Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Sinfonien eines Turiners, die nicht ganz an Haydn heranreichen, 28. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Pugnani: Overtures in Eight Parts (Audio CD)
Gaetano Pugnani (1731-1798): Vier achtstimmige "Overtures" (viersätzige Sinfonien) (um 1770). Ausführende: Academia Montis Regalis (auf Originalinstrumenten), Ltg. Luigi Mangiocavallo. Aufgenommen im Juni 1995 im Istituto die Musica Antica Stanislao Cordero di Pamparato, Mondovì/Italien. Produzent: Yolanta Skura; Tonmeister: Paul Malinovski. Die CD erschien 1996 als Teil der Reihe "Tesor del Piemonte" unter der Katalognummer Opus 111 30-151. Gesamtspieldauer: 64'57".

Gaetano Pugnani ist heute kein gängiger Komponistenname, doch war er im mittleren Drittel des 18. Jahrhunderts weit über seine Heimat Turin hinaus als Geiger wie auch als Komponist bekannt. Die hier vorliegenden "Overtures" (die englische Bezeichnung meint eigentlich Sinfonien, zumindest im Sinne des 18. Jahrhunderts: viersätzige Werke mit abwechselnden Tempi und einem Menuett) wurden in London veröffentlicht, woraufhin auch in Paris ein Raubdruck erschien, so beliebt waren diese Werke. Bei den im Titel erwähnten acht Stimmen handelt es sich um erste und zweite Violinen, Bratsche, Basso continuo (hier mit Cembalo und/oder Hammerklavier), erste und zweite Oboen, erste und zweite Hörner. Der italienische Geiger und Dirigent Luigi Mangiocavallo hat gelegentliche Änderungen an den Partituren vorgenommen, z. B. den Einsatz von Flöten an bestimmten Stellen sowie Verzierungen, jedoch alles im Sinne der historischen Aufführungspraxis. Dabei herausgekommen sind vier abwechslungsreiche, sehr unterhaltsame Werke, deren "Hörnerschall" schon mal verzücken kann, auch wenn die Musik an sich nicht ganz an die Leistung eines Joseph Haydn heranreicht. Der Stil ist natürlich "galant", die Stimmung meist fröhlich-feierlich, und natürlich gibt es jeweils ein Menuett im Tanzrhythmus.

Vielleicht eher etwas für Spezialisten, aber dann auf jeden Fall zugreifen, denn - wie damals bei Opus 111 üblich - es stimmt alles rundherum: Die Aufnahmetechnik, die Fertigung und das sorgfältig produzierte, viersprachige Beiheft mit guter deutscher Übersetzung. Die CD wird vermutlich nicht mehr lange am Markt sein; wer Interesse hat, sollte bald zugreifen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Per la Nascita Del Verbo
Per la Nascita Del Verbo von Antonio Florio (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen