Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. September 2007
Ich bin nun seit ein paar Monaten Besitzer der neuen G5 und es gibt bisher kaum Grund zur Klage. Rein technisch handelt es sich um eine der besten und hochwertigsten Mäuse, die derzeit erhätlich sind. Der Präzisionsunterschied zu meiner vorherigen MX-518 ist wesentlich höher ausgefallen, als ich erwartet hätte - Die G5 ist einfach das perfekte Spieleinstrument.

Die Logitech Setpoint-Software funktioniert gewohnt gut und zuverlässig, die Konfigurationsmöglichkeiten sind umfassend. Die charakteristische Form der Maus möchte ich übrigens nicht mehr missen und meine Hand wird sich wohl auch an nichts anderes mehr gewöhnen nach 4 Jahren mit Logitech-Mäusen. :D Hervorzuheben ist auch die raue Oberfläche, die der Maus einen unheimlichen Grip verleit und sie fast zu einer Art Sportinstrument macht.

Insgesamt ist die G5 die perfekte Spielermaus, die ihr Geld vollkommen wert ist. Jedoch gibt es auch einen einzigen Kritikpunkt. Seit einigen Wochen quietscht mein Mausrad beim Herunterscrollen in einer ziemlich widerlichen Tonfrequenz. Das kann natürlich auf meine intensive Nutzung zurückzuführen sein, ist jedoch keine Entschuldigung dafür, dass mir mehrere Fälle anderer Spieler bekannt sind, die nach einigen Wochen das gleiche Problem hatten.

Einen Umtausch rechtfertigt das quietschende Mausrad wohl kaum, es wäre für mich auch kein Grund, die Maus nicht wieder zu kaufen. Jedoch hat es mich sehr erstaunt, dass die ansonsten so hochwertige Maus einen derart offensichtlichen und störenden Verarbeitungsfehler hat. Bleibt zu hoffen, dass das Quietschen sich mit weiterer Abnutzung und längerem Gebrauch erledigt.

Nichtsdestotrotz fünf Sterne von mir für die perfekte Gaming-Maus, auf den kleinen Mangel möchte ich jedoch hingewiesen haben.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2007
Von Freunden kannte ich die Original G5 war aber ursprünglich nicht davon begeistert, da sie keine "vor" taste besaß. Als ich dann die refresh-Version entdeckte musste ich sofort zugreifen.

Im großen und ganzen bin ich auch zufrieden. Die Mouse bringt wie seine Vorgänger (mx518, mx510) die bekannte Form und Performance mit. Mit den 2000dpi ist auch eine Präzise Arbeit gewährleistet, nicht nur im Gamerbereich. Der Gewichtseinschub, ist generell eine nette Sache, aber wohl für die meisten Nutzer nicht von Nöten. Das Gewicht der Maus, ohne dem Einschub, entspricht exakt dem der MX510.

Ich hab einzig allein am Scroll-Rad etwas auszusetzen. Es bietet die Möglichkeit auch nach rechts und links zu scrollen, indem man das Rad in die gewünschte Richtung drückt. Eine eigentlich ganz nette Idee, allerdings bietet das Rad wenig Widerstand und daher grenzt es an ein Wunder falls man es tatsächlich schafft NUR die mittlere Mousetaste zu drücken. Ich habe das Problem gelöst, indem ich die Funktionen über die mitgelieferte Software deaktiviert habe. Wie gesagt nicht optimal.

Die beste Änderung ist meiner Meinung nach die nun raue Oberfläche, wodurch eine schwitzige Hand vermieden werden kann.

Allen in allem ganz zufrieden, aber nicht überwältigt.
22 Kommentare|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2008
Nachdem meine G5 (erste version) den Dienst versagt hatte, wollte ich eigentlich nicht mehr so viel Geld für eine Maus ausgeben, und hab mir die MX400 von Logitech gekauft. Die Maus war zwar an und für sich gut, aber konnte der G5 bei weitem nicht das Wasser reichen.
Also hab ich mir nach langem überlegen doch die G5 refresh zugelegt (zum Glück)
Die maus ist einfach das beste, was ich je in den händen gehalten hab (auch der unterschied zur "alten" G5 ist enorm)
Sie ist der inbegriff der Ergonmie, optimal für meine großen Pranken!
Sehr gut find ich die neue oberfläche, sehr griffig und nach kurzer Eingewöhnungszeit möcht ich sie nicht mehr missen!
Dank der teflonbeschichteten Pads flutscht die Maus nur so über jede erdenkliche Oberfläche, die Tasten haben einen perfekten Druckpunkt.
Das Navigieren macht mit dem Nager richtig spass, selbst nach stundenlangem arbeiten keine spur von Müdungserscheinungen

Ok, es gibt auch kleine Kritikpunkte.

Die Optionale Gewichtsanpassung empfind ich als Spielzeug, und betreibe die Maus ohne dem Magazin, da sie eigentlich nicht mehr schwerer sein braucht. Manche mögen es als tolles zubehör empfinden, ich für meinen Teil denk, dass so eine zugabe nur versucht den doch recht hohen preis zu gerechtfertigen (oder anders ausgedrückt: Solche Sachen lieber weglassen, und dafür mit dem preis 10 euro runter)
Das Mausrad kann nicht zu 100% überzeugen, recht schwergängig. Da ich mir dessen aber schon vor dem kauf bewusst war (alte g5 war ja genauso) is das kein allzu großes Manko.

Trotzdem geb ich der Maus 5 Sterne, weil sie einfach perfekt in der Hand liegt, sehr genau ist, und dank der zusätzlichen 2ten Daumentaste nun auch in sachen Bedienung und Office-tauglichkeit die Nase vorne hat!!

Kaufen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2007
Ich habe, bevor ich mir die G5r zugelegt habe, eine normale Noname Maus für weniger als 10€ benutzt welche dann schließlich den Geist aufgegeben hat :P
Und ich kann nur sagen, man merkt einen Unterschied einen sehr Großen sogar, die Maus läuft viel schneller, leichter, und vor allem präziser.

Installation:
Diese verläuft sehr unkompliziert und einfach: Anschließen, Treiber installieren, evtl. ein paar Feineinstellungen vornehmen.

Im Spiel:
Ich hab zwar angenommen das ich durch die Maus etwas besser Spiele, aber
dass die Maus so ein großer Faktor ist habe ich nicht angenommen.
Bsp. im Spiel CS:S hatte ich durchschnittlich ein KD-Ratio von ca 2 mit der Maus ca 3-4. Fazit: Man zielt Präziser, was sich vor allem beim Kampf auf Entfernung bemerkbar macht.

Zur Maus:
Ist sehr gut verarbeitet sowohl die ganze Maus als auch das Kabel.
Das Material finde ich sehr gut (anders als mein Vorredner) es ist Griffig und rutsch meinen häufig Schwitzigen Händen nicht weg.
Die 2 Seitentasten, welche auch der Grund sind das ich die G5r der normalen G5 vorgezogen habe, sind nützlich (Browser, Explorer Seite vor/zurück) aber sicher nicht für alle notwendig.
Das Mausrad eignet sich gut und schnell und sicher zu einer bestimmten Waffe zu wechseln ohne dabei versehentlich die falsche zu wählen.
Ich denke damit ist das wichtigste gesagt und es muss nichts mehr hinzugefügt werden.

Zusammenfassung:

+ Verarbeitung
+ Material
+ Präzision
+ 2 Seitentasten
+ Gewichte (Ist mir lieber als ein Pulsierender Leuchteffekt aber auch nicht sooo Kaufentscheident)
...

+/- Aussehen: Eindeutig Geschmackssache - mir gefällt es aber sicher nicht jedem
+/- Preis: Naja, ich kenne niemanden der sagt ein Ferrari ist ein Scheiß weil er teuer ist. Man weiß was man hat. (Entschuldigt die Ausdrucksweise aber ich denke man muss nichts hinzufügen)

- Sonst Spiele ich nicht sehr viel, aber nach ein einer mehrstündigen LAN-Party hat meine Hand etwas nach Chemie getunkten was eindeutig von der Maus kam (womöglich eine Schweißreaktion )

Fazit: Sowohl fürs Gaming als auch für die Bildbearbeitung gut geeignete Maus. Hat ihren Preis aber wie gesagt...siehe oben. Wem dieser aber egal ist kann sich auch nach der neuen G9 umsehen scheint auch nett zu sein.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2007
Diese Maus hält wirklich, was sie verspricht... Extrem genaue Bewegungserkennung durch hochempfindliche Laserabtastung, damit man nie wieder daneben zielt. Die Form ist sehr ergonomisch, diese Maus liegt einfach super in der Hand und durch die raue Oberfläche rutscht sie niemals aus der Hand. Die flexible und sehr robuste Kabelummantelung schützt optimal, die Tasten und das Mausrad sind sehr angenehm zu bedienen, die Widerstände beim Klicken und Scrollen sind optimal ausbalanciert. Über das Mausrad lässt sich sowohl vertikaler (ganz normal durch Rollen) wie auch horizontaler (durch Kippen des Rades nach links oder rechts) Bildlauf betreiben und dient außerdem als mittlere Maustaste. Durch die sehr gute Teflon-Beschichtung an der Unterseite der Maus gleitet diese praktisch ohne Widerstand über das Mauspad.

Was mich am meisten begeistert sind die Gewichte, mit denen man individuell die Maus an seine Bedürfnisse anpassen kann. Mit Hilfe einer Platte, in der die in 2 verschiedenen Größen beiliegenden Gewichte (1,7 g und 4,5 g) eingesetzt werden (maximal 8 Stück, also maximal 36 g zusätzliches Gewicht), können diese an der Unterseite der Maus eingeschoben werden. Ich persönlich habe maximales Gewicht in die Maus geladen und muss sagen, das Feeling könnte nicht besser sein, sowohl für normale Office-Anwendungen wie auch für den Gaming-Bereich.
Zum anderen bietet die Funktion, die Abtastempfindlichkeit per Wahlschalter auf Knopfdruck umzustellen, weitreichende Möglichkeiten für verschiedenste Anwendungen. Maximale Präzision, maximale Geschwindigkeit oder ein Mittelding aus beidem? Die Empfindlichkeiten, die sich über die beiden unter dem Mausrad befindlichen Knöpfe einstellen lassen (standardmäßig 3 Stufen: 400, 800 und 2000 DPI), können per mitgelieferter Software nach Belieben verändert werden.
Außerdem bietet die beiliegende Software auf CD noch viele weitere Konfigurationsmöglichkeiten, wie individuelle Belegung der Maustasten, verschiedene Einstellungen für die beiden Daumentasten, unterschiedliche Scrollgeschwindigkeiten für das Mausrad bis hin zur Einstellung einer automatischen Spieleerkennung, um die Tastenbelegung für die Spielkonfiguration beim Starten eines Spiels automatisch entsprechend zu verändern.

Hier nochmal eine Zusammenfassung:

Vorteile
- ergonomische Form, liegt super in der Hand
- rauhe Oberfläche für perfekte Rutschfestigkeit
- schickes Design mit blauen "Spinnweben"
- sehr guter Tasten- und Scrollradwiderstand
- horizontaler und vertikaler Bildlauf mit dem Rad möglich
- die Maus gleitet perfekt (durch hochwertige Füße aus Teflon)
- viele Tasten (2 Daumentasten, 2 normale Tasten, Mausrad als mittlere Taste)
- Gewichtsanpassung durch 2 verschiedene Gewichtssteine möglich (maximal 8 Gewichte können implementiert werden, es liegen 4,5 g und 1,7 g Gewichte bei)
- sehr robustes und flexibles Kabel durch Netzummantelung
- extrem hohe Präzision durch Laserabtastung mit 2000 DPI
- anpassbare Abtastempfindlichkeit über 2 Knöpfe direkt an der Maus (standardmäßig 400, 800 und 2000 DPI, veränderbar über die Treibersoftware)
- sehr flexible Software (Logitech SetPoint) mit vielen Einstellungsmöglicheiten

Nachteile
- keine PS2 Anschlussunterstützung
- für Linkshänder nicht gut geeignet wegen der Bauform

Diese beiden Nachteile lassen sich aber locker verschmerzen, nur Linkshänder sollten sich besser nach einer anderen Maus umsehen. Von mir volle 5 Sterne!!!
11 Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2012
Ich besitze meine Maus nun bereits über 3 Jahre und muss dabei eingestehen: Bisher lief alles wie am Schnürchen. Auf fast jedem Untergrund gleitet sie dahin und liegt dabei wirklich gut in der Hand. Gewichte und DPI Regler sind top und funktionieren wunderbar. Damit also nur 2 Sterne gerechtfertigt sind, muss also schon allerhand passieren:

Den größten Malus gebe ich ihr dafür, dass sie jetzt nicht mehr richtig funktioniert. Für den einen oder anderen mag das vielleicht eine lange Zeit sein, aber mir ist bisher noch nie eine Maus kaputt gegangen, und dass das "Premiumprodukt" das erste seiner Sorte ist (ohne Fremdeinwirkung nebenbei ist mir zuletzt aufgefallen, dass die rechte Maustaste nur noch sporadisch reagiert) finde ich schon sehr bedenklich. Meine 10 € Microsoft optical Maus läuft seit 13 Jahren und ist immer noch voll funktionstüchtig.

Mas mich ebenfalls sehr stört an der Maus, wobei ich mir vorstellen kann, dass dieser Punkt den Ausfall verursacht haben könnte, ist das schlampig verarbeitete Mauskabel. Wer die Maus auch ab und zu mal aussteckt und mitnimmt oder sie für ein Notebook verwendet, dem wird früher oder später auffallen, dass das Mauskabel an manchen Stellen durch merkwürdige Verdrehungen die Schnurhülle durchbricht. Das sieht nicht nur bescheiden aus, sondern lässt sich auch nicht richtig rückgängig machen. Bisher habe ich zwar keine performance-Einbußen dadurch gehabt, aber ich kann mir vorstellen, dass ihr das letztendlich das Genick gebrochen hat.

Letzter zu bemängelnder Punkt gibt nur leichte Abzüge, da er mir persönlich nicht allzuwichtig scheint und auch schon von vielen Leuten angesprochen wurde: Das Logitech Logo auf ihrer Oberfläche und der Schriftzug darunter sind bei mir inzwischen überhaupt nicht mehr zu sehen. Das sieht jetzt nicht unbedingt schlecht aus, sondern nur als hätte dort nie etwas gestanden. Das G5 darunter ist jedoch seltsamerweise noch problemlos zu erkennen.

Fazit: Wenn ich 45€ für eine Maus ausgebe erwarte ich ein Premiumprodukt und wenn ich meine G5 so betrachte kann ich sie beim besten Willen nicht als Premium bezeichnen. Was den Nachgeschmack noch bitterer macht: Etwa einen Monat nach meinen Anpreisungen auf diese Maus hat sie mein Bruder auch gekauft. Nur kurze Zeit später hatte sein Exemplar einen Totalausfall. Er konnte sie glücklicherweise noch im Gewährleistungsrahmen zurückgeben, aber auch bei ihm ist das Kabelproblem aufgetreten.
Hätte ich diese Rezension 1-2 Monate nach Kauf geschrieben, hätte ich vermutlich noch 5 Sterne vergeben. Zum 3. Jahrestag der Maus wären es wohl auch noch 3-4 Sterne geworden, daher bin ich froh, dass ich mich bis jetzt zurückgehalten habe, denn in diesem Preissegment erwarte ich kompromisslose Langlebigkeit.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2007
Alleine der Preis sollte klar machen das es sich bei dieser Maus um eine
Spezialanfertigung handelt. In diesem Falle für Gamer die -vom Preis mal
abgesehen- hier nichts falsch machen können.

Das Form wurde von den Vorgängern übernommen und ähnelt stark der MX510.
Die glatte Oberfläche wurde ausgetauscht durch eine grobe, griffigere
Oberfläche die weit besser in der Hand liegt. Überhaupt liegt diese Maus
wunderbar in der Hand. Zumindest für die Leute die nicht das Razerdesign
vorziehen. Das ist und bleibt halt Geschmackssache. In der hier
vorliegenden 2ten Edition ist eine weitere Daumentaste hinzugekommen. Das
Gewicht lässt sich durch ein Einschubsegment den eigenen Ansprüchen
anpassen (Inwieweit das sinvoll ist muss jeder für sich selbst
entscheiden).

Die Maus lässt sich in der Empfindlichkeit in 5 Stufen vorkonfigurieren
und jederzeit umstellen. In der Regel sollte das meiner Meinung nach
überflüssig sein da man sich ja auf eine Empfindlichkeit
einschießt/einstellt.

Neuartige Gleitfüße lassen die Maus fast reibungslos über das Mauspad
gleiten. Gerade in Kombination mit einem GamerMauspad wie dem Razer
eXactMat wird der Unterschied zu der alten Maus mit dem Stoffpad deutlich
spürbar.

Am Mausrad wird die Spezialisierung der Maus spürbar. Zum Internetseiten
durchforsten und dem da mit verbundenem herumscrollen ist das Rad zu träge
und rastet nach jeder Bewegung spürbar wieder ein. Also perfekt zum
Waffen wechseln.

Und noch ein paar Worte zum Design an sich. Warum gibt es keine Gamer
Hardware die nicht aussieht als käme Sie aus Günters Tuning Garage von
nebenan. Meiner Meinung passt die Maus stilistisch ins Kinderregal neben
Supermanplastikfiguren. Aber das ist halt Geschmackssache. Ich find Sie
häßlich.

Im ganzen trotzdem die derzeit beste Gamermaus. Da lässt man diesen
Quasimodo doch gerne seinen Tisch verschandeln :)
11 Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2007
Ich spiele jetzt seit über 13 Jahren FPS-Spiele (Von Doom I bis hin zu Bioshock), davon seit 1999 auch sehr viel online. Dementsprechend viele Mäuse und Tastaturen sind schon durch meine Hände gegangen. Die Logitech G5 Refresh ist eindeutig die beste Maus, die ich bisher bespielen durfte.

1. Die Maus ist unglaublich präzise und verfügt über Tasten, mit denen man die DPI-Raten im Spiel ohne weiteres verstellen kann - kein lästiges Config-Schreiben, einfach auf der Maus eine Taste betätigen und fertig! Die beigelieferte Software erfüllt dabei auch voll und ganz ihren Zweck.

2. Die weiter unten bemangelte rauhe Oberfläche ist für echte Zocker ein Muss! Jeder leidenschaftliche Gamer hats schonmal gehabt - entweder sind die Hände schwitzig oder kalt, die Maus klebt einem förmlich an der Hand oder man entwickelt überhaupt kein Gefühl dafür. Durch die aufgeraute Oberflächliche stellt sich dieses Gefühl einfach nicht mehr ein, ich halte das schlichtweg für die ideale Oberflächenstruktur einer Gaming-Maus!

3. Mit den Gewichten kann man das Mausgewicht sehr individuell einstellen, so dass wirklich jeder Anspruch befriedigt werden kann. Da die Gewichte sehr leicht zu entnehmen sind, kann man theoretisch auch zwischen zwei Games mal eben das Mausgewicht auf die invididuellen Anforderungen des Spiels einstellen. Was will man da mehr?!

4. Von der Größe her ist die Maus auch für große Hände geeignet, nur Menschen mit riesigen Pranken dürften Probleme bekommen (ich zähle leider auch dazu, andererseits liefere ich mit der Maus durchaus akzeptable Ergebnisse beim Zocken ab). Das ist aber ein Dilemma, was bei fast allen Modellen auftritt - da gilt es evtl im Notfall, auf die neue extragroße Gamingmaus von Logitech zu warten.

Insgesamt lohnt sich der Kauf auf jeden Fall... hier bekommt man richtig was geboten für sein Geld. Fühlt sich gut an, ist präzise, gut einstellbar... top Sache.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2007
Diese Maus ist auch für Leute die nicht so oft spielen absolut empfehlenswert. Vorbei die Zeiten wo man durch einen springenden Mauszeiger verschossen hat. Die Zielgenauigkeit ist genial. Einfach gesagt: wer mit dieser Maus immer noch schlecht spielt muss ganz klar an seiner Hand-Augen Koordination arbeiten :)

---

Die Einstellungsmöglichkeiten bieten alles was man braucht um die Maus genau das machen zu lassen was man will:

Einstellen der DPI (Mausschnelligkeit) in 5 stufen (400-2000 DPI, kann eingestellt werden in 50er schritten) (3 Stufen ohne Logitech Treiber). Alles Während des spielens bequem mit dem + und - Knopf an der Maus zu verstellen ohne erst ins windows zurück zu gehen. Hat auch eine Leuchtende Anzeige an der Maus damit man weiss auf welcher einstellung man gerade ist.

Einstellung der Signalrate in 6 Stufen (nur mit Treiber). Damit wird bestimmt wie oft die Maus die Position abfragt. Zwischen 100-1000 Abfragen pro sekunde kann man so einstellen. Dazu sei noch gesagt das eine abfrage von 1000 auch mehr CPU-leistung fordert. Mit einer Einstellung von 300-500 Abfragen/Sek ist die Genauigkeit aber schon ausreichend und schont so auch die CPU, wenn man nicht den stärksten PC hat und lieber ein paar mehr fps will. 1000 wär nur zu empfehlen wenn man einen Scharfschützen spielt und da jeden pixel braucht um es wirklich rauszuhauen.

Die Gewichte werden erst in ein Magazin und dann unten in die Maus gesteckt. Dabei kann man 8 Gewichte installieren. Zur verfügung stehen 8 x 4.5 gramm und 8 x 1.7 gramm. So kann jeder zufriedengestellt werden was das Mausgewicht angeht denke ich.

Die Tasten sind natürlich auch frei belegbar, man kann ihnen auch Tasten von der Tastatur zuweisen.

---

Das Mausrad lässt sich ein wenig schwer drücken, was aber auch den Vorteil hat das man es während des rollens nicht ausversehen betätigt. Ich persönlich finde das ein vorteil da ich schon mal eine Maus hatte wo ich genau das problem hatte, das ich sich das rad zu leicht drücken ließ.

Dazu kann man das Mausrad noch nach links und rechts drücken womit auch 2 wichtige funktionen belegt werden können.

---

Um auf nummer sicher zu gehen bei der Maus habe ich mir noch ein Everglide Titan Mauspad zugelegt was auch noch so um die 20 euro kostet. Aber damit kann echt absolut nix mehr schiefgehen, egal welche Aufgaben am PC man mit der Maus auch erledigt !
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2008
Von Logitech ist man ja bereits gute Qualität gewöhnt und in Sachen Ergonomie und Genauigkeit waren ihre Gamer-Mäuse schon immer vorne mit dabei.
Aber die G5 stellt den bisherigen Höhepunkt dar!
Zuvor hatte ich das direkte Konkurrenzprodukt, die Razer Copperhead, in Gebrauch, bekam aber nach ca. 1 Jahr Probleme mit der Zuverlässigkeit (Tasten reagierten ab und zu nicht oder nur verzögert). In Sachen Präzision nehmen sich die beiden nicht viel und auch die Treiber sind beide gut. Doch bei der Ergonomie und der Verarbeitung ist Logitech der Konkurrenz einen Schritt voraus (wobei man bedenken sollte, dass Razer auf "beidhändige" Mäuse setzt und daher die Ergonomie niemals die Perfektion erreichen kann, die eine "einhändige" Maus hat)!
Ich bin mit der G5 sehr zufrieden! Sie ist sehr präzise, liegt wunderbar in der Hand und funktioniert auf allen von mir getesteten Unterlagen (Plastik- und Stoffpad, Holz, Papier). Das einzige, was stört, ist, dass das 4-Wege-Mausrad (ohnehin ein ziemlich sinnloses Feature) bisweilen etwas quietscht.
Für mich ist übrigens die neue G9 keine Alternative. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie bei ihrer seltsamen Form eine so gute Ergonomie haben kann wie die Vorgängerversion. Für mich ist und bleibt die G5 Spitze!

Eindeutige Kaufempfehlung!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)