Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. November 2007
Lange Zeit hatte ich schon mit einem Lichtwecker geliebäugelt, da ich weiß, dass ich im Sommer einfach besser rauskomme - ich bin oft vor meinem Wecker wach.
Im Winter ist dem nicht so und es wurde in den letzten Jahren auch "schlimmer" (man wird ja nicht jünger). 05:59:59 - die Welt ist noch OK. Eine Sekunde später schnarrte der Wecker im Dunkeln und trotz dessen, dass die Umgebung "schlafen" suggerierte, ertönte der Wecker als Zeichen um die Dunkelheit Lüge zu strafen.

Doch Lichtwecker waren mir lange Zeit zu teuer - 200,- Euro und mehr waren keine Seltenheit. Nun kam Philips mit einem Lichtwecker ab knapp 70,- Euro heraus; Zeit zu zu schlagen.

Und: bei mir klappt es. Meistens bin ich vor dem Signalton (den man zum Ende des Wegvorgangs durch Licht einstellen kann) allein durch das Licht wach! Und zwar langsam und angenehm! Ein Gewöhnungseffekt (= nicht mehr durch das Licht wach werden) ist bisher (1 Monat) noch nicht eingetreten.

Was andere bisher geschrieben haben, kann ich für mein Gerät nicht bestätigen. Die Qualität ist nicht überragend, aber gut. Das Gerät hat ein nächtliches herunterfallen auf Stein ohne Schaden überstanden.
Die Schalter wirken nicht luxuriös, funktionieren aber einwandfrei.
Beim Einschalten gibt es keinerlei Knackgeräusche. Das Gerät / der Trafo summt auch nicht, obwohl die Lampe wenige Zentimeter von meinem Kopf entfernt ist.

Durch ein früheres und entspannteres Aufstehen (spätestens dann, wenn die Vögel leise anfangen zu zwitschern und dann langsam lauter werden (sehr angenehm, genau wie im Sommer)) schaffe ich es, gut eine halbe Stunde früher auf zu stehen, anstatt im Dunkeln den alten Wecker alle 9 Minuten von "Snooze" zu "Snooze" zu prügeln. Mehr Zeit, um in Ruhe zu frühstücken, was noch fitter macht.

[Kurz & knapp]
Macht mir das Aufstehen morgens jetzt mehr Spaß? Nein! (War auch nicht zu erwarten, dass ein Wecker das ändern würde)
Erleichtert der Wecker mir morgens das Aufstehen? Auf jeden Fall!
Möchte ich das Gerät missen? Nein, ich würde es auch wieder kaufen.
0Kommentar|91 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2007
Ich kann mich in der Bewertung des Philips Premium Wake-up Lights meinem Vorredner Chris nur anschließen.

Das Konzept zum biologischen Aufwachen mit einem simulierten Sonnenaufgang funktioniert sehr gut, was dann allerdings nach dem 30-minütigen sanften Anstieg der Raumbeleuchtung an akustischen Aufwachklängen ertönt, erinnert an die Anfänge der Radiotechnik. Das Ganze beginnt mit einem unangenehmen Knacken und Rauschen, wenn man sich z.B. mit klassischer Musik über UKW-Radio wecken lassen möchte und die Naturklänge (Vogelgezwitscher, Wellenrauschen, Froschgequake) kommen daher wie aus Omas altem Grammophon.

Was sich Philips dabei gedacht hat, dieses Soundsystem mit Premium-Sound-Lautsprecher zu bezeichnen, bleibt mir ein Rätsel. Schade, denn ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Philips dies mit seiner langjährigen Erfahrung im HiFi-Bereich nicht hätte besser machen können.

Das Design des Philips Premium Wake-up Lights bleibt sicherlich Geschmacksache. Ich selbst war enttäuscht, dass das Gerät komplett aus Kunststoffkomponenten gefertigt ist und hätte mir höherwertige Materialen wie einen Gehäusefuß aus Aluminium und einen Lampendeckel aus mattiertem Glas gewünscht.

Alles in allem drei Punkte für ein funktionsfähiges Gerät in verbesserungswürdiger Ausführung.
11 Kommentar|155 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2007
Die Idee hinter dem wake up light ist an sich gut, aber...

An sich toll, von dem heller werdenden Licht bzw. anschließend von leisen Vogelstimmen geweckt zu werden. Schade jedoch, wenn vor dem ersten, leisen Vogelgezwitscher ein knacken aus dem Gerät kommt. Das ist es, was einen wirklich weckt und hat mit sanftem, natürlichem aufwachen wirklich gar nichts zu tun.

Wird das Radio eingeschaltet, rauscht es einem erstmal eine Sekunde gehörig ins Ohr, bevor Musik erklingt und das obwohl der Empfang an sich gut ist.

Ein Knackton zum Wecken und der Rauschton als "Begrüßung" vor dem Radioton ist nicht was man sich bei einem Produkt dieser Preisstufe vorstellt und widerspricht dem eingentlichen Konzept.

Schade, insbesondere weil das Teil optisch im Vergleich zu den Alternativen ganz gut gelungen ist und die Optionen mit den Vogelstimmen/Froschteich/Meeresrauschen, auch wenn sich letzteres mehr nach Autobahnrauschen anhört, auch ganz gut kommt am frühen Morgen.

Gute Ansätze, hätte aber so nicht durch die Qualiätskontrolle kommen dürfen.
22 Kommentare|76 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2007
Auch wir waren von der Idee sich langsam mit Licht wecken zu lassen begeistert. Leider ist die Qualität dieses Produktes unter aller Kanone. Wir haben es nach nur einer Nacht wieder zurückgeschickt. Man wird langsam vom Licht geweckt und dann gibts ein lautes Knacken, gefolgt von einem Rauschen bevor dann endlich das Radio mit einem miesen, piepsigen Klang ertönt. Unser billiger Radiowecker hat einen viel besseren Klang und knackt und rauscht auch nicht bevor er angeht.

Die Taste zur Leselampe funktionierte auch nur 3x, das gleiche trifft auf die Displaybeleuchtung zu. Trotz vom Netz nehmen und mehrfachem Reset war die Displayhelligkeit nicht mehr anzupassen.

Da fragt man sich allen ernstes ob die Philips Entwickler diese Lampe selbst mal ausprobiert haben? Für den Preis ist das Produkt absolut indiskutabel!!!

Finger weg und warten bis was vernünftiges auf den Markt kommt.

Den einen Stern gibts immerhin für die tolle Idee.
0Kommentar|102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2007
Wenn der Name Philips auf einem Produkt steht, kann man eigentlich sehr gute Qualität erwarten. Dafür ist man dann auch bereit, etwas mehr auszugeben. Allerding war das Wake-up Light eine herbe Enttäuschung für mich. Der Dimmer ist gut, das Radio ist sehr einfach und der Wecker ist in seinen Funktionen sehr primitiv. Man kann nicht mal Weckzeiten für jeden Tag separat einstellen. Am ärgerlichsten ist das laute Knacken im Lautsprechen, wenn sich der Weckton einschaltet. Dass der Weckston danach langsam lauter wird, nutzt einem nichts mehr, da man nach dem lauten Knacken bereits unsanft wach geworden ist. Preis und Leistung passen für mich überhaupt nicht zueinander. Fazit: Schlechte Umsetzung eines guten Prinzips und völlig überteuert.
0Kommentar|106 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2007
Ich habe probiert, pragmatisch mit dem Problem der knackenden Lautsprecher in aller Frühe umzugehen: Gut, dachte ich mir, lasse ich mich eben nur von Licht wecken, lautlos. Man versucht ja, noch das Beste für sich rauszuholen. Gesagt, getan. Am nächsten Morgen musste ich leider feststellen: Selbst dann, wenn kein Ton eingestellt ist, schalten sich die Lautsprecher beim Wecken ein... und KNACK... wach bist du. Kein rauschendes Vogelgezwitscher, dafür aber Knack. Was dann kommt, hat zwar auch was mit Hormonen zu tun, die vielleicht sogar dazu beitragen, dass ich aufwache. Stresshormone. Aber im Sinne des Erfinders war das sicherlich nicht! Das ganze dann für umgerechnet 260.- Mark... Ein echtes Ärgernis.
0Kommentar|90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2007
Ich kann mich den Vorrednern anschliessen: im Prinzip eine gute Idee, aber die Umsetzung ist meines Erachtens "peinlich" für eine Weltfirma wie Philips!

Das Knacken und Rauschen beim Einschalten des Radios und dessen miserabler Klang allein wären schon völlig indiskutabel. Aber hinzu kommen noch das Knacken und die schlechte Qualität der "Weckgeräusche" (Vogelgezwitscher wiederholt sich zu schnell) sowie die äusserst billige Ausführung in Plastik. Ausserdem sind das LCD Display und die Tastenbeleuchtung nachts (auch in dunkelster Stellung) viel zu hell, die Bedientasten knacken laut und billig, die ganze Optik und Ausführung ist einfach dem hohen Preis nicht angemessen!

Fazit: Eigentlich eine gute Idee, denn das Wecken mit Licht funktioniert, bis einen dann "der Knack" aufschrecken lässt ... aber die Umsetzung ist so schlecht und "billig" geraten, dass ich das Gerät nach einem Tag zurückgegeben habe.

PS: Der Kundendienst sagte man mir bei Rückgabe des Geräts, das Problem sei bekannt, aber "es sei einfach bauartbedingt so", daher keine Reparatur sondern anstandslose Rücknahme.
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2007
Ein wirklich schöne Idee, mit angenehmem Licht langsam aufzuwachen. Geräte dieser Art gab es meines Wissens in kleinen Serien auch schon vor Philips. Die waren aber sogar noch teurer und wohl auch nicht besser.

Beim Auspacken erschrickt man schon ein wenig über die Größe des Geräts. Und wie auch andere schon geschrieben haben: Es ist optisch irgendwie ein Klotz. Das nehme ich aber gerne in Kauf und auch das Konzept mit großer Taste oben etc. ist schon gut.

Es fällt sofort auf, dass alles für diesen Preis unglaublich billig - sprich von minderer Qualität - ist. Ein Neuheiten-/Liebhaberpreis eben. Auch das ließe ich mir noch gefallen, wenn die Grundfunktionalität und die Eigenschaften zum Zweck passen, nämlich: Friedliche Ruhe in der Nacht und langsames hellwerden am morgen, verbunden mit einer akustischen Weckfunktion falls eben das Licht doch nicht ausreicht.

Die Sache mit dem Licht funktioniert.

Aber jetzt kommt der Hammer: Das Teil brummt mit seinem (billigen?) Trafo auch im Nacht-Zustand. Bei einem Gerät, das gerade für Leute konzipiert ist, die morgens "erholt aufwachen" wollen, ist ein 50-Hz-Brummen wie ein "gedimmter Rasierapparat" eine Zumutung. Und das ist auch das K.O.-Kriterium aus meiner Sicht. Wer Glück hat und ein möglicherweise existierendes leiseres Gerät erwischt oder kein Problem mit einem Brummton hat, dem ist die Sache möglicherweise zu empfehlen.
0Kommentar|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2007
Trotz der eindeutigen- und im übrigen völlig zutreffenden Kritikpunkte der anderen Käufer-(billige Verarbeitung, miserable Tonqualität, störend helles Display, das ominöse Knackgeräusch vor dem Beginn des Radios- so dass sich die erste Minute durch die automatisch ansteigende Lautstärke so anhört, als sei über Nacht der Sender verrauscht- bereue ich den Kauf dennoch nicht.

Denn offensichtlich ist tatsächlich etwas dran, dass das Aufstehen gerade in den langen Wintermonaten durch den gepriesenen künstlichen Sonnenaufgang leichter fällt. Jedenfalls habe ich es so erlebt.

Das Preis/Leistungsverhältnis ist allerdings echt ärgerlich- aber so lange es keine qualitativ bessere Variante von Philips oder der Konkurrenz gibt und man nicht bis zum nächsten Winter warten möchte, kann es trotzdem ein Kauf sein, den man nicht bereut.
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2007
Beim Auspacken des Gerätes machte sich bei mir schon eine gewisse Enttäuschung breit. Die verarbeiteten Materialien wirken billig, die Haptik – insbesondere der Drehräder (z.B. Lautstärke) – ist sehr schlecht. Weiterer Minuspunkt ist die Glühbirne – hier hatte ich etwas mehr erwartet als eine relativ einfache Birne mit einem Wert von ca. 3 Euro. Allerdings würde hier eine Austauschbirne preiswert und leicht ersetzbar sein.

Nach dem Einschalten fiel mir das Display unangenehm auf – bei einer Sicht, welche nicht direkt von vorne ist, kann man es schlecht ablesen. Dies relativiert sich dann aber auf einem Nachttisch – hier kann man die Werte gut ablesen.

Nun zur Funktion als Wecker. Das Radio knackt beim Einschalten, rauscht und krachelt anschließend immer zur Senderfindung, um dann anschließend in einem „Retro“-Monosound den gewählten Sender hörbar zu machen - Premium-Sound-Lautsprecher würde ich das nicht nennen. Die Naturgeräusche – eine nette Idee. Allerdings klingt die Ente wie ein Waldschrat und das Meeresrauschen könnte auch eine nahe liegende Autobahn sein.

So, nun das einzig gute an dem Gerät. Man wird mit der sanft ansteigenden Helligkeit erweckt.

Fazit: Eine gute Idee technisch schlecht umgesetzt. Funktionsfähig, aber für den heutigen Preis (117 Euro) ein sehr schlechtes Preis-Leistungsverhältnis. Eigentlich eine Frecheit.
0Kommentar|121 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)