Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
3
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: DVD|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Oktober 2007
Über die Qualität der in diesem Konzertmitschnitt präsentierten Musik muss ich nicht viele Worte verlieren: Weather Report at its best. Die 1976 im Rhythmus neu besetzte Band zeigt traumwandlerisches, intensives Zusammenspiel. Die Kameraführung und die Bildregie dagegen lassen jedes Gespür für musikalische Zusammenhänge vermissen. Kein einziges Mal in den 84 Minuten ist die Band in der Totalen, also als Band, zu sehen. Die Aufnahmen zeigen überwiegend Portäts, die vielleicht einem künstlerisch ambitionierten Kalender anstünden, in ihrer dauernden Wiederholung jedoch der lebenden Musik und ihren Interaktionen nicht angemessen sind. Damit nicht genug, es müssen immer wieder Makros sein: Shorters Oberlippenbart mit einem Stück Mundstück, Acunas Koteletten zwischen zwei Becken, Zawinuls Fingerspitzen auf den Tasten, alles aber nicht immer dann, wenn der jeweilige Musiker auch das Geschehen anführt. Das musikalische "Handwerk" und die Kommunikation zwischen den Musikern werden nicht dargestellt. Pastorius-Fans seien zudem gewarnt: Außer in "Portrait of Tracy" und einem kurzen Bass-Solo in "Dr Honoris Causa / Directions" ignoriert die Bildregie weitgehend, dass auch ein Bassist bei Weather Report mitspielt. Am Ende, als Shorter die Musiker einzeln vorstellt, werden sie alle ignoriert: Die Kamera hält ins Publikum. Symptomatisch für eine Bildführung, für welche die Musik nicht im Mittelpunkt steht, sondern nur als Hintergrund für den vermeintlich interessantesten Bildausschnitt herhalten muss. Schade. Wer Weather Report live wirklich genießen will, der schaltet nach zwanzig Minuten das Bild ab (spätestens jetzt hat man die Hoffnung auf eine die Musik präsentierende Bildregie aufgegeben) und gibt sich dem digital gut aufgearbeiteten Sound hin, oder er legt sich die CD "8:30" zu (die allerdings schon ohne Acuna und Badrena, dafür mit Erskine).
22 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2011
Leute, lass euch durch die schlechten Bewertungen nicht irritieren, diese beziehen sich ausschließlich auf die Qualität der Video-Aufnahmen und ich persönlich finde diese gar sind so schlecht!!!
Die Aufnahmen der Band auf der DVD Live in Hamburg 1971 oder Live in Offenbach 1978 aus der Box Forecast: Tomorrow sind meiner Meinung nach qualitativ viel schlechter.
Allerdings kommen jetzt zwei der v. g. live Konzerte remastered neu raus, das Konzert Live in Offenbach 1978 und natürlich Live at Montreux 1976. Ich habe bereits beide bestellt und bin gespannt auf die Unterschiede.

Ich finde das Konzert Live at Montreux 1976 genial, da wird ein fantastisches Fusion-Jazz zelebriert, die Aufnahmen, wenn auch kaum professionell oder gerade deswegen, vermitteln so sehr nah die Atmosphäre des Konzerts. Man sieht mit wie viel Leidenschaft und vergossenen Schweiß gespielt wird, der abgenutzte E-Bass von Jaco, schon Wahnsinn. Das gleiche gilt für das Konzert in Offenbach.

Leider konnte ich beide Konzerte nicht live sehen, erstens war ich damals gerade mal 16 und zweitens lebte hinter "Eiserne Vorhang", und trotzdem es war auch meine Musik. Ich bin daher sehr froh, dass es noch Aufnahmen aus jener Zeit gibt, welcher Qualität auch immer und dass es Leute gibt, die sogar nach 40 Jahren die Aufnahmen restaurieren und neu aufleben.

Ich wünschte, ich hätte 100 Sterne zu vergeben, für mich hat dieses Konzert eine Bluray verdient, und wer weiß, vielleicht wird sie eimal geben.

Viele Grüße an alle Jazz Freunde !
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2007
Leider muß ich der Rezension meines Vorredeners voll und ganz zustimmen, in der er den Filmschnitt und die Kameraführung bemängelt. Es ist offensichtlich bei DVD-Musikmitschnitten so, daß in der Regie und an den Kameras Musik-Uninteressierte Leute am Werke sind, die sich nicht in die Lage eines Zuschauers versetzen können, der nun mal gerne zu dem gehörten Solo, den Solisten und seine Arbeit sehen möchte. Und nicht wie hier, Fragmente, Großausschnitte von unbedeutenden Details oder völlig dem Geschehen abgewandte Kameraeinstellungen.
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,99 €
12,99 €