. Will heissen, dass die Heissluftgebläse schlechter E-Herds eh schon um einiges lauter sind, als die von teuren E-Herds, aber das Tefal-Gebläse noch einmal eine ganze Ecke lauter ist. Ich muss deshalb die Küchentür immer fast ganz zu machen, wenn ich mit der Tefal arbeite. Leider ist der Piepser der Tefal für eine fast geschlossene Tür fast zu leise und ich habe die Endzeit doch schon des öfteren mal verpasst... :(

Naja, ich bleibe jedenfalls dran.

Nachtrag (24.12.07) zum Thema Hühnchenflügel, die nun traumhaft braun und knusprig werden:

Nach langem Hin und Her, Ausprobieren und Nachdenken bin ich auf eine zufriedenstellende Lösung gekommen, wie man auch Hühnchenflügel (8 - 10 Stück) in der Tefal so hinbekommt, dass die Gewürze dran bleiben und sie wunderbar braun und knusprig werden. Sie werden so meiner Meinung nach sogar besser, als aus dem normalen Ofen. Ich musste selbst darauf kommen, weil mir der Support von Tefal leider nicht geantwortet hatte.
Man muss dazu ganz einfach nur den Rührarm rausnehmen.
Aber weil der Rühr-Mitnehmer während des Garens nicht verspritzt werden sollte, muss man ihn, am besten mit einer kleinen Tasse (denn die sind temperaturbeständig, Durchmeser 6 cm, Höhe 5 cm), abdecken.
Man würzt die Flügel (z.B. in einer Schüssel) ganz normal (ich schneide sie meist noch einmal in 2 Teile, so dass ich aus z.B. 8 Flügeln 16 Einzelteile heraus bekomme) und verteilt sie, quasi wie man es vom Ofen gewohnt ist (also mit der Oberseite nach oben) auf dem Boden der Pfanne in der FZ 7000.
Dann stellt man 15 Minuten ein, und nach 15 Min öffnet man die FZ 7000, schiebt alle Flügel (z.B. mit 2 Holzkochlöffel) um ca. 90° weiter, so dass auch die andere Hälfte der Fügel für die restlichen ca. 13 Min. unter den Heizdüsen bräunt, denn die erste Hälfte der Flügel ist nach ca. 15 Min. unter den Heizdüsen bereits fertig gebräunt.
Also sind die Flügel nach insgesamt ca. 28 Min in der FZ 7000 fertig.
Dadurch, dass sie nun nicht mehr in ihren eigenen Säften gewendet werden, werden sie nun wunderbar knusprig und braun. Alle Gewürze bleiben so an den Flügeln haften. :-)
Meiner Meinung nach werden die Flügel (wahrscheinlich weil der Garraum viel kleiner als im Ofen ist) noch um einiges besser, als im Ofen.
Ich finde sie jedenfalls, nun in dieser Art, absolut traumhaft und bin somit mit der Tefal, was auch die Hühnchenflügel betrifft, mehr als zufrieden, was man daran sehen kann, dass ich nun nach der ersten Fuhre Flügel am liebsten gleich noch einmal eine Portion verdrücken würde! Und wenn ich daran denke, wie grässlich manche meiner vorherigen Versuche ausgesehen und geschmeckt haben... :-(

Also hier noch einmal die Kurzanleitung für knusprige, braune Hühnchenflügel:
- Rührarm entfernen
- Tasse umgekehrt über den Rührmitnehmer stülpen
- Hühnchenflügel zerschneiden und würzen
- Hühnchenflügel auf dem Boden der FZ 7000 Pfanne verteilen
- 15 Min braten
- öffnen und die Flügel mit Kochlöffel um 90° weiterschieben
- 13 Min braten
- fertig!

Ich wusste doch, dass es funktioniert. :-)

Viele Grüsse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


95 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Pommes, aber mangelhafte Qualität zum hohen Preis ., 13. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry (Haushaltswaren)
Eigentlich würde ich ja eher Null Sterne vergeben , wenn es möglich wäre. Ich habe mich vor 3 Jahren für den Kauf dieser Friteuse entschieden um "gesündere,fettfreiere" Pommes für meine Kinder zu machen.Dafür habe ich den hohen Preis in Kauf genommen.Nach 3 Jahren Erfahrung mit der Tefal - Friteuse bin ich enttäuscht.Pommes macht diese Friteuse wirklich sehr gut( dafür auch noch die 2 Sterne). Man kann sie auch mit ein bischen Fantasie auf vielfache Weise in der Küche zum Einsatz bringen.Bei mir hat sie wirklich nicht nur "rumgestanden". Jetzt das Aber:Schon nach dem ersten halben Jahr ist mir der Rührarm beim Pommes machen kaputt gegangen.Dieser wurde aber wegen der Garantie anstandslos von Tefal ersetzt.Nach 2Jahren4Monaten bröckelte dann aus unerfindlichen Gründen das Teil weg auf dem der Rührarm aufgesetzt wird. Garantie vorbei, Rührarm nicht mehr nutzbar - keine Pommes mehr. Meine Anfrage bei Tefal nach entsprechenden Ersatzteilen wurde gar nicht beantwortet. Ich wurde auf ein Kundenzentrum(von uns 150km entfernt)verwiesen."Vielleicht können die Ihnen ja helfen," war alles was gesagt wurde. Sehr enttäuschend!Ich habe sie dann aber ohne Rühram für andere Sachen genutzt, die sowieso nicht gerührt werden durften z.b. Chicken - wings etc. Bei so einer Aktion machte es nach 2 Jahren 9 Monaten Lebenszeit "Bäng" .Sie blieb stehen, es qualmte und meine Küche hätte beinahe in Brand gestanden.Meistens hat man hier Rezesionen von Nutzern, die Ihre Artikel erst kurze Zeit haben.Das und die Erfahrung mit der Friteuse haben mich bewogen nach Langzeitnutzung hier mal eine Rezension zu schreiben.Meine Friteuse habe ich als Ersatzteillager verkauft.Dabei habe ich viele Gespräche geführt und die Probleme waren alle ähnlich. Ersatzteile zu teuer,es gingen immer die selben Teile kaputt und das innerhalb einer kurzen Lebenszeit dieser Friteuse.Mein Fazit deshalb : So sehr ich die Pommes geschätzt habe, so habe ich sie sehr teuer bezahlt.Aufgrund des Preises und der mangelnden Qualität werde ich mir keine neue Actifry kaufen.Ein so hochpreisiges Produkt muß einfach länger halten und darf nicht so viele Mängel aufweisen.Diese Friteuse ist noch lange nicht ausgereift.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


156 von 171 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Gerät mit einigen Schwächen, 21. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry (Haushaltswaren)
Ich habe mir die ActiFry auf Empfehlung einer Arbeitskollegin gekauft, die ständig davon schwärmte, wie toll und mit wie wenig Öl man Pommes mit diesem Gerät zubereiten kann. Und es stimmt: das kann man auch! Allerdings sollte man unterscheiden, ob man nun Pommes aus frischen Kartoffeln selbst herstellt, oder ob man vorfrittierte TK-Pommes zubereitet. Tiefgekühlte Fritten werden wirklich gut und man benötigt noch nicht mal Öl, weil diese ja bereits in Öl vorfrittiert wurden. Die Kartoffelstangen werden dann auch schön braun und knackig - ganz so, wie's sein soll.

Fritten aus frischen Kartoffeln werden nach meinem Empfinden nicht so gut: Es ist einfach ein riesiger Unterschied, ob man diese nun in einer klassischen Fritteuse zubereitet, oder ob man die Actifry benutzt. Das Ergebnis ist okay, jedoch nicht vergleichbar mit dem Ergebnis, welches man mit einer Fritteuse erzielt. Toll ist hingegen, dass man tatsächlich nur einen Messlöffel Öl benötigt.

Was noch sehr gut ist: Man kann auch viele andere Speisen mit der Actifry zubereiten. Ich habe bis jetzt Würstchen gebraten, einen Chili-Auflauf zubereitet und sogar Brötchen in dem Gerät aufgebacken.

Auch lässt sich das Gerät sehr leicht reinigen; alle Teile die verschmutzt werden können, lassen sich abnehmen und in der Spülmaschine reinigen. Der Behälter für die Speisen ist zudem mit Teflon beschichtet, der Rührarm leider nicht. Je nachdem was man zubereitet hat und wie lange man anschliessend mit der Reinigung wartet, schafft es auch die Spülmaschine nicht immer im ersten Durchgang, die Verkrustungen komplett zu lösen. Schade!

Der Speisenbehälter hat zudem keinen Ausguss, was sich besonders negativ bei flüssigen Speisen, wie Eintöpfen und Suppen auswirkt, die man darin zubereitet und ja auch irgendwie ausgiessen muss, ohne alles zu versauen.

Schlecht gelöst ist auch der Timer: Er lässt sich zwar minutengenau einstellen, macht am Ende der Laufzeit jedoch nur mit einem recht leisem Gepiepse auf sich aufmerksam, was man aufgrund der doch recht lauten Laufgeräusche der Actifry gern mal überhört. Leider ist der Timer nicht an der Steuerung des Gerätes angebunden, so dass das Gerät munter weiter läuft und die Speisen im schlimmsten Fall am Ende angebrannt und nicht mehr geniessbar sind. Hier wurde eindeutig am falschen Ende gespart. Perfekt wäre es, wenn der Alarm lauter wäre und der Timer das Gerät am Ende der Laufzeit auch ausschalten würde.

Insgesamt bekommt man für sein Geld aber doch ein tolles Küchenhelferlein, welches ich nicht mehr missen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 20. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry (Haushaltswaren)
War ja zunächst skeptisch, doch nach den guten Tipps in diesen Rezensionen gelingen mir selbstgemachte Pommes sehr gut. Der Geschmak ist wunderbar. Einzig der zu leise Timer stört. Das das Gerät nicht mit dem Timer aus geht finde ich sinnvoll, denn so kann man nach dem Timer noch "nachbräunen" wenn der gewünschte Grad noch nicht erreicht ist.

Dazu den Leifheit Pommes Schneider, bei dem auf dem Foto leider nur das Messer zu sehen ist. Das Gerät kann ich aber ebenfalls weiterempfehlen.

Pommes werden nach dem Schneiden von mir immer gewaschen und getrocknet und dann mit dem Löffel Öl in einer Schale geschwenkt. Anschließend ab in die Actifry und je nach Gewicht die Zeit grob am Timer einstellen. Wenn der Timer ertönt schauen ob noch 2-3 Minuten länger nötig sind.

Alles in allem kann ich nur zum Kauf des Gerätes raten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Tip noch:, 15. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry (Haushaltswaren)
Ich nutze das Gerät auch zum Aufbacken von Brötchen (ohne den Rührarm). 5 Minuten genügen und sie werden super knusprig.
Habe das Gerät seit 1 Jahr. Der Rührarm war nach 6 Monaten zerbrochen, woraufhin mir die Firma Tefal anstandslos einen neuen (stabileren) zugeschickt hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


94 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Begeistert,wäre sie heute nicht abgebrannt, 8. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry (Haushaltswaren)
Ich habe heute meine Tefal FZ 7000 erhalten und zwar in einer Rekordzeit von 24 Stunden..WoW!!!Vielen Dank. Nun zum Gerät. Es ist sehr solide und super verarbeitet. Die Handhabung ist selbsterklärend, also einfach. Außerdem ist es super zu reinigen und man hat keine "Fettabfälle",wie bei einer herkömmlichen Friteuse. Die Friteuse ist sehr laut,was mich persönlich nicht stört außerdem. Ich es super das man in diesem Gerät nicht nur Pommes machen kann, sondern auch Soßen und Eintöpfe und vieles mehr und das auf sehr fettfreie Weise.
Jedoch muß man sich ein wenig einfuchsen und ausprobieren was so die Zubereitungszeiten anbetrifft. Bei selbstgemachten Pommes ist es wichtig ,daß sie z.B gut abgetrocknet sind, ansonsten werden sie weich. Auch ist die Schnittdicke ausschlaggebend für die Güte der Pommes. Fazit: Ein schönes Gerät
15.2.2011 Heute ,also nach ein paar Tagen nach Erhalt gab es einen lauten Knall in meiner Küche und das Gerät stnd in Flammen- habe sowas schon in einer Rezension gelesen,aber irgendwie verdrängt. Nun hatten wir statt einer guten Mahlzeit auch noch einen Brandloch in der Arbeitsplatte. Mal ganz davon abgesehen was hätte passieren können. Das Gerät ist eindeutig gefährlich und muß vom Markt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


128 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen * Die Friteuse aus dem Weltraum *, 25. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry (Haushaltswaren)
Das Ding macht einiges her, und das nicht nur optisch (sieht aus wie ein StarWars-Spielzeug) sondern auch in der Funktion:
Das Versprechen wird gehalten, Pommes schmecken super. Sehr knusprig, und fast ohne Fett. Man kann sich den Geschmack der Pommes vorstellen wie Mischung aus Friteusen- und Backofenzubereitung.
Andere Sachen lassen sich ebenfalls prima zubereiten; ein hochinteressantes (Pommes mit Kokos-Mandelgeschmack) RezeptBUCH liegt bei. Tipp von mir: TK-Köttbullar und frische Champignons einfüllen, nach 10min die Sauce angießen und weitere 6-8min garen. LECKER!
Positiv fällt auf, dass das Gerät wirklich in Benutzung ist, durch fast alle Familienmitglieder und deshalb nicht irgendwo im Schrank verschwindet.
Diese mag auch an der extrem einfachen Reinigung liegen: Glasdeckel, Pfanne und Rührarm einfach rausnehmen und ab in die Maschine.
Einen Stern Abzug gibts nur, weil das Gerät längere Garzeiten braucht, ca. 15min für Pommes. Sehr zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


172 von 191 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Yippi! Pommes und Sommerfigur??, mit Actifry möglich!!, 22. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry (Haushaltswaren)
Ich kann auch nur bestätigen, dass das eine wahnsinns Erfindung ist! Ich habe seit ca. 10 Jahren keine Pommes mehr gegessen..okay vielleicht mal bei meinem Freund eine "geklaut" ...aber mein schlechtes Gewissen bei dem ganzen Fett war immer viel zu mächtig... auch die aus dem Backofen, die sind ja auch vorfrittiert und schmecken zudem auch nicht wirklich prickelnd und sind zu trocken (ist auch keine wirliche Alternative für mich).

Als ich aber auf die Actifry gestoßen bin, hab ich wieder Mut gefasst und gehofft, dass die Pommesenthaltsamkeit endlich vorbei ist...und ja, die Fritteuse hat gehalten, was sie versprochen hat: Genuss bei fast keinem Fett!

Auch mein Freund ist begeistert, und der kennt sich mit Pommes aus!

Pommes machen wir jetzt mittlerweile mindestens jeden Sonntag, und zwar selbst, das vorfrittierte Zeug könnten wir - und zwar ohne Zugabe von Fett - zwar auch rein geben, aber Pommes aus frischen Kartoffen - die paar Minuten investiere ich gerne im Dienste unserer Gesundheit und unseres Gaumen - sind einfach leckerer. An meine Pommes kommen nur hochwertige Fette, wie Olivenöl und Omega 3 Öl. Wir können jedesmal eine andere Sorte nehmen, weil wir ja immer nur einen Löffel brauchen, so kann ich viel mehr variieren!

D.h. mit einem Löffel Öl auf 1 kg frische zu Pommes geschnittenen Kartoffeln erhalten wir eine rießen Portion knusprige Pommes und zusammen mit einem schönen Salat zaubert man ein schönes leichtes Abendessen.

In dem Rezeptbuch gibt es außerdem noch unheimlich viele Rezepte, das Chicken curry und chili con carne hab ich schon probiert!
War nicht nur lecker, sondern der Vorteil ist ganz klar (und das ist bei unserer offenen Küche sehr wichtig) wir haben kaum störenden Geruch (im Gegensatz zum Kochen in der offenen Pfanne), ich hab mehr Zeit für die wichtigen Dinge, weil ich nicht daneben stehen muss, nix brennt an: Die Fritteuse frittiert nämlich nicht nur, sie kocht auch und zwar wälzt sie das Essen mit dem Rührarm gleichmäßig und ganz vorsichtig um. bei Pommes sorgt der Rührarm dafür dass das bisschen Öl gleichmäßig überall landet und man braucht kein "Ölbad"!

Und man kann genau beobachten wie die Pommes zu Pommes werden, die heiße feuchte Luft wird immer abgesaugt, sodass der Deckel immer durchsichtig bleibt, die Pommes werden dadurch natürlich auch knusprig und nicht lapprig wenn die Feuchtigkeit an der Kruste verdampft.

Und nach dem Essen ist die Reinigung auch keine Problem, alles (auch der Deckel) kann in die Spülmaschine!

Einfacher und fettarmer gehts nicht. Pommes gehören nun auch wieder zu meinem Speiseplan in dem Wissen, dass ich mir und meinem Freund etwas gutes tue und auf Geschmack keineswegs verzichten muss!

Kann euch die Actifry jedenfalls nur empfehlen!

Alles liebe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trotz leichter Mankos ein tolles Stück Technik, 12. Februar 2008
Von 
Manfred Farris (Kempten im Allgäu) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry (Haushaltswaren)
Die Tefal ActiFry mag zwar nicht gerade billig sein, ich bereue aber auch nach einem Monat meinen Kauf nicht im Geringsten. Zwar ist der Name "ActiFry" sehr irreführend, da das Gerät an sich keine Friteuse ist. Wer also "Krapfen" oder andere reine Friteusen-Gerichte zubereiten will hat natürlich keine Chance. Da kein stehendes Fett vorhanden ist können bestimmte Gerichte einfach nicht zubereitet werden.

Was allerdings zubereitet werden kann sind Gerichte die man sonst nie mit einer Friteuse in Berührung bringen würde. Gefrorenes Buttergemüse, Gefrorene Pasta-Gerichte (perfekte Single-Gerichte) genauso wie die von Tefal deutlich beworbenen Pommes, Mozzarella-Sticks oder ähnliche Produkte. Selbst eine Dose Mais, ein paar frische Karottenscheiben und ein paar Zwiebelringe werden da schnell zu einem warmen und durchaus sehr gut gelungenen Mahl, auch ohne Kochkünste.

Am Anfang schockiert die bei manchen Artikeln recht lange Zubereitungszeit. 25-30 Minuten für 750g Pommes sind durchaus drin, wenn man dann zwei, drei oder mehr Personen durchfüttern muss ist man schnell am Ende mit einer Maschine. 1,5 kg 'Durchlauf' pro Stunde ist da einfach nicht genug. Aber vorallem für Single Haushalte ein geniales Gerät. 10 Minuten und das Buttergemüse schmeckt wie selbstgemacht. Tiefgefrorene Pommes ohne Fett werden saftig oder, fünf Minuten später, cross. Selbst ausgefallenere Sachen gelingen meist gut.

Die Reinigung des Gerätes ist fast perfekt gelöst. Deckel, 'Pfanne' und Rührbesen sind einfach zerlegbar und spülmaschinenfest. Ein Metal-Luftfilter an dem man sich beim Reinigen zu schnell die Finger aufschneidet hät das Gebläse sauber. Alles wieder zusammengebaut ist die Pfanne selbst wasserdicht, wenn auch definitiv nicht für flüssige Gerichte gemacht. Der Luftstrom der aus einer Richtung bläst befördert ausserdem nur allzugern Gewürze oder andere Materialien aus dem Gehäuse oder unter die Pfanne und gegen den Luftfilter.

Ein guter Tip hier ist die Gewürze VOR dem Gericht auf den Boden der Pfanne zu geben, danach alles darüber. Bis sie vermischt sind (ein Rührbesen-Umlauf dauert gut 30 Sekunden) sind sie meistens feucht genug liegen zu bleiben.

Das einzige Manko ist der teilweise etwas zu hoch angesetzte und nicht ideale Rührbesen. Oft genug findet sich in den Zwischenräumen darunter noch etwas vom letzten Mahl, lässt sich allerdings sehr gut saubermachen, ein Putzlappen oder Schwamm und alles ist weg.

Nur die Tatsache dass der eingebaute Timer nicht verbunden ist mit dem Gerät selbst, und zwar piept aber das Gerät nicht abschaltet ist verbesserungswürdig. Zwar ist er so auch für Backöfen und anderes zu verwenden, überhört man aber das Signal, welches im Nebenzimmer definitiv nicht mehr zu hören ist, kann es schnell zu spät sein.

Meine klare Meinung, geniales Ding, hat die 5 Sterne trotz leichter Schwächen verdient. Kein Fettgeruch, kein stehendes Öl, keine Essensreste die am Boden der Friteuse verkümmern. Gesundere Friteusen-Gerichte, Single-Gerichte in 10 Minuten und ohne Arbeit, leicht zu reinigen und relativ leise. Die Mankos sind da vernachlässigbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


75 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Geschmack - gesunde Ernährung!, 27. Oktober 2008
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry (Haushaltswaren)
Seit kurzem haben wir nun auch die Actifry und sind hellauf begeistert! Die Pommes werden absolut einmalig und wenn man sich wirklich an die Anleitung hält, dann werden sie echt super!
Wir tupfen die geschnittenen Kartoffeln nach dem waschen sehr gut mit Küchenpapier ab, so das sie gut trocken sind, und dann werden sie nach 45 Minuten schön kross und braun. Sie schmecken wirklich besser als aus dem Backofen und sind nicht labberig.
Auch Gemüse wird super in der Actifry und das schöne ist, es stinkt hinterher nicht die ganze Küche!

Kann ich jedem empfehlen, für einen 2-Personen-Haushalt einfach ideal!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 244 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tefal FZ 7000 Heißluft-Fritteuse ActiFry
Gebraucht & neu ab: EUR 99,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen