Kundenrezensionen


120 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (27)
3 Sterne:
 (15)
2 Sterne:
 (18)
1 Sterne:
 (30)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


53 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Völlig unterbewertet - Einer der besten Drachenfilme überhaupt
Es ist schon echt bestürzend, dass man hier sehen muss wie ein guter Film von Kritikern zerrissen wird. "Die Herrschaft des Feuers" oder "Reign of Fire" im Original ist ein sehr guter Actionfilm (kein Fantasy, das muss mal gesagt werden!), der mit -für diese Zeit- sehr guten Spezialeffekten und einer überragenden, männlichen Schauspielerriege aufwarten...
Veröffentlicht am 23. September 2008 von Joerg Vogel

versus
97 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vorsicht - Mogelpackung!!!
In den Trailern sieht alles immer so schön aus - jede Menge Drachen, die die Welt in Schutt und Asche verbrennen, 'ne Handvoll mutiger Männer, die sich der Brut entgegenstellen, haufenweise Action, Feuer und Explosionen ...
Nun, wer SO einen Film erwartet, der sollte besser die Hände von der "Herrschaft des Feuers" lassen. Die Enttäuschung...
Veröffentlicht am 22. Januar 2003 von Torsten Scheib


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

53 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Völlig unterbewertet - Einer der besten Drachenfilme überhaupt, 23. September 2008
Von 
Joerg Vogel "Planet-Bird" (Paderborn, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Herrschaft des Feuers (DVD)
Es ist schon echt bestürzend, dass man hier sehen muss wie ein guter Film von Kritikern zerrissen wird. "Die Herrschaft des Feuers" oder "Reign of Fire" im Original ist ein sehr guter Actionfilm (kein Fantasy, das muss mal gesagt werden!), der mit -für diese Zeit- sehr guten Spezialeffekten und einer überragenden, männlichen Schauspielerriege aufwarten kann: Christian Bale ("Batman Begins"), Matthew McConaughey ("Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?") mit Glatze kaum wiederzuerkennen und Gerard Butler ("300"). Drei großartige Schauspieler, die erst in der Folgezeit nach "Reign of Fire" bekannt geworden sind.

Wer jetzt allerdings aufgrund des etwas verwirrenden Plakats von massig Action und einem brennenden London ausgeht, der wird -natürlich- enttäuscht. Die ersten paar Minuten beschäftigen sich mit der Erweckung des ersten Drachen und der Vernichtung der Welt durch die sich rasant vermehrenden Drachen. Danach jedoch wird in einer sehr glaubwürdigen Kulisse der Überlebenskampf einer kleinen Gruppe von Menschen geschildert, die mit eine größeren Menge von Kindern in einer alten Festung Schutz vor den Drachen suchen. Abgeschnitten von Lebensmitteln und Nachschub fristen sie ein ziemlich tristes und armseliges Leben. Hunger und Meinungsverschiedenheiten sind an der Tagesordnung, aber auch Vertrauen in den Anführer Quinn (Christian Bale), der als Kind versehentlich den ersten Drachen erweckte und dabei seine Mutter verlor.

Eine Wendung nimmt die Geschichte als Danton van Zan (McConaughey), ein zielstrebiger, amerikanischer Soldat mit einem Panzer, einem Konvoi Militärfahrzeugen und einem Hubschrauber vor der Festung auftaucht und ziemlich direkt um Hilfe bittet. Eine Konfrontation zwischen den beiden Anführern scheint unvermeidlich. Der Kampf gegen einen auftauchenden Drachen lässt die beiden jedoch zu einer Übereinkunft kommen und Van Zan zieht mit seinen Leuten in Richtung London um den einzigen männlichen Drachen zu töten. Eine Art monströser Überdrache, um ein vielfaches größer als alle anderen Weibchen, der auf dem Weg nach London in einem einzigen Angriff den kompletten Konvoi von Van Zan vernichtet. Van Zan und die wenigen Überlebenden kehren zurück zur Festung, die mittlerweile ebenfalls von dem männlichen Drachen angegriffen wurde.
Zusammen mit Quinn macht er sich dann im Hubschrauber nochmals auf den Weg nach London um den Kampf zu Ende zu bringen.

Die Special Effects sind sehr sehenswert und passen sehr gut zur Kulisse, die ein zerstörtes London und eine alte Festung in einer sehr trostlosen englischen Hochlandschaft zeigen. Beide Locations schaffen eine sehr bedrückende Atmosphäre, die zur Bedrohung durch die plötzlich auftauchenden Drachen passt.
Die drei Schauspieler Bale, McConaughey und Butler spielen sehr überzeugend drei sehr unterschiedliche Rollen. Insbesondere Matthew McConaughey weicht hier von seinem typischen Sunnyboy-Image ab und spielt den knallharten Militär so gut, dass viele ihn nur erkennen werden, wenn man seinen Namen im Vorspann sieht. Bale spielt den sorgenbelasteten Anführer der Überlebenden sehr gut und selbst als er mit den Kindern betet (eine kurioses vor-denDrachen-verstecken-Gebet) wirkt das überhaupt nicht kitschig oder überzogen. Auch bietet der Film keine Hänger", bei denen Langeweile aufkommt da jede Szene irgendetwas Sehenswertes bietet.

Fazit:
Ein sehr guter Drachenfilm, der mit einem geringen Maß an Action, aber guter Dramatik und sehr guten Schauspielern punkten kann. Man sollte sich von den negativen Bewertungen nicht irritieren lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rezension zur Blu-ray / Technische Aspekte, 26. März 2013
Von 
Guido Meier (Großherzogtum Baden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Herrschaft des Feuers [Blu-ray] (Blu-ray)
Zum Film wurde in den über 100 Rezensionen nun wirklich mehr als genug gesagt leider ohne auch nur eine nützliche Information zur Blu-ray-Veröffentlichung. Weil es niemand bisher für nötig hielt kümmere ich mich jetzt mal ausführlich um die BD. Diese ist bereits 2007, also zur Anfangszeit der BD erschienen. Das sind doch tatsächlich zum aktuellen Zeitpunkt schon 6 Jahre! Damals noch mit einem anderen Cover. Seinerzeit Disney-typisch mit einem Einheitslook mit gigantischem BD-Logo. Mittlerweile gibt es ein neues Cover, welches ebenfalls Disney-typisch mit FSK-Aufdruck verschandelt ist. Ein Wendecover sucht man vergeblich. Auch bemerkenswert: Der Film selbst hat eine FSK 12 Freigabe. Die höhere Alterseinstufung könnte natürlich absichtlich durch das ebenfalls vollkommen harmlose Bonusmaterial angestrebt worden sein um damit ein größeres Action- und Gewaltpotenzial zu suggerieren.

Die BD ist ein wahres Freudenfest für Augen und Ohren. Bildformat 2,35:1, Ton DD 5.1 EX in deutsch, französisch, italienisch und englisch. DTS 5.1 in deutsch und italienisch. Zusätzlich gibt es noch eine unkomprimierte PCM 7.1 Spur in englisch. Diese ist natürlich das wahre Highlight. Typisch für die Zeit als diese BD erschienen ist. Das war damals alles noch etwas unentschlossen. Ein 7.1 Mix in DTS HD Master Audio in allen Sprachen wäre natürlich wünschenswert aber auch die Dolby Digital und DTS Spuren haben es in sich. In den wenigen Actionszenen mit den Drachen geht es gerade zu brachial zu. Vor allem auch im Tieftonbereich wird einiges geboten. Ein Vergnügen wenn man eine ordentliche Soundanlage sein eigen nennt. Untertitel gibt es in englisch, deutsch, italienisch und französisch.

Auch beim Bild hat man sich Mühe gegeben. Kontrast und Schärfe sind auf hohem Niveau und können locker mit aktuellen Veröffentlichungen mithalten. Unabhängig vom Medium variiert die Farbgebung zwischen warmen Brauntönen bei Innenaufnahmen und kühlen Blautönen bei fast allen Außenaufnahmen. Dabei hat man aber Farbfilter behutsam eingesetzt, sodass immer noch ein natürliches Bild übrig bleibt. Als diese BD erschien war sie erste Wahl als Demomaterial. Ich wüsste nicht was man da verbessern könnte, lediglich diverse analoge Dropouts fallen gelegentlich negativ auf. Diese hätte man natürlich digital retuschieren können. Die Schärfe ist stellenweise so hoch, dass das Bild richtig plastisch wirkt.

Die Drachen fügen sich absolute nahtlos ins Bild ein. Vor 10 Jahren, als dieser Film entstand, war das keine Selbstverständlichkeit. Oft haben animierte Elemente einen anderen Schärfegrad gehabt und sahen deshalb wie Fremdkörper aus. Auf DVD fiel das dann noch nicht ganz so schlimm auf, auf BD schon mehr. Nicht so bei "Reign of fire". Überhaupt gehören diese Dachen nicht nur zu den gefährlichsten und bedrohlichsten sondern zu den besten Animationen, die das Kino bisher zu bieten hat. Auch das Zusammenspiel mit echtem und animierten Feuer ist so perfekt, dass man hier von CG-Referenz sprechen kann. Ich habe seither einige genau so gute, aber keine besser animierten Drachen gesehen.

Zum Bonusmaterial: Dieses wurde 1:1 von der DVD übernommen und ist recht überschaubar (und leider in 4:3). Es besteht in erster Linie aus drei Featurettes mit einer Gesamtlänge von etwas über einer halben Stunde. Das erste beschäftigt sich mit den tollen Animationen, im zweiten geht es um die aufwändigen pyrotechnischen Effekte und im dritten steht der Regisseur im Mittelpunkt. Kurzweilig, sehenswert. Neben dem Original Kinotrailer gibt es noch einen allgemeinen BD-Trailer sowie ein paar unnütze Demoszenen aus dem Film. Auch die Extras sind untertitelt.

Alles in Allem mag der Film sicher diverse Schwächen haben. Auf der technischen Seite überzeugt die BD allerdings vollkommen und ist deshalb fürs Heimkino ein echter Kauftipp von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt selbst ein Urteil bilden!, 21. Dezember 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die Herrschaft des Feuers (DVD)
Hallo,
ich habe diesen Film schon seit einiger Zeit auf BD und möchte nun auch eine Rezension dazu schreiben.
Wenn ich die (negative)Kritiken hier vorher gelesen hätte, dann würde ich den Film wohl nicht besitzen.

Für mich ist dieser Film eine Offenbarung. Es ist für mich einer der besten Endzeitfilme, die es überhaupt gibt.

Drachen erwachen aus ihrem Schlaf und ein Weltenbrand löscht fast die gesamte Menschheit aus.
Versteckt auf einer Burg überleben Quinn (Christian Bale) und einige Menschen etliche Jahre danach, aber die Dinge entwickeln sich schlecht, denn das Essen wird immer knapper und die Leute rebellieren. Als dann auch noch Van Zan (Matthew McConaughey) als amerikanischer Marine, vor den Türen der Burg auftaucht und mit ihm ein waschechter Panzer,laufen die Dinge aus dem Ruder.

Der Film wird immer als B-Movie dargestellt in den Kritiken? Tut mir leid, ich kann das in diesem Fall nicht nachvollziehen. Warum?
-Schauspieler: Erste Sahne (Nicht B-Movie Qualität!)
-Stimmung-Musik-Schnitt-Kamera-Tricks: Sehr gut! (NICHT B-Movie Qualität!)
-Drehbuch-Geschichte: Die Dialoge werden oft als hölzern dargestellt, ich finde sie archaisch gut. Die Geschichte ist nicht löchriger oder mit weniger Fehlern, wie jeder andere Hollywood streifen auch.
Bei vielen Filmen lässt man sich "gerne" auf Fehler ein und nimmt die Geschichte einfach so wie sie ist. Es ist einfach ein Actionfilm ;-)

Ausserdem mag ich und kenne ich auch B-Movies. Aber ich krieg den Vergleich bei dem Film nicht auf den Schirm :-)

Ich denke es hat viel mit der Machart des Films zu tun. Der Film ist keine "typische" amerikanische Produktion, er hat eine ganz eigene Stimmung. Er ist sehr actionlastig und hat die besten fiesesten CGI Drachen, die ich kenne. Ja, die Meinungen gehen bei dem Meisterwerk schon sehr auseinander.
Vielleicht auch besser so ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Definitiv Daumen hoch!, 12. März 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Herrschaft des Feuers [Blu-ray] (Blu-ray)
Kopf aus, Film an! Rockt gewaltig! Selber Urteil bilden ist eh immer besser. Die Blu-Ray holt alles aus dem Film raus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reign Of Fire, 14. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Herrschaft des Feuers [Blu-ray] (Blu-ray)
Reign Of Fire ist wohl einer der am meisten unterschätzen Filme überhaupt.

Der Film hat für mich genug Action, und die Drachen sieht man meiner Meinung nach oft genug!

Und es kommt auch nicht nur EIN Drache vor, wie manche hier behaupten. Die Luftschlacht dreht sich um einen ganz anderen Drachen.

Und manche scheinen den Film auch nicht ganz verstanden zu haben. Die Amerikaner sind in diesem Fall (am Ende) nicht die Helden, sondern Quinn!

Die Schauspieler sind meiner Meinung nach gut, wenn auch nicht überragend.

Die Spezialeffekte sind 1A, wer das nicht erkennt hat keine Ahnung von Filmtechnik.
Bild und Ton der DVD sind ebenfalls mehr als in Ordnung.

Ich kann an diesem Film nichts bemängeln! Wer auf der Suche nach einem sehr guten Drachen Film ist sollte hier zuschlagen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Missverstandener Endzeit-Film? Weniger ist mehr!, 13. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Herrschaft des Feuers (DVD)
Eins vorneweg: ich habe den Film vor langer Zeit einmal geguckt und letztens erneut. Aus Neugier klickte ich auf Amazon die Rezensionen durch und war schockiert: "2-3 Sterne für einen meiner Lieblingsfilme?"
- Was war denn da kaputt?

"Die Herrschaft des Feuers" ist in meinen Augen kein Fantasy-Film, kein Drachen-Film, kein Action-Film oder Abenteuer-Film, sondern ein ENDZEIT-Film. Die ganze Story beinhaltet das nackte Überleben und läuft am Ende auch darauf hinaus.
Ich persönlich war in der Story sofort drin, weil ich den Film als Endzeit-Film gesehen habe. Die triste, unspektakuläre und ruhige Atmosphäre des Films und die schlichte Kulisse scheint wohl viele enttäuscht zu haben, weil sie auf prunkvolle Fantasy-Action gesetzt hatten? Mir war dadurch der Film sofort sympatisch, weil das Vorbild dieses Filmes nicht reproduzierbar ist. Das Drehbuch wirkt auf mich sehr eigenständig - vor allem durch die teils amateurhaften Szenen wie "Luke, ich bin dein Vater" oder auch die "Ernte-Szene". Letztere hat mir sehr gefallen, da man so etwas in fast allen Hollywood-Filmen nie zu sehen bekommt, weil es bei deren Produktionen bekanntlich immer über das Überleben ganzer Galaxien, Völker oder idealisierter Charaktere geht. Der einfache, machtlose Mensch wird nie thematisiert, dadurch verliert er beim Publikum auch an Reiz.

Was lässt sich also noch zu dem Film sagen?
Wenn man auf eher ruhige, dunkle und endzeitähnliche Szenarien steht, ist man bei diesem Film gut aufgehoben.
Der Film ist für mich einer meiner Lieblinge, weil er auf mich einen sympatischen Eindruck macht. Der Film hat Szenen, die man so in keinem anderen Film sehen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Er ist nur einmal über uns hinweg geflogen!, 27. Oktober 2011
Von 
SAINT - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Herrschaft des Feuers [Blu-ray] (Blu-ray)
Gut man kann sagen das die Herrschaft des Feuers sparsam mit Effekten umgeht, aber bei dem Budget, finde ich es enorm was dabei herausgekommen ist. Vor allem in einer Gesellschaft, wo es immer lauter, schneller gehen muss, kommen mir Filme wie dieser sehr gelegen. Die Story weiß zu überzeugen, vor allem Matthew McC, der sonst ja immer als Sunnyboy unterwegs war in anderen Filmen, überzeugt mit Van Zan über die Maßen.
Der FIlm hat zwar Logiklöcher an Mass, aber er schafft es dennoch eine imense Spannung zu erzeugen, aufgrund der immerwährenden Gefahr und Übermacht der Drachen, die schon fast alles geplättet haben. Vor allem gewinnt der Film an Spannung als die Amerikaner mit einem Militärtrupp auftauchen, die sich dem "Alpha-Drachen" im Kampf stellen wollen.
Die Story ist für mich durchaus sehr gelungen, aber ich habe wenn überhaupt an dem Bild was zu meckern, das für Blu Ray Verhältnisse eher mager ausfällt nach meinem Geschmack. Aber die Ansicht darüber mag subjektiv sein.
Fazit: Ein spektakuläres Endzeitdrama, mit gut plazierten Actioneinlagen, die wahrlich überzeugen. Desweiteren gut plazierte Darsteller und glaubhafte Dialoge.

Best Regards
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöner Endzeit-Streifen, 15. Januar 2003
Von 
Jens Scholz "blogger" - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Herrschaft des Feuers (DVD)
Die Herrschaft des Feuers hat ein Problem: Sowohl der Trailer wie auch vor allem das Kinoplakat führen einen auf eine völlig falsche Fährte und können einen dadurch unnötig enttäuschen. Daher: Nein, es gibt keine spektakulären Luftkämpfe mit Hubschraubern über einem brennenden London. Es gibt überhaupt keine Szene, in der Drachen irgendeine Stadt angreifen. Der Film spielt nämlich in der Zeit danach.
Ein Mikrokosmos, eine Ansammlung Menschen, die sich in einer alten Burg verschanzt haben und jede Menge damit zu tun haben, ihr Überleben zu sichern, wird aufgestört durch die Ankunft von einer Batallion Amis, die ganz in Weltpolizeimanier auftreten und den Drachenpapa (der seltsamerweise ein Einzelkind sei - ja, das ist unlogisch, aber hey, es geht auch um Drachen) killen wollen. Dafür brauchen sie aber noch ein paar Rekruten, die sie fix aus den Reihen der Burgbewohner auffüllen, gegen den Willen des Anführers, der nichts von selbstmörderischen Abenteuern hält...
Soweit so gut, die Story ist auch nicht das Interessante (und schon gar nicht das Logische) an diesem Film. Wie im Moment üblich ist es aber der Stil.
Mit einer erheblichen Menge herrlich aberwitzigen, düster hingemurmelten 80er-Sprüchen steht HdF kurz davor, zu einer Parodie zu werden, wenn nicht die Ausstattung, die grimmige Musik und die wirklich überzeugenden Schauspieler, die ihren Klischeefiguren erstaunlich viel Leben einhauchen beweisen würden, dass das offenbar sogar beabsichtigt ist.
Der Beweis dafür ist ein Gag (der mit dem Flachmann), der über den gesamten Film aufgebaut wird und am Schluss zu einem grandiosen Lacher führt.
Kein Blockbuster also, sondern ein wirklich netter Zetvertreib, wenn man es mal hart und dreckig haben mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


97 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vorsicht - Mogelpackung!!!, 22. Januar 2003
Von 
Torsten Scheib "torstenscheib" (Ludwigshafen am Rhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Herrschaft des Feuers (DVD)
In den Trailern sieht alles immer so schön aus - jede Menge Drachen, die die Welt in Schutt und Asche verbrennen, 'ne Handvoll mutiger Männer, die sich der Brut entgegenstellen, haufenweise Action, Feuer und Explosionen ...
Nun, wer SO einen Film erwartet, der sollte besser die Hände von der "Herrschaft des Feuers" lassen. Die Enttäuschung könnte sonst ziemlich schmerzhaft ausfallen.
Denn alles, was man im Grunde zu sehen bekommt, sind ein paar viel zu kurze Actionszenen, von denen lediglich die wirklich gut gemachten Fallschirm-Sequenzen überzeugen können und EINEN EINZIGEN DRACHEN!
Kein Schreibfehler - die ganze Geschichte (die außerdem löchriger ist als so mancher Schweizer Käse) dreht sich um einen einzigen Feuerspeier, genauer gesagt den einzigen Männlichen, der in der Lage ist, den Rest seiner Brut zu befruchten.
Auf ihn haben es die Männer rund um den geheimnisvollen Van Zan (Matthew McConnaughey mit 'ner hübschen Glatze diesmal) abgesehen. Ihre Jagd führt sie schließlich ins total zerstörte Großbritannien, wo die letzte Schlacht enttscheidet, wer über den Planeten herrschen darf ...
Mann, was hatte ich mich auf den Film gefreut - allein schon dass großartige Plakat (Drachen über dem zerstörten London) machte mir den Mund wässrig und allerspätestens nach dem Trailer konnte ich's kaum noch aushalten.
Und erlebte DEN REINFALL des Jahres!
Dabei hätte man es eigentlich ahnen müssen - Regisseur Rob Bowman ist ein hervorragender Thriller- aber kein besonders guter Actionregisseur. Schon bei "Akte X" bewies er, daß ihm subtile Spannung eher liegt, als laute Schießereien und wilde Verfolgungsjagden.Und selbst die wirklich gute Besetzung mit McConaughey, Christian Bale (aus "American Psycho") und dem einstigen Bond-Girl Izabella Scorupcco, die erneut nur als hübsche Staffage dient, reißen nicht viel heraus. Jetzt wird mir auch langsam klar, warum der Film in den USA zum Flop mutierte ...
Fazit: "Die Herrschaft des Feuers" - für mich eine der größten Enttäuschungen in letzter Zeit und mit Abstand eine der größten Mogelpackungen überhaupt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Also wenn ich hier die ein Stern Bewertungen lesen gerate ..., 8. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Herrschaft des Feuers (DVD)
Also wenn ich hier die ein Stern Bewertungen lesen gerate ich ins Kopfschütteln. Was für ein Unsinn der Film ist halt ein paar Jährchen älter allerdings finde ich ist der Film ein ziemlich guter. Er macht Spaß die Effekte sind ziemlich gut, entgegen der geistlosen Behauptungen einiger kurzsichtiger hier.
Und ja man trifft hier auf einen Endzeitfilm dessen Story zwar Ausbaubar gewesen wäre, allerdings für die Länge des Films absolute ausgereicht hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Herrschaft des Feuers [Blu-ray]
Die Herrschaft des Feuers [Blu-ray] von Rob Bowman (Blu-ray - 2007)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen