Kundenrezensionen


97 Rezensionen
5 Sterne:
 (59)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anfänglich schwere Kost
Ich muss direkt am Anfang sagen: Am Anfang konnte ich mit dem Album wenig anfangen, insbesondere da mir bei den 1,2 mal die ich die Singleauskopplung "Endlich ein Grund zur Panik" gehört hatte mir dieses Lied auch nie richtig zugesagt hatte. Nachdem ich nun aber das gesamte Pfingswochenende das Album immer wieder gehört habe muss ich sagen: Insgesamt wieder ein...
Veröffentlicht am 30. Mai 2007 von Philipp Schmidt

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so gut wir die Vorgänger
Ehrlich gesagt war ich etwas enttäuscht, denn "Soundso" kommt an die Vorgänger, die mit je 2 wirklichen Supertiteln und weiteren guten Titeln aufwarteten, nicht heran. Alle sist eine Stufe tiefer, es gibt zwar einige gute Titel, die herausragenden fehlen mir jedoch. Dann gibt es zu viele Titel, die über "okay" nicht herauskommen und "Stiller" finde ich...
Veröffentlicht am 26. Dezember 2007 von D. Mödder


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anfänglich schwere Kost, 30. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
Ich muss direkt am Anfang sagen: Am Anfang konnte ich mit dem Album wenig anfangen, insbesondere da mir bei den 1,2 mal die ich die Singleauskopplung "Endlich ein Grund zur Panik" gehört hatte mir dieses Lied auch nie richtig zugesagt hatte. Nachdem ich nun aber das gesamte Pfingswochenende das Album immer wieder gehört habe muss ich sagen: Insgesamt wieder ein voller Erfolg.
(Ode) an die Arbeit ist einfach nur göttlich anzuhören, wenn auch nicht besonders tiefgründig. Der Titeltrack ist ein waschechter Helden-Song ganz in der Tradition der bisherigen Titelsongs der vorangehenden Alben. The Geek (shall inherit) ist ein Gutelaunetrack der Mut macht und einem versucht klarzumachen, dass man so sein sollte wie man ist und nicht versuchen sollte, sich selbst in irgendwelche stereotypen reinzuquetschen.
Musikalisch muss man sagen, das die Stücke beim ersten Hören noch weniger eingängig sind als bei den anderen beiden Alben, wenn man sich allerdings Zeit nimmt und jeden Song genauer anhört entdeckt man viele nette und interessante Harmonien, die in sich schon eine ganz eigene Klasse haben.

Alles in allem also wieder ein geniales Helden-Album das mir persönlich besser gefällt als die beiden vorherigen Alben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer besser, wirklich gut!, 26. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
Die Sommerplatte des Jahres! So schön, so stark, so ehrlich, so gut gemacht. Herz, Hirn und Hoffnung, von einer Gruppe, die sich immer weiter, immer tiefer, immer stärker entwickelt. Die Helden sind meine Helden. Als CD stärker als "Von hier an blind": entspannter, konzentrierter, voller Spannung. Großartige Texte, eine völlig andere Liga als Juli, Silbermond etc..Wer sonst schreibt Zeilen wie: " Der Krieg kommt schneller zurück als du denkst/Du kriegst zurück was du verdrängst", oder " Deine Mutter ist kaputt/aber du bist es nicht/Du trägst dieselben Verbände/Schicht über Schicht/Aber irgendwo darunter/bist du längst schon verheilt/Du hast viel zu lang/ihre Wunden geteilt".Mainstream ist etwas anderes.Die Musik ist kraftvoll, voller Witz und Intensität. Pop - im besten Sinne, mit vielen Rockzitäten, die bestimmt den vielen Festivalauftritten geschuldet sind.Die Helden beweisen: Was erfogreich ist, muss nicht dumm oder oberflächlich sein.Was sich verkauft, kann trotzdem durchdacht sein.Und nebenbei liefern sie auch noch das wunderschönesLiebesduett " Für nichts garantieren" mit Francesco Wilking, dem Tele Sänger: " Sag, willst du mit, sag, hälst du Schritt/ oder ist dein Tritt zu zaghaft?/Schlag es aus oder schlag ein/ Schau was ein Blitzschlag schafft".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als soundso..., 8. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
Als bekannt wurde, dass die Helden ihr drittes Werk veröffentlichen wollten, haben sich die meisten sicherlich gefragt, ob es nun in Richtung 'Die Reklamation' oder 'Von hier an blind' gehen würde. Letzteres hat ja (meiner Meinung nach völlig unbegründet) überwiegend negative Kritik erhalten. Angeblich klinge es längst nicht mehr so frisch, frech, einfallsreich und spielfreudig wie sein Vorgänger...
Für alle die, die das auch so sehen und gebangt haben, 'Soundso' könnte ähnlich oder gar schlechter ausfallen, eines vorweg: Euer Bangen war überflüssig, denn 'Soundso' klingt ähnlich wie 'Die Reklamation'. Der (zugegeben etwas gewöhnungsbedürftige) Opener ist mal was ganz Anderes im Vergleich zu den bisherigen. Aber er ist durchaus gelungen - eine gute Idee, die Definition des Wortes 'Arbeit' mal auseinanderzupflücken. 'Die Konkurrenz' lässt mit seinen Skaeinflüssen richtig Sing- und Tanzstimmung aufkommen. Der Titelsong ist mit seinen, wie die Helden selber sagen 'Meat Loaf-Gitarren', genialem Gesang und der Thematik 'Individualität' EIN Highlight. Das Duett 'Für nichts garantieren' wollte mir zuerst nicht so recht gefallen, aber es braucht Zeit und nun kann ich mich daran nicht mehr satthören. 'Kaputt' ist ein wunderschönes Lied über Familienprobleme, welches dem einen oder anderen aus der Seele sprechen oder vielleicht sogar aufmuntern könnte. 'Labyrinth' ist eine sehr schöne Ballade, in der es um die Verzwicktheit der Liebe geht. Darüber weiß wohl jeder ein Liedchen zu singen. Nur wird der sich bei dem dünnen Textumfang zum Schluss zu oft wiederholende Refrain auf die Dauer etwas nervig. 'The Geek (Shall Inherit)' erinnert bei den ersten Klängen etwas an 'Nur ein Wort', mutiert dann aber zu einem wunderbaren Song mit wirklich genialem Text, der von der Thematik etwas kongruent zu 'Soundso' ist. Hier stimmt wirklich alles, gerade dieser fesselnde Gesang muss einfach gefallen - ein weiteres Highlight. 'Endlich ein Grund zur Panik' ist ebenfalls ein Song, der wirklich Zeit braucht. Als ich ihn zuerst gehört habe, war ich zunehmend negativ überrascht und verstand nicht, wieso die Helden gerade diesen als erste Singleauskopplung wählten. Doch je öfter man ihn hört, desto besser gefällt auch er. Textlich endlich mal wieder ein schön offensiv-kritischer Song, der von der Machart ein wenig an 'Guten Tag' erinnert. 'Der Krieg kommt schneller zurück...' ist ein rundum gelungener, politisch-kritischer Song, bei dem der Name bereits alles sagt. Genialer Text, Gitarrensolo ist auch mit drin. Kommen wir nun also zu 'Hände hoch', eines der nicht so gut gelungeneren Stücke des Albums. Textlich hapert's vor allem im Refrain, die Strophen sind okay. Auch nach mehrfachem Hören will er mir einfach nicht richtig gefallen... Besser, aber auch nicht zu sehr, wird es bei 'Stiller'. Das gesprochene Intro ist eine sehr gute Idee gewesen, die man aber noch extremer hätte vertiefen sollen. Trotzdem ein netter, entspannender Ausklang. 'Lass uns verschwinden' ist auch kein Überflieger, gefällt jedoch wegen seiner ruhigen Art und dem einfallsreichen Text.
Man kann als Fazit ziehen, dass Helden-Album Nummer 3 zwischen den ersten beiden liegt. Der Anfang ist makellos, nur erscheint der Schluss doch eher schwach. An Stücke wie 'Außer dir' oder 'Die Nacht' kommt hier, wie auch schon beim Vorgänger, wirklich kein Lied ran. Sowieso fehlt eine authentische, ich nenne es mal 'Überflieger-Ballade' völlig. Das ist allerdings nicht weiter tragisch, da der Rest dieses übermäßig gut gelungenem Albums dies wieder wett macht.
Also: Kaufen! Denn diese CD gefällt schon beim ersten Hören und wird auch nach dem 1000. Hördurchlauf nicht langweilig, was bei CDs, die sofort gefallen, ja sonst sehr oft der Fall ist...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kaufempfehlung, 27. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
Ich kann den meisten Rezensionen hier nur beipflichten und möchte all jene zum Kauf des Albums ermutigen, die seit der Single "Endlich ein Grund zur Panik" vielleicht skeptisch geworden sind. Auch ich war alles andere als begeistert von diesem Lied, aber ich dachte mir "Es kann ja nur besser werden"... Und es ist besser! Das Album ist deutlich ruhiger als die bisgherigen, die "Panik" ist eine Ausnahme. Die Texte zeichnen sich (wie immer schon) durch ihre Tiefgründigkeit aus: DAS sind Texte mit Herz und Verstand, kein Massenprodukt, wie man es vielleicht von diversen anderen Bands gewohnt ist.

Bei mir persönlich war es schon immer so, dass ich auf jedem Helden-Album ein Lied hatte, das mir vom Stil her gar nicht gefiel (selbst wenn der Text nicht schlecht ist), aber dafür ist der Rest dann umso besser. Wem es ähnlich geht, kann mit dem Kauf eigentlich nichts falsch machen. Mit anderen Worten: Eine absolute Kaufempfehlung! Ein Stern Abzug für die "Panik", aber das hat eigentlich gar nichts zu bedeuten. Es wäre ja langweilig, wenn einem alles gleich gut gefiele, oder?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiter im Text ;-)), 23. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
Ich finde "Soundso" genauso erfrischend, lebendig, authentisch und zündend, wie wir das bisher von den Helden gewohnt sind, und nicht einen Deut weniger. Mainstream kann ich überhaupt nicht entdecken, und schon die Auswahl des Zungenbrechers "Ein Grund zur Panik" als Single belegt das Gegenteil (er wird sich sicher genauso in die Köpfe schleichen, wie der Satz "Die Deutschen flirten sehr subtil..." aus Aurelie, hihi).

Wenn hier weiter unten zu lesen ist, dass es "schade sei, wenn die Helden im Radio gespielt werden", weil damit der "alternativen Musikszene etwas verloren" ginge ... pffft, also liebe Leute... Das ist ungefähr so, als wenn ein leidenschaftlicher Urlaubsreisender beklagt, dass sein selbstentdecktes Ferienziel seinen Reiz verloren habe, weil jetzt soviele Touristen da wären.

Musiker wollen auf die Bühne, wollen gehört und berühmt werden. Und wenn das dann mal klappt, dann ist das keine Katastrophe, sondern genau der Zweck der Übung. Herzlichen Glückwunsch und weiter so, Ihr Helden ;-)))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich (k)ein Grund zu Meckern(?), 25. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
Ich verstehe nicht, wie man Bands verteufeln kann weil sie Erfolg haben. Genauso verstehe ich nicht wie man Bands in einem Atemzug vorwerfen kann sich selber zu verraten und gleichzeitig genau wie immer (früher) zu sein.

Soundso ist ein prima deutsches Pop-Album. Mit alterna- wie Chatklängen und -texten.

Sicherlich ist es nicht die Reklamation und nicht VonHieranBlind - es ist Soundso und es ist natürlich mehr Musik wie die Band sie machen will, weil sie jetzt weniger auf den Cent achten muss.

Ich persönlich finde das Album super und spätestens bei TheGeek, Hände hoch, die Konkurrenz usw usw. sehe ich mich im Sommer wieder Live dazu rocken.

Es lebe das Leben - mehr davon ..oder sollte ich sagen mehr von dem anderen? ..ich kann mich nicht entscheiden *g*
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Konkurrenz hat keine Chance!, 26. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
Das dritte Album der Helden "Soundso" verspricht nahtlos an den Erfolg der ersten beiden anzuknüpfen. Völlig zu Recht wurde der Titel des gleichnamigen Songs als Albumtitel gewählt. "Soundso" hat eine unglaublich starke Aussage und entspringt vermutlich nicht zuletzt dem frischen Elternglück von Sängerin J. Holofernes und Schlagzeuger P. Roy.
Songs wie dieser und "The Geek (shall inherit)" sind perfekte Beispiele für den roten Faden durch alle bisherigen Helden-Alben: soziale Zwänge und Selbstreflektion.

Wer nach den Vergleichen zu den vorangehenden Alben sucht, findet die aggressivere Gesellschaftskritik von "Die Reklamation" insbesondere in "(Ode) An die Arbeit", "Die Konkurrenz" und in der ersten Single-Auskopplung "Endlich ein Grund zur Panik" wieder. "Stiller" und "Lass uns verschwinden" erinnern mit ihrer melancholischeren Art eher an "Von hier an blind".

Die kunstvollen Texte von "Für nichts garantieren", "Hände hoch", "Labyrinth" und "Der Krieg kommt schneller als du denkst" machen deutlich, dass "Wir sind Helden" im deutschsprachigen Raum nach wie vor ohne Konkurrenz sind, auch wenn diese nicht schläft.

Melodisch gesehen überrascht das neue Album durch erstaunliche Variationen nicht nur unter den Liedern sondern auch durch viel Liebe zum Detail mit einzelnen Highlights innerhalb der einzelnen Melodien.

Ohne sich selbst neu erfinden zu müssen, haben die Helden es geschafft, mit neu ausgeschöpftem kreativem Potential zu beeindrucken und damit ihr hohes Niveau zu halten. Alte wie neue Fans werden es ihnen danken. Wenn jede Babypause solch eine Wirkung hat, bitte mehr davon!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So und so ist das Album, 25. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
Beim ersten Anspielen des Albums war ich zunächst sehr überrascht, weil es im Vergleich zu 'Die Reklamation' und 'Von Hier an Blind' sehr ruhig daher kommt. Erst beim zweiten und dritten Anhören habe ich mich richtig mit dem Album anfreunden können und habe mich in es verliebt.

Sehr schöne Melodien, gewohnt tiefgründige und witzige Texte, die einen zum Schmunzeln bewegen.

Der Opener 'Ode an die Arbeit' ist etwas eher Neues für die Helden, gefällt mir aber ziemlich gut. Weitere Anspieltips sind Soundso, Für nichts garantieren, The Geek, Hände Hoch und Stiller.

5 Sterne dafür, dass die Helden sich trauen ihren eigenen Weg zu gehen ohne dabei auf Stimmen von außen zu hören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anhören und Genießen, 28. Mai 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
denn Wir sind Helden enttäuschen auch diesmal nicht.

Die CD beginnt zugleich überraschent: In (Ode) An Die Arbeit wird mehr gesprochen als gesungen. Zuerst ungewohnt verleicht es dem Lied aber seinen ganze eigenen Charm. Außerdem stehen hier gesanglich auch mal die Jungs mit ihm Vordergrund. Danach folgen meist typische Heldensongs - immer irgendwo zwischen Heiterkeit, Leichtikeit und Tiefsinnigkeit. Besonders hervorzuheben sind hierbei Stücke wie dem wunderbaren Tieteltrack sowie dem wirklich gelungen Duett mit Tele Sänger Francesco Wilking "Für Nichts Garantieren"(So was schönes^^). Auch die wenigen schnelleren Songs reihen sich perfekt in die restliche Trackliste mitein und sorgen so für Abwechslung. Der einzig schwächere Song auf diesem Album ist "Stiller". Hiuer sind leider die Strophen etwas misslungen sind, dafür macht der tolle Refrain aber wider einiges weg.

"Soundso" ist ein extrem starkes Album, welches einem zwar immer wieder zum nachdenken anregt, bei dem man aber auch gut abschalten kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gutes Album, 8. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
Meine Musikrichtung ist eher Rocklastig, im Grunde höre ich alles was "gut" ist, natürlich subjektiv gemeint.

Nicht alle Lieder auf diesem Album sind die fünf von mir gegebenen Sterne wert. Außerdem muss man schon neutral auf dieses Album zugehen. Ich habe genug schlechte Kritiken über dieses Album gelesen und gehört. Warum nun fünf Sterne?

Wir sind Helden sind in meinen Augen eine der besten Bands, die im hiesigen Plattenhöker zu kaufen sind - ob nun deutschsprachig oder nicht. Wenn man dieses Album mit den früheren vergleicht, findet man automatisch Punkte, die einem "nicht gefallen" - einfach weil sie anders sind. Einige Songs sind unbequem - und das bezieht sich nicht auf den Text der Songs.

Genau das liebe ich. Ich möchte von einem Album überrascht, aufgewühlt, begeistert werden. Wenn ich vertrautes brauche, kaufe ich mir eine Cola. Musik ist für mich eines der wichtigsten Dinge auf der Welt, gute Musik ist rar und diese hier ist es.

Die Songs im einzelnen:

1. (Ode) An die Arbeit:
witziger Text, schöne Musik. Hat sich nach dem 10.Mal jetzt ein wenig abgehört

2. Die Konkurenz:
trifft mal wieder den Kern, treibt nach vorne, berührt mich aber eher wenig

3. Soundso:
Kann man immer hören, fährt sich nicht tot. Wieder mit solider "Message"

4. Für nichts garantieren
Mein Lieblingsstück. Solch ein Lied treibt mich zu den 5 Sternen.

5. Kaputt
Ein Grund, Wir sind Helden einfach gut zu finden. Warum muss man immer Songs für Gewinner schreiben? Ein einfaches Lied, das klar zu verstehen ist und an dem man sich aufbauen kann, auch wenn man nicht Interpretationsmeister ist.

6. Labyrinth
Hat sich in meinen Gehirnwendungen nicht verankert - schlechtes Zeichen

7. The Geek (shall inherit)
Ähnlich wie Lied 5, gefällt mir allerdings weniger. Ist mir ein wenig zu platt

8. Endlich ein Grund zur Panik
Für mich als Rockfan natürlich eine Hymne. Schön sperrig, wird oft und laut gehört

9. Der Krieg kommt schneller zurück als Du denkst
Ja, kann man auch mal wieder dran erinnern. Das wir in Friedenszeiten leben, ist mir seit Jahren durch dieses Stück das erste Mal wieder aufgefallen

10. Hände hoch
Kann immer nebenbei laufen. Bloß nicht zu genau hinhören, dann gefällt es mir sehr gut. Für Leute in dramatisch traurigen Situationen bestimmt hilfreich

11. Stiller
Hmmm... hätte sie vielleicht für sich selber aufnehmen können. Gefällt mir weniger

12. Lass uns verschwinden
Fühle ich gerne mal mit :-)

Oft werden "Wir sind Helden" als Gutmenschen kritisiert. Und tatsächlich: Die Texte sind gut gemeint. Ich höre auch gerne Johnny Cash, dessen Lieder sind tatsächlich nicht immer gut gemeint (The first time I shot her - I shot her in the side - It was hard to watch her suffer - But with the second shot she died). "Wir sind Helden" schreiben Lieder, und viele davon können Leuten helfen, die in bestimmten Situationen (fest)stecken. Ich seh daran nichts, was man kritisieren könnte.

Weiter so, liebe Band, ihr seid sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Soundso
Soundso von Wir Sind Helden (Audio CD - 2007)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Lieferbar ab dem 7. Oktober 2014.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen