Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut sehenswert
Hätte ich den doch einigermaßen verheerenden Kritiken geglaubt, hätte ich einen Film verpasst, der die eine oder andere Schwäche, aber darüber hinaus eine große Menge magischer Momente hat. Das spricht schon mal dagegen, Kritiken zu lesen anstatt sich selbst eine Meinung zu bilden.

Der Inhalt: Angela Delton hat vor sechzehn...
Veröffentlicht am 12. September 2011 von Beatrice Berger

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ist o.k.
Flache Handlung, gute Musik. Schauspieler wird Toby nicht mehr, aber singen kann er. Leider viel zu wenig. Zum Anschauen ganz nett, aber eben kein Blockbuster in meinem Filmregal.
Vor 12 Monaten von A.Scholl veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut sehenswert, 12. September 2011
Von 
Beatrice Berger (Oberfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Broken Bridges (DVD)
Hätte ich den doch einigermaßen verheerenden Kritiken geglaubt, hätte ich einen Film verpasst, der die eine oder andere Schwäche, aber darüber hinaus eine große Menge magischer Momente hat. Das spricht schon mal dagegen, Kritiken zu lesen anstatt sich selbst eine Meinung zu bilden.

Der Inhalt: Angela Delton hat vor sechzehn Jahren, als sie siebzehn und schwanger war, die heimatliche Kleinstadt in Tennessee verlassen, ging nach Miami und wurde TV-Journalistin. Bo Price, der Vater ihres Kindes, hat die Stadt Richtung Nashville verlassen, wurde ein Country-Star, ist aber schon lange auf dem absteigenden Ast und beschäftigt sich intensiver mit dem Konsum von Whiskey als mit seiner Musik. Dixie ist die gemeinsame Tochter, mittlerweile sechzehn, musikalisch wie ihr Vater, in Opposition zu ihrer Mutter und in Schwierigkeiten, weil sie beim Biertrinken in der Schule erwischt wurde. Als die Brüder von Angela und Bo bei einem Armeeunfall ums Leben kommen, treffen sich alle im heimatlichen Tennessee: für Angela ist es nach 16 Jahren die erste Begegnung mit dem Vater ihres Kindes, aber auch die erste Wiederbegegnung mit ihrem eigenen Vater und damit auch die Konfrontation, vor der sie vor sechzehn Jahren davongelaufen ist. Für Dixie ist es die erste Begegnung mit Vater und Großeltern, aber auch ein Kulturschock. Für Bo Price ist es mehr oder weniger ein Alptraum, weil ihn erstmal alle allein für die ganze Misere verantwortlich machen (das ist ja auch ziemlich praktisch) und er keine Ahnung hat, wie er den Erwartungen seiner Familie, seiner alten Kumpels und, nicht zu vergessen, seiner Tochter gerecht werden soll...

Und was missfällt den Kritikern daran?
- Toby Keiths schauspielerische Qualitäten bzw. der Mangel an so was? Richtig daran ist, daß er bei zwei Dritteln seiner Auftritte aussieht, als wolle er am liebsten an jedem anderen Ort auf diesem Planeten sein als dort, wo er steht und als rechne er jede Sekunde damit, daß ihm jemand sagt, er solle Land gewinnen. Ja, und? Er spielt einen Menschen, der fast bis zur Minute des Abspanns an jedem anderen Ort auf diesem Planeten lieber wäre als dort, wo er steht und jede Sekunde damit rechnen darf, daß ihm jemand ziemlich deutlich sagt, er solle Land gewinnen. So schlecht zieht er sich gar nicht aus der Affäre.
- Nervige Schleichwerbung für eine Automarke namens Ford? Die entbehrlichste Szene im Film ist tatsächlich die wenig handlungsfördernde Fahrt mit einem Ford durch ein Schlammloch. Das lässt sich aber verschmerzen. Ein zwanghaftes Bedürfnis, sich nach Betrachten des Films einen Ford zu kaufen, hat sich bei mir jedenfalls nicht eingestellt.
- Eine Überdosis Patriotismus amerikanischer Prägung? Trotz der beachtlichen Fähigkeiten der Kameraführung, diese so zu platzieren, daß das RotWeißBlaue auch noch im Bild Platz hat, ist es eher so, daß der Film den Überschwang etwas zu bremsen versucht. Die militärische Übung, bei der der Unfall geschieht, sieht zwar ziemlich echt aus, ansonsten geht das Drehbuch mit dem Thema "Militär" so um, daß es auch für einen Mitteleuropäer nicht schon beim Zuschauen peinlich ist .

Und was kann einen nun wirklich an dem Film stören?
- die deutsche Synchronisation, die manche Giftigkeiten des Originals völlig unnötig plattwalzt.
- Die entbehrliche und tatsächlich wenig handlungsfördernde Fahrt mit einem Ford durch ein Schlammloch, s.o.

Und weswegen lohnt sich das Anschauen trotzdem?
- wegen Burt Reynolds. Der kann nämlich um einiges mehr als beim Lkw-um-die-Wette-Fahren gewinnen.
- wegen eines Soundtracks, der sich überwiegend überhaupt nicht nach dem anhört, was Toby Keith normalerweise so abliefert.
- Und wegen der Geschichte als solcher, die es wert ist, erzählt worden zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schöner Film, mit noch schönerer Musik....., 16. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Broken Bridges (DVD)
Ich kann mich der Rezension von Beatrice nur anschließen.
Das schauspielerische Talent des Hauptdarstellers haut wohl keinen vom Hocker, aber es passt auch zu seiner Rolle, von daher ist es für mich kein Kritikpunkt.
Ich finde den Film nicht besonders anspruchvoll, aber es ist einfach ein schöner Film, der schön anzusehen ist und mit einem Happy End auch irgendwie ein gutes Gefühl vermittelt.
Begeistert war ich von der Musik des Films. Ich bin kein Country Fan und habe mich mit der Musik nie wirklich auseinander gesetzt, aber die Musik hat mir so gut gefallen, dass ich mir auch den Soundtrack zum Film gekauft habe.

Fazit: für mich leichte Kost, die man sich gerne mal anschaut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Film mit toller Musik, 31. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Broken Bridges (DVD)
Broken Bridges hat wirklich alles, was ein Feel-Good-Movie braucht. Eine Handlung mit Höhen und Tiefen, liebenswerte charmante Charaktere und wundervolle Filmmusik, sofern man auf New American Country steht. Wieder hat ein Country Star (nach Tim McGraw in "Flicka") den Sprung auf die Leinwand gewagt. Die Musik macht meiner Meinung nach einen Großteil des Films aus und verbindet letztenendes auch Vater und Tochter, die sich nach 16 Jahren erst kennen lernen. Meinem Vorredner muss ich mich anschließen, großes Hollywood Kino sollte man nicht erwarten, aber der Film verbreitet für mich einfach Gute Laune.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ist o.k., 25. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Broken Bridges (DVD)
Flache Handlung, gute Musik. Schauspieler wird Toby nicht mehr, aber singen kann er. Leider viel zu wenig. Zum Anschauen ganz nett, aber eben kein Blockbuster in meinem Filmregal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für Country Fans, 19. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Broken Bridges (DVD)
Eine gute Story mit guter Country-Musik. Da ich kein Filmkritiker bin, möchte ich mich auch nicht über irgendwelche Schwachpunkte auslassen. An der Spielweise von Toby Keith kann ich jedenfalls nichts aussetzen. Ein hyperaktiver Typ ist er halt nicht und hätte auch nicht in die Story gepasst. Mir ist er sympathisch. Nicht zu vergessen auch Burt Reynolds, Lindsey Haun und Country-Legende Willie Nelson. Die Musik ist Spitze und wer Liebesschnulzen mag, kommt auch auf seine Kosten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Film, gute Musik, 14. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Broken Bridges (DVD)
Wie schon manch andere Rezensisten fanden wir diesen Film sehr gut. Schon allein wegen der guten Musik - wenn man denn Countrymusic mag. Aber auch die Geschichte ist sehenswert. Einfach ein schöner Film zum Genießen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Serh schöner Film, 13. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Broken Bridges (DVD)
Ein toller Film der wirklich ans Herz geht. Für alle Country Musik Fans wirklich ein Muss. Er lohnt sich wirklich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Couleur local in Countryland, 30. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Broken Bridges (DVD)
Ganz kurz: Anläßblich des Todes während einer Militärübung von 5 Insassen eines kleinen Dorfes in einem der Südstaaten, kehren Countrysänger Toby Keith und seine Liebe von Highschultagen Kelly Preston nach sechzehn Jahren zurück in die Heimat. Mit dabei die uneheliche Tochter Lindsay Haun.
Wir kennen diese Art Filme von unserem deutschen Fernsehen, wo in einem Fremdland eine hauchdünne Story übergossen mit couleur local reicht um ein Paar Tränen von Leid und Glück wegzustreichen. Schließlich ist der Produzent dieses Films auch kein anderer als das amerikanische Country Musik Network CMT.
Alles nett gemacht - nette Story (ein bisschen geliehen von Sweet Home Alabama) - mit netter country Musik (und oh ja, mit Willie Nelson) - und netterweise mit einem happy End in der netten heilen Welt des ländlichen Amerikas. Viele amerikanische Stereotypen und dann noch zum Schluss, damit alles auch in Ordnung kommt, die voraussichtliche Familienvereinigung.
Aber so was absolut sehenswert zu nennen, wie es einer meiner mit-Rezensenten meint, da gibt es wohl andere Filme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zumindest für Countryfans ein Muss, 26. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Broken Bridges (DVD)
Ich bin von dem Film nicht enttäuscht worden. Wie zu erwarten, kein Hollywood-Kino, aber Toby Keith hat seinen Part sehr gut gemacht.
Es gab auch ein paar Auftritte, wo er gesungen hat. Am Ende des Films sogar unterstützt von Willie Nelson und dem RnB Sänger Bebe Winans, welche sich selbst gespielt hatten.

Burt war auch Klasse als Patriarch der Familie, der am Anfang sicher am liebstaen die Tür veriegelt hätte, um die Tochter fernzuhalten, aber dann dank der Enkeltochter auftaute.

Den Leuten, die gerne Musik von Toby hören, kann ich den Film nur empfehlen, auch wenns nur zwei komplett gesungene Titel gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen toll, 11. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Broken Bridges (DVD)
Ich find den Film toll, mein Freund weniger ;) Aber das mag daran liegen, dass er - ganz im Gegenteil von mir - nicht so auf Country steht und Filme ohne viel action langweilig findet. Also irgendwie ist es ein richtiger MÃdchenfilm... :D
So ein bisschen erinnert er mich an die Aufmachung von "Sweet Home Alabama" was eins meiner Lieblingsfilme ist.. und am Ende gibt es von mir sogar ein paar RÃhrungs-TrÃnen..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Broken Bridges
Broken Bridges von Steve Goldmann (DVD - 2007)
EUR 9,25
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen