Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glücksgriff!, 15. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Night Group (Audio CD)
Seit Wochen nehme ich mir vor dieses Album endlich zu rezensieren. Auffallend und für mich unbegreiflich, dass im deutschen Sprachraum hinsichtlich Onlinemusikjournalismus kaum jemand über dieses Album berichtet hat und auch hier die Rezensentenrubrik noch jungfräulich ist, dabei ist das Album bereits über 1 Jahr am Markt?

Egal, ich möchte diesem Album folgendes zugutehalten:

Seth Smith hat ein Timbre in der Stimme die absolut perfekt mit den keyboards, dem Bass und der guitar harmoniert. Das ist höchst selten der Fall.
Weiter finde ich das harmonische Wechselbad zwischen vocals und keyboard überaus spannend.
Meine Hauptbewunderung gilt aber der keyboarderin Crystal Thili, die mit ihren perfekt abgestimmten Synthiecombinations eine verhaltene, eher trübe Grundstimmung schafft und gleichzeitig auf minimalistischem Wege mit jedem Tastenanschlag melodiöse Freude zaubert.

Dazu kommt, dass sich der von der Amazonredaktion angeführte "Noise" wenn er überhaupt als Stilmittel eingesetzt wird, so perfekt in die Melodien integriert, dass er nicht ansatzweise aufgesetzt oder entbehrlich klingt. Der Schlusssong "Bright Light" wäre so ein Beispiel.

Das ist ein Popalbum mit einem der höchsten Spassfaktoren die mir bisher untergekommen sind. Song 1-9 sind bei mir über jeden Zweifel erhaben (sind aber stilistisch sehr ähnlich) und ich wundere mich bereits wie lange man das Niveau halten kann. Mit "Defeat" hat man dann einen kleinen Hänger eingebaut, als hätte ich es heraufbeschworen. Mit "Great pains" versucht man sich selbst imo erfolglos mit "know who you are" zu covern um dann mit dem Schlussong etwaige aufkommende Zweifel wieder im Keim zu ersticken. Sehr tricky gemacht die Trackreihenfolge;-)

Ich habe bisher fast alle dog day Musiker gehuldigt, den drummer nicht, das hat seinen Grund:

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass auf diesem Album Casey Spidle nicht auf allen Songs die drums spielt. Vielleicht tue ich ihm unrecht, weil hier grundsätzlich ein dahingehend synthetischer Gesamteindruck vorherrscht aber die rolls, drumpattern, Beckensamples riechen förmlich nach drumprogramming oder hundsmiserablen E-drums mit für heutige Verhältnisse sehr geringer Auflösung.

Das tut dem Gesamtkonzept aber hier auch aus meiner Sicht keinen Abbruch sondern ist eher ein Detail am Rande.

Das Album macht mir seit Monaten genauso viel Spass wie heute, von mir gibt es selten verteilte 5 Sterne so aufgeschlüsselt:

Idee/Umsetzung: *****
Sound: ****

runde hier dennoch gerne auf und wünsche der Band mit ihren weiteren Alben den Erfolg den sie sich selbst erhoffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Night Group
Night Group von Dog Day (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen