Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komet des Underground (1967), 2. Juli 2007
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Too Much to Dream-Orig.Group Recordings 1966-1967 (Audio CD)
Wie ein Komet tauchten die Electric Prunes 1967 an der Westküste der USA auf und verschwanden wieder im Nichts. (Die 3. LP der EP "Mass" wurde mit völlig anderen Musikern aufgenommen. Was aus der ursprünglichen Band geworden war, wusste damals niemand.)

Endlich wurde das GESAMTE Werk der originalen Erstbesetzung veröffentlicht. Es ist grossartig - und gehört zum Besten, was in dieser Zeit entstanden ist. Sie sind schwer einzuordnen - vielleicht beschreibt man ihre Musik am besten mit "Psychedelic Blues". Sie haben durchaus auch Elemente der "Minimal Music" umgesetzt : Einfache Melodie-Linien werden hypnotisierend und mit einem enormen Drive ständig wiederholt und gesteigert. Das ist keine Anfangsphase einer Gruppe, sondern ein absolutes Meisterwerk. Die sparsame bluesige Grundausstattung von Gesang, Gitarre, Bass, Mundharmonika, Orgel und Schlagzeug wird elektronisch raffiniert verzerrt - ohne jede unnötige Spielerei und souverän. Ausdrücklich erwähnenswert ist die hervorragende Klangqualität des digitalen Re-Masterings. (So gut haben die Songs noch nie geklungen.)

Wie soll man sie jemanden beschreiben, der sie nicht kennt ? Man mixe "Piper at the Gates of Dawn" (die erste LP von Pink Floyd), Them, Byrds, Velvet Underground und Philip Glass und erhitze es kräftig.

Diese Doppel-CD ist das Risiko eines Blindkaufes wert - Sie werden mit einer absoluten Rarität belohnt !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht ganz den Erwartungen entsprechend..., 16. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Too Much to Dream-Orig.Group Recordings 1966-1967 (Audio CD)
Nachdem das US-Label Collectors'Choice die ersten beiden Electric Prunes Alben im Jahre 2000 (in Warner Bros./Rhino-Lizenz) veröffentlichte, zieht nun Rhino selbst mit dieser Doppel-CD im Digipack nach. Sehr lobenswert die Überspielqualität, ebenso lobenswert die ergänzenden Bonus-Tracks, wenn diese auch bereits weitgehend auf anderen Electric Prunes CDs zu finden waren. Für Sammler wichtig die zusätzlichen Mono-Versionen der ersten beiden Singles.The Great Banana Hoax (CD 2) wird als "Alternate version" ausgeweisen, ist aber tatsächlich die auf 3:20 Minuten editierte Mono Single-Version. Track 20 der CD 2 soll eine Mono-Version der in England erschienenen Single sein, ist aber Stereo. Hier wurde beim Remastering wieder einmal nicht so ganz aufgepasst. Angsichts der Laufzeiten der beiden CDs wäre noch genügend Platz für alle Mono-Versionen der Singles gewesen, schade, dass hier gespaart wurde. Deshalb auch keine 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Psychedelic Rock, 14. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Too Much to Dream-Orig.Group Recordings 1966-1967 (Audio CD)
Die Prunes gelten allgemeinhin als eine der prägenden Bands des Psychedelic Rock. Vermutlich waren sie auch eine der ersten Bands, die das WahWah- Pedal in diesem Maße ausnutzten. Die Songs der ersten beiden Alben sind zum größten Teil nicht von der Band selbst geschrieben, da ihr Produzent ihnen kein Talent zum Songwriting zutraute. Vllt gerade aus Trotz gaben sie sich Mühe, die Songs größtmöglich zu verfremden und sie sehr eigenwillig zu interpretieren. Die ganze Zeit meint man eine gewisse unterschwellige Ironie rauszuhören, die die z.T. wirklich albernen Texte etwas entschärft. Der Sound der Alben ist tatsächlich so urig, dass er heute nach über 40 Jahren wieder erstaunlich frisch wirkt. Ich kann die Electric Prunes und diese Doppeledition der ersten beiden Alben inklusive interessanten Bonustracks nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ultimate Prunes package, 5. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Too Much to Dream-Orig.Group Recordings 1966-1967 (Audio CD)
If you want to have the very best of sixties Prunes package you have to get hold of this double cd.
All the great sounding revern songs you also wanted to hear again and again in one package.
Great images and a nice booklet are included.
Worthy to be in your collection. Hurry...!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen