Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. September 2007
Als bei mir das separate DSL-Modem und der Router quasi zeitgleich den Geist aufgaben, habe ich mich nach einer Komplettlösung umgesehen und bin mit der "AVM Fritz!Box 2170" vollauf zufrieden gestellt worden. Die Installation war Dank anschaulicher Installationsanleitung und mitgelieferter Kabel denkbar einfach und auch die Verbindung zum Internet wurde sofort und ohne Probleme erkannt. Ein gleichzeitiges Surfen im Internet mit zwei PCs war sofort möglich. Über die Software kann die Fritz!Box einfach und übersichtlich eingerichtet werden. Ein weiterer dicker Pluspunkt ist für mich, dass sie einen Ein- und Ausschalter besitzt. Mein altes Modem hatte dies nämlich nicht und war daher notgedrungen immer im Dauerbetrieb, denn nach einem Aus- und einstecken dauerte es mitunter Stunden, bis die Verbindung ins Internet konstant blieb.

Alles in Allem bin ich komplett zufrieden mit diesem Gerät und würde es auf jeden Fall weiterempfehlen.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2009
Ich nutze kein WLan-System, sondern die Verteilung via DLan über das Stromnetz mit Devolo Anschlüssen.
Also habe ich mir die Fritzbox ohne WLan und Elektrosmog gekauft. Die Fritzbox muss man nur anschließen, Kabel einstecken, CD für die Installation ins Laufwerk legen - und fertig.

Ich finde das sehr gut, denn ich lege großen Wert auf das Handling der Produkte. Vorher hatte ich ein Kabelmodem eines anderen Anbieters, was ich aber nach einer Woche entnervt zurückgebracht habe.
Mit der Fritzbox war ich nach 30 Sekunden online - so etwas mag ich ;-) !
33 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2013
Ein hervorragendes Gerät. Es dient zwaf bei uns mittlerweile nur noch als Ersatz- und Reservegerät, falls es mal irgendwo in der Familie zu technischen Defekten im Modem-/Routerbereich kommt, da dieses Gerät kein WLAN hat.
Jedoch ist die Inbetriebnahme bekannt einfach und eigentlich von jedermann zu bewerkstelligen. Fritz!Box eben. :-)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 31. Dezember 2013
Da ich immer noch kein WLAN-Fan bin, hatte ich ein Modem gesucht, das man nur mit einem Netzwerkkabel oder/und USB-Kabel mit einem PC verbinden kann. Einmal mehr bin ich bei der FRITZ!Box fündig geworden und habe dieses Model gekauft.

Vom Auspacken bis zur erstmaligen Verwendung vergehen keine 2 Minuten, sofern man das Netzwerkkabel verwendet. Denn sobald man dieses erstmalig an den PC anschließt, öffnet sich über den Browser sofort die FRITZ!Box-Seite (fritz.box). Hier muss man nur noch die Internet-Verbindungsdaten (Userid und Passwort) eintragen und los geht’s.
Nutzt man den USB-Anschluss, dauert der Anschluss etwas länger, da man diesen mittels einer Installations-CD konfigurieren muss, was aber auch sehr einfach ist. Einfach nur den Installationsanweisungen folgen.
Dadurch, dass die Internet-Verbindungsdaten im Modem gespeichert werden, muss man sich unter Windows keine Netzwerk-Verbindung einrichten.

Wie üblich kann man über die FRITZ!Box einstellen, wie viele Stunden man im Monat surfen möchte oder/und wie viel Datenvolumen man downloaden möchte (im Browser einfach die Seite fritz.box (ohne http vorweg) aufrufen: Internet --> Online-Zähler. Hier kann man die entsprechenden Werte eintragen). Das ist nützlich, falls man einen Vertrag hat, in dem ein monatliche Nutzungszeit oder Volumenbegrenzung festgelegt ist. Wird das Limit erreicht, beginnt die INFO-Leuchte an der FRITZ!Box zu blinken. Man kann einstellen, ob in diesem Fall die Internetverbindung getrennt werden soll.

Wie jede FRITZ!Box hat auch diese bereits eine aktivierte Firewall. Zudem kann man sich eine VPN-Verbindung einrichten. Ebenso gibt es Add-Ons für den Internet-Explorer und Firefox. Letzteres muss man sich von der AVM-Seite herunterladen.
Auf der AVM-Seite sollte man auch immer mal wieder prüfen, ob die Firmware des Modems auf dem aktuellen Stand ist.

Fazit:
Auch FRITZ!Box 2170 Modem Router ist ein wie gewohnt zuverlässiges und einfach zu bedienendes Produkt, das ich gerne empfehle.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2009
Also unser Hauptziel war, zwei Computer parallel ans Internet (DSL) zu bringen. Das hat dank der wirklich guten Anleitung sehr schnell problemlos funktioniert. Trotzdem muß man hier auf die richtigen Einstellungen im Netzwerk Freigabecenter achten (IP-Adresse und DNS Serveradresse automatisch beziehen). Da hatten wir keinen Hinweis gefunden. Sehr hilfreich kann auch das FRITZBox Service Portal (FAQ) im Internet sein. Sehr lobenswert ist auch Darstellung und Inhalt der Fritz Box Bedienoberfläche. Für diesen Teil kann man 5 Sterne vergeben.
Natürlich wollten wir dann auch einen Netzwerkdrucker und einen Netzwerk USB-Massenspeicher einrichten. Mit dem Drucker hat das überhaupt nicht geklappt - mit dem Massenspeicher nach vielem Probieren ja. Aber ohne meinen 16-jährigen Sohn (Computerfreak) hätte ich das nicht hinbekommen. Auch die geringe Übertragungsrate auf den Massenspeicher kann ich bestätigen. Sie beträgt 0,9 MB (!!) pro Minute (getestet). Das ist eigentlich fast unbrauchbar. Also dafür gibt's höchstens 2 Sterne. Da aber der Internetzugang mit 2 (oder mehreren) PCs gleichzeitig das wichtigste für uns war, sind wir unter'm Strich trotzdem recht zufrieden.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Ja,
Wurde schnell geliefert wie man es gewohnt ist.
Ausgepackt, angeschlossen, dann ein Problem...
Mein PC hat die CD zuerst nicht erkannt. Nach mehrmaligem probieren hatte er sie erkannt, aber die Installation immer an derselben Stelle abgebrochen, da die CD nicht mehr reagiere.
Bin dann einfach über den Browser auf die Fritzbox und habe alles manuell eingegeben und schwupps war ich im Internet.
Super einfach und auch für jeden Laien durchführbar dank guter Anleitung, nur die defekte CD, die auch auf anderen Rechnern nicht lief, war ein bisschen Schade.

Viele Grüße
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2008
Die AVM FRITZ!Box 2170 ist ein sehr hochwertig verarbeitetes Gerät. Die Benutzerführung ist leicht und verständlich, doch auch versierte Anwender werden keine Einstellmöglichkeit vermissen.

Ein Stern muss ich abziehen, weil mein über USB angeschlossener Drucker sehr selten nicht mehr im USB-Profil vorhanden ist, und weil leider die Nachrichten des Druckers nicht zum PC zurückgeleitet werden. Es kommt vor, dass der Drucker seinen Dienst verweigert und erst nachdem man ihn an seinen PC direkt angeschlossen hat, kommt eine MSGBOX, die einen darüber aufklärt, warum er nicht druckt. Schade.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2012
Von meinem Provider habe ich die FritzBox 7390 erhalten. Ich habe ein 16.000 DSL, allerdings ist unsere Leitung stärker gedämpft, da der Anschluss zum nächsten Vermittlungshäuschen über 4 km entfernt liegt. - Das bedeutet, die Leitung schafft etwas nur 5000 Down- und 800 Uploade. Das ist zwar nicht schlecht, aber für Fritzboxen wohl schon ein Problem!

Die Fritzbox 7390 führte, im Gegensatz zu meinem 10 Jahre altem Uraltmodem (welches aber leider langsam den Geist aufgab) dazu, dass die Verbindung etwa 15% langsamer wurde! - Dass wäre aber noch nicht das Schlimmste gewesen, zudem sorgte die Fritzbox dafür, dass Xbox360 Online zocken praktisch nicht mehr möglich war, da ständig die Verbindungen zum Spieleserver zusammenbrachen und das alle paar Sekunden, außerdem sprang man praktisch durch die Levels, so ruckelte es! Steckte ich das alte Modem wieder an die Leitung, funktionierte es sofort wieder! - Dies war reproduzierbar! - Es scheint wohl so zu sein, dass gerade die 7390, das ach so tolle Flagschiff der Fritzboxen, wohl mehr auf VDSL ausgelegt ist, und mit langsamen ADSL Leitungen so ihre Probleme hat... auch wenn der Kundenservice natürlich nichts davon weiß "und es bedauert dass es Schwierigkeiten mit der Fritzbox gibt...."

Also suchte ich nach einer anderen Lösung und las hier bei Amazon, dass die schon einige Jahre alte Fritzbox 2170 zu besseren Ergibnissen führen solle. Also diese Box gekauft und angeschlossen. Ergebnis, wieder ist die Leitung deutlich langsam als mit dem Uraltmodem. Zocken mit der Xbox360 funktioniert dagegen einwandfrei, allerdings nur bis zu dem Moment, wenn die Leitung komplett zusammenbricht und sich das Modem neu initialisiert, weil auch die 2170 wohl mit der Dämpfung nicht zurecht kommt. Dass passiert im Schnitt sicherlich 2-3 Mal am Tag - toll! Also mit dem Provider telefoniert, dieser riet mir die "Störsicherheit" der Fritzbox zu erhöhen (Erweiterte Einstellungen --> Internet -> DSL-Informationen -> Einstellungen) - (vorher unter Einstellungen -> System -> "Expertenmodus" aktiviert). Habe dann die "Störsicherheit" von rechts auf mittel gestellt. Das hat aber zunächst auch nicht viel gebracht, also den Punkte von der Mittelstellung nochmals einen Schritt weiter Richtung "sicher" bewegt. Dann war die Leitung scheinbar stabil! - Das Problem hierbei war nur, dadurch hatte sich die Leitungsgeschwindigkeit etwas um 40 - 45 % reduziert... !

Dass ging mir dann nach kurzer Zeit dermaßen auf den Sack, dass ich nach einer weiteren Lösung gesucht habe, sprich nach einem reinem "DSL Modem"! Zunächst habe ich versucht mein uraltes Modem über Ebay zu erhalten, mit dem Ergebnis, das erste Modem war total defekt, das zweite lief nur mit halber Geschwindigkeit.... also weiter gesucht.... und schließlich fündig geworden und zwar mit einem "D-Link DSL-321B" - Dies kostet nur einen Bruchteil dieser besch...ßenen FritzBoxen und funktioniert bisher wie es soll.

Ich benutze das D-Link DSL-321B im Bridge-Modus, dass bedeutet, das interne Modem der FritzBox 7390 ist abgeschaltet und die Fritzbox wählt sich über das Modem des D-Link DSL-321B ein! - Zusätzlich hängt noch alles an einem Netgear-Switch um auch quasi direkt auf das D-Link DSL-321B zugreifen zu können, ohne den Umweg über die Fritzbox. Speed ist wieder bei voller Leistung was die Leitung hergibt (also rund 5000), Verbindungsabbrüche habe ich bisher keine bemerkt und zocken funktioniert auch einwandfrei! Den Langzeittest hat das Teil noch nicht absolviert, aber bis jetzt läuft es.

Ich werde diese Rezension bei allen 3 Modems posten, um anderen dieses Elend womöglich zu ersparen! Viel Glück an alle Leidensgenossen mit zu stark gedämpfter Leitung!
33 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2015
Robuster, in die Jahre gekommener Router, welcher immer noch funktioniert. Zum Bsp. zur Einrichtung einer privaten demilitarisierten Netzwerkzone (DMZ). Gute Qualität und obendrein noch sicher.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2013
Wer keine Wireless-Lan-Verbindung wünscht (Elektrosmog), ist mit diesem Router gut bedient. Preislich stellt dieser Router eine unter diesen Umständen günstige Variante dar. Die Verbindungsqualität ist sehr gut.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)