Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A bargain
This is the same (1955) performance as on the widely praised, ridiculously over-priced Testament set.
I was a bit worried about this being mp3 but after a first listen, I'd say there's no need to hesitate on that account. There's the bother of the missing track cues, of course, but that's a minor gripe. There are also a number of fadeouts - these probably correspond...
Veröffentlicht am 8. Oktober 2009 von thomas12321

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter erster Eindruck, schlechte Qualität
Aus Neugier auf die m.E. überteuerte Keilberth-Aufnahme bei Testament hatte ich mir diesen abgespeckten "Ring" zugelegt und, bedingt durch persönliche Umstände, zunächst im Autoradio gehört. Bis auf das ständige Vor- und Zurückspulen, das sich aus der geringen Anzahl von Tracks (1 Akt = 1 Track) ergibt, erschien mir der Klang ganz...
Vor 15 Monaten von hartmutw veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter erster Eindruck, schlechte Qualität, 19. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Ring des Nibelungen-Mp3 (Audio CD)
Aus Neugier auf die m.E. überteuerte Keilberth-Aufnahme bei Testament hatte ich mir diesen abgespeckten "Ring" zugelegt und, bedingt durch persönliche Umstände, zunächst im Autoradio gehört. Bis auf das ständige Vor- und Zurückspulen, das sich aus der geringen Anzahl von Tracks (1 Akt = 1 Track) ergibt, erschien mir der Klang ganz akzeptabel zu sein. Gesungen wird hier ohnehin auf äußerst hohem Niveau; kaum zu glauben, was danach alles kam... Keilberths Dirigat empfand ich zwar nicht gerade als so mitreißend wie etwa bei Furtwänger, aber als sehr flüssig und vor allem nicht pathetisch oder bombastisch wie bei etlichen der moderneren "Ringe".

Leider fiel diese version der Aufnahme (oder besser: Pressung!) dann auf der großen Anlage vollkommen durch: Hier werden die Grenzen der starken Kompression schmerzhaft erlebbar - aus meiner Sicht ist dieser Klang nicht mehr geniessbar.

Insofern fällt mein Fazit gemischt aus: Einerseits bietet sich hier die Möglichkeit, eine insgesamt hervorragende Aufnahme zu einem tollen Preis kennenzulernen. Andererseits werde ich diese CDs wohl entsorgen, sobald der Original-Ring einigermassen bezahlbar sein wird. Man möchte diese Sternstunden ja in aller Regel als "grosses Kino" in HiFi geniessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A bargain, 8. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Ring des Nibelungen-Mp3 (Audio CD)
This is the same (1955) performance as on the widely praised, ridiculously over-priced Testament set.
I was a bit worried about this being mp3 but after a first listen, I'd say there's no need to hesitate on that account. There's the bother of the missing track cues, of course, but that's a minor gripe. There are also a number of fadeouts - these probably correspond with CD endings on the Testament set, although there's at least one in Das Rheingold I can't account for.
As to sound quality, I can't compare this with the Testament version but the early stereo sound here is very listenable, vastly superior to other live recordings of that era. At certain points, especially in the wind instruments, there's a sort of warble, a bit like that "digital gurgle" one sometimes hears on mobile phones for instance. I wonder if it's only on the mp3 version or on the Testament too? It does spoil those wonderful chords at the beginning of Götterdämmerung, unfortunately. But most of the time it's not noticeable.
As for the performance, it deserves all the praise it has received. The singers are top-notch, and Keilberts conducting is full-blooded and exciting, the orchestra is as great as you'd expect it from a Bayreuth performance. Of course, this being a live recording there are plenty of stage noises, false notes from both orchestra and singers, imprecise rhythms (very often, for short stretches, singers seem to miss the tempo, as if they cannot hear the orchestra), but in the end it simply does not matter because this is all about the excitement of the live performance, and as such, this is one of the best, easily comparable to the 1967 Böhm set.
If you are new to the Ring, this may not be your first choice, but if you already own one cycle this could very well be your second, and at the price of the mp3 version, it's a complete bargain.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Ring des Nibelungen-Mp3
Der Ring des Nibelungen-Mp3 von Chor & Orch.der Bayreuther Festspiele (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen