wintersale15_finalsale Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen352
4,5 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:5,55 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Dezember 2010
...so habe ich mich nach diesem Film gefühlt, als ich ihn das erste Mal gesehen habe. Und auch eine Wiederholung beraubt dem Film nicht seinem Zauber. Ein Zauber, der gekonnt Liebe und Weihnachten verbindet.
Das Fest der Liebe - so wird Weihnachten allgemein genannt. Nicht so für die Journalistin Iris in England und die Film-Cutterin Amanda in Los Angeles. Iris hat auf der Weihnachtsfeier der Zeitung erfahren müssen, dass ihr Ex-Freund, für den sie immer noch etwas empfindet, demnächst heiraten wird, und Amanda hat ihrem seitenspringenden Freund den Laufpass gegeben. Also nicht gerade die besten Voraussetzungen für "frohe" Weihnachten. Als sie sich zufällig im Internet kennenlernen, beschließen sie, ihre Häuser zu tauschen. Und so findet sich die beiden keine 24 Stunden später in einer neuen Welt - Amanda in einem beschaulichen Cottage in Surrey, Iris in einer mit allen Raffinessen ausgestatteten Villa am Sunset Boulevard. Und auch die Liebe lässt nicht lange auf sich warten. Verantwortlich dafür zeichnen Iris' Bruder Graham sowie der Filmmusikkomponist Miles. Und wenn dann zum Schluss alle gemeinsam Silvester in Iris' Cottage feiern, dann kann man die besondere Magie der Weihnachtsfeiertage so richtig spüren.
Ein wunderbarer Film, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Neben der wunderbaren, wenn auch etwas einfachen Story sind dafür vor allem die vier hervorragend zusammenpassenden Hauptdarsteller. Kate Winslet entwickelt sich von der vor sich hinschmachtenden, unglücklich Verliebten hin zu einer selbstbewussten Frau, die nicht nur Miles' Herz erobert, sondern auch ihrem kurzzeitigen Nachbarn, einem ehemaligen Drehbuchautor, neuen Lebensmut schenkt. Jude Law bringt gleich mit seiner ersten Szene nicht nur Amandas Herz, sondern vermutlich das von unzähligen Frauen vor dem Bildschirm zum Schmelzen. Sexy und gleichzeitig verletzlich spielt er Graham, und die vermutlich schönste Szene des Films ist die, wenn er Amanda erklärt, warum er seine verstorbene Frau und die beiden kleinen Töchter normalerweise vor seinen Beziehungen geheimhält. Cameron Diaz ist als Amanda der unbestrittene Sonnenschein des Films, der mit Jude Law exzellent harmoniert und auch für ein sehr humorvolle Szenen sorgen darf. Last but not least ist da Jack Black als Miles, dem Iris bereits beim ersten Zusammentreffen den Kopf verdreht. Und vor allem er hat mich positiv überrascht, kannte ich ihn bis dahin nur als Komiker. Dass er aber auch exzellent die ruhigen Töne anschlagen kann, hat für mich einen der besten Weihnachtsfilme der letzten Jahre komplementiert.
Ein Film, den ich nur wärmstens empfehlen kann - besonders, wenn es draußen eine tiefverschneite Winterlandschaft gibt.
0Kommentar18 von 20 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2009
Liebe braucht keine Ferien ist ein Film, den ich durch den Spanischunterricht kennengelernt habe. Meine Lehrerin liebt solche Filme und da es hier eine spanische Tonspur mit Untertiteln gab, haben wir den Streifen im Unterricht angeschaut. Seitdem habe ich ihn zwei weitere Male ausgeliehen und auf Englisch angeschaut.
Selbst beim dritten Mal hat mir der Film noch gefallen und das ist bei romantischen Komödie eher nicht so oft der FAll. Von daher hat der FIlm eine 5 Sterne-Rezesion wirklich verdient.
Besonders gefallen haben mir die unterschiedlichen Welten der beiden Protagonistinnen, die übrigens sehr gut durch Cameron Diaz und Kate Winslet dargestellt wurden, und die Musik des Films gefalleb. Mir gefiel auch, dass die Handlung an zwei verschiedenen Orten stattfindet und dass diese Orte auch noch England und CAlifornien waren. Die kleinen Sprachunterschiede sind hier einfach zu niedlich :-)
Die Geschichte um Jude Law fand ich unheimlich romatisch und gleichzeitig herzzerreißend und herzerwärmend. Er spielt die Rolle des verwittweten Alleinerziehenden Vaters einfach wahnsinnig gut. Was anderes war von ihm ja auch kaum zu erwarten.
Der Film beinhaltet viele Szenen, die mich als Zuschauerin immer wieder zum lachen bringen. Gleichzeitig gibt es auch wunderschöne Kulissen und musikalische Elemente.

Ein rundum gelungener Film
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die unglücklich verliebte Lektorin Iris und die frisch getrennte Kinotrailer-Produzentin Amanda tauschen zwecks Tapetenwechsel für zwei Wochen ihre Häuser nahe London bzw. in L.A. Beide gewinnen ihren Glauben ans männliche Geschlecht zurück, als Iris den knuffigen Soundtrack-Komponisten Miles und Amanda Iris' smarten Bruder Graham kennenlernen.

Die Story liest sich natürlich auf den ersten Blick arg konstruiert und vorhersehbar. Kenner und Fans romantischer Frauenverstehermovies wie SCHLAFLOS IN SEATTLE, E-MAIL FÜR DICH (an den man sich in der ersten halben Stunde schwer erinnert fühlt) oder zuletzt TATSÄCHLICH...LIEBE werden also ähnlich voreingenommen wie der Verfasser händchenhaltend ins Kino strömen

Zugegeben haben die Briten den Dreh, Lovestorys mit Bodenhaftung und echten, nachfühlbaren Charakteren zu erzählen, besser raus. Vielleicht war dies Grund genug für Regisseurin und Autorin Nancy Meyers, eine der beiden Storylines in England anzusiedeln sowie zwei britische Akteure - die bezaubernde Kate Winslet und den erfrischend witzig aufspielenden Jude Law - zu besetzen.

Beide harmonieren hervorragend mit ihren amerikanischen Kollegen Cameron Diaz - was für ein Killerlächeln! - und Jack Black, dem der Part des schüchternen Liebhabers ausnehmend gut steht. Dennoch bedient er seine Fans, wenn auch subtiler als gewohnt, mit ein paar skurrilen Einlagen (siehe Videothek, in der ein wahnwitziges Cameo stattfindet - nicht blinzeln, will man es nicht verpassen...). Kleine, dramaturgische Schwächen werden durch dieses spielfreudige Ensemble mehr als aufgewogen.

Unbedingt erwähnenswert ist die dritte männliche Hauptrolle Arthur Abbott, Drehbuchautor im Ruhestand, verkörpert vom wunderbaren Eli Wallach, berühmt geworden in THE GOOD, THE BAD AND THE UGLY und DIE GLORREICHEN SIEBEN. Er vermittelt in einer der überraschenden Handlungswendungen derart unangestrengt Menschlichkeit und Wärme, dass man seiner Begegnung mit Iris gerne länger zugesehen hätte.

Abschließend bleibt mir nur die Empfehlung an alle Verliebten und verliebt Gebliebenen, diese leichte, warmherzige Komödie, die nicht zufällig in der Vorweihnachtszeit startet, nicht zu versäumen. Alle die, die von vornherein auf Hollywoodzuckerguss allergisch reagieren, sollten eher zur DVD des brillanten TATSÄCHLICH...LIEBE greifen.
0Kommentar14 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2011
Ich habe den Film schon tausendmal angesehen und liebe ihn immer noch.

Die Musik ist wundervoll, die Hauptdarsteller sind fantastisch und passen perfekt in ihre Rollen.
Und die Geschichte.... der WAHNSINN!!!!

Romantisch, gefühlvoll,nahegehend,..... einfach nur schön.
Cameron Diaz, Kate Winslet, Jude Law und Jack Black zeigen eine fantastische Liebesgeschichte.

Zwei Frauen die versuchen ihrem alten Leben zu entkommen und ihren gebrochenen Herzen.
Dabei lernen beide ein Leben kennen, von dem sie niemals dachten das sie es leben würden.
Cameron Diaz und Jude Law sind ein wundervolles Liebespaar! Ich könnte mir den Film immer und immer wieder anschauen. HAAAAAAAAAAAAAAAAA.......

Also für alle die ihn noch nicht gesehen haben und Liebesgeschichten mögen, müssen sich diesen Film unbedingt ansehen!
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2009
Wer - gerade in Zeiten um Weihnachten und Sylvester und dann noch als Single - etwas mit sich und seiner Umwelt zu kämpfen hat, dem lege ich diesen Film wärmstens ans Herz. Er zeigt 4 Menschen, die Schwierigkeiten mit den auserwählten Partnern haben mit denen sie ihr Leben teilen.
Kate Winslet, Cameron Diaz, Jude Law und Jack Black spielen für mich in diesem Film auf höchstem Niveau um die Wette. Sie verkörpern Menschen wie du und ich, denen Erfolg im Beruf nicht gleichzeitig auch Glück in der Liebe garantiert... Herzergreifend ziehen sie den Zuschauer im Laufe des Films immer mehr in ihren Bann und am Ende darf man sich mit nicht unerheblichen Freudentränen in den Augen mitfreuen...
Dieser Film verkörpert für mich die Hoffnung und Zuversicht in Sachen Liebe, was in Tagen um Weihnachten und Sylvester für jedes einsames Herz echtes Balsam für die Seele ist und neue Kraft gibt.
0Kommentar19 von 23 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2012
Amanda ( Cameron Diaz) und Iris (Kate Winselet) sind beide unglücklich verliebt. Amanda ist reich und beruflich erfolgreich, Iris hat einen mittelmäßigen Job und ist unsterblich in einen Kollegen verliebt, der jedoch eine Andere aus dem Kollegenkreis heiratet und Iris nur benutzt, welche sogar an Selbstmord denkt.

Amanda lebt in Luxus im sonnigen Californien, währen Iris in einem winzigen Häuschen nahe London wohnt. Beide planen Urlaub, jetten im Netz und entdecken dabei, einfach ihre Häuser über Weihnachten spontan für einen Kurzurlaub zu tauschen. Hier beginnt nun die eigentliche Story, unterhaltsam und sehr amüsant. Black Jack hat hier auch eine großartige Rolle , ebenso Frauenschwarm Jude Law, welcher im Film den Bruder von Iris spielt. Mehr möchte ich nicht verraten. Dieser Film ist wirklich eine klare Kaufempfehlung und nicht nur für lange Winterabende unterhaltsam.
Ich habe den Film bereits vier Mal gesehen, und finde ihn immer wieder unterhaltsam und einfach nur schöööööööööööööööön...
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2009
Auf diesen Film bin ich nur durch Zufall gestoßen. Ich kannte ihn vorher noch nicht, aber das Cover und die Beschreibung machte Lust auf mehr ...

Schon von der Anfangsmelodie, bis hin zum Schluss war ich gefesselt.
Die Schauspieler hätte man besser nicht casten können. Sie harmonieren miteinander und bringen Gefühle über den Bildschirm, bei denen einem warm ums Herz wird. Kate Winslet ist einfach brilliant und Jack Black überrascht meiner Meinung nach in seiner Rolle.

Die Liebesgeschichten der zwei weiblichen Hauptdarsteller, die einfach kein Glück mit Männnern zu haben scheinen, ist super umgesetzt.

Man muss sich den Film einfach anschauen, dann kann man es nicht mehr lassen ;)

Fazit: romantisch und kuschelig, geeignet für Mädelsabende, aber Männer, die weniger romantisch veranlagt sind, sollten hier lieber ihre Kumpels treffen und den Mädels die Taschentücher da lassen.

eine glatte 1+ von mir!!!!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2010
Man würde dieses Film wenn man den Titel liest sofort als Frauen-Film abstempeln. Ich muss jedoch sagen, dass ich diesen Film mit meinem Freund zusammen angeschaut habe und selbst er den Film gut fand, was schon fast erstaunlich ist, da ich ihn nämlich immer erst überreden muss einen solchen Film mit anzusehen. Hier konnte ich ihn überreden indem ich ihm sagte, dass der Film von der Regisseurin Nancy Meyers ist, von der schon die Filme "Was Frauen wollen" und "Was das Herz begehrt" stammen. Diese beiden Filme fand mein Freund nämlich besser als ich.
Ein einziges Manko gibt es, da Jack Black mitspielt habe ich mich auf einige Szenen gefreut, an denen ich richtig loslachen muss. Es gibt schon Szenen bei denen man schmunzel muss aber Jack Black fällt aus seiner üblichen "Witzrolle" heraus und wirkt schon fast ernsthaft :).

Fazit: Wirklich ein sehr schöner Film.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Film ragt deutlich aus der Dutzendware romantischer Komödien heraus. Der Grund dafür liegt vor allem in der einmaligen schauspielerischen Leistung von Kate Winslet, die überaus ergreifend, eine kluge, aber durch Liebe auch blinde junge Frau spielt. Diese Ausgangssituation und die romantische Weihnachtszeit sorgen dafür, dass die beiden Romanzen funktionieren. Auch Jude Law hat eine große Ausstrahlung, wenngleich seine Rolle etwas zu klischeehaft als Idealmann angelegt ist. Schließlich verstehe ich nicht, was viele an der schauspielerischen Leistung von Jack Black auszusetzen haben: Der knuffige Humor, gepaat mit einer überaus glaubhaften Melancholie überzeugt und man versteht, warum K. Winslet sich für ihn und nicht einen gebräunten Beau erwärmen kann.

Enttäuscht hat mich nur Cameron Diaz, die im Vergleich zu K. Winslet deutlich den Rahmen ihrer schauspielerischen Möglichkeiten zeigt. Am Anfang, als sie die Eisprinzessin geben soll, kennt sie schlicht nur zwei Posen: Eine gespreizte Zickigkeit, dicht am Overacting, und ein schlappes In-Sich-Zusammenfallen. Auch im ruhiger angelegten zweiten Teil kann sie dem Zuschauer trotz schöner blauer Augen keine menschliche Wärme vermitteln.

Schade! Denn bestünde nicht dieser zentrale Kritikpunkt hätte der Film teilweise an die absoluten Highlights des Genres (Tatsächlich Liebe, 4 Hochzeiten usw.) heranreichen können. Jetzt rangiert er eine Liga tiefer, erfreut den Zuschauer aber dennoch durch hohes Niveau.
11 Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2007
Gut, eigentlich war ich nie Schnulzenfan und hätte auch nie gedacht dass sich das jemals ändert! Doch dieser Film hat`s geschafft!
Mittlerweilen habe ich den Film sechs mal gesehen!
Jude Law ist einfach toll!
Auf Englisch hat mir der Film fast noch besser gefallen.
Die Meinung der anderen Rezesenten über Jack Black kann ich nicht teilen! Ich war zwar auch erst skeptisch, doch im nachhinein finde ich, das Er die Rolle einfach toll spielt und voll überzeugt!
Ich denke das liegt nur daran, dass man Ihn so noch nicht gesehen hat!
Also ich kann den Film nur Empfehlen! Vor allem Fans von Liebesfilmen kommen, denke ich, voll auf Ihre kosten!
0Kommentar8 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,97 €