Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen14
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 6. November 2009
Für mich gehört es zu den gruseligsten Vorstellungen, wenn an einem Ort der Freude und des Spaßes wie z.B. einer Kirmes, plötzlich Angst und Grauen einzieht.
In dieser Folge Point Whitmark geschieht genau dies: eine komplette Insel wurde zu einem Vergnügungspark umgebaut, Jay, Tom und Derek sollen dort ein Radioprogramm auf die Beine stellen und dann werden sie Zeuge und auch selber Opfer mehrerer gespenstischer und lebensbedrohlicher Anschläge im Park.
Diese Folge vereint wirklich alles in sich, was ein gutes Hörspiel für ältere Kinder und Jugendliche bieten sollte. Die Geschichte ist spannend, die Rätsel darin laden zum Knobeln ein, es gibt einige überaus gruselige Szenen, beispielsweise in einer Geisterbahn und in einem Gruselkabinett, und auch auf Action muss man nicht verzichten, gerade Toms Aktion um Jay zu retten, lässt einen den Atem anhalten.
Und falls jemand -wie ich auch- dank dem Film ES an einem Clown-Trauma "leidet", für den hält dieses Hörspiel noch eine extra Portion Gänsehaut bereit.
Das Ende dann bzw der Grund für die Anschläge lässt einen dann doch auch ein wenig grübeln, denn zwar sind solche Aktionen damit nicht zu entschuldigen, doch steckt eine Menge Wahrheit darin.

In der Rolle des Chefs des Sicherheitsdienst ist Volker Bogdan zu hören, wer kennt ihn nicht? Er hat schon in unzähligen Hörspielen mitgewirkt und entsprechend souverän spricht er auch Sicherheitschef Mr. Bruce, wobei man bis kurz vor Ende nie so recht weiß, ob man ihm trauen kann.
Als James Underwood hat das Hörspiel einen weiteren "alten Hasen" mit an Bord, nämlich F.J. Steffens, dessen Stimme wunderbar zu dieser Rolle passt. Man glaubt ihm jedes Wort seiner Überzeugung.
Einzig Tirzah Haase alias "Finanzministerin" der Isle of Joy Miss Dunaway hat mich stellenweise nicht überzeugen können, da passt ab und zu die Betonung einfach nicht um authentisch zu wirken, aber es sind wirklich nur ein paar Sätze, darüber kann man angesichts des restlichen Sprecher-Casts gut hinweg sehen.
Ein Lob noch an Volker Sassenberg, der den Clown wirklich schauderhaft spricht und vor allem kichert! Klasse!

Wie man es von der Serie gewohnt ist, ist auch die Musik mal wieder allererste Sahne. Sie untermalt perfekt jede Szene und sorgt für die nötige Atmosphäre. Gerade in den gruseligen und besonders spannenden Szenen leistet sie in dieser Hinsicht ganze Arbeit. In Sachen Musik und Effekte ist Point Whitmark auf dem Jugendhörspielsektor wirklich herausragend.

Das Cover punktet wieder mit dem herben Kontrast zwischen dem farbigen Motiv und dem dunklen Hintergrund, aber natürlich auch mit dem Clownsgesicht, das nun wirklich nicht nach den lustigen Spaßmachern aussieht, die man aus dem Zirkus oder von der Kirmes kennt, sondern viel eher bedrohlich wie es da aus dem gelben Nebel auftaucht.

Fazit: Eine der spannendsten und unheimlichsten Episoden unter den frühen Folgen der Serie. Point Whitmark überzeugt auf ganzer Linie. Wer von solch hanebüchenen Geschichten wie TKKG genug hat, oder mal eine Abwechslung zu Die drei Fragezeichen hören möchte, der kann hier unbesorgt zugreifen.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2001
Die dritte Folge von POINT WHITMARK,der Serie um Tom,Jay und Derek,die man mittlerweile längst ins Herz geschlossen hat,übertrifft ihre Vorgänger bei weitem-und das will was heißen! Ihr neues Abenteuer führt die 3 in einen Vergnügungspark,in dem sie 2 Wochen lang eine Radioshow moderieren sollen-doch ein verrückter Clown,der unheimliche"Mr.Pork"und ein mysteriöser Entführer holen zum Schlag gegen den Park aus...Einfach fantastisch,wie mit der uralten Angst vorm"bösen Clown"gespielt wird-dessen Stimme die gruseligste seit JAHRZEHNTEN ist.Kompliment:Plott,Sprecher und Effekte bewegen sich auf oberstem Niveau.EIN MUß!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2001
Auch die dritte Folge der neuen Point Whitmark-Hörspiele überzeugt vollständig. Regisseur Sassenberg schafft es nahezu über die gesamte Hördauer ein hohes Maß an Spannung zu erzeugen und zu halten. Bei einer solch guten Produktion kann man fast nur noch am Rande den Gastauftritt der Hörspielstimme schlechthin, Hans Paetsch, erwähnen. Mit dieser Produktion hält edel das Niveau der ersten beiden Folgen auf jeden Fall - und das war schon sehr hoch. Im direkten Vergleich mit Neuproduktionen anderer Firmen geht Point Whitmark als Sieger hervor. Dem boomenden Markt kann das nur gut tun.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2007
Ich bin ein richtiger Point Whitmark Fan. Und diese Folge gehört auf jeden Fall zu den besten.
Ich unterteile es jetzt in zwei Teile, als erstes Point Whitmark allgemein und dann speziell zur Folge 3.
1.) Allgemein: Positiv sind auf jeden Fall die Personen, die drei Jungs, die Sprecher können echt einiges und machen es richtig gut. Zudem ist dort noch die super Musik, die immer nach dem Vorspann kommt. Die finde ich richtig gut.
2.) Speziell zur Folge: Auch hier kann ich nur Lob verteilen. Diese Folge ist auf jeden Fall eine der besten. Wieder einmal richtig spannend gemacht, und eine super Idee.Auf der Isle of Joy, eine Vergnügungsinsel geschehen seltsame Sachen und die drei Jungs müssen versuchen es aufzuklären. Ich liebe ja Krimis, und das kommt hier richtig gut rüber. Auch die Personen sind glaubwürdig (nicht z.B. wie bei TKKG).
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2002
Als ???-Fan war ich anfangs sehr skeptisch, finde aber das die drei vom Sender der heißt wie die Stadt echt mithalten können und phasenweise einfach sogar noch besser sind. Ich habe mittlerweile alle Teile, dieser ist nicht der beste. Story und Handlung sind eigentlich ein Witz; Stimmen, Effekte und Musik allerdings reißen das Ruder rum. Ein richtig gutes Hörspiel ist eine Mischung aus Beidem und da eine Serie Abstriche machen muss, ist es auf jeden Fall besser als so manche ???-Folge!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. Oktober 2010
Was für einen coolen Ferienjob haben sich Jay, Tom und Derek sich dieses Jahr organisiert, oder besser über Beziehungen erhalten: Sie dürfen vierzehn Tage lang in einem Freizeitpark das Radioprogramm gestallten, wohnen und essen umsonst, dürfen alles testen und bekommen dafür sogar noch Geld! Dieser Ferienjob wäre ein Traum für jeden, wenn da nicht die Unfälle wären, die plötzlich überall in ihrer Nähe passieren. Schon bei der Überfahrt auf die Insel auf welcher der Freizeitpark gebaut wurde gibt es Computerprobleme und kaum angekommen häufen sich die Unfälle und erste Gäste kommen zu schaden.
Wer steckt hinter den Anschlägen? Was ist sein Motiv? Und wer ist das eigentliche Ziel der Sabotageakte. Den drei jungen Reportern von Point Whitmark läuft die Zeit davon.

Ganz abgesehen von der Frage wozu ein Freizeitpark ein eigenes Radio braucht (das fragt man sich auch bei amerikanischen Fernseh High Schools), hat diese Folge noch ein weiteres Problem. Kontinuierlich wird gelungen Spannung aufgebaut, es gäbe mehrere Möglichkeiten den Plot logisch und stimmig aufzulösen ABER es wird eine an den Haaren herbeigezogene Lösung gewählt, deren Motiv extrem fragwürdig und unlogisch ist (und dennoch leider irgendwie vorhersehbar).
Die Sprecher agieren teils ein wenig überzogen. Da es sich jedoch um ein Kinderhörspiel handelt ist das durchaus sinnvoll, um auch jüngeren Kindern die Unterscheidung der verschiedenen Sprecher zu erleichtern. Die künstlich auf kindgerecht getrimmte musikalische Untermalung versetzt einen in unbestimmte 80er Jahre und passt nicht wirklich und wirkt eher störend als stimmungsvoll.

Fazit: Dieser Fall hätte durchaus wirklich spannend und gelungen sein können, aber die gewählte Auflösung ist selbst für ein Kinderhörspiel unlogisch und an den Haaren herbeigezogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2009
In dieser Folge geht es um einen Vergnügungspark, in welchem seltsame Dinge mit den Besuchern passieren, um die sich die drei Freunde vom Radio kümmern. Die Story ist ein klein bisschen oberflächlich, wenngleich doch spannend. Die Charaktere jedenfalls gewinnen immer mehr an Leben und wirken weiterhin sehr glaubwürdig. Der Showdown ist, wie gewohnt, auf den Punkt gebracht und verständlich, jede Folge ist in sich geschlossen und bietet keine Rückgriffe auf frühere Geschehnisse.

Der Running-Gag mit der Vorschau auf die nächste Folge am Ende jeder Episode, eingeleitet von Hans Paetsch, macht jedes Mal Lust auf mehr.

Professionell produziert, sehr gute Effekte und bekannte Sprecher, alles was man von einem Spitzen-Hörspiel erwartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Als ???-Fan erster Stunde kommt mir natürlich nichts über meine drei Detektive.

Allerdings habe ich mir die CD angeschafft um die Wartezeit auf die nächsten ??? Folgen zu verkürzen. Die Qualität der Folge steigt erheblich im Vergleich zu Folge 1 oder 2. Es ist eine spannende, gut gemachte Folge. Die Sprecher haben deutlich bessere Leistungen abgeliefert als in den ersten Folgen. Auch die Soundkulisse hält Vergleichen stand.

Die Story sei hier nicht erwähnt, aber sie ist wirklich gelungen und die Kulisse des Parks sehr gut gewählt.

Kann ich nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2002
Als ???-Fan war ich anfangs sehr skeptisch, finde aber das die drei vom Sender der heißt wie die Stadt echt mithalten können und phasenweise einfach sogar noch besser sind. Ich habe mittlerweile alle Teile, dieser ist nicht der beste. Story und Handlung sind eigentlich ein Witz; Stimmen, Effekte und Musik allerdings reißen das Ruder rum. Ein richtig gutes Hörspiel ist eine Mischung aus Beidem und da eine Serie Abstriche machen muss, ist es auf jeden Fall besser als so manche ???-Folge!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2008
...das ist wirklich nicht zu viel versprochen. Die Hörspielserie um die drei Radiosprecher Tom, Derek und Jay kann seiner großen Vorreiterserie "Die drei ???" wirklich das Wasser reichen. Allein die wirklich absolut spannende und gruselige Szenerie in der Geisterbahn.
Aber, ich möchte hier nicht zu viel verraten. Bildet euch selbst eure Meinung, aber ein toller Hörgenuss sei an dieser Stelle mehr als versprochen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden