Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor Prime Photos calendarGirl Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. März 2008
Die "Master" Variante des Kartenspiels "Phase 10" unterscheidet sich nur durch einige Feinheiten vom Vorgänger, auf die ich in dieser Rezension eingehen möchte. (Für alle die "Phase 10" noch nicht kennen: bitte dort die Rezensionen lesen)
1. Die Phasen:
1. 4 Zwillinge 2. 6 Karten einer Farbe 3. 1 Vierling und 1 Viererfolge 4. 1 Achterfolge 5. 7 Karten einer Farbe 6. 1 Neunerfolge 7. 2 Vierlinge 8. 1 Viererfolge einer Farbe und 1 Drilling 9. 1 Fünfling und 1 Drilling 10. 1 Fünfling und 1 Dreierfolge einer Farbe
Ob die Phasen wirklich schwere sind, muss jeder selbst beurteilen. Neu ist jedenfalls, dass es nun Folgen in einer Farbe gibt. Farben werden generell wichtige, was sich auch bei den Jokern zeigt
2. Die Joker:
Es gibt keine allgemeingültigen Joker mehr, sondern nur noch solche, die für einen Zahlenbereich (etwa 1-6 bzw. 7-12) und eine Farbkombination (bsp: lila-grün, gelb-rot usw.) gelten. Außewrdem ist es nicht mehr möglich nur Joker abzulegen. In einer Folge müssen mindestens 2 und in einem Set mindestens eine Zahlenkarte sein.
3. Die (Minus)Punkte:
Endlich eine Erleichterung. Jede Karte zählt einen Minuspunkt - unabhängig von ihrem Wert. Also muss man keine Joker mehr abwerfen, nur um Minuspunkte zu reduzieren.
4. Die blauen Aktionskarten:
Zum Aussetzten kommen 3 weiter Karten: "Nimm zwei!" wird vor sich selbst ausgelegt. Ab der nächsten Runde dürfen immer 2 Karten aufgenommen werden, von denen aber nur eine behalten werden darf. "Alles meins!" Wird ebenfalls vor sich selbst ausgelegt und ermöglicht einen am ende einer Runde alle seine Handkarten mit in die nächste Runde zu nehmen. Man verliert also mühsam Gesammeltes nicht kurz vorm Ziel. "Give me Five!" Die Mitspieler müssen einem nun fünf ihrer Karten enbieten, von der man sich dann eine aussuchen darf.
Eine weitere Neuheit ist, dass es eine extra Ablagestapel für die blauen Karten gibt, so dass die Ausrufezeichenkarten nicht die Zahlen blockieren.
5. Zusatzmaterial:
Es fehlt leider wieder ein Zählblock zum Ausschreiben der Phasen und Punkte. Dafür gibt es einen Phasenanzeiger. Eine simple Karte mit Schlitz, durch die die Phasenübersicht so geschoben wird, dass die aktuelle Phase gerade zu sehen ist. So simpel und so praktisch.
Leider kann ich noch nicht sagen, welche Variante besser ist, da ich das alte Spiel bisher nur zu 6t und das neue nur zu 2t gespielt habe.
44 Kommentare|85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2008
Phase 10 MASTER ist ein würdiger Nachfolger der allerdings mehr Zeit für einen Durchlauf benötigt. Wir haben das Spiel jetzt mehrfach mit 4 Personen gespielt und lagen immer irgendwo zwischen 100 und 180 Minuten. So viel Zeit benötigte man bei dem Vorgänger bei weitem nicht.

Was mir persönlich sehr gut gefällt sind die unterschiedlichen Joker, die jetzt nicht mehr überall einsetzbar sind und die neuen Aktionskarten, die ebenfalls neue strategische Möglichkeiten bieten.

Wer kennt es nicht, man ist kurz davor seine Phase auszulegen und plötzlich macht ein anderen Mitspieler zu. Bei dem Vorgänger konnte man dann wieder mit neuen Karten von Vorne anfangen. Bei Phase 10 MASTER könnte man Glück haben und eine Aktionskarte "Alles behalten" auf der Hand haben und darf in diesem Fall, insofern man die Karte rechtzeitig ausgespielt hat, die Karten für die nächste Runde auf der Hand behalten.

Bei den Jokern finde ich es sehr gut dass sie nicht mehr überall einsetzbar sind, sondern sie in farbliche und numerische Bereiche aufgeteilt sind. Somit hat man beispielsweise einen Joker der nur für rot und grün und nur im Zahlenbereich 1-6 einsetzbar ist. Dadurch kann es auch passieren dass man einmal einen Joker auf der Hand hat der einem nichts bringt um die Phase zu beenden.

Das als kurze Übersicht über ein Spiel das mir wirklich gut gefällt.

FAZIT: Ich kann das Phase 10 MASTER, wie auch schon den Vorgänger, absolut empfehlen.

Viel Spaß!
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2008
Ich spare mir an dieser Stelle die Zusammenfassung der Neuerungen, diese hat "K. Sörensen" bereits gut zusammengefasst. Ich beschränke mich hierbei also auf meinen Eindruck und den Vergleich zur alten Version von Phase 10.

Ich habe Phase 10 nun schon öfters gespielt meistens mit 4 Personen, so wie Phase 10 Master ebenfalls mit 4 Personen. Daher kann ich die zwei Spiele meiner Meinung nach gut vergleichen.

Zu den neuen Karten:
Die neuen Aktionskarten und die neuen Joker verwirren meiner Meinung nach anfangs sehr. Man muss sich sehr konzentrieren, wenn man zum ersten Mal spielt und man muss sich merken, was die Aktionskarten bewirken. Auch muss man im weiteren Spiel aufpassen, was nun gerade Sache ist. So bewirkt eine Aktionskarte, dass man 2 Karten, statt einer ziehen darf. Man muss aber beachten, dass man dann auch 2 Karten ablegt. Ansonsten kommt es vor, dass man schnell mal 13-15 Karten auf der Hand hat und sich wundert, warum man so viele Karten hat.
Hat man die neuen Aktionskarten aber erst einmal über ein paar Runden kennengelernt, so sind sie eine wirkliche Bereicherung für das Spiel. Vor allem die Karte "Alles meins" ist in den letzten Phasen wertvoll. Sie bewirkt, dass man seine Karten mit in die nächste Runde nehmen kann. Wie oft hat man sich geärgert, dass man nur noch eine Karte zur Vollendung der Phase brauchte und jemand anderes Schluss macht.

Zu den neuen Phasen:
Die Phasen waren beim alten Spiel sehr ungleichmäßig gewichtet. So war es vollkommen unsinnig, dass man 7 Karten einer Farbe nach den 2 Vierlingen sammeln sollte. Diese Gewichtung hat man überarbeitet und die Phasen werden wirklich mit fortlaufendem Spiel schwerer. Was mir aufgefallen ist, war, dass die Spiele alle so ziemlich auf einer Höhe waren. So kam es nicht vor, dass jemand in Phase 2 hing, wobei ein anderer schon Phase 6 machen musste. Erst zum Ende hin haben sich leichte (!) Abweichungen herausgestellt, was aber nicht unbedingt bei jedem Spiel der Fall sein muss. Dies hat zur Folge, dass man nicht rundenlang an einer Phase sitzt, sondern (weil alle so ziemlich dasselbe sammeln) die Phasen länger dauern - meiner Meinung nach spannender.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Spiel mit den neuen Karten und Phasen an Tiefe gewonnen hat. Damals war das Spiel ein reines Glücksspiel. Nun ist Glück zwar immer noch sehr wichtig, die Aktionskarten geben dem Spiel aber die nötige Tiefe, sodass man auch ein wenig nachdenken muss.

Von mir gibt es 5 Sterne, weil Phase 10 Master ein klasse Spiel ist, bei dem die 3 Stunden (die ein Spiel nunmal zu viert dauern kann) im Fluge vergehen und nicht langweilig werden !
11 Kommentar|44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2013
Aufgrund der guten Bewertungen habe ich mich dazu verleiten lassen, Phase 10 Master zu kaufen. Wir haben das normale Phase 10 in kürzester Zeit verstanden und waren sehr begeistert. Ich dachte mir, da nehm ich gleich die Master-Version - ist sicher noch spannender. Leider bin ich mit der Annahme falsch gelegen. Zum Einen ist es durch die neuen Aktionskarten wesentlich komplizierter und zum anderen auch wesentlich langwieriger und das wiederum bedeutet, dass der Spaßfaktor enorm darunter leidet. Ich persönlich kann daher das normale Phase 10 (Spielzeit in etwa 1 Std.) sehr empfehlen, die Master-Edition (Spielzeit etwa 4 Std.) aber leider nicht.
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2008
Ich kannte das Spiel in der Normalversion und habe es unseren Enkelkindern, > 17 Jahre alt, zum Weihnachtsfest geschenkt, wir haben uns an den 2 Feiertagen köstlich über Stunden unterhalten (zu sechst). Am Anfang war es ein wenig schwierig die neuen Regeln umzusetzen. Nach den ersten beiden Runden klappte es dann. Ich muss sagen, mit 6 Spielern ist höchste Konzentration gefragt und man kann mehrmals in seiner Phase stecken bleiben. Gut, dass es die Karte "Alles meins" gibt. Aus meiner Sicht kann ich das Spiel Phase 10 Master nur empfehlen, so schöne Stunden am runden Tisch gemeinsam mit der Familie habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Die Spielregeln wurden von den anderen Rezensionisten oft genug erklärt, so dass ich eine weitere Spielregelerklärung für nicht notwendig hielt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2008
Bereits Phase 10 hat mich in seinen Bann gezogen, es ist eines der meistgespielten Spiele in meinem Bekanntenkreis. Phase 10 Master bietet noch mehr Spaß und Abwechslung. Durch die eingeführten Aktionskarten kann der Sieg schneller näher rücken als bei Phase 10, dies gilt allerdings auch für die Mitspieler... Die Spieldauer beträgt meiner Erfahrung nach bei vier Spielern ca 2 Stunden.
Wer Phase 10 kennt und wem es mit der Zeit eintönig erscheint, sollte sich unbedingt die Master-Version zulegen. Nicht nur die neuen, schwierigeren Phasen, (die man sich theoretisch selbst ausdenken könnte,) sondern auch die zusätzlichen Karten und die eingeschränkten Joker-Karten (nur bestimmte Farben und eingegrenzter Zahlenbereich) machen das Spiel für Profis spannender. Die Grundregeln sind gleich geblieben, man kann also als Kenner von Phase 10 schnell loslegen. Lediglich die neuen Aktionskarten muss man sich erst einprägen um sie nicht zu verwechseln. Mit der Anleitung was die Aktionskarten betrifft bin ich nicht völlig zufrieden, anfangs kam etwas Verwirrung auf, nach einer kleinen Proberunde waren die Fragen aber schnell geklärt.
Was mir auch gefällt sind die Karten, die man einschlitzen kann, um die Leitkarte einzuschieben, in welcher Phase man sich befindet. So behält man leichter den Überblick. Leider ist der Schlitz nicht vorgestanzt, aber das ändert nichts am Spielspaß.
Auf der Anleitung ist ein Schema zum Kopieren aufgedruckt, in das man den Punktestand der Spieler eintragen kann. So muss man sich nicht jedes Mal selbst eine Tabelle vorzeichnen.
Alles in allem eine gelungene Erweiterung zu Phase 10 mit noch mehr Spielspaß. Wer Phase 10 noch nicht kennt, dem würde ich allerdings erst einmal die Grundversion empfehlen um mit den Grundregeln vertraut zu werden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2013
Diese Rezension schreibe ich während der 5 Stunden, die dieses Spiel schon dauert. Das ist möglich da es so gut wie keine Interaktion mit den anderen Spielern gibt und man einfach nur warten muss bis man wieder dran ist. Völlig egal was während der restlichen Runde passiert.

Oh, grad ist ein Spieler während der Runde eingeschlafen!

Ausserdem handelt es sich um ein reines Glücksspiel. Strategisches oder auch ganz allgemein sonstiges Denken ist nur erforderlich wenn man sich erinnern muss was die wenig suggestiven Symbole auf den Sonderkarten bedeuten.

Last but not least lässt sich anhand der Kartenrückseite erkennen wer wie viele Joker auf der Hand hat! Beim Druck wurden die Jokerkarten anscheinend separat bedruckt und haben leicht andere Farbtöne.

Fazit: Wer extrem viel Zeit hat (ein Spiel dauert zu sechst schon mal 6 Stunden) und dabei weder zu viel Spannung haben will oder nachdenken will, der ist mit dem Spiel vielleicht gut bedient. Allen anderen ist wirklich davon abzuraten.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2009
Als alter Phase10-Spieler hat mich immer schon die erweiterte Auflage gereizt. Aber der hohe Preis hat mich davon abgehalten es zu kaufen, da ich schon die normale Ausgabe besitze. Als Geburtstagsgeschenk kam es dann doch in meine Hände. Leider muss ich sagen, daß ich sehr enttäuscht von diesem Spiel bin.

Was mir nicht gefallen hat:

- neue Phasen sind keine Herausforderung durch die neuen Joker
- Joker sind durch mehrfache Zahlen- und Farbkombinationen etwas verwirrend und unübersichtlich
- zusätzliche Aktionskarten sind verwirrend und schwer zu deuten
- die neuen Aktionskarten wirken unmotiviert und aus den Fingern gesogen
- die "tollen" Phasenanzeiger können nur verwendet werden, wenn man die Anzeiger-Karten mit einem Messer
einritzt. Vorstanzen war wohl zu teuer.
- zu viele Karten, die man kaum noch in der Hand mischen kann
- Neutrale Aktionskarten, die man selber beschriften kann (wie kreativ sind die Entwickler denn hier gewesen ?)

Wir haben nach ein paar Runden die normale Ausgabe wieder herausgeholt. Die neuen Regeln, Phasen und Aktionskarten haben uns nicht überzeugt. Schade um das teure Geld. Wir verwenden die Zahlenkarten jetzt als Reserve.

Ich bin schon sehr enttäuscht.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2008
Wir kennen und lieben die Normalversion Phase 10. Wir hofften auf eine Abwechslung und haben die Master-Version gekauft. Was zunächst auffiel, ist die schlechte und ungenaue Spielanleitung, was die neuen Aktionskarten angeht. Speziell eine Sonderkarte und ihre ausgelöste Aktion ist nicht zu verstehen. Einige Aktionen im Zusammenhang mit diesen Sonderkarten bleiben völlig unklar, die Anleitung gibt dazu nichts her. (v.a. bestimmte Formulierungen, was die Reihenfolge der Kartenablagen angeht). Die Phasen an sich bringen im Verhältnis zur ersten Version eine Abwechslung, aber auch hier hätte man etwas mehr Phantasie erwarten können. Die eingelegten Karten, um sich und anderen die persönliche Phase anzeigen zu lassen, muss per Hand geschlitzt werden; hier spart der Hersteller eine Stanzung und am falschen Ende. Fazit: Wer die Normalversion kennt, braucht diese nicht. Uns hat sie enttäuscht. - Wie es wäre, wenn man die Normalversion nicht kennt, vermag ich nicht zu beurteilen, was die Verständlichkeit der Anleitung angeht, bleibe ich aber bei meiner Kritik.
22 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2009
In Gesellschaft von mindestens 4 Personen fängt es erst an Spassiger zu werden. für 2 Personen ist es Spielbar aber Stimmungsfaktor... eher niedrig. Außerdem ist bissl denken und drin, warum also nicht... könnte aber länger dauern als man plant für ein Spiel
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)