summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

124
3,2 von 5 Sternen
Die Herrschaft des Feuers [Blu-ray]
Format: Blu-rayÄndern
Preis:8,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. September 2003
Der Film hat sehr gute Special-Effects, die dahinterliegende Story wurde leider nur flach umgesetzt.
Die Menscheit in der Zukunft. Das Drama beginnt in London als die Bauarbeiter der London Underground einen Tunnel bohren und dabei das Nest eines Drachs aufbohren.
Jahrtausende schliefen die Drachen ... doch nun erwachen Sie und die Tage der Menschheit scheinen gezählt ...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Meine Begeisterung für diesen Film hält sich deutlich in Grenzen. Schon den Start, den Aufhänger für die Story fand ich etwas an den Haaren herbeigezogen, dass bei U-Bahn-Schachtarbeiten auf einmal ein Drache auftaucht, dieser entkommt und den Untergang der Zivilisation einläutet. Die Animation der Drachen ist erwartungsgemäß gut, jedoch wirkt das Feuer öfter jedoch nur zweitklassig.

Christian Bale gibt sich alle Mühe, seinem Charakter Tiefgang zu verleihen, was ihm auch gelingt, aber die fragwürdige und löchrige Story nicht retten kann. Logikfehler häufen sich und fallen auch ohne großes Suchen auf. Richtig spannend war es im Grunde genommen leider auch nie und auch das Finale hatte keinen grandiosen Showdown zu bieten.

Fazit: ein enttäuschender Film und wirklich nicht empfehlenswert
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. August 2012
Die Lieferung war sehr gut und ordnungsgemäß verpackt. Der Preis ist angemessen. Aber auch hier das Problem mit dem Schatten der Figuren, dies ist beim anschauen ein wenig anstrengend. Aber über den Film brauchen wir nicht zu reden. Der ist der Hammer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. November 2012
Ich Persoenlich fand den Film sehr gut.
Ich Rate alerdings jedem den Film erst mal im Fernseher Anzuschauen bevor man ihn Kauft.
Die Story ist etwas eigenwillig aber das wird von den Efekten und den Schauspielern gut weg gemacht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. September 2005
bei Bauarbeiten für einen neuen U-Bahn Schacht in London werden die seit Jahrhunderten schlafenden Drachen aufgeweckt. Es beginnt 'Die Herrschaft des Feuers', denn die Drachen verbrennen alles und die Menschen kommen mit ihren Waffen nicht gegen sie an. Zwanzig Jahre später haben sich einige Überlebene in einer alten Burg verschanzt, aber immer wieder werden sie von Drachen angegriffen, gegen die es keine wirksamen Waffen zu geben scheint.
Dann taucht eine Gruppe amerikanischer Soldaten auf, angeführt von einem Super-Macho, die sich als Drachentöter bezeichnen. Sie behaupten zu wissen, wie man der Drachenplage Herr werden könnte. Angeblich existiere nur ein einziger männlicher Drache, der sein Nest in London hat und den es umzubringen gilt.
Die ersten zwanzig Minuten dieses Films sind wirklich gut. Ein düsteres Endzeitdrama, in der die Welt im Feuer versinkt. Christian Bale wird seinem Ruf als hervorragender Schauspieler gerecht. Er spielt Quinn, den Anführer und Beschützer der letzten Überlebenden und gibt seiner Rolle ein wenig Tiefgang. Als dann aber diese Amerikaner auftauchen ist es mit jedem Tiefgang vorbei. Der Film kann sich plötzlich nicht mehr entscheiden, ober Drama oder Actionfilm sein will und ist schließlich nichts von beiden. Die Action kommt zu kurz, das Drama ebenso, Sinn und Logik bleiben dabei auf der Strecke.
Oder kann mir mal jemand erklären, woher die Amis in einer verbrannten Welt den Sprit für ihre Panzer und für den Hubschrauber haben? Oder warum der Superdragon zwar Atombomben übersteht, aber vor Quinns Armbrust tot umfällt? Wahrscheinlich hat er sich totgelacht...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Grundidee von "Die Herrschaft des Feuers" (der Mythos Drache mischt unsere Gegenwart auf) ist vielversprechend, die Umsetzung des Films ist richtig übel. Das bißchen Handlung, das man draus gemacht hat, ist extrem unglaubwürdig (Drachen, die mit ihrem Feuer einem nuklearen Winter auslösen, 65 Millionen Jahre Winterschlaf halten, Atombomben überleben, ihre Beute abfackeln statt fressen usw. usf.), die Helden sind nervtötend männlich (und der arme Matthew McConaughey hat sein Hemd verloren) und auch die Optik fand ich nicht sehr berauschend: die Drachen sind ständig von Nebel, Rauch und Dunkelkeit umgeben (muss wohl so sein in einer postapokalyptischen Welt) und wirken zu schattenhaft, um zu überzeugen. FAZIT: Der Streifen kann nicht mal optisch mit dem über 20 Jahre älteren "Der Drachentöter" mithalten und verschenkt das Potential seiner Story wie kein zweiter Film. War zu Recht ein Flop.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Februar 2013
Ein fast schon Klassiker der Fantasy. Drachen als Herrscher über die Welt, so hatte man sich das wohl nicht vorgestellt. :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Dezember 2006
Das hätte ein fulminanter Kracher werden können, aber leider wurde es

versäumt dem Film die nötige Tiefe zu geben. Die Drachen treten auch

meiner Meinung nach zu wenig auf, hier wäre etwas mehr auch mehr gewesen.

Eigentlich schade, denn das Potenzial zum absoluten Highlight und Kultfilm

hat er allemal. Zumal die Technik der DVD auch nichts zu wünschen übrig

lässt. Ein exzellentes Bild in jeder Hinsicht und ein bombastischer Sound

lassen das Heimkinoherz höher schlagen. Für den kurzweiligen Zeitvertreib

kann man sich den Film dennoch anschauen, und ich denke das 3 Sterne angemessen sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Oktober 2003
Der Trailer des Films hatte viel versprochen. Der Film hat es nicht gehalten. Statt Spannung, kommt schnell Langeweile auf. Die Drachen sind oft nur aus der Entfernung zu sehen. Die Luftjagd mit einem der Drachen ist mäßig spannend und wirkt aufgesetzt. Dem Film fehlt es gleich an mehreren Elementen: Einem treibenden Darsteller, glaubhaften Actionszenen und Sets, die nicht wie Studiobauten aussehen.
Matthew McConaughey ist zweifellos einer der sympathischsten Darsteller der letzten Zeit. Als Actionheld fehlt es ihm in diesem Film aber an Profil. Woher kommt er? Was will er erreichen? Regisseur Rob Bowman gibt ihm aufgrund des fehlerhaften Drehbuchs auch gar nicht die Möglichkeit sich zu entfalten. Er ist einfach nur der toughe Amerikaner, der den Drachen den Garaus machen will. Und dann ist da Quinn, der Charakter von Christian Bale, der wenigstens etwas Hintergrundstory bekommt, da er derjenige war, der die Drachen im Untergrund von London entdeckt hat. Weiter reicht es aber auch nicht. Nichts scheint ihn anzutreiben.
Rob Bowman hält sich mit solchen Nebensächlichkeiten wie Handlung nicht groß auf. Er möchte Action zeigen. Am Besten mit viel, sehr viel Feuer. Aber auch die gelingt ihm nicht so recht. Die Drachen sind darin eher harmlos geraten. Zündeln gerade einmal ein Weintraubenfeld ab. Harmlos. Zu der schlechten Action tragen auch die Sets bei, die zwar schön verkohlt sind, aber denen es anzusehen ist, daß sie im Studio entstanden sind. Kameraschwenks, die uns vielleicht ein anderes Bild geben würden - die Sets in einem größeren Zusammenhang zeigen würden - sind fehl am Platze. London ist jedenfalls so nicht wiederzuerkennen und könnte genauso gut auf dem nachgebauten Reign Of Fire-Set im Disneyland Paris liegen.
Von der Glaubwürdigkeit der Story ganz zu schweigen. Die Drachen sollen für die Ausrottung der Dinosaurier verantwortlich sein und anschließend Millionen Jahre verborgen überlebt haben? Ein guter Science Fiction-Film zeichnet sich dadurch aus, daß der Zuschauer zur Überzeugung gelangt: Ja, das könnte wirklich in dieser Welt passieren. Das ist hier nicht der Fall. Hinzu kommt auch noch: Der Film ist derart schnell zu Ende, daß die Frage offen bleibt, wo denn überhaupt die Handlung ist? Die meiste Zeit geht jedenfalls für die Action drauf. Vom Ende des Films wollen wir hier erst gar nicht reden.
Die Ehrenrettung des Films erfolgt durch die Drachen selber. Gute Computeranimationen lassen zumindest sie selber glaubhaft erscheinen. Hier wird offensichtlich, wie weit sich die CGIs in den letzten Jahren entwickelt haben. Sie sind nur zu selten in voller Größe zu sehen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Mai 2003
Also ich habe mir wirklich mehr von diesem Film versprochen...die Effekte mit dem Drachen waren wirklich gut aber die Story an sich ziemlich flach.
Kurzum : Einmal aus der Videothek ausgeliehen, einmal gesehn reicht dann wirklich schon !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Dragonheart [Blu-ray]
Dragonheart [Blu-ray] von Dennis Quaid (Blu-ray - 2012)
EUR 5,99


King Arthur [Blu-ray] [Director's Cut]
King Arthur [Blu-ray] [Director's Cut] von Clive Owen (Blu-ray - 2007)
EUR 7,97