Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Strandspielzeug Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen63
4,6 von 5 Sternen
Preis:14,59 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. April 2010
Ein Opinel braucht eigentlich keine zusätzlichen Lobgesänge. Es gibt kaum was Besseres für diesen Preis. Ich nutze es im Vergleich zu meinen teureren Messern bedenkenlos für alles was im Alltag so anfällt - Papierschneiden, Verpackungen öffnen, schnitzen, Leitungen abisolieren, Apfel schälen, Wurst zerkleinern, so daß sie in meinen Mund passt ;-) und, und, und wenn ich's weglege, schnappt es sich garantiert meine Frau zum Zwiebelschneiden, da es immer scharf gehalten wird. Kurzum mit dem Erwerb dieses Messers kann Mann/Frau nichts falsch machen.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2013
Hallo!

Bewertet wird hier das Opinel-Messer 254052, Größe 8, rostfrei, Olivenholz.

Ich kann an dieser Stelle muss ich nur sagen: Mein Vater hat sein Opinel schon seit Jahren (oder Jahrzehten?). Ab und an etwas nachgeschliffen und nach jedem Gebrauch gepflegt, ist das Messer heute noch regelmäßig im Einsatz.

Dass mein Opinel (Größe 8, Griff aus Olivenholz) auch so lange hält, kann ich mir gut vorstellen. Die Verarbeitung ist sehr gut - hier wurde ein Messer mit den drei nötigsten Merkmalen gebaut: Klinge, Klingensicherung und ein Griff. Mehr braucht es dann für ein Taschenmesser auch nicht. Allerdings wäre für Leute, die viel campen oder wandern gehen, das Opinel mit eingebautem Korkenzieher interessant - das war nämlich bisher bei meinen Campingtouren immer das einzige Problem mit meinem Messer...

Die Größe 8 liegt super in meiner Hand und hat auch die richtigen Maße für die Hosentasche. Obwohl ich bisher keine großartigen Erfahrungen mit Messern habe, behaupte ich, dass die Klinge sehr scharf ist. In einigen Rezensionen habe ich jedoch gelesen, dass man es regelmäßig nachschleifen muss, um auch weiterhin eine scharfe Schneide zu haben – wird sich zeigen.

Ich finde das Messer aber tatsächlich etwas zu leicht (meine Meinung!). Manchmal erschrecke ich, weil ich es nicht in der Hosentasche fühle (wird bei den größeren Opinels besser sein?). Es hätte sich angeboten, ein Loch für eine Schlaufe am Griff zu bohren (gibt es auch bei anderen Ausführungen). Dass man ein Loch selbst bohren kann, ist mir bewusst. Wahrscheinlich liegt hier der Fokus auf dem schönen Holz?

Die Klingensicherung ist so einfach wie innovativ und sichert die Klinge im aus- wie im eingeklappten Zustand. Allerdings geht sie etwas schwer, was aber in gewisser Weise auch gut ist (löst sich nicht so schnell).

Der Olivenholzgriff sieht super aus und fühlt sich sehr angenehm an. Ich habe das Glück, dass bei meinem Griff u.a. genau neben dem Opinel-Schriftzug das Holz ganz besonders schön verwachsen ist - klasse!

+ sehr einfaches Messer, auf das Nötigste beschränkt
+ simple und gut funktionierende Klingensicherung
+ toller Olivenholzgriff
+ preiswert
+ viele verschiedene Größen und Griffhölzer, bzw. verschiedene Farben (und auch mit Korkenzieher)
+ den Stil eines Opinels muss man einfach lieben
+ absolut überragendes Preis/Leistungsverhältnis

- subjektiv: etwas leicht

Definitiv 5 Sterne!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2013
Um's gleich vorweg zu sagen, für den Preis ist das Messer gut!
Ich möchte hier nach 3 Jahren Gebrauch auf drei Minuspunkte hinweisen, die mir aufgefallen sind:

-Wenn das Messer durch Wandern im Regen, durch Spritzwasser bei Kanufahren etc. in der Jackentasche mal feucht wird, so quillt das Holz vom Griff binnen weniger Stunden so stark auf, dass man das Messer ohne Zange selbst mit roher Gewalt und mit Hilfe seine Zähne nicht mehr aufklappen kann. Je nach Wetterlage kann es sogar Tage dauern, bis es so weit getrocknet ist, dass es wieder mit der Hand aufgeht! Das kann bei einer längeren Tracking-Tour, Kanu-Tour etc. schonmal sehr ärgerlich werden, insbesondere wenn kein Ersatzmesser vorhanden ist.

-Auch die "rostfreien" Opinel Messer korrodieren bei feuchtem Wetter und normalen Gebrauch nach einigen Wochen bis Monaten. Ich würde daher im Nachhinein vielleicht gleich zur Variante ohne Korrosionsschutz greifen (gibt es auch von Opinel), da diese Klingen aufgrund eines härteren Stahls ein bisschen schärfer, zäher und leichter zu schärfen sind. Zudem sind die Opinels ohne Rostschutz ein aus marktechnischen Gründen im Laden oft ein bisschen günstiger.

-Der Stahl der Opinel Messer könnte besser sein. Das Messer erreicht keine sehr große Maximalschärfe. Die Messer bleiben auch nicht sehr lange scharf. Für 90% aller Anwendungen reicht es zwar, wer damit aber auch öfters mal kochen oder angeln will braucht unbedingt zumindest einen Messerschärfer. In dieser Preisklasse ist das aber durchschnitt. Wer einfach nur eine scharfe Klinge für wenig Geld sucht sollte sich lieber ein "Hultafors HU100" o.ä. holen. Nicht ganz so scharf wie das Hultafors, ein bisschen kleiner, aber deutlich schärfer (bleibend) als die Opinel Messer ist z.B. das "Semptec Damast-Taschenmesser". Es kostet aber knapp das doppelte. Hier muss jeder für sich zwischen Preis, Schärfe und Ergonomie abwiegen.

Fazit:
Ich würde Opinel Messer angesichts der Preis-/Leistung jedem Gelegenheitstracker ab dem Teenager-Alter weiter empfehlen, mit dem Hinweis darauf es bei starkem Regen in einen Zip-Lock Beutel etc. tun, da diese Messer sonst tagelang komplett ausfallen können!

PS: Man sollte mit dem Messergriff keine Kronkorken öffnen - das Holz geht kaputt ;)
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2009
Nur ein einfaches Taschenmesser! Ein aus Olivenholz geschnitzter Griff und eine scharf geschliffene Klinge! Mehr nicht! Das OPINEL No. 8 ist seit Generationen der Inbegriff der französischen Picknick-Kultur.

Besitzer eines Schweizer Taschenmessers protzen mit bis zu 30 verschiedenen Funktionen. Aber für mich ist ein Taschenmesser keine Säge, kein Korkenzieher, kein Schraubendreher, kein Dosenöffner und erst recht keine Lupe.

Das OPINEL kann nur das, was man von einem Messer erwartet: Schneiden! Der schön geformte Griff und die feine Maserung des Olivenholzes machen aus dem OPINEL einen echten Handschmeichler. Genial einfach und praktisch ist der drehbare Metallring, mit dem sich die Klinge feststellen lässt. Ein Messer, das in dieser klassischen Form schon seit über 100 Jahren hergestellt wird!

Wer das OPINEL No. 8 in die Hand nimmt, wundert sich nicht, dass das "Museum of Modern Art" in New York dieses Messer in seiner Ausstellung der 100 Gegenständen mit dem schönsten Design zeigt.

Vielleicht nur ein Messer für Individualisten, weil der Trend zur Multifunktion geht. Ich liebe das OPINEL, - nicht nur weil mir schon mein Großvater die Apfelsine mit einem solchen Messer geschält hat.

Beim Picknick mit meinen zukünftigen Enkelkindern werde ich bestimmt ein OPINEL No. 8 in der Tasche haben.
0Kommentar|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2012
was soll ich sagen? ein formschönes messer, gut verarbeitet, es schneidet (was es als messer ja auch tun sollte) und hat mich auf so manchen reisen begleitet. kanns weiterempfehlen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
Eigentlich braucht man zu Opinels Klappmessern nicht viel rezensieren. Sie sind extrem einfach gehalten, bieten eine scharfe und recht gut zu schärfende Klinge (in diesem Fall aus korrosionsarmen Sandvik-Stahl) und haben einen günstigen Preis. Bis heute hätte ich blind 5 Sterne für dieses Produkt vergeben
Seit langer Zeit fristet eine einfache Buchenholz-Carbonklingenvariante ein Dasein im Angelrucksatz und muss immer wieder herhalten, wenn man gerade nicht an das normale Messer herankommt. Aus dessen guter Erfahrung erwarb ich vor gut 3 Jahren nun die erste Olivenholzausführung. Sowohl Klinge als auch Griff waren solide – zumindest bis vor wenigen Tagen, als durch meine „Dummheit“ und einen sehr ungünstigen Hebel/Drehgriff die Klinge direkt am Übergang zum Griff brach. Bis dahin hat es beim Picknicken und Grillen ausnahmslos hervorragende Dienste geleistet!!!
Das neue Messer kam vorgestern an und ich war ziemlich enttäuscht, denn diese schlechteQualität hatte ich nicht erwartet. Der Olivenholzgriff war unsauber verarbeitet (es fehlte auch der Opinel-Stempel darauf), der Feststellring war extrem locker und saß nicht fest und die Klinge hatte leichtes rechts-links-Spiel. Im Laden hätte ich dieses Ding nicht gekauft – dem entsprechend ging es auch nach einem kurzen Telefonat an Amazon retour. Die Ersatzlieferung wurde ad hoc ausgelöst.
Diese kam heute an – leider quasi gleiches „Problem“ wie vorgestern. Der Griff war jedoch etwas sauberer gefertigt und die Gravur fehlte erneut. Der Feststellring war definitiv fester als zuletzt, konnte aber die Klinge nicht fixieren, so dass sie wackelte. Spiel zur Seite hatte sie aber nicht.
Leider lässt diese Erfahrung Spiel für viel Spekulation, weshalb ich nach einer anderen Lösung suchen werde. Sorry, aber mehr als 2 Sterne sind daher gerade nicht mehr drin – und das auch nur, weil es noch schlechter geht.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2012
Tolles Opinel. Lässt sich leicht auf Rasiermesserschärfe bringen. Kleiner Tipp: Ich habe die Lasur vom Griff mit feinem Schleifpapier abgetragen und das Holz dann mit kaltgepresstem Olivenöl mehrmals behandelt. Das Ergebnis macht das Messer doppelt so schön.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
Das Messer ist gut verarbeitet, sehr scharf und für ziemlich alles zu gebrauchen. Schnitzen ist genauso fein, wie Tomaten schneiden oder beim Picknicken die Äpfel zerteilen; ist manchmal besser, als so einen Dolch mit sich rumzuschleppen (so a la Bear Grills). Ist aber am Anfang etwas schwergängig was den eigenwilligen Sperrmechanismus angeht; einfach so eine Drehmanchette, die erst nicht so richtig gedreht werden will; aber mit ein bisschen Öl und ein bisschen biegen geht's schon. Mein Sohn findet's schick und cool!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wir haben unzählige Küchenmesser der Spitzenklasse in der Küche, von Wüsthoff, Zwielling und sonst wem, aus den besten Schmieden des Ruhrgebiets und es sind wirklich ganz großartige Arbeitsgeräte, so viele, dass sie nicht alle im Messerblock passen.
In einer Schublade befinden sich die restlichen sowie 4 unterschiedlichen Opinel, darunter dieses, ein slimline und das größte Opinel überhaupt (lang wie mein Unterarm)..

Merkwürdigerweise ertappe ich mich immer wieder wie ich zu demNummer 8 mit Edelstahlklinge und Olivenholzgriff zugreife.
Und oft ist dieses Messer verschwunden, weil meine Frau es zum Reitstall oder eine meiner Töchter zum Bootsausflug mitgenommen hat, so daß ich öfter hinterher rennen muß. Jetzt habe habe ich weitere mit unterschiedliche Holzgriffe für jeden nachbestellt.

Das liegt wohl daran, dass es ungemein praktisch ist. Und sharf ist es auch weil ich es regelmässig mit einem Diamantentaub-Wetzstahl schärfe.
Es wird fast täglich zur Vorbereitung des Gemüses oder um Fleisch zu zerlegen benutzt und unter Heisswasser ständig gespült. Das macht dem Griff nichts aus weil das Olivenholz sehr ölhaltig und unverwüstlich ist.
Da es bequem zusammengefaltet wird ist die Verletzungsgefahr minimal und die Klinge ist beim Transport gut geschützt. Daher ist es auch das Liebling der Frauen.

Die Vielfalt des Angebotes von Opinel ist verwirrend, zahlreiche Nummern, Carbonstahl, Sandwikstahl, Inox, slimline, Outdoor, Kindermesser etc., jede Menge Holzarten und Farben, auch ich blickte da nur schwer durch.
Dieses Teil hier ist in meinen Augen die optimale Lösung weil es nicht rostet, sich gut schärfen läßt, Warmwasser nicht scheut, ziemlich unverwüstlich ist und die optimale Klinge hat, nicht zu dünn, nicht zu lang, nicht zu spitz wie die Slimline-Messer, die ich vorwiegend nutze um Pakete aufzumachen.und wo der Stahl sich schnell verbiegt. Abgesehen davon sind bei den Slimline die Klingen so spitz, dass sich jeder damit schon verletzt hat. Bei dem No 8 werde ich die Spitzen der Neubestellungen für meine Frau und Mädchen etwas abschleifen, weil sie Angt davor haben. Das muß man vorsichtig machen und ständig abkühlen, damit der Stahl nicht blau wird.

FAZIT
Es gibt bei Opinel eine riesige Auswahl. Dieses Teil ist hinsichtlich Klingenform, Stahlsorte, Größe, Flexibilität und Holzart in meienen Augen die Beste Wahl. Auch nach vier Jahren täglicher Nutzung ist die Funktion zu 100% noch da und die einfache Mechanik läuft immer noch super, das Holz saugt kein Waser, verformt sich nicht, hat eine dunkle Patina erhalten.
Mit dem Messer kann man angesicht des kleinen Preises alles ohne Reue machen.

Das ist kein Sammlerstück sondern ein Werkzeg als immer dabei, in der Küche, in der Werkstatt, im Reitstall, im Steack House...
im Gegensatz zu meine Sonderanfertigungen von Fontenille-Pataud aus Meisterhand, die zu wertvoll sind um das Risiko eines Kratzers ausgesetzt zu werden. Deswegen wurde nachbestellt.

PS:
Das Einzige was das Messer nicht kann ist Schraubendreher-Ersatz zu spielen, er ist zu spitz und die Konstruktion aus dem 19. Jahrhundert ist für axial-Drehungen nicht ausgelegt..Kartons kann man damit auch gut zerkleinern, aber dann sollte die Klinge öfter nachgeschärft werden. Ich nutze am liebsten den Diamantenstaub-Wetzstahl von Zwilling, unter dem Wasserhahn, wobei der Wetzstahl nicht gerade langlebig, aber extrem effizient ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2016
Eigentlich muss man nicht viel zu dem Messer sagen... ein Opinel klassiker in bester Qualität...super für Unterwegs,das Messer war bisher jeder Herrausforderung gewachsen sowohl auf Arbeit als auch "Outdoor" im Urlaub,beim Wandern und Zelten
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)