Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich eine gute "Verspielung"...
Da es mittlerweile schon fast jährlich vorkommt, dass Videospiele verfilmt werden, dies aber leider immer öfter nur mittelmäßig der Fall ist, ist es umso erfreulicher ein Spiel zu sehen, welches so gut anhand eines Filmes Umgesetzt wurde.

Zu den Fakten:

Endlich ist es möglich das Schloss Hogwarts frei zu erkunden und...
Veröffentlicht am 4. Juli 2007 von P.K. Riesentöter

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine brauchbare Filmumsetzung
Also HP und der Orden des Phönix ist ein recht brauchbares Spiel geworden.
Ich habe die meisten vorigen Teile für die alte XBOX auch angespielt und finde, dass dieser Teil, der bis dato Beste ist.

Die Grafik ist wirklich hübsch anzusehen und die Gesichtermodelle sind wirklich erste Sahne.

Was ich auch sehr positiv bewerten muss,...
Veröffentlicht am 7. Juli 2007 von M. Werner


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich eine gute "Verspielung"..., 4. Juli 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Orden des Phönix (Videospiel)
Da es mittlerweile schon fast jährlich vorkommt, dass Videospiele verfilmt werden, dies aber leider immer öfter nur mittelmäßig der Fall ist, ist es umso erfreulicher ein Spiel zu sehen, welches so gut anhand eines Filmes Umgesetzt wurde.

Zu den Fakten:

Endlich ist es möglich das Schloss Hogwarts frei zu erkunden und wirklich selbst entscheiden zu können ob man der Mainquest oder den vielen Nebenquests folgt. Verschiedene Aufgaben warten des weiteren auf den Spieler, so z.B. mit einem Besen Laubblätter im Innenhof zusammen zu fegen oder erloschene Fackeln wieder zum brennen zu bringen.
Dies natürlich nicht umsonst, denn wer wirklich alle versteckten Aufgaben löst schaltet geheime Extras im Raum der Wünsche frei.

Die Umgebung von Hogwarts wurde anhand der Blaupausen des Filmsets kreiert und lässt dem Spieler somit den Freiraum die Geschichte des 5. Bandes ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Ob es z.B. die Große Halle ist, welche in den Vorgängern doch immer etwas klein und sparsam wirkte oder aber das Treppenhaus mit seinen "wanderden" Treppen die es teilweise auch ein wenig übertreiben.
Genau wie bei der Umgebung wurde auch bei den Charakteren viel wert auf Genauigkeit gelegt. So wurden Gesichter von Darstellern digitalisiert und Synchronsprecher für das Spiel verpflichtet. Eben diese Detailverliebtheit macht es dem Spieler besonders leicht sich in die Geschichte zu stürzen und sich als Teil eben dieser zu erleben.

Eine weitere Neuerung ist das Zaubersystem, hier wird nicht mehr ein Zauber ausgewählt, auf eine Taste gelegt und entfesselt. Vielmehr muss der Spieler wirklich trainieren um alle Zauber zu beherrschen. Die Zauber basieren in diesem Teil auf Gesten, somit ist der Spieler nur in der Lage Objekte schweben zulassen o.ä., wenn er die Hand der Spielfigur auch wirklich in der richtigen Art und Weise bewegt. Dies scheint Anfangs etwas schwer, wird aber mit mehr Übung immer leichter.

Vom grafischem Niveau siedelt sich Harry Potter und der Orden des Phönix nicht grad' an der Spitzte der Videospiele ein, jedoch ist der Gesamteindruck mehr als Überzeugend und, bewertet im Schulnotensystem, als gut bis gut+ zu bewerten.
Der Soundtrack und Ambientsound sind stimmig und untermalen das Spielgeschehen in einer angenehmen Art.

Nette Abwechslung zum Questalltag im Spiel sind auch die Minispiele die sich überall finden lassen. So kann man z.B. im Innenhof den Schlosses eine Party Koboldstein spielen oder mit Fred und George im Griffindorturm eine Runde Zauberschach spielen.
Natürlich, wie in vielen Rollenspielen, ist auch hier oftmals nerviges von Punkt A nach Punkt B rennen erfoderlich um X Stücke von Item Y zu finden damit Quest Z gelöst werden kann. Dies ist im Hinblick auf die detaillierte Umgebung aber gut zu verkraften.

Übersicht:

Positiv:

- Nahezu originales Filmset ins Spiel portiert.
- Darsteller für das Spiel digitalisiert.
- Originale Synchronsprecher.
- Gute Grafik.
- Innovatives Zaubersystem.
- Teilnahme an Unterrichtsstunden möglich.
- Zahlreiche versteckte Eastereggs.
- Viele Nebenquests die einem Abkürzungen durch das Schloss einbringen.
- Authentische Minigames.
- Schüsselszenen des Films grandios in Szene gesetzt.
- Motivierende Xbox-Gamerscore-Erfolge.

Negativ:

- Handlungen des Buches teils außer Acht gelassen.
- Technisch nicht ganz auf der Hohe der Zeit.
- Teils zu lange Laufwege innerhalb der Quests.
- Zaubersystem Anfangs etwas schwer.
- Sammelwahngefahr der Extras teils sehr groß.
- Kameraführung manchmal etwas unvorteilhaft.

Fazit:

Alles in allem kann man dieses Spiel wirklich jedem ans Herz legen der sich für Harry Potter interessiert und sich zudem auch gerne einmal innerhalb der Zauberschule umsehen möchte. Es ist bedingt Einsteigerfreundlich und eher nicht für die kleinsten Spieler geeignet.
Jedoch werden Fans der Filme und Bücher von diesem Spieler sicher nicht enttäuscht werden, eher noch ist es ein mehr als gelungenes Spiel welches das Erleben der Harry-Potter-Welt noch verstärkt.

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderem mit diesem kurzen Überblick ein wenig die Entscheidung für oder gegen dieses Spiel erleichtern.
Viel Spaß beim Spielen.

MfG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Harry Potter und der Orden des Phönix..., 18. Juli 2007
Von 
Klaus Winter "Headbanger" (Herbertingen, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Orden des Phönix (Videospiel)
...gehört zu den besseren Filmumsetzungen.Es ist zwar kein Überflieger geworden,aber zumindest für 2-3 Tage ist es ganz unterhaltsam.Jedoch solltet ihr nicht zu viel erwarten,denn nach spätestens zwei Stunden werdet ihr merken,dass da nicht mehr viel kommt,sowohl Gameplay technisch als auch storymäßig bedingt.Auch finde ich die Auswahl an Zaubersprüchen etwas mager,man sollte erwarten, dass die Hogwarts-Schüler in ihrem drittletzten Jahr auf der Schule mehr draufhaben als 6 Alltagszauber und 6 Duellzauber!Was das angeht,so macht es nur über einen nicht sehr langen Zeitraum Spaß,diese zu wirken. Auch finde ich, was die Länge des Spiels angeht,ist es eine Unverschämtheit,dafür so viel zu verlangen.Müsste man nicht ständig von Punkt A nach Punkt B rennen,um dort mit Person C zu sprechen,die euch sagt, ihr sollt zu Person D gehen,die euch zu Punkt E schickt,um dort etwas für sie zu holen, damit sie euch das gibt, was ihr für Person C braucht, könnte man das Game locker in ca. 1-2 Stunden beenden,zumal die Zusammenschnitte der Ereignisse schon sehr großzügig gemacht sind: Seid ihr gerade noch im Schloss unterwegs,faselt Harry etwas von wegen Hagrid ist zurück und plötzlich steht ihr im Verbotenen Wald und freundet euch mit dem Riesen Grawp an. Was ich ebenfalls(wiedereinmal)nervig finde,ist die mangelnde Leistung der Sprecher.Es ist zwar löblich, dass so gut wie alle Originalsprecher engagiert wurden, jedoch nützt das herzlich wenig, wenn z.B. der Harry Potter-Sprecher ein simples ''Ja'' erst über die Lippen kriegt,als die Spielfigur bereits ihren Ein-Wort-Satz beendet hat!Das passiert am laufenden Band und zwar mit allen Sprechern,so macht es gar keinen Spass,denen beim Sprechen zuzuschauen bzw. zuzuhören und wirkt unprofessionell.Aber genug gezetert,was das wohl mit Abstand grösste Pro an diesem Spiel ist,ist das perfekt nachmodellierte Hogwarts.Alles ist genauso wie in den Filmen und DAS ist eine echte Atmosphäre-Bombe!Es macht Spass,Entdeckerpunkte zu suchen(auch wenn sich die Belohnungen nicht wirklich lohnen,ausser die Behind the scenes-Filme)und einfach mal zu schauen,wo es denn hier oder dort lang geht!Ihr könnt vom Bootshaus bis zur Eulerei gehen,was grandios aussieht,vor allem die Landschaft!Aber leider wird auch in und um diese Gemäuer Linearität gross geschrieben.Hinter Hagrids Hütte wandert ihr auf vorgegebenen Waldwegen,in Hogwarts gibt es mindestens 10 Türen,die ihr nicht öffnen könnt.Auch nervt mich die Beschränktheit der Entwickler im Allgemeinen(die Beschränktheit,die sie beim Spiel an den Tag gelegt haben,nicht ihr IQ!):Warum z.B. kann ich bloss an drei unterrichten teilnehmen,wo es doch mindestens 10 verschiedene Unterrichtsfächer gibt?Warum beherrsche ich bloss 12 Zauber?Warum kann ich nur mit den Geheimgang-Portraits reden und mit denen in Gryffindor-Gemeinschaftsraum?Warum fehlen so viele wichtige Handlungsdetails,wieso sieht das Spiel aus wie die Zusammenfassung des Films?Es gibt noch mehr Fragen,aber ihr seht schon,es wäre besser gegangen,obwohl die originalgetreue Nachbildung von Hogwarts und die gut modellierten Charaktere echt ein dickes Lob verdient haben.Zum Schluss noch ein negativer Punkt:Wieso zum Teufel ist dieses Spiel so unglaublich leicht?Ihr könnt in diesem Spiel nicht mal sterben!Da ihr euch die ganze Zeit von der Karte des Rumtreibers führen lassen müsst,seht ihr ständig Fußspuren auf dem Boden,die euch zeigen,wo es lang geht.Glaubt mir,dieses Spiel wird euch allerhöchstens bei den Minigames fordern(Zauberschach hat es auf höheren Spielstufen,wo das normale Spiel vom Schwierigkeitsrad her identisch mit den anderen Einstellungen(leicht,normal,schwer)ist,echt in sich!)
Alles in allem kann man sagen,dass das neue Harry Potter-Game so ist,wie die vorigen vier Teile hätten sein müssen.Noch ein Tipp von mir: Ihr solltet euch das Game nur mit einem anderen Game(einem längeren) zusammen kaufen,denn glaubt mir,iht werdet genauso angesäuert sein wie ich,wenn iht merkt,dass das Game nicht inmal ein Wochenende bei der Stnge halten kann.Kurz:Ihr habt nichts davon,wenn ihr es euch solo kauft!Ausser vielleicht Kinder unter 5 Jahren,die dürften den Schwierigkeitsgrad recht angemessen finden;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine brauchbare Filmumsetzung, 7. Juli 2007
Von 
M. Werner "Relaxt" (Saarland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Orden des Phönix (Videospiel)
Also HP und der Orden des Phönix ist ein recht brauchbares Spiel geworden.
Ich habe die meisten vorigen Teile für die alte XBOX auch angespielt und finde, dass dieser Teil, der bis dato Beste ist.

Die Grafik ist wirklich hübsch anzusehen und die Gesichtermodelle sind wirklich erste Sahne.

Was ich auch sehr positiv bewerten muss, ist die Tatsache, dass die Originalstimmen der Hauptfigurgen (Hermine, Harry, Ron und Snape beispielsweise) mit von der Partie sind.

Wie schon ein Vorgänger hier schon geschrieben hat, die wirklich größte Stärke des Spiels ist, neben der Grafik, die Tatsache das Hogwarts wirklich frei erkundbar ist.

Alle Örtlichkeiten aus den Filmen sind toll ins Spiel implementiert und die Streifzüge durch das Schloss machen wirklich Spaß.
Aber auch ein weiter Punkt sorgt dafür, dass man denkt, man ist wirklich ein Schüler Hogwarts: Überall begegnen einem Schüler, die man anquatschen kann oder die sich über einen lustig machen (Stichwort POTTER STINKT Sprechchöre)

Beispielsweise erinnere ich mich an ein Mädchen aus Slytherin, die meinte, ich gehöre ins St. Mungo Hospital. Andere Schüler sind einem natürlich wohlgesonnnener und man kann mit Ihnen diverse Spiele aus dem Potter Universum zocken (bsp. Zauberschach oder Knallpoker).

Im großen und ganzen sorgen diese angesprochenen Punkte dafür, dass das Spiel wirklich eine tolle Atmosphäre aufbaut.

Was negativ zu bewerten ist, ist die Tatsache, dass das Spiel in Punkto Gameplay und Spieltiefe natürlich nur simples und ganz einfaches Stückwerk abliefert.

Hogwarts zu erkunden macht natürlich sehr viel Spaß (wie schon geschrieben) nur Problematisch wirds, wenn das Spiel nur aus einer Art Dauer "Hogwarts-Ablaufen" bzw. Marathon ausartet.

Man rennt von A nach B, von C nach D, dann wieder nach A, dann wieder C usw... Dazwischen gibts kleinere Aufgabenstellungen, wie jemanden suchen, oder man erledigt kleine Zauberaufgaben, die mit dem Analogstick durchgeführt werden.

Natürlich darf man von dem Harry Potter und der Orden des Phönix kein GAME à la Final Fantasy erwarten, aber wenn man POTTER Fan ist und sich Appetit für den Kino Film holen will, dem kann ich das Spiel wärmstens ans Herz legen.

Probespielen ist erlaubt und ich gebe eine 3+
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwer zu bewerten, 4. Juli 2007
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Orden des Phönix (Videospiel)
Bewertung:
Harry Potter und der Orden des Phönix ist sicherlich kein schlechtes Spiel.
Die möglichkeit in Hogwarts frei herumzustreifen Miniquests zu erledigen und zusammen mit Ron und Hermine Slytherins zu bekämpfen ist sicherlich ein gutes feature. Auch das Zauberstabsystem und teil nette Animationen sprechen für dieses Spiel. Allerdings hört sich dies alles besser an als es im Spiel dann tatsächlich ist. Hogwarts ist zwar groß und ähnelt dem Filmvorbild exact, allerdings sieht es grafisch (vor allem die Umgebung) nicht so auf wie ich mir das von einem next gen titel erwartet hätte. Die miese Kameraführung versucht dies meist zu vertuschen indem sie verhindert das man die Umgebung ansieht. AUßerdem möchte Schülerflair (a la Canis Canem Edit für PS2) einfach nicht aufkommen da es keine Zeit gibt und der Tag in Hogwarts nie ein Ende hat. Sprich es gbit keinen wirklichen Unterricht zu dem man zeitig erscheinen muß und keine Sperrstunden und bei Nacht sieht man das Schloß sowieso nie! Ein weiteres Manko ist, dass es kein Quidittsch gibt was ich persönlich bedauerlich finde, zumal im Spiel dauernd davon geredet wird. Das größte Manko jedoch ist, dass das Gameplay und damit auch das Spiel viel zu langweilig sind. Mit dem Schloß und seinen Bewohnern ist keinerlei Interaktion möglich außer die immer gleichen reparier dies und das aufgaben. Langweilige Quests a la hol das buch für neville aus der bibliothek dauern dank langer laufwege ewig und sind leider nur langweilig.

Fazit:
Selbst Potter Fans kann ich das Spiel eigentlich nicht guten Gewissens empfehlen, da das Spiel einfach technisch und spielerisch zu schwach ist. 60 Euro ist es in keinem Falle wert, und selbst als Platinum Spiel würd ich euch raten es erst bei einem Freund oder in der Videothek anzuspielen.

Wertung:
69%
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Begeisterung in Grenzen, 9. Januar 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Orden des Phönix (Videospiel)
Meine Begeisterung für das Spiel hält sich in Grenzen. Natürlich ist es sehr beeindruckend, dass Hogwarths komplett nachgestellt wurde und man sich dort frei bewegen kann. Allerdings lässt dieser "Aha-Effekt" schnell nach, wenn man stundenlang durch die Schule gelaufen ist, um irgendwelche sinnlosen Aufgaben zu erledigen. Die eigentliche Geschichte des Buches wird kaum nachgespielt - es beschränkt sich eigentlich fast ausschließlich auf das suchen der DA-Mitglieder. Der Rest der Geschichte wird in Zwischensequenzen abgehandelt.
Ich bin sehr enttäuscht über das Spiel, da ich mir mehr versprochen habe - zumal Band 5 wirklich genug Möglichkeiten für spannende Abenteuer bietet.
Wer immer schon mal Hogwarths erkunden wollte, kann das Spiel ruhig kaufen - als Aktion Adventure taugt es nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen gut, 6. August 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Orden des Phönix (Videospiel)
Das Spiel war für mich super zum lernen von der X-Box 360 Steuerung. Aber ich muss sagen, dass die Handlung sehr schnell durchgespielt ist und vieles wurde durch Sequenzen übersprungen. Das Schwierige am Spiel ist die vollen 100% zu erreichen, alles im Schloss zu finden. Ansonsten ist das Spiel amüsant und ein guter Zeitvertreib.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Spiel, schwache Grafik, 29. August 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Orden des Phönix (Videospiel)
Vom Spielerischen gut, die Minispiele nerven etwas, aber ansonsten eine Runde Sache. Das Spiel orientiert sich am Film nicht am Buch. Die Grafik ist im Vergleich zum neuen Spiel nicht so gut, dafür ist hier das Gameplay besser :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Klasse Spiel !, 3. Juli 2007
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Orden des Phönix (Videospiel)
Harry Potter und der Orden des Phönix ist dieses mal ein hammer Spiel für die X-box360 geworden!

Die Grafik ist echt 1a,die steurung sehr einfach und das Spiel ist recht Unterhaltsam.

An manchen Punkten finde ich es jedoch übertrieben wie oft man von a nach b muss!

Ständig Sachen finden die im Schloss und in den Länderreihen versteckt würden.Teilweise braucht man dafür mehrere Stunden für einen kleinen "teil" Auftrag!

Ständige kommentare der mitschuler nerven jedoch nach einer Weile stark!

Dennoch das Gameplay und die gute grafik machen diese kleine nebensache doch schnell vergessen.

Knöpeln bei Passwortaufgaben und einzigartige Zauber machen eine menge spaß!

Endergebnis:Das Spiel ist auf jedenfall ein Einkauf wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lainell, 3. Juli 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Orden des Phönix (Videospiel)
Hallo Zusammen,

Ich muss wirklich sagen dieses „Harry Potter und der Orden des Phönix“ Spiel ist das beste was je von EA ausgegeben wurde. Sein Vorgänger HP und der Feuerkelch konnte man ja in die Tonne schmeißen.

Fünf Sterne von fünf gebe ich diesem Spiel.

Das komplette Schloss wurde rekonstruiert, ich sag nur Hammer und ein muss für alle HP Freunde.

Das beste ist, es sind fast alle Orginalstimmen zu hören und man kann sich frei Bewegen und fast alles endecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harry Potter, so wie man es sich wünscht, 15. August 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Orden des Phönix (Videospiel)
Es ist beeindruckend wie sich EA Games durch extrem schwankende Qualitäten ,was Lizenzversoftungen angeht, auszeichnet. Harry Potter und der Feuerkelch hätte so viel hergegeben. Das Buch, sowie der Film waren volle Action. So viele Szenarien wirken bereits wie aus einem Fantasy Spiel. Warum dann sowas? Sehr billig gemacht, kaum Möglichkeiten. Aber: Der Kooperationsmodus war genial. Aber jetzt zu HPudOdP. Weder das Buch noch der Film zeichneten sich durch sonderatig viel Action aus(übrigens meit 2. Lieblings Potter Buch nach dem ersten, ebenfalls der großartige Film). EA hat es toll gelöst. Sie Rekonstruierten Hogwarts genau, engarchierten die Original Synchronsprecher und packten jede Menge Zeug zum Entdecken rein. Und was kam raus? Pure Potter Atmosphäre. Potter Fan träumten von sowas. Alle anderen? Für sie ist dieses Spiel grausam. Ewig lang in diesem Schloss herumrennen. Die eigentliche Story wurde kurz abgehandelt und man kann nicht verlieren! Zum Glück liebe ich die Potter Bücher sowie die Filme.
Zusammenfassend: Alle Potter Fan sei dieses Spiel ans Herz gelegt. Es lohnt sich. Alle anderen: Seht euch nach was anderem um!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xafc83738)

Dieses Produkt

Harry Potter und der Orden des Phönix
Harry Potter und der Orden des Phönix von Electronic Arts GmbH (Xbox 360)
Gebraucht & neu ab: EUR 34,47
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen