Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich Liebe Dieses Album !!!
Ich habe Dir En Grey erst vor kurzem für mich entdeckt und bin seitdem total von ihnen beeindruckt. "The marrow of a Bone" ist auch gleichzeitig mein erstes Album von Diru, und ich muss sagen es hat mich regelrecht umgehauen. Mit einer so traumhaft schönen Ballade einzusteigen und dann fast dass ganze Album knallhart durchziehen lassen, unglaublich. Der einzige...
Veröffentlicht am 16. Januar 2008 von Tim

versus
3.0 von 5 Sternen Nicht alles, was hart ist, ist aus Metall
Grade hätte man gedacht, man wüsste, wie Dir en grey drauf sind, machen die 5 Jungs erneut eine Kehrtwende und pfeffern den Zuhörern harten Schmackes in die erstaunten Fressen. War Withering to Death noch ein stimmiges Hardrock-Album und als solches nur bedingt härter als die zahlreichen Vorgänger, entwickelt sich "The Marrow of a Bone" zum...
Vor 14 Monaten von DogManX veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich Liebe Dieses Album !!!, 16. Januar 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Marrow of a Bone (Audio CD)
Ich habe Dir En Grey erst vor kurzem für mich entdeckt und bin seitdem total von ihnen beeindruckt. "The marrow of a Bone" ist auch gleichzeitig mein erstes Album von Diru, und ich muss sagen es hat mich regelrecht umgehauen. Mit einer so traumhaft schönen Ballade einzusteigen und dann fast dass ganze Album knallhart durchziehen lassen, unglaublich. Der einzige Song den ich vorher schon kannte war "Grief", neben "The Fatal Believer", "Ryoujoku no ame", "Lie Buried with a vegeance" und "Conceived Sorrow" einer der besten Tracks des Albums, aber eigentlich sind alle Songs absolut Top und Ausfälle gibt es keine. Ich empfehle jedem (Ob Fan oder Einsteiger) sich dieses Album auf jeden Fall zuzulegen, es ist mal was anderes... TOP!!! P.S.: So schwer sind die Texte im Booklet nun auch nicht zu lesen, wie ich finde, zwar nicht sonderlich gut aber lesbar. Naja wenn man sich Mühe gibt sollte es auf jeden Fall lesbar sein.

Dir En Grey 4-Ever !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...in der 1. Bundesliga angekommen, 7. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: The Marrow of a Bone (Audio CD)
WOW, was ist das? Mit "The Marrow Of A Bone" sind Dir en grey auch in Europa in der ersten Liga angekommen. Ein Kracher reiht sich an den Nächsten. Es würde mich nicht wundern wenn die Band mit diesem Album erstmals in die deutschen Charts einsteigen würde und sie endlich die mediale Aufmerksamkeit bekommen welche sie verdienen. Für mich setzten Dir en grey noch einen auf das Vorgängeralbum "Withering to death" drauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen guter Album, 15. Dezember 2013
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Marrow of a Bone (Audio CD)
DIR EN GREY ist (meine Meinung nach) eine sehr gute Metalgruppe - Album ist auch gut. Klangqualität stimmt und die Lieder sind gut.

Habe diesen Artikel allerdings zurückgeschickt, da ich den Limited Edition wollte (den regulären kenne ich auch).

Fazit - für Metalfans empfehlenswert und die, die andere Musikrichtungen und -sprachen kennenlernen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gran grupo, 27. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Marrow of a Bone (Audio CD)
El precio ha sido razonable para conseguir el CD de este magnifico y extraño grupo. Emocion en estado puro (que no en el sentido de accion)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Nicht alles, was hart ist, ist aus Metall, 7. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: The Marrow of a Bone (Audio CD)
Grade hätte man gedacht, man wüsste, wie Dir en grey drauf sind, machen die 5 Jungs erneut eine Kehrtwende und pfeffern den Zuhörern harten Schmackes in die erstaunten Fressen. War Withering to Death noch ein stimmiges Hardrock-Album und als solches nur bedingt härter als die zahlreichen Vorgänger, entwickelt sich "The Marrow of a Bone" zum Metallkracher. Alle Fangirls, die noch immer dem dezent aufgetragenen Lidschatten und der einen oder anderen farbigen Strähne hinterherrannten, kommen bei diesem Album an einen Scheidepunkt. Denn nun ist entgültig Finito mit auch nur den kleinsten visuellen Acessoires, Dir en grey sind zu "Normalos" geworden, die vollstens die Musik im Auge haben.

Und das merkt man diesem Album deutlich an. Wildes Geschrei, hämmernde Drums, schreddernde Gitarren; Auf diesem Album warten nur Extreme auf. Und dabei beginnt "The Marrow of a Bone" noch vergleichsweise harmlos und nostalgisch mit der Ballade "Conceived Sorrow". Die folgenden Tracks beweisen dann aber Mut zur Hässlichkeit. Von "Lie Buried With A Vengeance" bis "Grief" wird die Melodie auf ein Minimum zurückgestellt, im Vordergrund steht Geschrei und hämmernde Percussions. Das ist grundsätzlich ja nichts schlechtes, jedoch erscheint das bei Dir en grey extrem amateurhaft und unausgeglichen. Dazu kommt ein Grad an Unvirtuosität, der so bei der Band noch nie zu hören war. Viel mehr als eine Band, die sich aus eigener Kraft in diese Richtung durchschlägt, hört man hier eine Band, die sich bei den letzten US-Touren mit namhaften Bands einfach gerne hier und da was abgeguckt hat. Track 9 und "The Pledge", beide durchaus anhörliche Powerballaden, sind dann schon wahre Brandungen in den tosenden Wogen der gezwungenen Brutalität, die sich von dort an bis zum Ende des Albums durchzieht. Sicherlich, manche dieser Tracks haben durchaus was auf dem Kasten, so z.B. das stampfende "Repetition of Hatred" oder die Vorabsingle "Agitated Screams Of Maggots", die wirklich schön ordentlich brettern. Auch "Rotting Root" kann durchaus grooven, wenn es will. Doch für den Rest kann ich keine gute Punktzahl vergeben. Zu offensichtlich sind die gezwungene Brutalität und die Einflüsse dazu. Zu platt ist die Durchführung.

Eine bessere Produktion hätte wa wohl durchaus Abhilfe geschaffen. Die Drums scheppern, als hätte man sie grade in der Kneipe nebenan aufgenommen. Selbiges gilt für Gitarren und Gesang. Zur Rohheit mag das durchaus beitragen, doch manche Tracks wie "Lied Buried With A Vengeance" oder "The Deeper Vileness" hätten eine druckvollere und voluminösere Produktion doch schon gut vertragen können.

Für ein paar Totalausfälle und das gänzliche Fehlen von Perlen auf diesem Album also leider nur 3/5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Japanisch - Verrückt - Genial ^^, 30. März 2007
Rezension bezieht sich auf: The Marrow of a Bone (Audio CD)
Ich dachte mir, so viele Leute sind begeistert von Dir En Grey, da sollte man sich das doch auch mal anhören. Und nach ein paar Videos auf YouTube dachte ich mir dann "Hey, ist echt ziemlich cool." und hab mir das Album zugelegt. Und ich muss sagen, es hat mich echt umgehauen. Vielleicht etwas ungewohnt für eine größtensteils doch echt knüppelharte CD mit einem dermaßen ruhigen Stück einzusteigen, aber wenn man bedenkt, was einem die Jungs da so um die Ohren dröhnen ist ein ruhiger Einstieg vielleicht gar nicht so verkehrt. Zwischendurch gehen sie mit "Ryoujoku no ame" und "Namamekashiki ansoku..." ein bisschen vom Gaspedal und streuen ein paar ruhigere Momente, die auf jeden Fall auch zu den Höhepunkten der CD zählen. Meine favourites sind allerdigs trotzdem die einfach total verrückten und denoch melodischen Kracher "Agitated Screams of Maggots" und "Clever Sleazoid". Einzige leichte Schwachstelle des Albums ist meiner Meinung nach "Disabled Complexes", mit dem ich irgendwie nicht so richtig was anfangen kann. An sich währe es Dir En Grey noch positiv anzurechnen, dass sie ihre Texte in Englisch ins Booklet abgedruckt haben, denn man braucht gar nicht erst davon auszugehen, manm würde wirklich verstehen, was sie da von sich geben, allerdings sind die Texte so winzig und in Dunkelgrau auf Schwarz gedruckt, dass man sie nur dann lesen kann, wenn man das Booklet so hält, dass sich das Licht auf den Texten spiegelt und selbst dann ist es noch schwierig.

Im großen und ganzen lässt sich sagen, dass Dir En Grey hier ein verdammt durchgedrehtes Album abgeliefert haben, aber das war von einer japanischen Band ja auch nicht wirklich anders zu erwarten ;-) Die Japaner ham ja alle eh leicht einen an der Waffel (im positiven Sinne ^^). Sehr zu empfehlen und ich werde mich sicher demnächst mal "Withering to Death" zulegen, dass ja noch besser sein soll als "Marrow of a Bone"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein wenig enttäuscht, 6. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: The Marrow of a Bone (Audio CD)
Um es vor weg zu sagen: Ja, das neue Album ist gut aber nicht hervoragend. Warum? Zum einem, da nach Withering to Death die Messlatte ziemlich hoch steht und ich persönlich nach der Single Agitated Screams of Maggots schon was erwartet habe. Und leider haben sich diese Erwartungen nicht erfüllt. Denn einige Lieder hören sich ziemlich gleich an und auf die neue Version von Clever Sleazoid hätte man ganz verzichten können. Trotzdem sind aber auch wieder sehr gute Lieder dabei (Rotting Root, Lie Burried with a Vengance), doch ich vermisse solche Hammer-Songs wie Umbrella, Child Prey, The Final oder Ash.

Fans werden auch mit diesem Album wieder zufrieden sein auch wenn die hohen Erwartungen vielleicht nicht erfüllt werden. Allen Leuten, die noch nichts von Dir en Grey gehört haben empfehle ich erst einmal das letzte Album Withering to Death oder Vulgar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dir en grey zeigen es wieder allen!!!!!, 28. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: The Marrow of a Bone (Audio CD)
Wer ausser Dir en grey könnte es wagen ein solches Album zu veröffentlichen?! Wenn andere Bands krampfhaft versuchen alten Erfolgen

nachzulaufen oder einen mittelmäßigen Fanpleaser nach dem anderen servieren

bleiben Dir en grey sich selbst treu. Keine Kompromisse!!! Stilbrüche

inklusive. Teils super harte Songs treffen auf wunderbare Balladen!

Spätestens beim Finale zu NAMAMEKASHIKI ANSOKU, TAMERAI NI HOHOEMI (Track 9)

ist Gänsehaut feeling agesagt!

Ein anspruchsvollens Album der Extraklasse!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Keine Spur vom Visu mehr übrig, 6. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: The Marrow of a Bone (Audio CD)
Dir En Grey zählte neben Malice Mizer für mich zu den besten und facettenreichsten Bands im Visu. Naja Malice hat sich aufgelöst und was Mana mit Moi Dix Mois abliefert, ist nur noch ein Schatten der großen alten Visu-Tage.

Aber auch Dir En Grey haben sich nun endgültig von ihren Visu-Wurzeln verabschiedet. Wer Gauze oder Macabre wegen seiner Vielfältigkeit, seiner heiteren und dann wieder verträumten bis hin zu melancholischen Melodien liebte, empfindet dieses Album als einen Stich ins Herz.

Dort wo mit Vulgar angefangen wurde, wird mit Marrow of a Bone weiter gemacht. Ich hatte nach dem doch ganz ansprechenden Withering to Death Album schon wieder ein Fünkchen Hoffnung, dass Dir En Grey wieder etwas melodischer wird. Schließlich waren Lieder wie The Final oder Kodou zwischen den harten Gitarrenriffs sehr schön melodisch. Leider fehlen solche Kracher komplett auf Marrow of a Bone.

Die Gitarren werden nicht mehr gespielt, sie werden förmlich gedroschen, Kyo schreit und grölt wie ein Psychopath ohne zu beweisen, wie schön seine Stimme doch sein kann. Die Lieder sind an Monotonie kaum zu überbieten und ich kann mir nicht vorstellen, wie jemand der seine Fans mit dem Visu gefangen hat und mit ihm die ersten großen Erfolge hatte, seinen Ursprung so mit Füßen treten kann. Wozu brauchen wir eine weitere amerikanisch angehauchte Heavy-Metal 08/15 Band? Es gibt schon mehr als genug.

Warum 2 Sterne?

Nunja es gibt ein Lied auf der Scheibe, nämlich Nr.10 "The Pledge" welches mir ganz gut gefällt. Es lässt einen zwar nur erahnen, wie herrlich frisch Dir En Grey einmal war, aber zugleich lässt es mich an alte Zeiten denken, als es den Visu noch gab und damit etwas einzigartiges.

Auch ist das Preis-Leistungsverhältnis ganz in Ordnung und ich bin immer froh, wenn Japanische Künstler hierzulande Erfolg haben.

Wer wissen will, wie Dir En Grey wirklich sind oder besser gesagt, einmal waren, sollte sich aber lieber die Alben Gauze oder Macabre zulegen.

Kritik gibts auch am Booklet, die Texte sind nur sehr schwammig abgedruckt und kaum zu entziffern. Außerdem gibt es wieder keine deutschen Texte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIR EN GREY übertreffen alle Erwartungen, 12. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: The Marrow of a Bone (Audio CD)
Meiner Meinung nach ist DIR EN GREY mit ihrem neuesten Album ein absolutes Meisterwerk gelungen. Es wird rücksichtlos nach vorne geprescht, der Hörer bekommt ein Hit nach dem anderen serviert. Die Beherrschung der Instrumente ist wieder einmal perfekt. Mit THE MARROW OF A BONE spielen DIR EN GREY ganz weit oben mit! Lohnt sich auf jeden Fall!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa63efc6c)

Dieses Produkt

The Marrow of a Bone
The Marrow of a Bone von Dir En Grey (Audio CD - 2007)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Nicht auf Lager. Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen