Kundenrezensionen


115 Rezensionen
5 Sterne:
 (75)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Film kennt kein Erbarmen mit Western-Klischees
Der wortkarge William Munnys tötet auf Bestellung. Für seinen letzten Auftrag macht er sich auf den Weg in das gottverlassene Wüstenstädtchen Big Whiskey: Prostituierte beauftragten ihn, die Männer zu töten, die einer Hure das Gesicht zerschnitten haben. Ein brillianter Film - Hervorragender Spätwestern, in dem Gene Hackman, Clint...
Veröffentlicht am 20. August 2011 von RJ0521

versus
44 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhalt interessant; DVD-Qualität miserabel
Der Film selbst ist nicht schlecht, wenn auch teilweise wirklich recht brutal. "Dirty Harry" ist natürlich wiedermal der härteste, auch wenn er es nicht einfach hat -
Ein Anti-Gewalt Western mit jeder Menge Gewalt...
Eine Unverschämtheit ist die Qualität des Films - teilweise schlechter als eine gute Videocassette !
Vor allem fallen...
Am 27. März 2002 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Film kennt kein Erbarmen mit Western-Klischees, 20. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Erbarmungslos [Blu-ray] (Blu-ray)
Der wortkarge William Munnys tötet auf Bestellung. Für seinen letzten Auftrag macht er sich auf den Weg in das gottverlassene Wüstenstädtchen Big Whiskey: Prostituierte beauftragten ihn, die Männer zu töten, die einer Hure das Gesicht zerschnitten haben. Ein brillianter Film - Hervorragender Spätwestern, in dem Gene Hackman, Clint Eastwood und Morgen Freeman brillieren. Illusionslos stellt er die Gier nach Macht und Geld der Zeit aus. Eastwood findet dafür gute Dialoge und zerstört wie John Ford in seinen späteren Arbeiten die Legende vom goldenen Westen.

Bild: Das Bild ist einer BluRay würdig, da ein exzellenter Bildtransfer vorliegt.

Ton: Leider ist der Deutsche Ton (nur DD 2.0) nicht zeitgemäß. Der Englische Ton mit DD 5.1 erzeugt eine sehr gute Atmosphäre, da regelmäßig alle Kanäle angesprochen werden und so ein ordentlicher Raumklang rüberkommt.

Extras: Die BluRay ist großzügig mit originellen Zusatzmaterial ausgetattet, welches in Standarddefinition vorliegt.
1 x Audio-Kommentartrack vom Richard Schickel (schreibt Bioghraphie über Clint Eastwood). Wirklich informativ was Film und Clint anbelangt.
1 x US-Kinotrailer (ca. 2 Min)
1 x Folge aus der amerikanischen Western-Serie 'Maverick' (ca. 49 min.) aus den 50er - mit Clint Eastwood in einem seiner ersten Auftritte. TOP!
4 x Dokumentationen
(1) Die erste Dokumentation mit dem Titel 'Eastwood über Eastwood' (ca. 69 min.) dreht sich komplett um Schauspiel- und Regie-Legende Clint Eastwood und beleuchtet seine gesamte Karriere. Erzählt wird die gut gemachte Dokumentation, bei der vorallem Fans von Eastwood voll auf ihre Kosten kommen, von Schauspieler John Cusack.
(2) "Eastwood... ein Star" (ca. 16 min.) - Hier gibt es viele Ausschnitte aus seinen Filmen. Ist oberflächlicher als die vorherige Doku.
(3) "All on accounta Pullin' a Trigger" (ca. 23 min.) widmet sich der Entstehung Von "Erbarmunslos" mit etlichen Interviews von Clint.
(4) "Eastwood und Co.": Die Entstehung von Erbarmungslos' (ca. 24 min.) zu sehen. Das eher standardmässige Making Of bietet nebst den obligatorischen Regie- und Crewkommentaren vorallem viele Setaufnahmen.

Sprachsetup
Alle Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0), Spanisch (Dolby Digital 2.0)

Alle Untertitel: Deutsch, Englisch, Niederländisch, Spanisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch, Französisch

Fazit: Ein liebevoll transferierter Klassiker auf BluRay, welcher definitv eine Kaufempfehlung darstellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über den Film, 8. Dezember 2007
Von 
Nikolaus Heinitz "nikoheinitz" (Monheim am Rhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
braucht man hier nicht mehr viel zu schreiben. Ganz großes Kino mit und von Clint Eastwood. Detaillierte Rezensionen kann man sich zur Genüge unter der älteren DVD-Version von WarnerHomeVideo durchlesen. Dort gehen auch einige auf die schlechte Bildqualität ein, wodurch ich mich bis vor kurzem nicht getraut hatte diesen Film auf DVD zu kaufen. Nun ist aber seit letztem Monat diese Special Edition raus, bei der das Bild wie auch der Ton einen sehr guten Eindruck machen. Zwar ist das Bild in den Nachtszenen etwas verwaschen und einen Tick zu dunkel aber ansonsten gibt es da nichts zu bemängeln. Beim Ton gibt es ebenfalls keine Probleme.
Somit kann ich nur allen Interessierten, die sich aufgrund der schlechten Qualität der vorhergehenden DVD von Warner vor dem Kauf zurückgeschreckt haben, diese neu auf den Markt gebrachte Special Edition wärmstens empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen brillanter Western!! -in schlechter qualität :(, 12. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Erbarmungslos (DVD)
Unforgiven (1992)

Zum Film: Ich kenne wirklich viele Western und Eastern, aber ich könnte auf Anhieb nur wenige ("Zwei Glorreiche Halunken", "Für ein paar Dollar mehr" oder "Spiel mir das Lied vom Tod") nennen die mir besser gefallen als dieser. Die Story, die Charaktere und die unglaublich gute Inszenierung dieses Filmes rauben mir bei jedem Anschauen den Atem.

Kurzer Umriss des Plots: Zwei Cowboys gehen ins Bordell in ihrer Stadt, um sich zu vergnügen. Die Hure des zweiten Cowboys kichert beim Anblick seines Penisses (wegen seiner Größe), woraufhin dieser ihr das Gesicht mit einem Messer zerschneidet.

Die Huren, die alle stark zusammenhalten, wollen ihre Freundin rächen und setzen 1000 Dollar Kopfgeld auf die beiden Cowboys an.

Dies zieht natürlich Kopfgeldjäger an, die aber der Sheriff aufzuhalten versucht. -> Interessante Begegnungen zwischen Gesetz und Außergesetzlichen entstehen.

Nun kommt die Meldung durch "Schofield Kid" auch zu Bill Munny (Clint Eastwood), der als Killer weit bekannt war, aber nun eigentlich damit aufgehört hat. Da er mit seinen zwei Kindern in einer kleinen Hütte wohnt willigt er aber ein und nimmt noch seinen alten Freund Ned Logan (Morgan Freeman) mit, der sich von diesen Geschäften eigentlich auch losgesagt hatte.

Allein die Schauspielerliste haut einen schon um. Wie glücklich muss ein Regisseur sein, dessen Budget hoch genug ist solche Hollywoodikonen für einen Film zu engagieren:

1. Clint Eastwood: Passt auf Western wie die Faust aufs Auge. Kein anderer spielt Outlaws, Antihelden und Revolverhelden so dermaßen überzeugend und echt wie er!!

2. Gene Hackman: Generell einer der besten Schauspieler der letzten Jahrzehnte.. Spielt den nicht ganz korrupten aber doch unsauberen Sheriff hervorragend!

3. Morgan Freeman: Einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler.. Der tragische Held in diesem Film. Ein kaltblütiger Revolvermann, der gewissensbisse bekommt.

Andere Schauspielgrößen wie Richard Harris als der spleenige "English Bob" und Charaktere wie "Schofield Kid", der als kaltblütiger Killer angesehen werden will, und die vom harten Leben gestählten Huren, runden den Film perfekt ab!

Der Film ist auf Platz #119 der besten Filme aller Zeiten, laut der Internet Movie Database (imdb.com), der größten Filmcommunity der Welt. Zudem ist er sogar auf einem sagenhaften Platz #7 im Westerbereich und schlägt somit sogar Western wie "Rio Bravo", "Für eine Handvoll Dollar" oder "Shane"!

Der Film erhält von mir eindeutige -5/5 Sterne-

Leider leider leider ist diese DVD nicht so gut gelungen...

Das größte Manko ist wahrscheinlich das Bild: In dunklen und regnerischen Szenen verschwimmt es regelrecht und bildet Schlieren(!)- und zwar nicht auf einem TFT-Monitor sondern im Fernsehen. Das ist doch ziemlich schade und macht die Stimmung in manchen Nachtszenen fast zunichte.

Der Ton ist dafür aber ziemlich gut gelungen (Surround).

-3/5 Sterne-

Dazu kommt noch eine absolut nicht vorhandene Ausstattung: Fehlendes Booklet, keine Szenentitel, überhaupt keine Specials auf der DVD und eine unbedruckte Dvd! Mit all diesen Sachen könnte ich bei einem solchen günstigen Preis leben, allerdings nicht mit einer unbedruckten Dvd! Das sieht wirklich sehr unschön aus, da hätte sich der Publisher wenigstens etwas Mühe geben können.

-1/5 Sterne-

Fazit: Bei einem solch genialen Film in der Sparversion (Stand 11.8.06: 8 Euro), kommt es mir letztendlich doch nicht auf die Ausstattung an! Nur für die Bildqualität ziehe ich einen Stern ab.

Trotzdem sage ich: KAUFEN!!! Für jeden Western- und Actionfan ein absolutes Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top HD-DVD, 23. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Erbarmungslos [HD DVD] (HD DVD)
Wie schon Mad Max 2" ist die HD DVD von Erbarmungslos" ein echter Gewinn gegenüber den DVD-Ausgaben. So gibt es ein scharfes, kontrastreiches Bild mit einem satten Farbwert. Der Ton ist ein bissel dünn, aber die damalige Synchronisation war schließlich auch nur in Dolby Surround. Der Film selber ist sicher Eastwoods Meisterwerk, denn während Regisseure wie Peckinpah oder Aldrich zeigen was Gewalt den Menschen körperlich antut, zielt Eastwood auf deren Seelenleben. Und so bietet das großartig gespielte (Eastwood, Freeman, Hackman, Harris) Werk eine düstere und trostlose Beschreibung akuter Grausamkeit als komplett sinnloses Unterfangen. Nebenbei räumt Eastwood auch mit den Heldenverehrungen von sogenannten Revolverhelden der damaligen Zeit auf. Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Film für Freunde und Nichtfreunde des Westerngenres, 1. Juli 2005
Von 
Schulthe, Hendrik "pengoblin" (Rheinhessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erbarmungslos - SZ-Cinemathek (DVD)
Ich bin zwar vertraut mit zahlreichen Filmen, die Eastwood als Schauspieler und/oder Regisseur gemacht hat - von Dirty Harry bis Space Cowboys -, aber seine Westernfilme habe ich bislang gemieden, weil ich nunmal kein Freund des Genres bin. Einige wenige Klassiker z.B. Sergio Leones mögen die Klischeegrenzen des Westerns erfolgreich erweitert haben, ohne sie wirklich zu brechen, aber die meisten mir bekannten Western sind mir durch allzu typische Elemente (der immer gleiche Held, der immer gleiche Bösewicht usw.) schlicht zu fad geraten.
Eastwood hat sich in Unforgiven vorgenommen, ganz anders mit den typischen Western-Elementen umzugehen: realistischer und entzauberter vor allem. Das gelingt ihm, indem er sich selbst in einen Pistolenkiller versetzt, der sich vor Jahren - geläutert durch die Liebe einer Frau - zur Ruhe gesetzt hat, um Farmer zu werden. Als der Film beginnt, ist seine Frau seit einigen Jahren tot und er versucht mehr schlecht als recht, seine Kinder mit einer Schweinezucht durchzubringen. Alkohol und seine Waffe hat er seit Jahren nicht mehr angerührt.
Da geschieht in einer Stadt namens Big Whiskey ein Verbrechen: zwei Cowboys werden für schuldig erklärt, einer Saloonhure das Gesicht zerschnitten zu haben. Weil ihre Kolleginnen finden, daß die Schuldigen viel zu lasch bestraft worden sind, legen sie zusammen und setzen ein Preisgeld von 1.000 Dollar auf den Tod der beiden Täter aus.
Auf Umwegen gerät auch Bill Munny (Eastwoods Filmname) in die Geschichte, und er reitet gemeinsam mit einem alten Freund aus den wilden Tagen und einem jungen, angeberischen Nachwuchshelden aus, um sich die 1.000 Dollar zu verdienen.
In Big Whiskey wird derweil bewiesen, wie der dortige Sheriff Little Bill (Gene Hackman) mit Revolverhelden umgeht: einen weiteren Anwärter auf den Mordauftrag prügelt er kurzerhand zusammen und jagt ihn aus der Stadt. Genüßlich zerpflückt er gegenüber dem mitgereisten Wildweststoryschreiber den selbstgestrickten Mythos dieses Pistolenhelden.
So kommt es zuletzt zur ersten Begegnung zwischen Munny und Little Bill - und (ohne zuviel zu verraten) nach und nach wird Munny dabei dazu gebracht, seine alten Talente wieder auszugraben...
Eastwood spielt seinen Bill Munny mit charakteristisch grimmigem Grüblergesicht. Es schrammt am Anfang hart an der Parodie vorbei, wie er knurrig und todernst den typischen Westernheldenmythos demontiert: Munny trifft beim Schießen nach Jahren ohne Übung kaum noch etwas, schafft es auch kaum noch aufs Pferd, und als er und sein alter Freund sich unterwegs darüber zu unterhalten beginnen, wie sich der einsame Reiter wohl wochenlang ohne Frau behilft, erfreut diese Realitätsnähe das Herz jedes Menschen, der sich je gefragt hat, warum in Westernfilmen eigentlich nie einer aufs Klo geht. Zum Glück schafft es Eastwood, die Kurve zu kriegen, und man hört nicht auf, die Figur Munnys ernstzunehmen: einen Mann, der widerwillig dabei ist, sich seiner ungeliebten Vergangenheit wieder zuzuwenden, weil ihm das der einzige Weg zu sein scheint, den das Leben ihm läßt.
Im Unterschied zum Popcorn-Western muß man über Erbarmungslos schon etwas reflektieren; und trotz einiger etwas hellerer Momente ist die Grundstimmung des Films ausgesprochen düster. Zugleich ist der Film erfrischend - und speziell, wenn man die knochenharten, unglaubwürdigen Papphelden müde ist, die sich von nichts als Whiskey und blauen Bohnen ernähren, fügt Erbarmungslos dem Westerngenre einen originellen Schlußakkord hinzu.
Die am Anfang und Schluß eingeblendeten Texte, die sich auf Bill Munnys verstorbene Frau beziehen, deuten ein wenig an, warum die wahren Helden namenlos bleiben müssen: sie haben keine Chance, etwas aufzubauen, das bleibt. Sie kommen aus dem Nichts und verschwinden wieder darin.
Zuletzt zur DVD: für den Preis waren wir völlig zufrieden. Die DVD enthält das Entscheidende, nämlich den Film in für Normalgucker völlig akzeptabler Qualität und in beiden Sprachoptionen (dt/engl). Es gibt kein Zusatzmaterial außer der Eigenwerbung für die Reihe selbst, dafür ist die Hüllengestaltung der Reihe durchaus sehr ansprechend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großes Kino für zuhause, 15. Februar 2014
Von 
Peter Kampfmann (Mömbris) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erbarmungslos [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Blu-ray besticht durch perfekte Farben und einen guten Sound. Auch die Nachtaufnahmen sind sehr kontrastreich und lassen das Geschehen dadurch authentisch wirken. Clint Eastwood und Gene Hackman liefern grandiose Leistungen ab. Nicht umsonst mit vier Oscars ausgezeichnet. Großes Kino für zuhause.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch für Nicht-Western-Fans geeignet!, 26. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Erbarmungslos (DVD)
Eigentlich lehne ich Western ab, habe mich aber doch dazu überreden lassen, mir dieses Machwerk anzusehen - und bin sehr positiv überrascht.
Clint Eastwood brilliert als geläuterter Witwer William Munny, der aus Liebe zu seiner Frau seine lasterhafte, mit Leichen und viel Alkohol gepflasterte Vergangenheit aufgegeben hat. 3 Jahr nach ihrem Tod wird er von einem jungen, kurzsichtigen Aufschneider heimgesucht, der von einem Kopfgeld berichtet, dass eine Gruppe Huren auf die beiden Cowboys ausgesetzt hat, die einer der Ihren das Gesicht zerschnitten haben. William macht sich mit seinem früheren Partner (gespielt von Morgan Freeman) auf den Weg und das Schicksal nimmt seinen Lauf ...
Die Besetzung dieses Westerns ist genial - neben Eastwood und Freeman spielt Gene Hackmann die Rolle des harten und ungerechten Sheriffs Little Bill sehr überzeugend und mimt in diesem Film eindeutig den Bad Guy. Gefallen hat mir auch, wie sich Clint Eastwood als alternder Cowboy selber auf die
Schippe nimmt - die schwierige Besteigung seines Gauls wird zum Running Gag.
Alles in allem ein brillianter Film über den Wilden Westen, alternde Pistolenhelden und die Tatsache, dass am Ende doch (meistens) das Gute siegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhalt interessant; DVD-Qualität miserabel, 27. März 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Erbarmungslos (DVD)
Der Film selbst ist nicht schlecht, wenn auch teilweise wirklich recht brutal. "Dirty Harry" ist natürlich wiedermal der härteste, auch wenn er es nicht einfach hat -
Ein Anti-Gewalt Western mit jeder Menge Gewalt...
Eine Unverschämtheit ist die Qualität des Films - teilweise schlechter als eine gute Videocassette !
Vor allem fallen folgende Fehler ins Auge :
- sehr dunkles Bild bei vielen Szenen
- teilweise Helligkeitsschwankungen
- teilweise verrauschtes, grobes Bild
(fällt vor allem beim blauen Himmel auf)
- sporadisch grobe Klötzchenbildung im Bild
Mein Tipp :
Als Video preiswerter zu haben und vergleichbare Qualität. Die Zusatzinformationen sind das Geld nicht wert und der Ton der DVD (db5.1) ist auch nicht der Brüller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Miserable DVD-Qualität eines Meisterwerks, 7. November 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Erbarmungslos (DVD)
Der Film an sich gehört unbestritten zum Feinsten im Western-Genre - Clint Eastwood als der typisch wortkarge Outlaw, excellent auch sein Widersacher (gespielt von Gene Hackman) - aber die Bildqualität der DVD ist wirklich mangelhaft: Das Bild rauscht sichtbar und wackelt ständig, der Ton ist im Deutschen nur Dolby Surround Stereo. Die 2. Seite der Flipper-DVD enthält die englische Version, ist aber leider bildtechnisch nicht besser - dafür aber wenigstens mit ordentlichem (engl.) Dolby Surround-5.1-Ton ausgestattet. Schade - 5 Punkte für den Film an sich - 0 Punkte für die Umsetzung als DVD. Ich persönlich warte auf eine neue, überarbeitete Edition.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der "Spät-Westerner" !, 30. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Erbarmungslos [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film....

In dem Westernkaff "Big Whiskey" wird eine Prostituierte von zwei Cowboys zusammengeschlagen und von einem von Ihnen sogar mit Messerschnitten im Gesicht entstellt, da sie sich über seinen offentsichtlich zu kleinen Penis amüsiert hat... Der herbeigerufene Sheriff "Little Bill" Daggett (Gene Hackmann) , der das Kaff nicht nur eisern kontrolliert, sondern in jeder Beziehung auch beherrscht, weigert sich, die Täter entsprechend zu bestrafen. Also setzen die Prostituierten aus eigener Hand ein Kopfgeld auf sie aus, das einige Auftragskiller anlockt, die letztendlich aber alle an Daggett scheitern.
Der alternde Revolverheld und "Spät-Westerner" William "Bill" Munny (Clint Eastwood) , der den frühen Tod seiner Frau hinehmen mußte, und sich eigentlich zur Ruhe gesetzt hat, lässt sich wegen seiner Geldsorgen von einem jungen Möchtegern-Revolverhelden überreden, das Kopfgeld zu kassieren. Zusammen mit seinem alten Kollegen und Kampfgefährten Ned Logan (Morgan Freeman) machen sie sich auf den Weg nach "Big Whiskey". Die Tragödie nimmt ihren Lauf...

Der Regisseur...

Clint Eastwood gefiel die Moral des Drehbuchs. Ihm schien es die Zusammenfassung einer langen Kette von Western zu sein, in denen er mitgespielt hatte, selbstverständich immer als Hauptdarsteller. Ein Western, der im Ansatz versucht, nicht nur den Widen Westen zu entmythologisieren,...sondern auch zu zeigen, daß das Töten in Wirklichkeit keine schöne Angelegenheit ist.

Der Hauptprotagonist...

Selbstverständlich übernahm Clint, wie in seinen letzten Western, zu seiner Regie, auch wieder die Hauptrolle Nr. 1.
Seine früheren Western sind Vergangenheit, immerhin schon zehn bis fünfundzwanzig Jahre. Hier in "Erbarmungslos" ist der Westen immer noch grausam, wenn auch irgendwie anders. Die Guten werden noch immer in die Enge getrieben, Frauen leiden aber meistens mehr und die Bösen triumphieren zu oft! Kälte, Einsamkeit, Stille, sogar Schnee liegt jetzt auf Eastwoods Wegen. Der Italo-Western ist tot, es lebe der "Spät-Western aus Oregon, Wyoming oder Idaho.
Der "Eastwoodsche-Westerner" hat sich in einen "Spät-Westerner" verändert. Seine Haare sind dünner und grauer geworden. Seine Züge verwilderter - Furchen, die das Leben zog, machen sein Gesicht noch markanter, auch unerbittlicher und - siehe deutscher Titel - "Erbarmungslos(er) !

Fazit:

Der Film hat viele starke Szenen und wunderbare Landschaftsaufnahmen, gewann sogar den "Oscar", weitere gab es für Eastwoods Regie und die perfekte "Bösewicht-Performance" von Gene Hackman. Morgan Freeman und Richard Harris haben Glanzauftritte und Eastwood selbst erhielt eine wohlverdiente "Nominierung" für seinen Part...und trotzdem sehnt man sich nach einem furiosen, atemlosen Finale am Ende irgendwie danach, Clint wieder mal in einem seiner "Früh-Western" zu bewundern...

Die Qualität der Bluray läßt nichts zu wünschen übrig, das Bild in 16:9-2.40:1 ist exellent, auch in seinen dunklen Szenen, der deutsche Dolby Digital Plus Ton 2.0 sauber und klar, der Original-Ton sogar in 5.1 und die 4 Dokumentationen bei den "Extras" rund um Clint Eastwood lassen das Herz eines jeden Westernfans höher schlagen. Sie sind den Kaufpreis schon alleine wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Erbarmungslos [Blu-ray]
Erbarmungslos [Blu-ray] von Clint Eastwood (Blu-ray - 2007)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen