Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen7
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. April 2007
Diese Musik-CD zu Planet Terror (Grindhouse) ist einfach nur noch kultig. Besonders der erste Titel "Grindhouse (Main Titles)" hat es in sich und passt wie die Faust aufs Auge zum Film. Eine Mischung aus düster, bedrohlich, schmutzig, rockig, nach vorne treibend und cool, fast schon unbeschreiblich. Ab dem 5. Track "Go Go Not Cry Cry" wird es dann richtig rockig, wobei hier teilweise der 1. Track mehrfach in diversen Tracks (um nicht zu sagen in fast allen ) variiert wird (mal rockig, mal mehr elektonisch, mal melodramatisch und mal nur relaxend). Auch Rose McGowan kommt dann noch zum Singen, wobei sie das gar nicht mal schlecht macht. Insgesamt sind auf der CD 22 Titel enthalten, davon stammen die meisten direkt aus der Feder von Robert Rodriguez selbst. Insgesamt fügen sich die einzelnen Stücke sehr harmonisch zu einem Score zusammen und passen hervorragend zur Horroratmosphäre des Films. Am coolsten sind meiner Meinung nach Track 1, Track 5, Track 16, Track 18, Track 20 und Track 22. Eine sehr empfehlenswerte CD, sowohl für Fans des Films, als auch für Freunde cool-düsterer Musik.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2010
Definitiv ein Soundtrack, der ohne Film auch bestehen kann. "Planet Terror", ein wirklich kranker Film, der schon irgendwie zu abgedreht ist, selbst für mich (Tarantino und- Rodriguezfan). Mir hat Irgendwas gefehlt, aber die Musik war wirklich ein Genuss!

Einegleitet wird der Score von dem rockigen und abartig, gutem "Grindhouse Main Title". Eine Mischung aus E- Gitarre und Saxophon, einfach genial! Hier wird auch direkt der Stil des Soundtracks klar, den Einige auch aus "Sin City" kennen dürften. In "Doc Block" wird dann das zweite Thema eingeführt: Eine ganz andere Richtung schlägt Rodriguez ein, mit den elektronischen Klängen, die so unschön klingen, dass sie wieder ins Gesamtbild passen. Ein weiteres Thema im Stil des Grindhousetitle kommt in "Useless Talant #32" vor. Die rauchige Stimme der Frontsängerin ist wirklich ein Alarm für Gänsehaut. Eben genannte Frontsängerin singt auch zwei ebenso tolle Songs, die vom Niveau keinesfalls abbrechen: "You Belong To Me" und "To Drunk To F**k".
Eine gesunde und geniale Abwechslung zwischen diesen drei mitreißenden Themen im markanten Stil und dieser beiden Songs, das ist "Planet Terror".

Nicht lange zögern, sondern kaufen, CD rein und genießen, selbst für diejenigen, die mit dem Film Nichts anfangen konnten. Die Musik ist es wert. EIn richtig harter, versauter und geiler Score!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 21. April 2008
Nach dem tollen Soundtrack von "Death Proof" dachte ich mir, dass es sich bei Planet Terror
auch um Musikstücke handeln würde aber da wurde ich enttäuscht. Aber im guten Sinne. Denn
was einen hier erwartet, macht zu 100% süchtig. Die Stimme von Rose McGowan ist einfach der
Wahnsinn. Ihr Talent als Sängerin durfte Sie schon in Charmed mit einer ziemlich erotischen-
Version von "Fever" zeigen. Nun auf Planet Terror sing sie auf mehrerem Tracks. Mit Ihrer
rauchigen und kratzigen Stimme hört es sich einfach nur klasse an. Mein Lieblingstrack von
Ihre ist "Two against the world". Hat nicht viel Text ist aber ziemlich heiß. Die restlichen
Tracks sind zum größten Teil ziemlich rockig und ziemlich laut. Mich erinnert dies etwas an
den Soudntrack von "300". Wobei hier hat man mehr Abwechslung und man spürt richtig die
Action bei den einzelnen Stücken. Auch wenn es dramatisch wird, es wird nur selten ruhig auf
der Scheibe. Die Laufzeit der einzelnen Stück ist in Ordnung dafür hat man ziemlich viele
Tracks. Auch die Aufmachung des Booklet ist gut Gelungen mit einem tollen Cover sowie Pics.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2007
Tja, bald steht uns der Horrorblockbuster Grindhouse, welcher sich aus zwei Filmen ( Planet Terror & Death Proof ) und zwei Trailern zusammensetzt vorm Haus, doch die Vorfreude darauf steigert sich enorm durch den dazugehörigen Kultverdächtigen Soundtrack.

Wen man sich den genialen Score von Regisseur Robert Rodriguez höchst persönlich anhört weis man sofort und ohne jeden Zweifel, das Grindhouse ein absoluter Kultfilm wird.

Der Soundtrack bildet sich aus 22 Titeln mit einer Spielzeit von ca. 40 min. Darunter befinden sich auch drei Titeln welcher von Hauptdarstellerin Rose McGowan recht ordentlich gesungen werden.

Ganz besonders fällt einem das Haupthema auf, welches eigentlich bereits jedem der einen der Trailer gesehen hat bekannt sein dürfte. Es kommt öfters in verschiedenen Variationen vor wie z.B. mit Klavier.

Die verschiedenen Titeln wechseln sich stehts ab, man kann den Score als eine art Mischung aus John Carpenter und Pulp Fiction beschreiben.

Wer also spezielle Synthesizer Horror Musik der anderen Art mag ist mit Planet Terror bestens bedient. Langweilig wird es nie.....

Kauft Leute kauft.....
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2008
Der PLANET TERROR Soundtrack zu Robert Rodriguez' Beitrag zu GRINDHOUSE ist richtig gut. Rodriguez ist ein echter Filmfreak, der alles selber macht. Regie, Drehbuch, Produktion, Kamera, Schnitt, Musik...

Der Soundtrack zu PLANET TERROR passt hervorragend zum Film. Der Film ist ja an die Zombie Filme so um 1980 rum angelehnt, also Romero's DAWN OF THE DEAD und die insbesondere italienischen Epigonen. Der Soundtrack passt dazu, klingt teilweise dem Goblin Soundtrack zu DAWN OF THE DEAD ähnlich. Bei "Police Station Assault" fühle ich mich auch ein bischen an John Carpenter's "Assault on Precinct 13" erinnert. Man merkt zwar deutlich dass es "nur" die Musik zum Film ist, d. h. einige Themen werden immer wieder aufgenommen und variiert, aber ich finde die CD ist auch ohne den Film gut hörbar. Von den 22 Tracks sind viele nur 1-2 Minuten kurz, so dass die CD nur etwa eine dreiviertel Stunde läuft.

Und Rose McGowan kann auch singen, klingt irgendwie Kylie Minogue ähnlich. Allerdings hat nur eines "ihrer" Lieder einen richtigen Text ("You Belong To Me"), "Useless Talent #32" ist im Prinzip ein Remix von "Two Against the World".
Chingon ("Cherry's Dance Of Death") ist die Band von u. a. Robert Rodriguez.

Man hätte vielleicht noch ein paar Seiten mit Filmfotos im Booklet ergänzen können, aber ein paar Fotos gibt's immerhin, und das Vorwort von Robert Rodriguez ist erhellend wie immer.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2009
Super abgestimmter Soundtrack zum Grindhouse Double Feature den man sich auch sehr gut solo ohne Film anhören kann. Persönliche Highlights: Grindhouse Blues & Too Drunk To F*** Der Sound ist bombastisch gut abgemischt und Rodriguez mäßig toll produziert. Wer Once upon a Time in Mexico mochte wird auch hieran gefallen finden.
Der Film ist uncut Kult und der Soundtrack passt hervorragend dazu.

Best Barbecue in Texas ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 19. Mai 2008
Wer eine Compilation von guten, zusammen passenden Musikstücken verschiedener Künstler und Gruppen erwartet, wird enttäuscht. Es handelt sich ausschließlich um Musik, die nur für den Film geschrieben wurde. Es sind fast ausschließlich Instrumentalstücke, nur einige wenige mit etwas Gesang.
Die Filmatmo kommt rüber, aber für sich alleine betrachtet recht enttäuschend. Der Soundtrack zu Death Proof ist dagegen großartig und eine Sammlung interessanter und großteils unbekannter Stücke.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen