summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

82 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Januar 2008
Die Daten dieses Objektives wirken ja zunächst mal sehr verführerisch: Vom Brennweitenbereich her braucht man ausser diesem Glas ja eigentlich kein zweites mehr. Und aufgrund des Stabilisators könnte man sich sogar die Mitnahme eines Statives ersparen. Dies war auch der Grund für meinen Kauf:

Ich hatte noch ein altes Sigma aus meiner analogen A1-Zeit, leider war dies an meiner neuen EOS 400D nicht einsetzbar. SIGMA war sehr hilfsbereit - man bot mir auf Nachfrage an, mein altes Objektiv zurückzunehmen. Dafür könne ich mir ein neues, kompatibles Teil zu einem sehr vergünstigen Preis aussuchen. Für diese Vorgehensweise erstmal Lob an SIGMA!

Kurzentschlossen entschied ich mich dann für das 18-200, ohne es vorher mal irgendwo getestet zu haben. Das war mein Fehler! Ich hätte dann nämlich festgestellt, dass das Objektiv im oberen Brennweitenbereich einfach nicht so richtig scharf stellt. Zudem wurde mir schmerzlich bewusst, dass bei 200mm die Lichtstärke (6,3) extrem in den Keller geht. In den unteren Brennweitenbereichen bin ich mit den Bildern dagegen hochzufrieden.

Wie komme ich nun auf 4 Punkte? Das Objektiv ist gut verarbeitet, es klappert nichts, die Bildqualität ist von 18 - (ca.) 100mm wirklich sehr gut, die Betreuung durch den SIGMA-Kundendienst ist ebenfalls gut.

Der Punktabzug kommt zustande, weil das Objektiv bei 200mm praktisch nur für Schnappschüsse taugt. Ich gebe aber zu, dass ich diesen Nachteil mit ein bisschen Nachdenken auch vorher schon hätte erkennen können. Ich versuche nun, dieses Objektiv wieder loszubekommen und mir stattdessen ein oder zwei Objektive mit kleinerem Brennweitenbereich und dafür höherer Lichtstärke zu holen.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. April 2008
Das Objektiv von Sigma arbeitet sehr gut mit meiner Canon 400D zusammen. Die aufgenommenen Bilder sind sehr kontrastreich und scharf, auch im Tele-Bereich. Der Stabilisator funktioniert hervorragend, selbst Innenaufnahmen von festen Gegenständen sind nicht verwackelt. Das Objektiv ist sehr gut verarbeitet und liegt durch die gummierte Oberfläche gut in der Hand.

Nachteil: Objektiv ist schwer, aber für den Brennweiten-Bereich akzeptabel.

Ich kann das Objektiv nur weiter empfehlen!
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
108 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. März 2008
Bezogen habe ich das 18 - 200 DC OC direkt von SIGMA im Austausch gegen ein altes nicht von AC auf AC/DC umrüstbares Objektiv zu einem Austauschpreis. Ein großes Lob an SIGMA für diesen hervorragenden Service.
Das Objektiv wurde vor Übergabe von einem sehr freundlichen und kompetenten Techniker im Labor auf alle mechanischen und optischen Funktionen geprüft und für einwandfrei befunden. Ich verwende es seit 6 Monaten an der Canon 350 D als Standard-Objektiv und bin über dessen Vielseitigkeit so begeistert, dass meine anderen Objektive (SIGMA18-50 DC, CANON 28-80AC/DC macro, SIGMA 35-135 AC/DC macro) kaum noch zum Einsatz kommen.
Der mechanische Stabilisator bringt etwa 3 Blendenwerte, funktioniert perfekt und kompensiert damit die gelegentlich bemängelte Lichtstärke aus meiner Sicht mehr als vollständig. Die Batterie wird durch die OC-Servos unmerklich mehr beansprucht. Anstatt wie früher stimmungsvolle Fotos "plattzublitzen" erreiche ich mit Hilfe des OC bereits gute Ergebnisse bei Zimmerbeleuchtung.
Der Zoom-Bereich entspricht den Angaben soweit ich dies feststellen konnte. Es werden bei gleichen Bedingungen die gleichen Bildausschnitte erreicht wie bei meinen anderen Objektiven und das Mini-Stativ lasse ich nun dank OC auch zu Hause. Die Verzeichnung bei 18 mm und architektonisch geprägten Motiven ist für mich absolut hinnehmbar, bei Landschafts- und Personenaufnahmen völlig unmerklich, wenn man die einfachsten Regeln der Fotografie beachtet. Die in anderen Rezensionen gelegentlich bemängelten Schwächen (flaue Abbildungen oder Unschärfen, Brennweitenmängel u. a.) kann ich nicht bestätigen. Sie treten bei meinem Exemplar nicht auf. Bedauerlicherweise konnte ich nicht erkennen, bei welchen Programm-Modi und mit welchen Kameratypen diese Schwächen auftraten. Ein Anruf bei SIGMA wäre meine Empfehlung.
Bemerkenswert finde ich die hohe Qualität von Fertigung und Finish sowie das angenehme Handling. Bemerkenswert ist auch das Kaliber und Gewicht dieses wirklich sehr empfehlenswerten Reise-Objektives.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. September 2008
Das Objektiv hat bei mir genau ein Jahr lang gehalten. Danach bekam ich an meiner Eos 400D bei einer Foto session zum Pützchensmarkt eine Fehlermeldung 99(sind alle Fehler die von Canon nicht näher spezifiziert werden). ich sollte dann die Cam ausschalten und wieder neu starten hab ich gemacht. die Fehlermeldung kam aber immer wieder. ich dachte jetzt ist die cam hinüber.
als ich dann zu hause war hatte ich nach dem Problem gegooglet und schnell war klar das, das Problem am Objektiv hing. Es handelt sich um eine klemmende oder hakende Blende bei mir auf Blende 11 auf dem gesamten Brennweitenbereich von 35 - 200.

Zur Qualität selbst.:

3 Jahre Garantie durch den Hersteller( Registrierung erforderlich )

Die Bilder die Ich mit dem Objektiv gemacht habe sind ganz ok allerdings im Brennweiten Bereich 35 - 50 mm sehr stark weich gezeichnet bis unscharf.
Der Autofokus ist ebenfalls nicht sehr überzeugend da er selbst bei guten Lichtverhältnissen oft nicht richtig Scharf stellt meist benötigt man 2 Fokus anläufe bis das Motiv scharf gestellt ist. Bei einem Statischen Motiv kein Problem auch bei Portätaufnahmen nicht. aber bei einem spielenden Kind oder wechselnden situtationen wo es um Schnappschussaufnahmen geht absolut grauenhaft.
Top ist der Bildstabilisator. Er Arbeite mit einigen wenigen Ausnahmen sehr zuverlässig.
Weiter kommt dem Objektiv zu gute das fast keine Vignettierung oder Objektivabschattungen bei viel Lichteinfall auftreten hat man selten bei einem so großen Brennweitenbereich in dieser Preisklasse

Ein Plus ist auch das eine Gegenlichtblende die in der Serienausstattung enthalten ist.Bei Canon Zukaufteil ( kostet 11 Euro Je nach Objektiv auch mehr ).

am allerbesten ist der Service von Amazon so schnell und unkompliziert wie die liefern ist auch die Reklamationsaktion von Statten gegangen. hier ein Lob in höchsten Zügen an das Team von Amazon.

Ich gebe alles in allem 3 Sterne.
+ Gegenlichtblende in Serienausstattung
+ zuverlässiger OS
+ Brennweitenbereich 18 - 200
+ geringe Vignettierung

- Unscharfe Bilder Im Brennweiten Bereich 35 -50 mm
- kurze Haltbarkeit des Objektivs
- unsauberer Autofokus ( nicht gut geeignet für Schnappschüsse )

deshalb bekommt Das Objektiv von mir nur 3 Sterne.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juli 2009
Ich habe mir dieses Sigma Objektiv im Kit mit der Nikon D5000 vor ca. 2 Wochen gekauft. Dieses Objektiv wurde mir von meinem Fotofachhändler ans Herz gelegt, da die Brennweite für diese Preisklasse einfach unschlagbar ist. Ich muss dazu sagen, dies ist meine erste DSLR Kamera und vorher habe ich lediglich mit meiner Bridge Kamera Panasonic DMC-FZ28 fotografiert. Bin also ein absoluter Newbie in der DSLR Welt...

Das Problem das hier soooo viele als Abzugskriterium genommen haben, die Unschärfe und der verlangsamte Autofokus, liegen nicht am Objektiv sondern in der Bedienung. Deshalb kann ich auch "bedingt" die Reaktion einiger Rezensenten verstehen. Allerdings verstehe ich nicht warum diejenigen die Wissen wo das Problem liegt, nicht die Lösung in die Rezension schreiben, sondern stattdessen Persönlich werden... Anyway ....
Also das Problem liegt an dem Spiegel der für den LV umgeklappt werden muss, ab einer gewissen Brennweite hat dann das System Probleme den Autofokus zu bestimmen, dies passiert nicht wenn man den SUCHER nutzt. Die auslöse Zeiten sind schneller als ich es mit meiner FZ28 gewohnt bin und das soll was heißen.
Noch mal zum allgemeinen Verständnis, dieses Objektiv hat nicht diese Schwächen die hier so oft erwähnt werden. Dies wurde mir auch von meinem Fotofachhändler ausführlich erklärt!

Nun zum wesentlichen:
Dieses Objektiv ist für mich, als zarte Frau, mit seinen 610 gr. Gewicht und zusammen mit dem Gehäuse 1,3 KG schon teilweise, bei einer Betriebszeit von ca. 1,5 Std., etwas schwer zu stemmen. Was aber bei dieser Brennweite auch denke ich normal ist. Das vergleichbare Nikkor ist zwar ein paar Gramm leichter, aber dafür auch um ca. 300 Euro teurer.

- Bild Qualität... was soll ich dazu sagen... WAHNSINN!!! Ich habe einen ca. 20 Meter hohen Schornstein Fotografiert und sehe beim ranzoomen vom Ende der Röhre DIE SPINNENWEBEN scharf. und das bei einer Einstellung von ca. 24 mm Brennweite. Ich werde dieses Bild auch demnächst bei Amazon hochladen, zwar sieht man nicht sehr viel, aber man kann sich denken wie gut die Auflösung ist, wenn man dabei die Spinnenweben sehen kann.

Bildrauschen oder der sogenannte Weichzeichner der angeblich bei diesem Objektiv sein sollen, sind bei mir nur beim einsetzen des LV entstanden. durch den Sucher habe ich Kontraststarke (Je nach Einstellung der Programme) Bilder erhalten.

Mein Fazit:
Unbedingte Kaufempfehlung von mir und der Rat an alle die dieses Objektiv testen, nutzt den Sucher, dann habt ihr keine Probleme mehr. Und immer wenn ich mein LV nutzen möchte, benutze ich mein Nikkor 18-55mm Brennweite, bei dem dann zwar auch ein Verlangsamter AF entsteht aber der immer noch durch seine kurze Brennweite scharf stellt.

Alles weitere Wie die Technischen Details sind ja in den anderen Rezensionen und der Offiziellen Seite von Sigma zu finden.

Hoffe diese Rezension hilft und lieben Gruß an alle die sich (genauso wie ich) der Fotografie verschrieben haben.
review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. September 2010
Ich habe das Objektiv seit ca 2 Jahren an meiner EOS 400D im Einsatz. Habe mehrere tausend Fotos damit gemacht. Vorwiegend Bilder von meinem kleinen Kind, viele auch in der Wohnung. Auf einer Urlaubsreise hat es mich auch mal begleitet.

Das Objektiv ist eine gute Kompromisslösung, wenn man nicht ständig Objektive wechseln möchte, und ein Immer-Drauf sucht. Die Verarbeitung ist sehr gut, es läßt sich gut bedienen und handhaben. Die Bildqualität ist im Großen und Ganzen auch ganz gut, wenn man keine professionellen Ansprüche hat. Farbe und Kontrast ist gut, mit der Schärfe und dem Bildrauschen hapert es manchmal jedoch ein wenig.

Allerdings hat das Objektiv natürlich auch Schwächen, die bei der Zoombreite unvermeidlich sind. Im Bereich über ca 125mm hat das Objektiv Schwächen bei der Schärfe trotz Bildstabilisator. Habe dies auch bei festen Gegenständen ausprobiert. Auch im ganz unteren Bereich z.B. bei Landschaftsaufnahmen ist die Schärfe auch nicht mehr ganz optimal. Bei Portraitaufnahmen aber dagegen teilweise gestochen scharf.

Bei schlechten Lichtverhältnissen (z.B. bei Kunstlicht in der Wohnung) wird es ziemlich schnell problematisch, auch im unteren Zoombereich. Mit der Kameraeinstellung One-Shot habe ich dabei noch die besten Ergebnisse erzielt. Man muß jedoch oft einfach mehrmals abdrücken, um dann auch ein oder zwei verwertbare Bilder mit guter Schärfe und Abbildung zu bekommen. Bei Tageslicht im Freien funktioniert es wesentlich besser und zuverlässiger, auch im Zoom-Bereich. Je schlechter das Licht, umso näher sollte man an das Motiv rangehen.

Das Gewicht und den Tubus des Objektivs sollte man auch berücksichtigen. Die Kamera wird schwer und im Zoom-Modus auch sehr kopflastig. Man braucht einen starken Griff um die Kamera fest in der Hand zu halten.

Alles in allem bin ich mit dem Objektiv als Immer-Drauf zufrieden. Am Besten funktioniert es so im Bereich von ca. 30 - 120 mm und bei guten Lichtverhältnissen. Die Extremitäten (18 bzw. 200mm) sind mehr fürs Gelegentliche geeignet. Für den Preis ist es sicherlich kein schlechtes Objektiv und besser als das von Canon miteglieferte 18-55 Objektiv. Ein Alleskönner mit Schwächen in den Randbereichen, und mit gewissen Kompromissen. Mit diesem Objektiv muß man immer ein paar Bilder zu viel machen, und sich hinterher die Besten raussuchen.

5 Sterne kann ich nicht vergeben, das darf man aber auch nicht erwarten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
122 von 138 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juli 2007
Das Sigma 18-200 DC OS ist ein Zoomobjektiv mit eingebautem Bildstabilisator, das speziell für digitale Spiegelreflexkameras entwickelt wurde. Der Zoombereich reicht von Weitwinkel bis hin zu einem starken Zoom, der etwa der Brennweite 300 bei der klassischen Kleinbildkamera entspricht.

Das Objektiv wirkt hochwertig und gut verarbeitet. Die etwas raue gummiartige Oberfläche liegt gut und rutschfest in der Hand. Verglichen mit dem Modell ohne Bildstabilisator ist es allerdings auch größer und schwerer, aber immer noch handlich.

Der Bildstabilisator ist zuschaltbar. Sobald man den Auslöser antippt, kann man im Sucher bereits sehen, wie er arbeitet. Und seitdem frage ich mich, wie ich vorher ohne diese Technik ausgekommen bin. Selbst bei voller Brennweite und 1/10 Sekunde Belichtungszeit lassen sich noch scharfe Fotos aus freier Hand fotografieren. Dass der Stabilisator so viel bringt, hätte ich nicht erwartet.

Der Autofokus arbeitet schnell und mit einem angenehmen Surren, leider ohne Ultrasonic-Motor, aber man kann nicht alles haben. Die Abbildungsleistung ist für die Preisklasse völlig in Ordnung. Wenn man sich auf der Website von Sigma registriert, erhält man darüber hinaus drei Jahre Garantie.

Somit ist das Sigma 18-200 DC OS ein hervorragendes Allroundobjektiv, das besonders bei langen Brennweiten und schlechten Lichtverhältnissen seine Stärken voll ausspielt, allerdings auch mit spürbar mehr Gewicht zu Buche schlägt.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Mai 2010
Man kann kaum erwarten dass ein Objektiv dieser klasse nichts wiegt aber dafür was es leistet ist es doch sehr leicht. Ich persönlich bin sehr Begeistert davon, der Autofokus-Motor läuft einwandfrei und schnell und auch der Zoom geht leicht von der hand. Zudem hat man genügend platz seine hand am Zoomring ruhen zu lassen währed die Kamera Autofokussiert (der Fokusring dreht sich dabei also ist darauf zu achten dass man die Hand nicht zu weit vorne hat und jenen blockiert!)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juli 2011
Ich habe mir das Objektiv für eine Canon 600d gekauft. Ich kann nur sagen: Respekt, Sigma! Für den relativ günstigen Preis bekommt man ein sehr anständiges Ich-will-mich-nicht-mit-festbrennweiten-abschleppen-Objektiv. Hapitk und Verarbeitung sind klasse. Die Abbildungsleistung ist, trotz Abstrichen bei Vignettierung und Schärfe in den Randgebieten, sehr gut. Also warum schon gesagte wiederholen? Aus zwei Gründen:

1) Die sträflich vernachlässigte Videofunktion der Canon 600d. Mit dem Sigma wird das Filmen nämlich zum reinsten Vergnügen. Tolle Flexibilität von Weitwinkel zu Tele und selbst bei schlechten Lichtverhältnissen noch recht rauscharme Videos (voausgesetzt man sieht iso1600 als obere Grenze). Gut, die 600d ist nichts für den schnellen Schuss zwischendurch, aber dafür straft man später den Zuschauer nicht mit fieser Video-Ästhetik.

2) In der Artikel-Beschreibung fehlt ein wichtiges "kleines" Detail: Es handelt sich bei dem Objektiv scheinbar schon um die neue Serie. Das ist deshalb von Bedeutung, weil der schnelle und leise HyperSonicMotor (HSM) jetzt auch den Canon Bajontetten gegönnt wurde (laut Aussage von Sigma bei einem Anruf). Da ich das beim Kauf nicht wusste, geht dieser wichtige Umstand nicht mit in die Bewertung ein; allerdings dürfte die Entscheidung zwischen einem Tamron-Objektiv und dem Sigma hiermit gefallen sein...von dem mittelmäßigen Canon 18-200mm ganz zu schweigen.

UPDATE: Seit einiger Zeit wird das Objektiv nun auch "offiziell" mit HSM verkauft. Jetzt ist es zwar keine Überraschung mehr, aber immer noch prima:-)
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Dezember 2008
Also, ist war heute einige Std. an der frischen Luft & habe einige Bilder mit meinem neuen Objektiv geschossen. Bei der Auswertung zu Hause war ich erstaunt, dass es doch schöne Bilder geworden sind. Es ist mein erstes Sigma Objektiv & ich musste mit Erstaunen feststellen, dass es bestens verarbeitet ist. Habe mir auch die Kommentare meiner Vorgänger durchgelesen & muss sagen, dass es natürlich nicht perfekt ist. Aber als Hobby-Fotograf bin ich mehr als zufrieden damit. Klar muss man einige Kompromisse schließen, jedoch damit kann ich leben oder man versucht sie zu vermeiden. Ich bewerte das Objektiv mit seinen verdienten 4 Sternen.
review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen