Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Songs vom anderen Stern: MUMM-RA
Wenn eine CD beim Musikexpress mit 6 Sternen (von 6) ausgezeichnet wird, kann man von einer genialen CD ausgehen, das dachte ich auch, als ich mir die CD besorgte und wurde keineswegs enttäuscht. Mumm-Ra in Grossbritannien durch eine EP schon bekannt, liefern mit "These Things Move In Threes" eines der besten Debüts des Jahres ab. Erfrischende Songs mit einem...
Veröffentlicht am 12. Juni 2007 von M. Burgi

versus
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweiliger Brit-Pop
Habe mir die CD aufgrund der guten Rezessionen mehr oder weniger auf Verdacht gekauft und wurde herbe enttäuscht. Zwar sind die Songs solider Britpop-Standard, vielleicht sogar etwas besser, aber: man hat das Ganze einfach schon 1000x gehört. Mir persönlich ist das alles zu offensichtlich und eingängig - deshalb: die CD ist meiner Ansicht nach nur zu...
Veröffentlicht am 18. November 2007 von Markus Kropp


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Songs vom anderen Stern: MUMM-RA, 12. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: These Things Move in Threes (Audio CD)
Wenn eine CD beim Musikexpress mit 6 Sternen (von 6) ausgezeichnet wird, kann man von einer genialen CD ausgehen, das dachte ich auch, als ich mir die CD besorgte und wurde keineswegs enttäuscht. Mumm-Ra in Grossbritannien durch eine EP schon bekannt, liefern mit "These Things Move In Threes" eines der besten Debüts des Jahres ab. Erfrischende Songs mit einem Mix aus The Kooks und Bright Eyes passen perfekt ins Frühjahr und werden uns dieses Jahr auch erstmals auf Festivals in Deutschland präsentiert.

Das Album beginnt mit dem ruhigen "Now or Never", das einen schnell emotional mitreißt, sowohl textlich als auch melodisch. Danach geht es mit dem rockigen "Out Of The Question" weiter, das im Verlauf mit allerhand Gitarrenatrobatik zum Titeltrack avonciert. "These Things Move In Threes" kommt dann als fröhlicher Song daher und wird von der rockigen Ballade "She's Got You High" abgelöst. Richtig rockig, britisch und rau geht es dann mit "Song B" weiter und dann folgt das epische, abgehobene "Sick Deal" mit einem orchestralen Ende. Das traumhafte akustische "Light Up This Room" gehört ebenso wie das dichte und orchestrale Bombaststück "Down Down Down" zu den absoluten Sternstunden der Platte. Dazwischen überzeugen zwei Pop-Rock-Songs mit elektronischen Klängen ("Starlight" und "This Is Easy") und "What Would Steve Do?", klassischer Rocksong.

"These Things Move In Threes" ist ein sich festbeißendes Rockalbum, das mit einer gehörigen Portion Psychedelic-Pop und einer erhabenen Anmut zu den beachtlichsten, besten und eindrucksvollsten Debüts des Jahres 2007 gezählt werden muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beeindruckendes Debüt..., 27. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: These Things Move in Threes (Audio CD)
Nachdem wir die letzten Jahre mit neuen britischen Bands förmlich überschüttet worden sind, hat sich das 2007 wieder ein wenig beruhigt.
Mit Mumm-Ra tritt nun eine Formation auf die Bildfläche, die so gar nicht die Klischees der aktuellen britischen Szene erfüllt.
Jeder der die Jungs in Schublade "wieder englischer Rock, gähn" stecken will, tut ihnen massiv unrecht.
Ein vom Songwriting und der Instrumentierung her außergewöhnlich starkes Album, dass nur sehr geringfügig den Geist der aktuellen Szene in sich trägt ist "These Things move in Threes" geworden - 2,3 Ohrwürmer im Gepäck, aber insgesamt doch mit vielen Ecken und Kanten, was einen internationalen Hype unwahrscheinlich macht.
Mumm-Ra haben Post-Punk gehört, die unbequemeren Bripopacts der 90er und auch das eine Konzeptalbum verinnerlicht.
Ihr Sound ist aber nicht kategorisierbar, sondern etwas völlig neues und anderes.
Vielleicht nicht der Geschmack des Durschnittshörers, aber zweifellos die besten Neulinge in 2007 [so far].
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aus Langeweile wird Kunst, 20. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: These Things Move in Threes (Audio CD)
Und so wird aus Langeweile mal wieder Kunst.

Das Quintetts Mumm-Ra setzt sich zusammen aus Schulfreunden, die in

ihrem Dorf Bexhill-on-Sea nichts besseres zu tun hatten als Musik

zu machen. In Bexhill leben durchschnittlich mehr Senioren als

anderswo in Großbritannien und da kann man sich vorstellen, wie

viel Spaß Jugendliche dort haben.

Ein Glück für uns, denn sonst hätten wir diese 11 Popperlen, die

es locker mit Bands wie den Stars oder Arcade Fire aufnehmen

können, wohl nie zu hören bekommen.

Das Debütalbum der Jungs ist mal wütend und laut (Song B), mal

melancholisch und düster („Down Down Down), mal einfach nur

fröhlich („These Things Move In The Threes“).

Also vorallem abwechslungsreich.

Bisher tourten Sie mit Kollegen wie den Kooks, The View, den

Killers und den Kaiser Chiefs und nach der Veröffentlichung ihres

Albums wird es sicher nicht lange dauern bis Sie selbst als

Headliner die Hallen füllen.

Ehrgeizig und eingebildete genug sind die kleinen 21-Jährigen

jedenfalls: Alles, was sie vom Leben wollen, ist anders zu sein als

jede andere Gruppe auf diesem Planeten. Das Konzept, das

gewöhnliche Sterbliche als "Musik" kennen, auszudehnen und zu

verzerren und Melodien zu schreiben, die den übernatürlichen Zauber

der Maid mit der Harfe in Coleridges Gedicht 'Kublai Khan' wie The

Horrors mit Cholera klingen lassen. Oh, und natürlich wie die

Wilden abzurocken. Wie dem auch sei, These things move in threes

gehört sicherlich zu einem der Besten Debüts 2007.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unerwartet anders, 2. Januar 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: These Things Move in Threes (Audio CD)
Ich bin durch den Film 500Days of Summer auf diese Band gestoßen, die zum Soundtrack den Song "Shes got you high" beisteuerten. Nach mitlerweile Wochenlangem hören der CD kann ich nur sagen: ein Meisterwerk. Nicht das typische allerlei aus dem Radio was man nicht mehr hören kann, sondern frische Musik durch grandiose musikalische Ideen. Mumm ra verstehen es hierbei Songs nicht in die Eintönigkeit abdriften zu lassen, indem sie mehrmals pro Songs Tonlage, Instrumentalisierung, oder Geschwindigkeit ändern. Gerade Songs wie "Now or Never", "Out of the Question" oder "Song B" schaffen das hervorragend. Lieder wie "Light up this Room" und "Down Down Down" schaffen hingegen einen guten kontrast zum sehr enegetischen Rock und schaffen eine wunderbare melancholische Stimmung.
5 Sterne für Ideeenreichtum und musikalische Vielfalt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen They've got me high!, 30. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: These Things Move in Threes (Audio CD)
Ich muss zugeben, dass mich das Album von Mumm-Ra nicht gleich nach dem ersten Hören von den Socken gehauen hat, doch je öfter ich es gehört hatte, desdo mehr habe ich die Musik gemocht. Diese Band macht meiner Meinung nach nicht nur gewöhnlichen Brit-Pop, sondern hat etwas ganz eigenes, was man gleich bei der ersten Nummer 'now or never' erkennen kann, die mit einer einzigen Gitarre beginnt und imposant mit Streichern endet. Auf dieser CD ist eigentlich für jeden etwas dabei, von schnelleren Nummern wie 'out of the question' und 'song b' bis zum wunderschönen langsamen song 'she's got you high'. Im allgemeinen also ein sehr gutes Brit-Pop-Album, das aber doch einen sehr persönlichen und eigenen Stil hat und sich nicht belanglos in eine Schublad drängen lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich aber wahr!, 18. Juni 2007
Von 
D. Dell (Grünstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: These Things Move in Threes (Audio CD)
Diese CD haut einen schlichtweg vom Hocker. Bereits beim ersten Durchhören kommt man aus dem Staunen nicht mehr so recht heraus.

Wie auch der Musikexpress mit der Höchstwertung erkennt, hat diese Gruppe einen wirklich faszinierenden Stil.

Jeder der sich auch nur im entferntesten mit Gruppen wie den Killers oder den ArcticMonkeys anfreunden konnte, wird in "mumm-ra" einen neuen Favorit finden!! - denn genau zwischen diesen 2 bands würde ich dieses tolle indiealbum ansiedeln.

Das gesamte album hat ein gleichermaßen hohes niveau - von daher fällt es schwer starke stücke hervorzuheben (es ist einfach ein 44 minütiges gesamtkunstwerk und für mich schlichtweg die neuentdeckung des jahres 2007)!!

Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweiliger Brit-Pop, 18. November 2007
Rezension bezieht sich auf: These Things Move in Threes (Audio CD)
Habe mir die CD aufgrund der guten Rezessionen mehr oder weniger auf Verdacht gekauft und wurde herbe enttäuscht. Zwar sind die Songs solider Britpop-Standard, vielleicht sogar etwas besser, aber: man hat das Ganze einfach schon 1000x gehört. Mir persönlich ist das alles zu offensichtlich und eingängig - deshalb: die CD ist meiner Ansicht nach nur zu empfehlen, wenn man wirklich auf melodiösen Pop ohne Ecken und Kanten steht, ansonsten wirkt sie auf mich ziemlich zuckrig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen