Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mit einem Augenzwinkern
Nun, seit ich diesen Film oder zumindest Ausschnitte daraus als Kind gesehen hatte, war die Musik und gewisse Szenen wie die Augen Sandorfs unauslöschlich in meiner Erinnerung eingeprägt. Kein Wunder, musste ich beim Erscheinen der langersehnten DVD diese sofort und ohne zu hinterfragen gleich bestellen. Ich freue mich riesig, dass ich diesen Filmklassiker nun...
Veröffentlicht am 18. Juni 2007 von tomofswitzerland

versus
48 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bodenlose Frechheit
Ich dachte erst, mein Fernseher ist kaputt. Der Aufdruck "Digital remastered" ist eine unverschämte Lüge. Dieses Bild hat aber nicht im entferntesten etwas mit einer digitalen Überarbeitung zu tun. Das Bild ist unscharf und grobkörnig. Einfach eine Frechheit. Da sind die Leute, die noch eine VHS- Mitzeichnung aus alten Tagen haben auch nicht viel...
Veröffentlicht am 11. Juni 2007 von Silke Henke


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mit einem Augenzwinkern, 18. Juni 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
Nun, seit ich diesen Film oder zumindest Ausschnitte daraus als Kind gesehen hatte, war die Musik und gewisse Szenen wie die Augen Sandorfs unauslöschlich in meiner Erinnerung eingeprägt. Kein Wunder, musste ich beim Erscheinen der langersehnten DVD diese sofort und ohne zu hinterfragen gleich bestellen. Ich freue mich riesig, dass ich diesen Filmklassiker nun schauen kann, über den Inhalt braucht man ja tatsächlich keine weiteren Worte zu verlieren, über die berühmte Filmmusik sowieso nocht.

Was dem Käufer wirklich gesagt werden muss ist aber, dass es sich bei den Aufnahmen um eine TV-Produktion handelt, welche vermutlich bereits in der Produktion kein Riesenvermögen hat kosten dürfen. Dafür ist der Film aber relativ sorgfältig ausstaffiert und sauber gemacht. Ueber Kleinigkeiten wie Asphalt in den Stadtstrassen muss man einfach mit Augenzwinkern hinwegsehen (gab es damals ja käumlich...) und über die für heutige Verhältnisse mangelhafte Filmqualität ebenfalls. Ich bin überrascht, wie gut der Film heute überhaupt anzuschauen ist wenn man das Alter in Betracht zieht. Da ist ganz klar, dass es zwischendurch mal n'bissi ruckelt... dass hier und da mal eine Szene hinter einen sanften Schleier der Unschärfe entschwindet und der Ton dauernd von einem ganz sanften Rauschen untermalt ist. Wer Filmstandart 2007 erwartet ist selber schuld und wird enttäuscht sein. Wer allerdings Freude am Originalfilm hat, der wird solche Dinge mit einem schmunzeln wegstecken. Zumal sich die störenden Einschränkungen wirklich in sehr engem Rahmen halten.

Wer den Film Mathias Sandorf kannte und Freude an alten Klassikern hat, der wird mit dieser DVD sehr gemütliche 6Stunden verbringen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bodenlose Frechheit, 11. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
Ich dachte erst, mein Fernseher ist kaputt. Der Aufdruck "Digital remastered" ist eine unverschämte Lüge. Dieses Bild hat aber nicht im entferntesten etwas mit einer digitalen Überarbeitung zu tun. Das Bild ist unscharf und grobkörnig. Einfach eine Frechheit. Da sind die Leute, die noch eine VHS- Mitzeichnung aus alten Tagen haben auch nicht viel schlechter dran, denn wie gesagt dieses Bild hat maximal VHS-Qualität.

Eigentlich nur 0 Sterne, aber das geht leider nicht!!!

Nur hartgesottene Mathias Sandorf Fans sollten zugreifen, allen anderen kann ich leider nur abraten, da das äußere Erscheinungsbild nicht hält, was es verspricht. Schade, bei anderen ZDF-Vierteilern hat man sich solche Mühe gegeben (z.B. Zwei Jahre Ferien).

Wie gesagt ich bewerte hier die DVD-Umsetzung und nicht den Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassik Pur Bild total ausfall, 8. Juni 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
Über den Inhalt und die Geschichte muss man nichts schreiben KULTSTATUS.

Leider ist das Bild aber dermaßen miserabel, das es manchmal schon keinen Spass mehr macht. Warum wurde dieser 4 Teiler nicht auch ordentlich digitalisiert? Deshalb nur 4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schöner TV-Mehrteiler, mit Opas schlechten Augen!, 12. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
Was soll man sagen? Vom Inhalt her ist es ein typischer 70er Weihnacht - Fernseh-4-Teiler, der seine Spannung hat, es dabei aber gemächlich angehen lässt. Von den Unruhen in Ungarn durch die Österreicher, was den historischen Hintergrund bildet, bis zur phantastischer Insel, die ein bisschen an Sandokan" oder 20.000 Meilen unter dem Meer" erinnert, was aber ganz andere Geschichte sind!
Schließlich ist die Geschichte um Mathias Sandorf, der zu Dr. Antekirrt wird eine Jules Verne - Geschichte. Und erst im letzten Teil wird das durch die "U - Boote", eine schöner Gruß von Kapitän Nemo, deutlich. Science Fiction möchte ich das aber nicht nennen, ehr Fantasy! - Jedenfalls eine ganz gelungene Unterhaltung an Schlecht-Wetter-Tagen!
Über die technische Seite dieser DVDs möchte ich mich lieber nicht auslassen! Da hat wohl Jules selber Hand angelegt und nur mit Fantasie-Geräten was überarbeitet. Von "Digital remastered" kann hier nicht die Rede sein. Da mag man sich gar nicht vorstellen, wie das Material zuvor aussah! Bei allen Kameratotalen hat man das Gefühl, dass der Kameramann mal zu Augenarzt gemusst hätte, da sein Visus wohl einen starken Fehler hat. Es ist einfach gesprochen, total unscharf! Das gesamte Bildmaterial wirkt flau und die Brillanz der Farben existiert gar nicht! -

Wir gesagt, als gute Unterhaltung taugt es allemal!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur für echte Fans empfehlenswert, 18. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
Mathias Sandorf kann man wohl als einen der bis dahin schwächsten Vierteiler bezeichnen.
Die Handlung ist zwar weitestgehend der Romanvorlage gefolgt,
die filmische Umsetzung ist allerdings unzureichend und für heutige Ansprüche teilweise eine echte Zumutung. Ich glaube sogar mit Sandorf wurde das Ende der bis dahin erfolgreichen Vierteiler eingeläutet. Das zeigen auch die damals sehr gemischten Presseurteile.

Nachdem der erste Teil durchaus spannend beginnt, zerfließt die Handlung zunehmend in Langatmigkeit und Belanglosigkeiten.
Die Schauspieler wirken oft laienhaft und lösen mit ihrer Mimik gelegentlich heftiges Gelächter aus. Etwa Sandorfs eindringlicher Blick, wenn er seine Widersacher durch telepathische Kräfte unter seine Kontrolle bringt.
Oder die schmachtvoll debilen Blicke zwischen Sava und Peter (der eine richtig alberne Fönwelle sein eigen nennt).

Und wieso erkennen seine Verräter Sandorf nach 15 Jahren nicht wieder, obwohl nur seine Haare ergraut sind (Sandorf gibt erst in der Schlußszene ihnen gegenüber seine wahre Identität preis).
Hält man den Zuschauer für so dumm?

Überhaupt Kostüme und technische Umsetzung:
Szenen die in Marokko spielen finden ganz offenbar in mitteleuropäischer Vegetation statt, dazu teilweise unpassende Kleidung, die niemand in Nordafrika tragen würde.
Das konnte man auch vor 28 Jahren schon besser umsetzten.

Die Trickszenen könnten glatt aus der Augsburger Puppenkiste stammen.
Lustig zum Beispiel die Badewannentrickszene, in der Sandorfs Schiff in einen Sturm gerät. Aber auch die Modelle seiner U-Boote Elektrik" wirken wie aus der Modellsammlung eines 5-jährigen.
Die Kampf - und Prügelszenen hinterlassen den Eindruck von Hinterhofraufereien kleiner Kinder.

Dann die Kulisse seiner technischen Zentrale, wo es permanent piept, surrt und pfeifft und die aussieht wie eine futuristische Puppenstube aus dem Kindergarten meiner Tochter. Selbst das hatte man 20 Jahre früher im Raumschiff Orion schon besser gesehen.

Zu guter letzt noch einen Satz zu Bild und Ton.
Ein Alter von 28 Jahren ist keine Entschuldigung für eine derart miserable Qualität.
Herr Kloiber scheint den Streifen in den letzten Jahren auf der Fensterbank gelagert zu haben.
Aber es geht noch schlechter:
Schaut Euch einfach das nicht remasterte Bonusmaterial mit Originalaufnahmen an, man glaubt wirklich an einen Sehfehler zu leiden!
Es gibt massenhaft Filme die durchaus doppelt so viele Jahre auf dem Buckel haben und trotzdem bestechend gut erhalten sind.

Nichtsdestotroz hat dieser Film für Vierteilerfans durchaus seine Berechtigung und wird seine nostalgischen Freunde finden, - und auch ich konnte mich diesem Reiz nicht ganz entziehen, schließlich habe ich bis zum Ende durchgehalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Matthias Sandorf, 1. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
An Charles Halloway:
Ich gebe Dir vollkommen Recht !
Wer das nicht sehen will, der soll es bleiben lassen !
Das ganze Gesülze von Bildqualität und Tonqualität und dem ganzem Drumherum ist für mich nicht nachvollziehbar.
Hier - und auch bei den anderen Weihnachtsmehrteilern - gilt nur, dass der jeweilige Zuschauer das für sich "sehbare" findet. Das HiFi und das ganze Drumherum kannn man auf die heutigen Fernsehgeräte und die Anschlussgeräte auf diese Filme(Mehrteiler) nicht umsetzen.
ICH und vielleicht auch andere wollen IN DIE VERGANGENEHEIT schauen.
Mir persönlich ist die Bild- und Tonqualität egal. Das gilt für (z.B.) alle "alten" Serien oder Filme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz unterhaltsam, aber kein herausragender Vierteiler, 24. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
Die Verfilmung der Abenteuer des Grafen Mathias Sandorf ist eine Mischung aus "Graf von Monte Christo" und "Nautilus", garniert mit der einer Tricktechnik wie bei "Urmel aus dem Eis". (Letzteres finde ich eher zum Schmunzeln, aber nicht als Kriterium für eine Abwertung.)

Mit "Mathias Sandorf" zeichnete sich der allmähliche Niedergang der legendären TV-Vierteiler ab. Die Serie ist über weite Strecken relativ lieblos herunter gekurbelt. Auch Drehbuch und Schnitt kommen mir nicht gerade erstklassig vor. Während sich viele unwichtige Szenen langatmig hinziehen, werden andere, oft auch wichtige Szenen so kurz abgehandelt, dass es einem schwer fällt, Jules Vernes eigentlich faszinierender Abenteuergeschichte zu folgen.

Aus dem Stoff hätte man ein herausragendes, fesselndes TV-Abenteuer machen können, aber leider wurde die Chance vertan. Fans der Abenteuer-Vierteiler sollten sich den Film aber trotzdem nicht entgehen lassen. Wenn man keine allzu hohen Erwartungen in die Produktion setzt, kann sie einen doch ganz passabel unterhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Literaturverfilmung. Nichts auszusetzen!, 12. Dezember 2008
Von 
Charles Halloway (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
Für die meisten Kaufinteressenten stellt "Mathias Sandorf" einen Ausflug in die Vergangenheit oder die Kindheit dar. Gerade deswegen sollte man ohne Probleme mit der Bildqualität leben können und sich einfach nur darüber freuen, dieses Juwel nochmal bestaunen zu dürfen.
Anders als bei modernen Produktionen, stand damals noch ausreichend Zeit zur Verfügung. Zeit, die Personen und die Handlung behutsam zu entwickeln. Genau das gelingt bei Mathias Sandorf vorbildlich. Ebenso fehlen die schnellen Schnitte moderner Kinofilme. Einfach nur schön, mal wieder die Augen etwas länger über eine Kameraeinstellung schweifen lassen zu können. Auch Gewaltszenen sind auf ein Minimum reduziert, sodass der Vierteiler beste Familienunterhaltung für die Weihnachtszeit darstellt. Inhaltlich gibt es wenig auszusetzen. Und wer weiß schon, ob er selbst den Grafen nach fünfzehn Jahren wiedererkannt hätte... Neben einer guten Portion Spannung, liefert der Film auch interessante Denkanstöße zum Thema Schuld und Sühne. Sie haben den Film damals gesehen? Also, nochmal anschauen. Sie kennen "Mathias Sandorf" bislang nicht? Schnell nachholen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mathias Sandorf, 2. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
Jepp, für alle die noch nicht dem action - Wahnsinn verfallen sind - ein muss. Die Jahrgänge 1950 - 1960 - die zu Weihnachten ab und zu
einmal soetwas schauen durften...es ist halt Mono, aber die Bildqualität ist sehr gut.. und es kommt gut was rüber...von den alten Zeiten,
damals, als die Handlung noch wichtig war. Und, man noch Bücher zum lesen hatte - und Fantasie - B. Kollmeyer
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein bisschen Graf von Monte Christo mit der Fantasie von Jules Verne, 5. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
Als mir der Vierteiler in die Hände fiel, wurde ich an meine Kindertage erinnert, wo die Advents-Vierteiler ein fester Bestanteil war.
Doch leider sind die Zeiten vergangen, und der kindliche Blickwinkel nicht mehr vorhanden.
Abgesehen von der schlechten Bild- und Ton-Qualität, war ich von der Geschichte sehr enttäuscht. Es erinnert stark an den Grafen von Monte Christo: Ein Mann verliert durch Intrigen sein Hab und Gut, taucht nach Jahren wieder auf, um Rache an den Ränkeschmieden zu nehmen. Das ganze wird durch die Fantasie von Jules Verne, mit futuristisch angehauchten Stilelementen unterlegt. Für Fans von Jules Verne-Verfilmungen o.K., aber für mich lieber der Graf von Monte Christo.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler
EUR 8,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen