weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen12
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:39,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Mai 2007
Bei einem Preis von deutlich unter einem Euro pro CD trotz namhafter Künstler relativiert sich natürlich jede Kritik. Ein paar Worte zur Ausstattung: In der großen Pappbox befinden sich etwa im mittleren Drittel Papierhüllen, die schön farblich kodiert Orchestrales, Klavierwerke, Kammermusik etc trennen. Sehr viel Information passt auf so eine Hülle natürlich nicht und so legte ich erwartungsfroh die CD-ROM ein: Sie ist fast leer (10 MB) und enthält nur zwei PDF-Dateien (englisch und deutsch) mit etwas über 60 Seiten im Booklet-Format. Liedertexte sind leider nicht enthalten und bei der Zuordnung, welcher Sänger welches Lied interpretiert, ist man auf sein Gehör angewiesen.

Etwas schade ist auch, dass bei den Klaviersonaten so viele verschiedene Interpreten abwechseln.

Wünschen würde ich mir ein bisschen mehr Information und eine etwas weniger sperrige Umverpackung, dafür dürfte es gerne ein wenig teurer sein.
0Kommentar|48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2007
60 Cds für nicht einmal 40 Euro. Alle wesentlichen Werke von Beethoven sind versammelt. Dass die vielen Bearbeitungen von Volksliedern fehlen, würde Beethoven als letzten stören, empfand er diese Arbeit doch als schmähliche Brotarbeit.Natürlich kann man zu diesem Preis nicht eine Sammlung Top-Aufnahmen erwarten, insbesondere bei den Klaviersonaten und den Streichquartetten gibt es natürlich viel bessere Aufnahmen. Aber zum Kennenlernen ist diese Edition sehr geeignet. Wenn im sinfonischen Bereich Zinman auftaucht, handelt es sich sogar um Aufnahmen, die bei Erscheinungen hochgelobt wurden und eher bei den besseren Aufnahmen von Beethoven einzuordnen sind.Solche Anthologien sind ein geeignetes Medium, das Werk eines Komponisten bekannt zu machen. Wem dann ein Quartett op. 59 oder die Waldsteinsonate gefallen hat, der wird dann auch zu einer Zweitaufnahme greifen, vielleicht im Hochpreisbereich. Wer aber erst einmal 20 Euro für eine CD ausgeben sollte, wird das Werk vielleicht nie kennenlernen. Natürlich gibt es in Einzeleditionen auch preiswerte Ausgaben, ob es nun Streichquartette mit dem A-Berg-Quartett sind oder Klaviersonaten von Gulda. Aber so preiswert wie diese Edition sind sie natürlich nicht. Kauft man also diese zusammen,liegt man deutlich über 40 Euro. Diese Edition ist ein preiswerter, teilweise sogar ein guter bis sehr guter Anfang.
0Kommentar|48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2008
Ja, die Box ist im Vergleich zum Inhalt vielzu groß. Das stört auch. Aber das, was "drinnen" ist, ist einwandfrei. Tolle Aufnahmen, tolle Interpretationen, die sich zum großen Teil wirklich als Referenz erweisen.
Ich musste mich entscheiden, zwischen "Gesamteinspielung" und "Meisterwerken". Da bei Gesamtwerk-Ausgaben meistens von schlechten Orchestern und Solisten meistens möglichst billig möglichst viel möglichst schnell aufgenommen wird, habe ich mich für die zweite Variante entschieden. Ich habe nun zwar nicht alles, was Beethoven komponiert hat, auf CD, dafür aber eine respektable Selektion von äußerst qualitätvollen Einspielungen.
Sehr empfehlenswert!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2008
Trotz der negativen Rezension von Herrn R. Hoschek, habe ich mir die Box gekauft.
Herr Hoschek hat natürlich Recht:
Dass nur etwa 1/3 der Box mit CDs gefüllt ist, erfüllt den Tatbestand der MOGEL-PACKUNG. Außerdem hat man einen viel zu großen Kasten für die CDs 'rumstehen. Weniger wäre mehr!
Warum machen diese Leute das? CDs sind doch kein Parfüm oder Konfekt!

Dann der Unsinn mit dem elektronischem Booklet. Ich musste mir 58 Seiten ausdrucken! Da haben diese Leute vielleicht ca. 50 Cent gespart, indem sie kein Papier-Booklet beilegten und ich war eine Stunde mit Drucken beschäftigt. Die Krätze sollen sie kriegen!!!!

ABER:
1) Die Aufnahmen sind wirklich sehr gut und für den Preis kann man die 60 CD nicht "schwarzbrennen", da kosten schon die Rohlinge mehr! Von der Arbeit mal ganz abgesehen!

2 Die Erklärungen des Booklets sind flüssig und interessant.

Alles in allem ein wirkliches Schnäppchen!!! Sehr zu empfehlen!
11 Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2009
Bin begeistert, dass man zu solch günstigem Preis so hervorragende Qualität bekommt, ist aussergewöhnlich.
Tolle Interpretationen, die Werksliste im PDF Format ist völlig ausreichend.
Meine uneingeschränkte Empfehlung!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2016
Gute Auswahl ansprechender Aufnahmen. Für den Preis eine gute Wahl. Leide eine unnötig grosse Verpackung mit viel Leerraum. Wozu? Wen soll das beeindrucken? Den Musikern ein Kompliment, dem Designer eine Rüge.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2007
Ich habe bis jetzt gehört:

Das Violinkonzert und die violinromanzen. Höre zur zeit die Eroica Sinfonie und bin begeistert. Sehr präsentes orchester, sehr durchsichtig, man kann viele instrumentale details hören (die man bisher beim Blick in die Partitur nur ahnen konnte), bisherige Aufnahmen waren dagegen richtig 'matschig'.

Sehr empfehlenswert, deshalb 5 Sterne. Wenn ich alles gehört habe schreibe ich noch eine abschließenden Bewertung.
11 Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2007
Ganz allgemein ist meiner Meinung nach an solchen Sammelboxen das Problem, dass man in Anbetracht der Fülle gar nicht weiss wo man anfangen soll. Ich entwickle dann eine Art "zapping-Mentalität", sprich gefallen mir die ersten paar Sekunden nicht, weiter, and so on.

Einer einzelnen wohl ausgesuchten CD ergeht es dann bei mir besser.

Man lässt sich mehr Zeit, was gerade bei klassischer Musik sehr wichtig ist, so gefallen viele Stücke erst bei richtiger Stimmung und vielleicht aufs zweite hinhören - was man bei 50 CDs in einem Leben kaum schaffen wird...

Trotz allem Preis/Leistung ist toll, Qualität gehobene Mittelklasse.

Also 4 Sterne, da Qualität doch meist über Quantität geht
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2007
Mit der Anschaffung dieser Sammlung habe ich wohl an der falschen Stelle gespart. Über Beethoven oder die Interpreten muss man nichts sagen. Aber was Sony/BMG da verkauft, ist schon ziemlich schwach. 60 CDs in dünnen Papiertaschen, deren Klebelaschen sich nochdazu ständig verfangen. Die Box ist trotzdem noch doppelt so groß wie der Inhalt. Kein zusammengefasstes Inhaltsverzeichnis auf Papier, stattdessen zwei PDFs (deutsch/englisch) auf einer CD-ROM (geschönter Name: E-Booklet). Der schwarze Aufdruck auf der dunkelgrünen Box, nichts für leicht geschwächte Augen.
Für Leute, die schnell mal nebenbei 60 Klassik-CDs hören möchten, ein Schnäppchen. Für Leute, die sowieso alles Rippen und dann als MP3 hören, auch nicht schlecht, es steht dann weniger Material herum.
Für Leute, die einfach bei Gelegenheit in Beethovens großes Spektrum hineinhören möchten, ist die Sammlung aber nicht zu empfehlen.
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2007
Ich besitze eine Sammlung von über 1000 CDs. Die Werke von Bach, Chopin, Berlioz, Liszt, Mozart, Wagner und Verdi sind in meinem Archiv. Ich interessiere mich sehr für Richard Wagner, dessen Werk ich vollständig auswendig kenne. Die Musik der Romantik ist für mich vorrängig. Die Voraussetzung dazu ist aber die Musik der Klassik, welche wiederum die Zeit des Barocks voraussetzt. Dazu kommt man bei Beethoven nicht vorbei. In der Musik gibt es viele Momente mit denen sich man auseinandersetzen muss und sich fragt, wie und warum diese musikalischen Augenblicke entstanden sind.

Die Meisterwerke von Ludwig van Beethoven bei Amazon sind auf jeden Fall empfehlenswert. Leider fehlen aber von seinen 138 Werken in dieser Ausgabe 64 Kompositionen, hauptsächlich Lieder. Trotzdem möchte ich dieser Ausgabe, was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft 5 Sterne verleihen. Auch die ganz grossen Interpreten kann man bei dieser Sammlung bestaunen.
11 Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

81,99 €