Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles im grünen Bereich !, 9. Februar 2013
Von 
Harry So nah (Plöner See) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Steinel 348212 Heißluftgebläse HL 2010E, elektronisch geregelt, 2000W, 150(Kaltstufe)/300/500 l/min, 50°(Kaltstufe)/50°-630°, Temperatur in 10° Schritten (Werkzeug)
Bild 7 finde ich interessant. Ich würde sagen, da wärmt einer ein Haufen Kokain auf der Motorhaube eines alten Audi.
Aber Spaß bei Seite, ich habe 2 dieser Geräte, dazu die Bosch GHG 660 LCD, Steinel HG 2310 LCD, Kress 06090128 1600 HLG E und Duro von einem Discounter mit 4 Buchstaben.
Als Erstes möchte ich sagen, dass wenn gute Bohrmaschinen bis 40 Jahre bohren, Heißluftpistole in Dauereinsatz selten älter als 2 Jahre werden.
Als Zweites sind die Geräte mit LCD-Bildschirme und Programme ganz nett, aber in der Praxis kann man das Geld hierfür sparen.

Als Heißluftpistole finde ich die Kress mit 1600 W und dieses Steinel mit 2000 W am Besten.
Sie sind preiswert und zuverlässig uns was auch wichtig ist, standfest so dass man mit 2 Händen das Werkstück halten kann.
Das ist nicht unwichtig wenn man z.B. 2 Teilen miteinander verkleben möchte, Schläuche schrumpfen etc. denn da kommt es auf den Abstand und die Erfahrung und weniger auf Spielkram wie ein LCD-Bildschirm an.
Auf dem Papier scheint die Kress mit 1.600 W unterlegen, aber das täuscht, was zählt ist die Mischung aus Hitze und Luftmenge.

Auf jeden Fall ist dieses Gerät m.E. sein Geld wert und erste Wahl.
Ich bin damit zufrieden (sonst hätte ich nicht 2 davon) und würde es wieder kaufen.
Was ich nicht kaufen würde, ist die Pistole von Makita:
Obwohl ich ein Dutzend Geräte dieser Firma besitze und damit hochzufrieden bin, ist die Heißluftpistole von denen eine Katastrophe, hat bei Warentest als teuerstes Gerät nicht einmal die Hälfte der Testdauer überstanden und bei der einzigen Rezension ist es durch den Fall aus ca. 60 cm Höhe kaputt gegangen. Vermutlich ist es ein Fremfabrikat umgelabelt.
Das wird bei diesen Steinel nicht passsieren und für den Preis bekommt man drei davon.
Die Leistung stimmt, die Ergonomie stimmt, der Preis stimmt, Sie können also ruhig zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf jeden Fall, 1. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Steinel 348212 Heißluftgebläse HL 2010E, elektronisch geregelt, 2000W, 150(Kaltstufe)/300/500 l/min, 50°(Kaltstufe)/50°-630°, Temperatur in 10° Schritten (Werkzeug)
Habe mir diesen Heißluft zugelegt nachdem mir mein alter aus dem Baumarkt für 30€ in der Hand geschmolzen ist. Mit diesem Fön kann man ohne Probleme eine ganze Tür entlacken ohne das er Heißläuft. Elektronische Regelung funktioniert sehr gut und ist sehr Hilfreich. Ein Stern weniger für fehlendes Zubehör. Zwei Gebläse Stufen + kaltlauf Stellung (Gebläse ohne Heizelemt). Habe den Fön schon oft und lang eingesetzt bin sehr zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Elektronik ist Spielerei,Ansonsten Super: -Besser HL1920E, 22. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Steinel 348212 Heißluftgebläse HL 2010E, elektronisch geregelt, 2000W, 150(Kaltstufe)/300/500 l/min, 50°(Kaltstufe)/50°-630°, Temperatur in 10° Schritten (Werkzeug)
Ich arbeite parallel mit dem HL2010E und dem HL1910E.
Kunststoff verformen und Farbe trocknen, meistens mittlere Temperaturen. ca. 2-6 reale/effektive Arbeitsstunden/Woche.
Den HL2010E hatte ich nur notgedrungen gekauft, weil der "kleinere" 1910E kurzfristig nicht zu beschaffen war.
Fazit: die Elektronik des HL2010E mit Display und Tasteneingabe ist unnötige Spielerei, das Gerät braucht meistens mehr als 10 Sek., um heiße Luft zu liefern.
welche reale Temperatur, und wo, geliefert wird, ist eigentlich Gefühssache. Zudem ist das Gerät ca. 25,- 30,- € teurer als das "Analoge".
Da bin ich mit dem "kleineren" HL1920E wesentlich zufriedener: Einschalten, sofort heiße Luft, Stellrad mit Daumen und "Handprobe vor der Düse" einstellen.
Die eingesparten 25,- 30,- € bleiben dann für ein Infrarotthermometer übrig, falls genauere Temperaturen am Arbeitsplatz nötig sind.
Weshalb ich 2 neue Geräte habe?- : mein Erster HL1920E, ca. 15 Jahre alt, hatte einen Motordefekt: mein Neffe hat Ihn in die Sandkiste gedrückt um Glas zu erzeugen- war nicht so gut.
Anruf bei Steinel: 2 Tage später hatte ich einen kostenlosen Ersatzmotor in der Post. Da war aber wohl mehr kaputt. Trotzdem: Superservice von Steinel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Produktbeschreibung ist fehlerhaft, 20. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Steinel 348212 Heißluftgebläse HL 2010E, elektronisch geregelt, 2000W, 150(Kaltstufe)/300/500 l/min, 50°(Kaltstufe)/50°-630°, Temperatur in 10° Schritten (Werkzeug)
Das Heißluftgebläse macht einen soliden Eindruck und verrichtet gute Arbeit, selbst im mehrstündigen Dauereinsatz.
Die Produktbeschreibung ist jedoch fehlerhaft und irreführend.

Zunächst, die Endtemperatur bei diesem Produkt liegt bei 630°C nicht bei 600°C.
Dann, ein dreistufiger Schalter ist verbaut. Stufe 1 und Stufe 2 sind von der Drehzahl jedoch identisch. Erst Stufe 3 erhöht die Drehzahl und damit die Durchflussmenge. Wie also eine gestufte Durchflussmenge von 150 - 300 - 500 l/min zustande kommen soll bleibt in der Praxis unklar. Stufe 1 endet bei 50°C und dient als Abkühlstufe, Stufe 2 ermöglicht die maximale Temperatur von 630°C und Stufe 3 ermöglicht 630°C bei einer höheren Durchflussmenge.

Ansonsten, wie gesagt, ist das Produkt empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochwertiges,erstklassiges Gerät, 6. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Steinel 348212 Heißluftgebläse HL 2010E, elektronisch geregelt, 2000W, 150(Kaltstufe)/300/500 l/min, 50°(Kaltstufe)/50°-630°, Temperatur in 10° Schritten (Werkzeug)
Das Heißluftgebläse von Steinel ist ein erstklassiges Gerät,was unsere Erwartungen übertroffen hat.

Funktion & Bedienung ohne mängel,hochwertige Verarbeitung!
Schön die möglichkeiten der Wärmeeinstellung in kleinen Schritten .
Das Display zeigt einem immer die gerade eingestellten Werte ,je nach Einsatz des Fön's schon wichtig

Fön wird nach dem einschalten sehr schnell einsatzfähig,kein langes warten nötig.

4 Sterne weil:

* fehlende möglichkeit,den Fön aufzustellen.Beim ablegen unbedingt auf den Untergrund achten,sonst gibt es böse überraschungen.
* Etwas Zubehör sollte dabei sein

Fazit: würden es trotz fehlendem Zubehör wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Heißluftpistole , der Kauf kann nur empfolen werden, 15. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Steinel 348212 Heißluftgebläse HL 2010E, elektronisch geregelt, 2000W, 150(Kaltstufe)/300/500 l/min, 50°(Kaltstufe)/50°-630°, Temperatur in 10° Schritten (Werkzeug)
Funktion & Bedienung ohne Mängel,hochwertige Verarbeitung!
Schön die Möglichkeiten der Wärmeeinstellung in kleinen Schritten .
Das Display zeigt immer die gerade eingestellten Temperatur ,je nach Einsatz des Fön's schon wichtig
Einziger Mangel, für diesen Preis ist das Zubehör Mangelware.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gerät zu sensationellem Preis, 11. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Steinel 348212 Heißluftgebläse HL 2010E, elektronisch geregelt, 2000W, 150(Kaltstufe)/300/500 l/min, 50°(Kaltstufe)/50°-630°, Temperatur in 10° Schritten (Werkzeug)
Gerät kommt in unserer Firma zum Einsatz, durch die in 10er Schritten verstellbare Temperatur für unsere Zwecke super geeignet, Fahrzeugbeschriftung, Scheiben tönen, alte Folien entfernen. Für jede Anwendung werden unter-
schiedliche Temperaturen benötigt. Wir sind sehr zufrieden und würden das Gerät auf jeden Fall wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solide verarbeitetes Heissluftgebläse mit LC-Display, 25. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Steinel 348212 Heißluftgebläse HL 2010E, elektronisch geregelt, 2000W, 150(Kaltstufe)/300/500 l/min, 50°(Kaltstufe)/50°-630°, Temperatur in 10° Schritten (Werkzeug)
Seit etwa zwei Monaten nutze ich nun dieses Heissluftgebläse und bin mit der Leistung und der Verarbeitung sehr zufrieden. Die Einstellungmöglichkeit der Temperatur mittels "+/-"-Tasten funktioniert gut und man kann auf dem LC-Display die tatsächliche Temperatur der ausströhmenden Luft nachvollziehen. Sowohl unter voller Last, als auch bei Bedarf an nur leicht erwärmter Luft, um z.B. Kunststoffteile leichter verformen zu können, leistete das Gerät mir schon gute Dienste. Die ausströhmende Luft riecht nicht belastet und das Heizelement sitzt sicher im Gehäuse. Praktisch ist, dass man das Gerät auch aufrecht frei hinstellen kann, um so im nach oben gerichteten Luftstrom Werkstücke mit beiden Händen zu bearbeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein super teil!, 21. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Steinel 348212 Heißluftgebläse HL 2010E, elektronisch geregelt, 2000W, 150(Kaltstufe)/300/500 l/min, 50°(Kaltstufe)/50°-630°, Temperatur in 10° Schritten (Werkzeug)
ich hab den föhn zwar nicht gekauft, arbeite aber in der arbeit immer damit.
er heizt schnell auf und das man die grad celsius selber einstellen kann ist klasse. ich hab mir bis jetzt am griff nie die finger verbrannt und er fängt mit der zeit nicht das stinken an, wie man es von vielen andere föhns kennt.
über zubehör und weiteres kann ich keine meinung abgeben weil, wie oben schon erwähnt, ich ihn selber nicht gekauft hab. 5 sterne, top zufriedenheit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Lösung!!, 15. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Steinel 348212 Heißluftgebläse HL 2010E, elektronisch geregelt, 2000W, 150(Kaltstufe)/300/500 l/min, 50°(Kaltstufe)/50°-630°, Temperatur in 10° Schritten (Werkzeug)
Eine perfekte Lösung für alle die genaue Temperaturen benötigen für mich als Carwrapper und Scheibentöner das Arbeitsgerät schlecht hin.
Für Heimwerker auch sehr gut -- halt Steinel Qualität!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen