Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen35
3,2 von 5 Sternen
Plattform: Nintendo DS|Ändern
Preis:24,09 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Januar 2009
Habe mir vor 3 Tagen einen NDS und dieses Spiel gekauft. Habe natürlich erst nach dem Kauf hier nach den Rezensionen geschaut. Sehr klever, ich weiß! Ich war bisher ein totaler Anfänger auf dem Gebiet der Konsolen, haben zwar eine PS2 mit der ich jedoch, außer Tetris, nie gespielt habe. Nur mein Mann! Meine letzte Pocket-Konsole war ein Game Boy 1990. Demnach hatte ich bisher keine Ahnung von dieser Materie. An dem NDS interessierte mich vorallem der Touch-Screen. Und so bereitete mein Mann mir eine Überraschung und ich durfte mir endlich einen NDS kaufen.

Nachdem ich dann die sehr vielen negativen Rezensionen gelesen hatte, war meine Freunde auf das Spielen schon sehr gedämpft. Doch mein Mann riet mir dann es doch mal anzufangen und mir mein eigens Bild zu machen! So setzte ich mich also gestern gegen 17 Uhr gemütlich auf die Couch und fing an zu spielen.

Nun zum Spiel:

Zu Beginn startet man, wie im Film, auf dem Spielplatz. Dort wird man aufgefordert Dudley zu jagen, damit man sich mit der Steuerung vertraut machen kann. Dies fand ich eine gute Idee der Spielemacher, auch der kleine Kompass der unten links eingeblendet wird ist eine super Idee, so kann man sich nicht verlaufen.

Im nächsten Abschnitt befindet man sich dann im Black-Haus. Dort wird Harry von Sirius aufgefordert Hermine zu suchen, wobei man nun immer mehr eine Gefühl für die Steuerung bekommt. In diesem Abschnitt muß Harry nun seine Freunde finden und seine ersten Aufgaben erledigen, wie z.B. Vasen reparieren, Abzeichen finden (TIPP: Rons Abzeichen befinden sich NICHT in dem Raum in welchem man Ron findet!!! Hatte da nämlich meine 1. kleine Blockade.) Die Vasen muß man dann mit dem Zauberspruch 'Reparo' reparieren. Wobei der Touch-Screen und der Stylus zum Einsatz kommen. Man muß mit seinem Zauberstab (Stylus) ein Symbol auf dem Touch-Screen nachzeichnen und ein paar Punkte antippen und schon wird der Zauber wirksam. Nachdem Harry dort alle Aufgaben erledigt hat geht es nach

HOGWARTS:

Dort geht es dann richtig los. Bis dahin war es ja erst eine Art Warmwerden. Harry muß für die ZAG's lernen, besucht den Unterricht und erhält dort richtige Unterrichtslektionen, muß seinen Freunden bei den Hausaufgaben oder beim Streit mit den Slytherins helfen und dabei schon einige Kämpfe mit Malfoy und seinen Kumpels bestreiten. Sein Zauberkräfte- und -fähigkeiten erweitern er und seine Freunde stets im geheimen Treffen von DA im Raum der Wünsche. Bei Kämpfen kommt auch der Stylus wieder voll zum Einsatz. Man muß wieder ein bestimmtes Symbol auf dem Touch-Screen nachzeichnen um somit dem Zauber Wirkung zu verleihen.

Die Unterrichtslektionen sind sehr liebevoll und witzig gestaltet. So ist es z. B. notwendig, wenn man einen Zaubertrank brauen möchte, diesen mit dem Stylus auf dem Touch-Screen umzurühren und das Feuer durch pusten ins Mikro zu entfachen. Diese Idee fand ich am besten umgesetzt. Auch die anderen Lektionen sind sehr schön gestaltet. Im Gryffindor-Gemeinschaftsraum befindet sich ein schwarzes Brett, an welchem Harry gehen kann um für den Unterricht zu lernen, in dem man es mit dem Stylus berührt.

Interessant ist es für Fans, dass man wirklich komplett durch ganz Hogwarts laufen kann. Mann kann jeden Raum und jeden Winkel erkunden, welche man im Film nicht so gut sehen kann, da dort nicht jeder Winkel ausgeleuchtet wird. Es macht einfach Spaß durch Hogwarts zu laufen und sich alles anzusehen. Auf dem Weg durch Hogwarts findet Harry immer kleine Kisten, Teppiche oder Stühle die im Weg stehen und an denen Harry seine Zauberkünste erproben kann. Nach dem Zauber bleibt immer ein kleines Symbol zurück, welches man mitnehmen sollte. Jedoch dazu zum Schluss.
Nachdem Harry in Hogwarts alle Aufgaben erledigt hat geht es ins

ZAUBERMINISTERIUM

Dort angekommen findet dann auch der finale Show-Down des Spiels satt und es beginnt ein richtiger Kampf-Marathon, wie z. B. Harry und Sirius gegen Todesser, Sirius gegen Malfoy sen., Sirius gegen Bellatrix Lestrange, Dumbeldore gegen Voldemort. Der Kamp Dumbeldore gegen Voldemort ist dann nun auch der Endkampf und das Abenteuer ist damit auch schon zu ende. Solltet ihr bis dahin nicht alle Symbole aufgesammelt haben, findet sich Harry danach im Gryffindor-Gemeinschaftsraum wieder. Nur der Kompass links unten ist weg und man fragt sich auf einmal ganz schön dumm wie es jetzt weiter geht. Durchs stöbern in etlichen Foren, habe ich dann herausgefunden, dass es ab diesem Punkt eigentlich zu ende ist, man eben nur noch nicht alle Symbole gefunden hat und somit die 100 % nicht voll sind. Die 100 % sind auch erst dann voll, wenn man alle Unterrichtseinheiten am schwarzen Brett mit mindestens 'A=Annehmbar' bestanden hat. Ich stehe jetzt bei 82 % habe alle Unterrichtseinheiten bestanden, aber immer noch nicht alle Symbole gefunden.

Wie gesagt, hatte gegen 17 Uhr damit begonnen und war mit ca. 3 1/2 Stunden Pause zwischendrin, gegen 2 Uhr durch. Beim spielen war ich total begeistert, da es echt sehr einfach gestaltet ist und man mit der Steuerung super zurecht kommt. Doch dann kam leider eine kleine Ernüchterung, da es einfach zu schnell durchgespielt ist. Ich bi ein Anfänger und hatte es in gut 6-7 Stunden durchgespielt, ich denke ein Profi schafft es in 4 Stunden.

FAZIT:

Ein sehr gutes, detailgetreues, liebevoll gestaltetet, witziges und fesselndes Spiel mit hoher Suchtgefahr, wenn man nicht zuviel erwartet und die Voraussetzung mitbringt ein bisschen Harry Potter-Bekloppt zu sein.

Ich habe meinen Kauf nicht bereut und werde es sicherlich noch oft spielen. Es war das perfekte Spiel um sich mit der Materie Konsolen-Spiele vertraut zu machen.

Ich kann es mit gutem Gewissen für Anfänger und Harry Potter-Fans empfehlen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2009
Leider kein sher gelungenes Spiel. Man hat wenig Möglichkeiten Dinge zu erforschen und Rätsel allein zu lösen. So gut wie alles ist direkt vorgegeben. Auch hätte der Touchscreen noch mehr ausgenutzt werden können, wobei hier die Anfänge nicht schlecht sind. Perspektivenwechsel leider auch nicht gelungen.
Fazit: Auf keinen Fall mit den spaßigen Harry Potter Vorgängern für die PS2 zu vergleichen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2010
Ich finde das spiel im ganzen gut, aber ein paar dinge wie z. b. das hinundhergerenne gehen uberhauptnicht. Außerdem hänge ich in moment an der stelle in der misteriumsabteilung beim dritten duell und verliere immer wierder. vielleicht kann mir da ja mal einer helfen! am besste gefällt mir das Quiddicht spielen, was aber nicht genug ist, um dieses spiel zu kaufen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2009
Ich mag DS-Spiele, weil sie im Vergleich zu PC-Spielen nicht so kompliziert sind.

Schatten:
- Die Grafik ist nicht immer erste Sahne - sie macht oft den Eindruck, für eine größere Auflösung konzipiert worden zu sein.
- Die Steuerung mit dem Kreuz ist zu hakelig.
- Es hätten mehr Nebendarsteller auf den Gängen herumlaufen können!

Licht:
- ich mag die Minigames Zaubern ist nicht einfach nur drücke Knopf A-B-X-Y, sondern es müssen schon nicht ganz einfache Bewegungsabläufe ausgeführt werden.
- Die Duelle gefallen mir sehr gut! - ich denke mal, dass man zum Ende hin ohne gute Taktik schnell die Grätsche macht.
- Auch die Aufgaben machen Spaß und sind nicht zu schwer (s.o.) - Ich habe schon so manches Spiel in die Ecke geschmissen, weil ich in irgend einem Labyrinth nicht weiter kam... ich habe einfach nicht mehr den Ehrgeiz durch endloses Wiederholen der selben Situation, mich durchzuwuseln.
- Die Richtungspfeile finde ich sehr hilfreich - ich würde sonst alleine schon Stunden brauchen, um mich von einem Ort zum anderen zu bewegen.

Fazit:
insgesamt ein Spiel mit dem man viele Stunden Spaß haben kann, ohne zu verzweifeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2008
Hallo Harry Potter Fans.
Das Spiel ist auch für Nichtfans leicht zu spielen (am Anfang). Man erkundet das Schloß und spielt kleine Zwischenspiele. Nebenher sammelt man noch diverse Kleinigkeiten, die versteckt sind und nur durch das Zaubern zum Vorschein kommen (es sei denn, man läuft vorbei ;) ).
Ich habe das Spiel bis ca. 60 % gespielt und bin dann hängen geblieben.
Würde es aber auch jedem empfehlen, selbst meine Mum hat die kleinen Spiele mitgemacht... ich hatte einmal ein Spielteil, wo Harry Potter Fragen waren, da man es aber beliebig wiederholen könnte, bekommt es jeder raus. Sonst war Filmwissen nicht erforderlich, hilft aber, wenn man es hat zu verstehen, wen man sucht.
Am Anfang des Spiels bis ca 50% hilft der Computer auch den Weg zeigen, das fand ich schon recht hilfreich.
Ich kann es empfehlen, auch die Grafik und der Sound sind gut.
Jederzeit wieder.
Viel Spaß!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2007
Ich habe das Spiel zu Weihnachten bekommen und mich auch gefreut. Es sieht ja auch nett aus. Als ich dann anfing es zu spielen, bekam meine Begeisterung den 1. Dämpfer; die Grafik. Weitere Enttäuschungen sollten folgen. Die Aufgaben sind blöd: such die Person, helf ihr, such die...
Die Speicherung ist auch nicht besonders hilfreich, ich musste mindestens sechs Mal die eine Stelle wiederholen, weil sie nicht gespeichert wurde.
Die Duelle die man mit Malfoy und seinen Kumpels ausführen muss sind ok.
Auch der Unterricht mit Prüfungen (Achtung: mit Benotung) sind gut und machen zum Teil sogar Spaß: in Astronomie muss man Sterne verbinden, in Verwandlung Sachen ausmalen,... . Am besten ist der Zaubertrankunterricht, in dem man umrühren, ins Feuer pusten und die genaue Anzahl von Blüten, Wurzeln und Krallen in den Trank schütten muss. Die kleineren Spiele, die man oft spielen kann, sind toll. Koboldstein und Quidditsch sind super. Dank Harrys "Kompass", einer weißen Hand die den richtigen Weg weist, kann man sich in dem Treppengewirr und den zahllosen Gängen nicht verlaufen. Es werden einige Szenen aus dem Film außgelassen, dafür gibt es aber z.Bsp. die Berufsberatung, die im Film fehlt.
Es ist praktisch, dass für zwei Spieler jeweils ein Konto angelegt wurde, so können auch Geschwister mit diesem Spiel spielen. Fazit: überlegenswert aber nicht ein Muss. Ach ja! Man kann es sehr schnell durchspielen (ca. 7 Stunden)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
ch habe "Harry Potter und der Orden des Phönix" mehrmals durchgespielt und bin erstaunt, wie gut es ist. Die Grafik ist erstaunlich gut.Die Handlung des Buches kommt gut zur Geltung.Weniger gut ist, daß der Verbotene Wald nicht gruselig genug.Speichern kann man erst im Gemeinschaftsraum, wo das nächste Abenteuer beginnt. Für den Preis bietet HP5 viel Spaß. Es gibt drei lustige Minispiele (Knallpoker, Koboldsteine, Schokofrösche) und man kann Quidditch spielen. Ich kann das Spiel nur weiterempfehlen !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2009
Naja es kommt schon darauf an , ob mann sich mit Harry Potter gut auskennt ...mann muss durch geheim gänge und soo...durch Bilder oder unsichtbare Türen...außerdem würde ich sagen es ist erst ab 12 !!! Aber es ist echt langweilig !!! ich hatte es zwar nicht fertig gespielt aber nach ein paar Tagen stands mir bis sonst wo... ;b Es besteht so gut wie nur aus n' paar mal mit dem Zauberstaab zu wedeln....=( Ich würde es echt nicht emphelen.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2009
Ich habe das Spiel geschenkt bekommen und mich erst nicht gefreut weil ich hier die schlechten Rezensionen gelesen habe. Doch ich wurde überrascht. Wenn es auch nervt das man sehr viel von A nach B rennt, dann machen doch die vielen Minispiele, die Unterrichtsfächer und auch die Zaubereien zwischendurch vieles wieder wett. Ich fand das Spiel daher nicht unbedingt super aber schon wert es einmal gespielt zu haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2008
Der SPielspaß hielt sich in Grenzen, denn: Die grafik war eher mittelmäßig, die Steuerung naja und der Spaß: Manche Rätsel waren schwer aber viele sehr einfach. Außerdem waren die Minispiele auch nicht überzeugend. Musste natürlich auch alles freigespielt werden.

Ich kenne auch den Vorgänger auf ds und empfehle: Lieber für pc kaufen^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,44 €-99,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)