Kundenrezensionen


2 Rezensionen

4 Sterne
0


2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle cd , elvis gut aufgelegt
ein stimmlich sehr gut aufgelegter elvis , die tonqualität ist ebenfalls top!!
die aufnahmen stammen aus januar und februar 1972 in vegas, sehr stark finde ich den vortrag "like a bridge over troubled water", eine typische 72 er show mit proud mary , american trilogy, aber auch einige abwechslungsreiche songs wie Little sister/ Get back, It's over , It#s...
Veröffentlicht am 19. Oktober 2007 von Daniel Hoss

versus
3.0 von 5 Sternen der Rest vom Schützenfest
Anfang 1972 nahm Elvis Produzent Felton Jarvis in Las Vegas Songs für ein geplantes Livealbum auf.
Dabei beschränkte er sich, um Band zu sparen, auf Teile der Shows, so das es leider keine kompletten Aufnahmen von Shows aus dieser Zeit gibt.

Der Großteil der Aufnahmen (prominente Ausnahme "An American Trilogy") blieb aber zu Elvis...
Veröffentlicht am 12. April 2012 von dschungelkönig


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3.0 von 5 Sternen der Rest vom Schützenfest, 12. April 2012
Rezension bezieht sich auf: An American Trilogy (Audio CD)
Anfang 1972 nahm Elvis Produzent Felton Jarvis in Las Vegas Songs für ein geplantes Livealbum auf.
Dabei beschränkte er sich, um Band zu sparen, auf Teile der Shows, so das es leider keine kompletten Aufnahmen von Shows aus dieser Zeit gibt.

Der Großteil der Aufnahmen (prominente Ausnahme "An American Trilogy") blieb aber zu Elvis Lebzeiten unveröffentlicht. Denn im Sommer 72 kam es dann zu Elvis berühmten NY MSG Gastspiel, Live LP inklusive.

Nach seinem Tod erschienen dann eine Reihe von Aufnahmen auf diversen Sammelalben, Box Sets etc. Die Master gibt es unter anderem auf der Ende der 90er erschienenen Kompilation "Burning Love" zu hören.

FTD versucht mit dieser CD eine Show vom Februar 1972 zu rekonstruieren, greift dabei - wo vorhanden - auf alternative Versionen zurück die aber durch die Bank einen Tacken schwächer sind als die Versionen die zum Master erkoren wurden. Höhepunkte gibt es aber durchaus: so gefallen mir die Fassungen von "See See Rider" und "Proud Mary" (beide Songs hören wir hier erstmals in Versionen vom Feb. 72) besser als andere 72er Versionen da sie entspannter, weniger gehetzt klingen. Das gilt auch für Nummern wie "You Gave Me A Mountain" oder "... Trilogy" die einfach noch nicht so übertrieben melodramatisch dargeboten werden wie bei späteren Shows.

Leider hat FTD sich bei dieser CD einige Patzer erlaubt. So schwankt die Lautstärker bei einigen Tracks - eine absolute Peinlichkeit. Gerade bei einem so hochpreisigen Produkt dem man nicht mal eine anständige Aufmachung (kein Bootleg, einfalslose Gestaltung - die Bilder stammen nicht aus dem Engagement das die CD abbildet etc) darf man wohl wenigstens ein Mindestmaß an Sorgfalt beim Mastering erwarten.
Erschwerend kommt hinzu das die Aufnahmen - welche eigentlich qualitativ sehr gut sind und wohl die atmosphärisch schönsten Elvis Live Aufnahmen darstellen - auf früheren Veröffentlichungen um Lichtjahre besser klangen. Man muss nur einmal Aufnahmen wie "It`s Impossible" oder "It`s Over" von dieser CD mit den Mixen auf der genannten "B. Love" CD vergleichen um zu verstehen was ich meine.

Elvis selbst lieferte im Feb.72 einige hervorragende Darbietungen ab, schwächelt aber beim berüchtigten Oldies Block mal wieder erheblich.

Dennoch: wenn FTD hier ganze Arbeit geleistet hätte wäre die CD aufgrund der Leistung von Elvis und seiner Band locker die fünf Sterne wert gewesen.

Als Bonus gibt es, nach den professionellen Aufnahmen, einige Performances in Soundboardqualität. Diese stammen allesamt aus der Opening Show des Engagements und sind durch die Bank weg verzichtbar. Wer die (fast) komplette Show von illegalen Veröffentlichungen her kennt der weis das die interessantesten Stücke hier die Live Premieren wie "You Gave Me A Mountain" sind da diese in den sehr frühen Fassungen noch deutlich verhaltener klangen als später.
Diese Lieder gab es aber, nur eben in späteren Fassungen, schon vorab in "normalen" Fassungen zu hören. FTD wollte wohl keine Doppelungen in der Tracklist. Die nun enthaltenen Soundboard Aufnahmen von Liedern wie "Polk Salad ..." oder "One Night" unterschieden sich aber kaum von 100 anderen Fassungen der gleichen Songs und sind daher eigentlich uninteressant.

Für den Sammler ist das hier eine ganz nette CD, die bei mir aber nur bedingt zündet da FTD einfach zu wenig aus dem vorhandenen Potenzial gemacht hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle cd , elvis gut aufgelegt, 19. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: An American Trilogy (Audio CD)
ein stimmlich sehr gut aufgelegter elvis , die tonqualität ist ebenfalls top!!
die aufnahmen stammen aus januar und februar 1972 in vegas, sehr stark finde ich den vortrag "like a bridge over troubled water", eine typische 72 er show mit proud mary , american trilogy, aber auch einige abwechslungsreiche songs wie Little sister/ Get back, It's over , It#s impossible etc. Auch die Bonussongs sind klasse u.a one night, bridge over troubled water, und elvis stellt seine neue singlie until it#s time for you to go vor. die bonussongs sind übrigens ein soundbord Mitschnitt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen