Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen94
4,4 von 5 Sternen
Preis:27,90 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. März 2014
Ich habe diesen Sägebock vor ca. 8 Monaten gekauft und war eine kurze Zeit ziemlich zufrieden damit. Die Ernüchterung kam allerdings ziemlich schnell, als ich mit laufender Sägekette an eine der scharfen Blechkanten geriet, was eine "Blitzbremsung" zur Folge hatte. Die Säge, ein 110-Euro-Billigding von Gardena, funktionierte danach noch ein kurzes Weilchen mit deutlichen Getriebegeräuschen; nach ca. 30 weiteren Betriebsminuten war allerdings endgültig Schluss (Getriebeschaden; Reparatur hätte sich bei dem Gardena-Teil, mit dem ich eh nicht allzu zufrieden war, nicht gelohnt).
Da ich bei der nächsten Säge dieses Risiko nicht noch einmal eingehen wollte (und durchaus der Meinung bin, dass ein Sägen in die Querstreben sowohl vom Hersteller als auch vom Benutzer immer einkalkuliert werden muss), kaufte ich mir dazu den den Wolfcraft 5121000, bei dem (wie bei allen hochwertigeren Böcken) so etwas nicht passieren kann, musste aber wiederum feststellen, dass auch das nicht die eierlegende Wollmilchsau ist: zum Sägen von dicken und schweren Stämmen ist der genauso wenig geeignet wie für alles, was nicht schnurgerade gewachsen ist. Also werde ich, wo es sich anbietet, meinen Atika weiterbenutzen, allerdings mit einer entscheidenden Modifikation:
UNBEDINGT muss auf die Querstreben-Bleche je ein Holzbrett von mindestens 15 cm Breite und 10 mm Stärke aufgeschraubt werden. Dann ist der Bock zusammengeklappt auch nicht mehr so labberig, aber vor allem hat ein versehentliches Sägen in die Bretter nicht mehr den plötzlichen Sägentod zur Folge.

Ansonsten in Stichpunkten:

Positiv:
- Dieser Bock ist stabil genug, um sicher damit zu arbeiten. Zusammengeklappt zwar ziemlich labberig und daher mit gewisser Vorsicht zu handhaben, aber einmal aufgestellt, kann man auch schwere Meterstücke mit ordentlichem Schwung in die Haltezähne fallen lassen. Auch während des Sägens bieten der breite Standwinkel und die zweiseitig gekanteten Bleche satt genug Stabilität.
- Das Sägen von Scheiten aus einzelnen Stammabschnitten geht bei diesem Konstruktionsprinzip sehr schnell, da die Stämme nur aufgelegt werden müssen; eine weitere Fixierung ist nicht nötig. Als "Ausgleich" ist allerdings das Sägen mehrerer Stammabschnitte gleichzeitig oder gar dünnerer Äste (die springen ziemlich wild durch die Gegend) nicht möglich; hier ist ein Bock mit Fixierung unumgänglich.

Negativ:
- Wie schon gesagt: Wer nicht ständig Lager, Getriebe und/oder Kupplung seiner Säge riskieren möchte, muss hier erst noch einmal Hand (und Geld) anlegen und die vom Hersteller "vergessenen" Bretter nachrüsten. Oder gleich einen Bock aus Holz kaufen (der kommt auch nicht teurer, wenn es nicht gerade ein Stihl oder Gillitzer sein muss).
- Die Montage ist unnötig umständlich, da sämtliche mitgelieferten Muttern selbstfixierend sind, auch die für die starren Verbindungen. Deutlich bequemer, besser und langzeittauglicher (und eher billiger als teurer) wäre gewesen, für die starren Verbindungen normale Muttern und für die Scharniere passende Hutmuttern beizulegen.
- Hätte der Bock Plastikkappen auf den Füßen, könnte man ihn auch auf der Wiese aufstellen, ohne dass er sich unweigerlich während der Arbeit eingräbt. Auf den Blechkanten steht er leider wie auf Messerspitzen.

Noch einmal kaufen würde ich diesen Sägebock nicht. Der Wolfcraft 5121000 zum doppelten Preis ist zwar leider auch keine vollwertige Alternative, aber wenn ich noch einmal einen Klappbock kaufen werde, wird der aus Holz sein.

Nachtrag: Anhängend noch zwei Fotos des von mir modifizierten Bocks. Benutzt habe ich 12mm starkes Birkensperrholz, das ich durch die vorhandenen Schraublöcher in den Blechen zusammen mit den Querstreben-Blechen angeschraubt habe (so konnte ich auch gleich die Querstreben als Bohrschablonen benutzen und habe bei allen Verschraubungen kraftschlüssige Auflagen, was auch der Gesamtstabilität des Bocks ungemein zugute kommt - jetzt labbert da nix mehr).
review image review image
22 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2009
Auch wenn man nur wenig zu sägen hat, sollte man auf einen Sägebock nicht verzichten. Nur so kann man die Kralle an der Kettensäge richtig am Stamm ansetzen und mit einer Wippbewegung sägen. Das ist auch besser für den Rücken. Wichtig: Der Sägebock darf keine durchgehende Querachse auf Winkelhöhe haben, wie man es manchmal bei Böcken für Handsägen findet, das wäre lebensgefährlich.

Zweitens: Es gibt einen relativ teuren (ca. 100 EUR) Sägebock aus Holz am Markt, der damit wirbt, dass er sicherer ist als ein Sägebock aus Metall. Ich halte das für übertrieben, im Gegenteil lassen die deutlich schlankeren Metallbeine nach meinem Eindruck mehr Platz für die Kettensäge dazwischen.

Fazit: Der Atika steht sehr stabil, ist in 15 Minuten montiert, ordentlich verzinkt und zudem relativ preisgünstig. Ich hätte keinen Bock auf was anderes.
55 Kommentare|54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2010
Der Sägebock ist von einfacher Statur, allerdings für den "Normal-Verbraucher" völlig ausreichend. Der Bock ist einfach zusammen zu bauen, steht sicher und hilft dem privaten Haushalt beim Sägen von Kaminholz.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2011
Sägebock hält was in der Beschreibung verprochen wurde, habe darauf alte Eichenbohlen gesägt und es gab keinerlei Probleme. Was nur etwas negativ war ist das ein paar Schrauben fehlten und das keine Aufbauanleitung dabei war, was aber kein Problem darstellt, weil man ihn auch anhand des abgedruckten Bild zusammenbauen kann.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2011
Der Sägebock wird von einem rückenlädierten Mann benutzt. Er meint,dass der Sägebock seine Dienste zur vollsten Zufriedenheit leistet und empfiehlt ihn weiter.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2012
Diesen Sägebock habe ich bestellt um gelegentlich Feuerholz mit der Kettensäge zu bearbeiten. Aufgrund Platzmangels war er Ersatz für einen in die Jahre gekommenen stabilen Holzbock. Die Verarbeitung ist recht ordentlich, er steht stabil und der Preis ist in Anbetracht der Rohstoffpreise akzeptabel. :) Er tut was er soll und durch den Klappmechanismus ist er platzsparend aufzubewahren. Eine gute und sichere Anschaffung, die das Leben bspw. durch die eingearbeiteten Haltezähne sicherer macht.

Die Anleitung zum Aufbau ist wirklich ein Erlebnis. Ich konnte mir eigentlich kaum vorstellen bei solch einem einfachen Produkt beim Aufbau Fehler machen zu können. Jedoch gelang der Aufbau ohne Anleitung besser als mit. Dafür ein Stern Abzug! Bei insgesamt ca. 15 Minuten Aufbauzeit jedoch insgesamt zu vernachlässigen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2011
Der Sägebock ist ganz OK. Die Einweisung könnte besser sein. Dennoch ist der Bock super stabil.
Das Holz bleibt wo es ist.Die Füss brauchen nur ein feste Unterlage. Für diesen Preis ist das Teil toll.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2011
Der ATIKA Kettensägebock wird als flaches Paket (8 Teile + Schrauben) geliefert und ist in einer Viertelstunde zusammengebaut. Er ist stabil und standfest, Zähne hindern das Holz am Verrutschen. Ich habe darauf bisher 6 Bäume kleingeschnitten und bin voll zufrieden. Zusammengeklappt nimmt er kaum Platz weg und lässt sich gut verstauen. Er ist ein positiver Beitrag, wenn es um Sicherheit bei der Holzarbeit geht.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2014
Vorab: ich habe mir eine Kettensäge und diesen Sägebock für gelegentliche Sägearbeiten zugelegt, also zum Hausgebrauch. Den Atika Vay hatte ich gewählt, weil zum einen die Ständer asymmetrisch angebracht sind und der Sägebock so unterschiedlich lange Stämme aufnehmen kann und zum anderen wegen der stabilen Querstreben unten.

Der Sägebock wird zerlegt geliefert, ist schnell zusammengebaut und steht absolut stabil. Was ich in der Produktbeschreibung (allerdings bei vielen anderen Sägeböcken ebenfalls) vermisst habe, sind die Maße der Aufnahme für die Stämme; diese reiche ich hier gerne nach: Der Abstand zwischen der äußeren und mittleren Aufnahme beträgt einmal 30cm und auf der anderen Seite 45cm. Damit lassen sich Stämme bis auf etwa 15cm Mindestlänge zerschneiden. Der Mindestdurchmesser für Stämme ist 4cm (sollte dann eine zweite Person an der Seite gegen Drehen sichern), der Maximaldurchmesser gut 28cm.

Nachdem ich damit ca. 3 Ster Holz geschnitten hatte, benutze ich den Sägebock jetzt als Ständer für einen kleinen Werktisch bis zum nächsten Einsatz. Wenn man ihn verstauen will, nimmt er zusammengeklappt wenig Platz weg. Kurzum: bin mit der Wahl des Atika Vay rundum zufrieden.
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2011
Alles fast wunderbar! Der Bock hält das Holz optimal fest.allerdings muss man es bei langen Stücken häufig nachschieben, was sehr lästig ist.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen