Kundenrezensionen


139 Rezensionen
5 Sterne:
 (102)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tragik ist Komik in Spiegelschrift
Was macht man mit einer Familie, deren einziger Halt die hoffnungslos gescheiterten Existenzen jedes einzelnen Mitglieds zu sein scheint?

Dad ist ein erfolgloser Erfolgstrainer, der Bruder hat ein Schweigegelöbnis abgelegt, was auch ganz gut ist, da er eh jeden hasst, Opa nimmt Heroin, der Onkel hat gerade einen Selbstmordversuch überlebt, das kleine...
Veröffentlicht am 6. Januar 2007 von Juliane Waack

versus
8 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuscht
war ich, da ich aufgrund der Beurteilungen etwas anderes erwartet hätte. Doch, der Familienzusammenhalt hat mich auch beeindruckt, aber da war so vieles, was mir irgendwie sauer aufgestoßen hat. Ein Großvater, der irgendwie sexbesessen zu sein scheint und der seine Enkelin für einen Kinderschönheitswettbewerb (da werden aus Kindern kleine...
Veröffentlicht am 28. April 2009 von Kristiane Böllert


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tragik ist Komik in Spiegelschrift, 6. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Little Miss Sunshine [UK Import] (DVD)
Was macht man mit einer Familie, deren einziger Halt die hoffnungslos gescheiterten Existenzen jedes einzelnen Mitglieds zu sein scheint?

Dad ist ein erfolgloser Erfolgstrainer, der Bruder hat ein Schweigegelöbnis abgelegt, was auch ganz gut ist, da er eh jeden hasst, Opa nimmt Heroin, der Onkel hat gerade einen Selbstmordversuch überlebt, das kleine Mauerblümchen Olive träumt davon Schönheitskönigin zu werden und Mum versucht krampfhaft, eine Familienidylle aufrecht zu erhalten, die scheinbar nicht existiert.

Was also tun

Man könnte in einem schrottreifen Bus zu einem Schönheitswettbewerb nach LA zu fahren. Das tun zumindest unsere wackeren Protagonisten in diesem Fall und was dabei heraus kommt, ist der nächste gar nicht so geheime Geheimtip für alle Filmfans des etwas anderen Kinos.

Obwohl vielmals verglichen mit "The Royal Tennebaums" sind die Charaktere weitaus lebensnaher, wärmer und aufgrund dessen auch sehr viel tragischer, so dass man auch schon mal an "Sideways" erinnert wird, wo Tragik und Komik ebenso dicht nebeneinander liegen gepaart mit ungewöhnlichen, aber keineswegs unglaubwürdigen Vorkommnissen. Bei so viel (schmerzhafter) Realität kann es auch schon mal passieren, dass man ungewiss ist, ob man nun lachen oder weinen sollte und man darf auch ruhig beides gleichzeitig tun.

Mit einer genialen Besetzung, einem unaufdringlichem aber umwerfenden Soundtrack , einer Kameraarbeit für das Auge jedes Ästheten und ausgezeichneten Dialogen, die nie zu dick auftragen, wird aus dieser kleinen Tragikomödie ein Juwel, dass einem warm ums Herz spült und dieses melancholische Gefühl hinterlässt, das irgendwie doch schön ist, ähnlich wie "Garden State" oder "der Eissturm".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von Gewinnern und Verlierern, 8. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Little Miss Sunshine (DVD)
Eine schrecklich nette Familie hat die kleine Olive aus Albuquerque. Papa Richard versucht erfolglos in Motivationsseminaren mit eloquenten Sprüchen wie "Sarkasmus ist die letzte Zuflucht der Verlierer" und "Refuse To Lose", vermeintliche Loser in scheinbare Winner zu transformieren. Der Opa nimmt Heroin und hält überhaupt nichts von monogamen Beziehungen. Ihr Nietzsche lesender Bruder Dwayne hat ein Schweigegelübde abgelegt und artikuliert sich nur noch über Notizzettel, das übrigens solange andauern soll, bis er die Aufnahme an die Flugschule in strenger Selbstdisziplin geschafft hat. Und ihr homosexueller Onkel Frank zu guter letzt, hat soeben erst verzweifelt versucht, aus dem Leben auszuchecken. Mit dieser chaotischen Sippe im Gepäck begibt sich Olive nach Californien, wo sie an der Wahl zur Little Miss Sunshine teilnehmen möchte. Als fahrbarer Untersatz dient ihr dabei ein schrottreifer VW-Bus, bei dem schon mal die Kupplung im ersten Gang klemmt und der deswegen nur an Kuppen geparkt werden kann oder unter Umständen im flachen Gelände athletisch wie im Bobsport von seinen illustren Insassen angeschoben werden muss. Mit Musik von Sufjan Stevens auf den Ohren und einer Autohupe, die ihre Töne in völliger Fehlfunktion in Sekundenintervallen abruft, kann für die kleine Olive auf ihrer Reise quer durch Amerika eigentlich nichts mehr schief gehen.

Little Miss Sunshine ist eine wunderbare Mischung aus Family-Roadmovie und Tragikomödie, die mit viel schwarzem Humor und einigen melodramatischen Momenten mit dem typisch amerikanischen Gewinner/Verlierer-Denken, dem damit verbundenen Erfolgsdruck und dessen künstlich aufgebauschten Schönheitsidealen abrechnet. Die plastische Glamourfassade eines bedenklichen Kinderschönheitswettbewerbes, der den alljährlich heranwachsenden Beauty-Nachwuchs Amerikas auf seine Qualität überprüft, wird hier mit der anarchischen Kraft einer Abrissbirne mit voller Wucht eingerissen. Pointierte Dialoge, absurde und peinliche Situationen sowie ein flüssiges Drehbuch erleichtern es, dem passend besetzten Cast um Greg Kinnear, Steve Carell, Alain Arkin und der tollen Abigail Breslin zu glänzen. Perfekt stellt das Ensemble eine Familie dar, deren Mitglieder sich am Anfang des Films zunächst abgeneigt sind, die dann aber unter der erzwungenen Arrestierung in einem VW-Bus letztendlich doch Sympathien füreinander entwickeln. Insgesamt bietet der Film, der auf dem Sundance Festival gefeiert wurde, mit seinen vielen Running Gags, die auch schon mal in gelegentliche Albernheiten abdriften, und mit einer leicht lockeren Note sehr kurzweilige Unterhaltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der schönsten Filme, die ich je gesehen habe, 4. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Little Miss Sunshine (DVD)
Die Geschichte ist schnelle erzählt: Eine Familie rauft sich zusammen und macht sich in ihrem alten Wagen auf den Weg, weil die Jüngste an einem Schönheitswettbewerb teilnehmen will. Was wie ein Roadmovie klingt, ist auch einer, aber mit so viel Tiefgang und Feingefühl erzählt, dass er einen von Anfang bis Ende gepackt hält. Tolle Idee, intelligentes Drehbuch, schöne Musik und genau die richtige Portion Humor und Selbstironie.

Habe den Film schon mehrmals gesehen und er hat immernoch nicht seinen Zauber verloren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich lebendiges Road Movie, 4. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Little Miss Sunshine [UK Import] (DVD)
Endlich mal wieder ein herausragender Ensemblefilm, der nicht nur einen guten Trailer hat, sondern der von der ersten bis zur letzten Minute überzeugt, bewegt, zu Tränen rührt und herzhaft zum lachen bringt.

Die Besetzung der chaotisch-liebenswerten Familie ist sehr passend und ohne Ausnahme hervorragend gelungen. Besonders aber Abigail Breslin in der Rolle der achtjährigen Tochter Olive, mit der alle zusammen zu ihrer Endausscheidung zur "Little Miss Sunshine" im klapprigen VW-Bus nach Kalifornien reisen, trägt einen so natürlichen Charme nicht nur in ihre Familie sondern auch in den ganzen Film, dass es eine wahre Freude ist, ihr bei ihrem Spiel zuzuschauen. Absolutes Highlight ist für mich dabei die Szene, in der sie auf der Bühne in der Endausscheidung die Tanznummer präsentiert, die sie mit ihrem Großvater (wunderbar direkt und respektlos gespielt von Alan Arkin) einstudiert hatte.

Dieser Film ist ein herrlicher Bilder- und Gefühlsreigen aus dem ganz normal wahnsinnigen Leben ... jede der Figuren bekommt angemessen Raum, sich zu entfalten, die Regie ist mit leichter Hand perfekt getimt.

Was mir auch besonders gefallen hat, ist die Tatsache, dass der Film sich traut, einen erfolglosen Erfolgstrainer und einen drogensüchtigen Großvater zu zeigen, ohne dass deshalb eine Tragödie daraus würde ...

Die deutsche Filmbewertungsstelle Wiesbaden vergab das Prädikat "Wertvoll", was dieser Film meiner Meinung nach für Herz und Seele auch ist ...

Übrigens: Wenn Sie sich fragen sollten, weshalb der Film unter dem Label von Fox läuft (die einen solch anarchischen und kommerziell riskanten Film natürlich nie produzieren würden), sei hier erwähnt, dass die Rechtekäufer von Fox den Film nach seinem grandiosen Erfolg beim Sundance Festival für 10 Millionen Dollar erwarben, was der höchste je bei diesem Festival für die Rechte an einem Film bezahlte Betrag ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut liebenswürdiger Film mit Top BD Umsetzung, 24. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Filmhandlung:
'Little Miss Sunshine' ist ein modernes Roadmovie. Es geht um die Patchwork-Familie Hoover: Vater, Mutter, zwei Kinder, Onkel und Opa. Die einzelnen Mitglieder versuchen ihr Leben bestmöglich zu meistern und sind mit ihren Lebenssituationen doch größtenteils überfordert. Gemeinsam beschließt man (mehr oder weniger freiwillig) der kleinen Olive einen Traum zu erfüllen und ihr die Teilnahme an einem Schönheitswettbewerb zu ermöglichen. In einem alten VW-Bus begibt sich die zerrüttete Familie somit auf eine 600-Meilen-Odyssee nach Kalifornien. Die widrigen Umstände der Reise helfen den Hoovers schließlich, wieder zu einander zu finden. Der Film gipfelt in einer eigenwilligen, aber grandiosen Performance Olives auf der Bühne und stellt den ohnehin als befremdlich anmutenden Schönheitswettbewerb für Kinder im Vorschulalter erfrischend in Frage.

Details zur BD:
Die Umsetzung des Films auf Blu-ray ist eine wahre Augenweide. Der gesamte Film zeigt sich farbenfroh und wurde mit einer exzellenten Bildschärfe auf die BD übertragen. Lediglich bei Szenen die in der Dämmerung spielen, lässt sich ein leichtes Rauschen im Bild wahrnehmen. Dieses stört allerdings kaum und beeinflusst das Filmerlebnis in keinster Weise.
Der Film wurde im CinemaScope Format (2,40:1 Letterbox) auf die BD gepresst. Er wird somit auf den Standard 16:9-Geräten mit schwarzen Balken am oberen und unteren Bildrand wiedergegeben.
Die üppige Sonderausstattung der BD enthält neben Audiokommentaren, entfallenen Szenen, einem Making-Of, etc. auch alternative Enden des Films.
Die Hülle der BD wurde FOX-typisch als etwas dickerer Keep Case ausgeführt.

Bewertung:
Alles in allem kann ich für den Film eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Dieser Komödie mit etwas Tiefgang gelingt es, sich aus dem Einheitsbrei der amerikanischen Filmindustrie heraus zu spielen. Dies spiegelt sich auch mit der momentanen Bewertung von 7,9 (auf einer Skala bis 10) in der IMDB wieder. Zudem kann ich die Umsetzung des Films auf der BD nur loben.

Zu erwähnen wäre noch, dass diese 'Cine Project'-Version ein Wendecover enthält. Das gelbe FSK-6-Logo auf der Vorderseite, sowie der Barcode auf der Rückseite des Covers lassen sich somit bequem 'entfernen'.

Da ich finde, dass bei Filmbewertungen auch das verwendete Equipment aufgeführt werden sollte, findet sich hier noch kurz meine Auflistung: Philips 58PFL9955 (Format 21:9), Oppo BDP-93EU, Yamaha RX-V 663, Teufel System 4.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonnenschein hält Familie zusammen, 14. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Little Miss Sunshine (DVD)
So ein Film muss zwischendurch mal sein.
Denn Filme transportieren oft gute Botschaften!
Genau das richtige, wenn es innerhalb der Familie durch unterschiedliche Meinungen oder Bedürfnissen vermehrt zu Konflikten kommt.

Diese Komödie ist zu empfehlen. Das "sehr" lasse ich aber weg, denn einige Gespräche z.B. Die Ausprüche des Opas während der Fahrt im Bus sind nicht Kinderfrei.
(Also vielleicht ab 12 Jahren unbedenklich).
Und das was die Kleine schließlich bei dem Wettbewerb auffürt, aber darum geht es ja auch im Film, den Spießern zu zeigen, was wahre Schönheit wirklich ist.
Also liebe Eltern, vielleicht erst mal selber schauen und mit dem Partner beraten, ob eure kleinen diesen film sehen dürfen. (Das handhabt ihr ja eh schon, denke ich).

Achtung kleiner Spoiler:

Schön zu sehen, wie die Kaoten voll in die Einheit kommen, auch wenn vielleicht einige Träume platzen.
Viel Spass mit der kleinen Sonnenscheinfamilie
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Komödienjuwel, 3. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Little Miss Sunshine (DVD)
Little Miss Sunshine's Markenzeichen sind witzige Dialoge, eine gehörige Portion politischer Unkorrektheit, gute Gags in Verbindung mit ernsten Themen wie Schönheits- und Jugendwahn, dem Tod, Auseinandersetzung mit Selbstmord. Ganz neben der Spur sonstiger amerikanischer Komödieneinheitsware, aber nie unpassend in der Verknüpfung von Humor und Ernsthaftigkeit. Ein Film mit Herz über die Reise eines kleinen, eigentlich untalentierten Mädchens mit ihrer gesamten Familie in einem gelben VW-Bus zu einem kinderverachtenden Talentwettbewerb, anhand dessen die unmenschlichen, auf unserer Gesellschaft lastenden Krankheiten Erfolgsdruck" und Schönheitswahn" als eben solche entlarvt werden. Die Reise dorthin wird allerdings für jede der Personen auch zu einer Reise der persönlichen Entwicklung, der Auseinandersetzung mit sich selbst.

Die Darsteller überzeugen durch die Bank. Greg Kinnear mimt hervorragend den scheiternden Motivationsguru, der sich zwischenzeitlich nur noch mit seinen eigenen hohlen Phrasen über Wasser hält. Toni Collette schafft es prima, die sich um die Familie sorgende Mutter zu geben. Steve Carrell ist urkomisch als desillusionierter, suizidgefährdeter Onkel. Seine große Qualität ist der außerordentlich sparsame, aber pointierte Einsatz von Mimik. Viele Lacher haben Alan Arkin als politisch absolut unkorrekter Opa und Paul Dano als Nietzsche lesender, schweigsamer Teenager für sich zu verbuchen. Allen voran dürfte aber die Entdeckung des Films die kleine Abigail Breslin als Olive sein.

Little Miss Sunshine ist eine wahres Juwel in der Komödienlandschaft. Anspruchsvoll, urkomisch, mit menschlichen, liebenswerten Figuren und toll aufgelegten Darstellern versehen. 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein kleines Juwel ..., 23. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Little Miss Sunshine (DVD)
Welch wundervoller "kleiner" Film mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren die mit noch wundervolleren Darstellern besetzt sind. Eine Geschichte über die Auf und Abs des Lebens, den Zusammenhalt von Menschen, Toleranz und die Gabe die Welt zu sehen wie sie ist ohne sie finsterer zu machen. Ein Filmjuwel, von dem es leider immer weniger gibt. Es erschreckt mich, dass solche Filme nicht einmal mehr ins Kino kommen, da dort Blockbuster an Blockbuster computeranimiert und trashig durch die Filmsäle geblasen werden, einer oberflächlicher als der andere. Aber umso schöner zu sehen, das es sie noch gibt die Filme, die bewegen. Filme über Menschen, Filme über das Leben ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ...sollte man unbedingt gesehen haben!!!, 19. September 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Little Miss Sunshine (DVD)
Schon im Vorfeld hatte ich von all dem Lob und den guten Kritiken über diesen Film gehört, doch leider hatte ich es dann doch nicht in Kino geschafft. Nun habe ich mir den Film auf DVD besorgt und kann verstehen, dass die Menschheit von diesem Film so gegeistert ist.
Schon allein die Besetzung ist genial, Toni Collete & Greg Kinnear sind absolut toll, wie auch die kleine Abigail Breslin als Olive.
Die Story in Kurzform: Die kleine, etwas pummelige Olive wird für die "Miss Sunshine"-Wahl in Kalifornien aufgrund der Disqualifizierung der Erstplazierten einer regionalen Miss-Wahl nachnominiert und fährt samt familiärem Ballst von Arizona nach Los Angeles - und das in einem alten, klapprigen VW-Bus! Mit von der Partie sind die Eltern, ein erfolgloser Motivations-Guru, der versucht sein Konzept an den Mann zu bringen, und seine frustrierte Ehefrau, der Bruder, der ein Schweige-Gelübde abgelegt hat, der schwule und selbstmord-gefährdete Onkel, sowie der koksende Großvater, der die kleine auf die Miss-Wahl vorbereitet hat. Eine Familie, die so gar keine ist und in der viel Misstimmung & Verachtung herrscht! Diese skurrile Truppe macht sich nun auf den Weg nach Los Angeles und muß so manches Hindernis überstehen - die Kupplung des Busses macht einen Abgang, so dass er jedes Mal angeschoben werden muß, der Großvater verpasst sich eine Überdosis und der Bruder erfahrt, dass er farbenblind ist und somit nicht Pilot (sein großes Ziel & Grund für sein Schweige-Gelübde) werden kann! Doch all diese Hindernisse und Schicksalsschläge schweißen die Truppe immer mehr zusammen und zum Schluß erreichen sie als Familie in letzter Minute Los Angeles und Olive bekommt zwischen all den puppen-artigen Mädchen ihren fulminanten, nicht ganz konventionellen Auftritt - der absolute Höhepunkt in diesem Film!
Wer einen Film mit plakativem Humor erwartet, wird enttäuscht. Es handelt sich hier um keine Hollywood-Komödie in schillernden Farben, sondern um einen Film in matter, realer Farblichkeit, der mit subtilem Humor und Situationskomik arbeitet und dabei die amerikanische Gesellschaftsform mit all ihrer Oberflächligkeit auf `s Korn nimmt. So skuril die Situationen werden, wirkt der Film jedoch zu keinem Zeitpunkt albern. Ich empfand sogar den Anfang des Films, in dem die Lebenssituation dieser Familie dargestellt wurde, als beklemmend und konnte mir nicht so ganz vorstellen, wie hieraus eine Komödie werden sollte. Aber es hat funktioniert und herausgekommen ist eine wunderschöne, wie eine Freundin es so treffend bezeichnete, "Dramödie".
Ein schöner Film, der einen zum Lachen bringt und auch zum Nachdenken anregt und bei weiten kein Mainstream ist!!! Gesehen haben, sollte man ihn auf alle Fälle!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Langzeitwirkung!, 24. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Little Miss Sunshine (DVD)
Little Miss Sunshine" ist ein Film zum Lachen und Weinen, ein amerikanisches Roadmovie und er wirkt wie ein ABC-Pflaster: Seine herzerwärmende Komik, der Slapstick-Charakter seiner (Anti)-Helden, vor allem aber die sich auf den Zuschauer übertragende "Wir gehören zusammen und nichts kann uns erschüttern"-Haltung über alle Widerstände hinweg wirken noch lange nach! Am Ende bleibt der Wunsch, den eigenen Kindern das mitgeben zu können, was diese Familie ausmacht: Rückhalt und bedingungsloses Vertrauen! Das wird dem Zuschauer aber keineswegs übergestülpt: Diese Quintessenz aus knapp zwei Stunden Kino stellt sich ganz unprätentiös und leise ein.

Zur Handlung: Olive ist acht Jahre alt und fasziniert von Schönheitswettbewerben. Sie ist ein bisschen moppelig, trägt eine Brille mit Flaschenbödengläsern und glaubt fest an sich! Ihre Familie besteht aus liebenswerten Chaoten: Der Vater ist erfolgloser Motivationstrainer und versucht ebenso erfolglos sein Gewinner-Konzept den Familienmitgliedern schmackhaft zu machen. Seine Frau hat alle Hände voll zu tun mit den beiden Kindern, wobei Olives Bruder gerade eine Schweigegelübde abgelegt hat und sich dauernd hinter seinen Büchern von Nietzsche versteckt. Dann ist da noch ein leicht-cholerischer Großvater, der seine Enkeltochter über alles liebt und mit ihr auch die Choreographie für ihren Auftritt der "Little Miss Sunshine"-Wahl festgelegt hat. Komplettiert wird der Reigen vom Bruder der Mutter, der kurzfristig Aufnahme findet, nachdem er versucht hat, sich die Pulsadern aufzuschneiden...

Gemeinsam macht sich diese Familie nun auf den Weg quer durch die Staaten. Im altersschwachen, kanarienvogel-gelben VW-Bus liefern sich die Familienmitglieder viele amüsante Scharmützel, haben aber im Laufe ihrer Reise auch einige Hindernisse zu überwinden.

Es werden auch nicht alle das Vorstadt-Hotel, in dem jene Miss-Wahl stattfinden wird, erreichen. Doch das gehört zu den witzig-traurig-tragisch-komischen Wendungen, die an dieser Stelle nicht verraten werden sollen...

Was sich dann während dieser Wahl abspielt, rührt den Zuschauer schließlich zu Tränen...

Lange habe ich keinen Film mehr gesehen, der mich so nachhaltig froh gestimmt hat und seine einfache Nachricht: "Was auch passiert - gemeinsam sind wir stark" auf so schöne Weise an den Zuschauer bringt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Little Miss Sunshine
Little Miss Sunshine von Valerie Faris (DVD - 2010)
EUR 7,10
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen