MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen108
4,7 von 5 Sternen
Preis:5,42 €+ Kostenfreie Lieferung (Zusatzartikel)
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Oktober 2013
Ist halt eine Wärmeleitpaste.
Funktioniert sehr gut und ist eine solide Paste mit der Ich noch nie Probleme hatte.
Verwende diese Paste schon einige Jahre und das mehrmals im Monat und kann sagen, dass es für mich ''DIE'' Paste ist, welche Ich auch wenn mich mal jemand fragt, ohne Bedenken empfehle.

Es ist für mich eine Standard Paste geworden, und möchte auch keine anderen Produkte mehr testen. Denke auch viel besser kann eine Wärmeleitfähigkeit, durch eine Paste welche nicht komplett metallisch ist nicht mehr werden.

Habe die Paste bisher auf CPUs, GPUs und LEDs genutzt und für alle Zwecke ist diese bestens geeignet.

Bei LEDs ist diese Paste nur sinnvoll, wenn die LED Platine von oben z.B. bei einer Taschenlampe, durch den Reflektor angedrückt wird.
Bei einer losen LED auf Platine, welche nicht von oben angedrückt wird, ist die Paste nicht zu empfehlen.
Allerdings gibt es dafür von Arctic Silver Wärmeleitkleber.

Vor dem auftragen der neuen Paste, unbedingt die alte Paste restlos entfernen.
Anschließend sollte die Fläche sauber und Fettfrei sein. Am besten Oberflächen mit Alkohol reinigen. Bitte kein Bier oder Vodka verwenden sondern nur reinen Alkohol aus der Apotheke. Entfetter, Spiritus oder Bremsenreiniger könnten auch hilfreich sein.

Die Wärmeleitpaste sollte nur sehr dünn, wirklich nur so dünn wie nötig aufgetragen werden.
Die Paste soll nur minimalste Unebenheiten ausgleichen, in denen sich sonst Luft befinden würde. Jede metallische Direktverbindung führt die Wärme besser ab. Da die Flächen aber nicht 100% plan sind würden sich minimalste Luftspalten zwischen beiden Flächen befinden, und nur diese sollen ausgegelichen werden, damit eine gute Verbindung ohne Lufteinschlüsse entsteht.

Weniger ist hier wirklich mehr. Also sparsam verwenden um gute Ergebnisse zu erhalten.

Top Produkt und schon viele Jahre die für mich beste Wärmeleitpaste
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2013
ich war erst skeptisch was auf der hersteller seite steht ( [...] )
3-12 grad kühler der cpu aber kann sagen es stimmt ! wen man alles richtig macht .

CPU: AMD Phenom II 965 x4 3,4 ghz
kühler : zalman cnps5x performa
gehäuselüfter: 2x 120 mm 1x 140 mm

vorher : 33C° bei 0% CPU aktivität , 53C° bei 100% aktivität

mit arctic silver 5 : 29C° 0% CPU aktivität , 48C° 100% CPU aktivität
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 7. August 2014
Perfekte Paste zum Overclocken. Die Temperaturen bleiben sehr stabil und die Wärme wird gut an meinen Scythe Mugen 2 abgeführt. Der Auftrag ist sehr einfach, weil die Konsitenz genau richtig eingestellt ist. Nicht zu pastig aber auch nicht zu flüssig. Verteilt sich richtig gut auf dem Heatspreader des CPU. Kosten- Leistungsmäßig ein super Produkt!

Kleiner Tipp: Schneiden Sie eine alte Scheckkarte in Streifen (kann auch eine Payback/Telefonkarte etc. sein). Es sollte ein etwa 1-1,5 cm breiter Streifen geschnitten werden. Nun knicken Sie das untere Ende auf etwa 1cm Länge ab. Das Ganze sollte dann wie ein Golfschläger aussehen. Hiermit lässt sich die Paste super bis in alle Ecken verteilen, ohne dass diese zu dick aufgetragen würde.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2014
sehr gute Paste die macht was sie soll...

Ich selbst habe sie für die PS3 Slim für den CPU und GPU verwendet und bin äußerst zufrieden damit. Vor der Anwendung schaltete der Lüfter innerhalb kürzester Zeit auf Maximalgeschwindigkeit (was akustisch nicht gerade angenehm auf Dauer ist) sofort nach der Anwendung war wieder alles wie zum Auslieferzeitpunkt...

Auch beim PC kam diese Paste bei mir schön öfters in Verwendung und ich konnte absolut nichts negative feststellen. Einzig der Preis ist etwas hoch, da man aber relativ lange damit auskommt gibt es hierfür keinen Punkteabzug.

Kurzum sehr zu frieden -----> Kaufempfehlung
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Die Paste hat eine graue Farbe. Das könnten natürlich auch Farbstoffe sein. Ich will aber einfach mal glauben das, dass zumindest irgendein Metallpulver ist. Sie ist dickflüssig dennoch mit dem Finger oder einer EC-Karte… gut zu verstreichen.

Kleiner Tipp für diejenigen die glauben viel hilft viel.
Die beste Wärmekopplung ist Metall-Metall. Die Wärmeleitpaste wird benötigt, um die nicht 100% glatten Oberflächen auszugleichen. Gerade auf den Kühlkörperunterseiten sind häufig noch 10tel Millimeter feine Kratzer vom Fräsen.
Also nur einen dünnen Leitpastenfilm auftragen. Gerade Leitpaste mit hohem Silberanteil kann zu Kurzschlüssen führen, wenn sie an den Seiten überquillt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 13. November 2015
Nachdem meine PS4 auch nach geringer Belastung schon sehr laut wurde musste ich dagegen was unternehmen. Im Internet liest man leider sehr häufig das die Wärmeleitpaste hart wurde und das der Grund ist, also habe ich mir diese bestellt (wurde von vielen Empfohlen) und habe die Konsole anschließend zerlegt. (Videos bei Youtube, ACHTUNG beim LAUFWERKKABEL, hier muss das Blechteil GEDRÜCKT werden sonst reißen an dem Kabel die beiden Laschen ab und das Laufwerk ist nicht mehr zu betreiben ohne einen Kabeltausch!!!!)

Nachdem reinigen und neuen auftragen der Paste war die PS4 dann wirklich wieder etwas ruhiger und läuft seitdem wieder erträglich. Zusätzlich habe ich ihr in meinem TV Schrank aber trotzdem einen PC-Lüfter spendiert der über ein Netzteil betrieben wird und etwas die Luft zirkulieren lässt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2013
Ich habe damit die beiden Prozessoren meiner PS3 eingeschmiert, da der Lüfter trotz einer niedrigen Raumtemperatur von 18°C immer sehr schnell auf volle Leistung hochfuhr. Nachdem ich die Paste aufgetragen hatte (die trotz der zwei recht großer Prozessoren danach immernoch zu ca. 1/3 gefüllt war) hat sich die Lüfterdrehzahl selbst nach Stundenlangem Betrieb nur noch um höchstens eine von drei oder vier Stufen erhöht. Das ist sowohl für die Ohren als auch fürs Gewissen sehr gut.
Die Paste ist jetzt seit acht Monaten drauf, mittlerweile hat sich auch schon wieder etwas Staub in der PS3 angesammelt und trotzdem ist die Kühlleistung unverändert einwandfrei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
Im Vergleich mit anderen Pasten ist diese sehr ergiebig. Bisher habe ich 3 Prozessoren damit eingebaut und vom Gefühl her ist noch genug Paste in der Spritze für mindestens einen weiteren Prozessor.

Die Paste lässt sich wirklich gut und dünn verteilen, denn je dünner die Paste ist, desto besser ist die Wärmeleitfähigkeit. Die Paste soll ja nur die Unebenheiten ausgleichen und das funktioniert hier recht gut. Andere Pasten sind wesentlich zähflüssiger mit dem Ergebnis, dass man durch den Druck des Kühlkörpers keine gleichmässige Schicht erzielen kann.

Ich würde das Produkt jederzeit wieder kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Nachdem mein Notebook bei rechenintensiven Anwendungen ständig überhitzt hat, bzw wegen "Fan errors" nicht starten konnte, habe ich die bestehende GPU/CPU Wärmeleitpasta durch Arctic 5 ersetzt und bei der Gelegenheit den Lüfter entstaubt (eine neue Lüftereinheit und Heatpipes wollte ich mir im ersten Schritt ersparen).
Das Ergebnis überzeugt: bei voller CPU-Last steigt die Temp. trotz alter Lüftereinheit auf max 80 Grad. Normalbetrieb rund 50 Grad.
Videoanleitungen gibts auf arcticsilver.com.
Empfehle zusätzlich Arctic Silver ArctiClean 1 & 2 - Reinigungssatz
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2016
Aufgrund des bekannten Grafikfehlers an der 2011er Baureihe des MacBooks Pro habe ich mir diese Wärmeleitpaste gekauft um den Fehler selbst zu heben. Die Wärmeleitpaste ist meinem persönlichen empfinden nach sehr gut, die Temperatur beträgt im Normalbetrieb beim MacBook nun 35 bis max. 37 Grad. Da nach einmaliger Anwendung noch mehr als genug Leitpaste zur verfügung stand, habe ich nochmals mehrere MacBooks - jeglicher Baureihe - sowie diverse iMacs damit bestückt und die alte Leitpaste erneuert.

Ich persönlich empfehle diese Leitpaste weiter!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)