Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen54
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,99 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. April 2013
Dieses Album kaufte ich mir vor 6 Jahren, als ich totaler Tokio Hotel Fan war. Das Fanfieber ist irgendwann abgeklungen und ich hörte von den Jungs fast 3 Jahre nichts mehr, bis ich mir durch einen Zufall vorletztes Jahr erneut ihre Alben anhörte und dabei merken musste: Diese Musik ist nicht nur was für Teenager!
Zimmer 483 finde ich, ist das gelungenste Album, einfach aus dem Grund weil es so viele unterschiedliche Facetten zu bieten hat und die Texte super sind!
Ich höre Tokio Hotel also weiterhin super gerne und frage mich bis heute, was eigentlich alle gegen diese Band haben, denn gute und einzigartige Musik machen sie.
Die Bewertung der einzelnen Songs:

Übers Ende der Welt 5/5 - toller Einstieg ins Album und sowieso eines der besten Lieder überhaupt von ihnen. Auch die Nachricht, die das Lied vermittelt, nämlich über Grenzen zu gehen und an seine Ziele zu glauben wurde super umgesetzt.

Totgeliebt 5/5 - Toller Song, sowohl vom Text als auch von der Melodie.

Spring nicht 5/5 - ein etwas düsteres Lied, dass aber trotzdem komplett überzeugen kann.

Heilig 5/5 - Ab Lied 3/4 gibt es eigentlich bei jedem anderen Album, dass ich besitze, ein Lied das mal schlechter ist. Hier jedoch nicht, Heilig ist genauso toll wie die 3 Vorgänger und für mich das beste Lied des Albums. Wer jetzt denkt "Toll, die haben ihre 4 besten Lieder am Anfang verbraten und jetzt kommt nur noch Schrott", der irrt sich.

Wo sind eure Hände 4/5 - rockige Nummer, die etwas schwächer ist, als die vorherigen Lieder, aber trotzdem überzeugen kann.

Stich ins Glück 3/5 - vom Thema und Text mal wieder super (es geht um eine Heroin Abhängige), jedoch finde ich die Melodie hier nicht so gelungen.

Ich brech aus 4/5 - Das wohl rockigste Lied des Albums, bei dem man jedoch sofort Lust bekommt lauthals mit zu singen.

Reden 5/5 - Auch eines meiner Lieblingslieder, ist einfach genial und einzigartig!

Nach dir kommt nichts 2/5 - Auch 6 Jahre später kann ich mit diesem Lied absolut nichts anfangen. Für mich der schwächste Song des Albums.

Wir sterben niemals aus 5/5 - Die Message "Wir bleiben immer, schreiben uns in die Ewigkeit // Wir sterben niemals aus, ihr tragt uns bis in alle Zeit" dürfte nach heutigem Stand dann wohl bestätigt sein, so erfolgreich wie Tokio Hotel inzwischen sind.

Vergessene Kinder 4/5 - Wieder machen Tokio Hotel hier auf ein kritisches Thema aufmerksam, jedoch ist mir das Lied etwas zu lang, deswegen nicht die volle Punktzahl.

An deiner Seite 5/5 - Toller Ausklang des Albums, einfach ein toller Song mit einer wunderschönen Nachricht.

Fazit: Tokio Hotel ist nicht nur eine Teenie Band, sondern einfach eine Band, die es können, nicht mehr und nicht weniger. Dabei sind sie einzigartig, das kann man gut oder schlecht finden, Geschmäcker sind ja verschieden. Wer jedoch sagt, dass Tokio Hotel nur Schrott produziere kennt sich wohl nicht mit Musik aus, oder ist nicht in der Lage eine objektive Meinung zu äußern.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2013
Nachdem ich mir - inspiriert von Tom und Bill Kaulitz in der DSDS-Jury - "Humanoid" zugelegt habe, und ich noch nicht genug von Tokio Hotel hatte, habe ich mir "Zimmer 483" ebenfalls gekauft und es nicht bereut.

Ich gebe zu, ich war etwas skeptisch, da einem ja doch oft erzählt wird, dass Tokio Hotel eine "Teenieband" sind, mit Texten, die Erwachsene nicht ernst nehmen können (ich selbst bin 28). Ich frage mich nach Hören der beiden Alben "Humanoid" und "Zimmer 483": wer behauptet sowas? Das, was Tokio Hotel abliefern, ist keineswegs nur Teenie-Musik. Das ist ernst gemeinter Pop/Rock von vier jungen, talentierten Männern.

Mein Favorit auf "Zimmer 483" ist ganz klar "An Deiner Seite (Ich Bin Da)" - ein wunderschönes Lied, das direkt ans Herz geht, und mit so viel Gefühl von Bill gesungen. Wunderschön :)
Weitere meiner persönlichen Highlights sind "Heilig", "Vergessene Kinder" und "Spring Nicht". "Übers Ende der Welt" verbreitet sofort gute Laune. Auch der Rest der Tracks kann sich durchaus sehen lassen. Viel viel Gefühl in den Texten, und alles in allem eine wunderbare Komposition.

5 Sterne für die 4 Jungs für "Zimmer 483" :)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2013
Meine Tochter ist aus dem Häuschen wegen dieser Musik, sie hört jetzt Tag und Nacht MP3-Musik von ihrer Lieblingsband Tokío Hotel
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2007
Als ich zum ersten mal übers ende der welt sowie hilf mir fliegen hörte, ahnte ich was kommen würde.

Und genau so ist es dann geworden. War ihr debut Album doch noch recht jugendlich, keinesfalls schlecht, so sind Tokio Hotel nun erwachsen geworden. Mit diesem Album müssten eigentlich die letzten Kritiker verstummt sein. Aber ich denke die machen sich nicht mal die Mühe ins neue Album rein zu hören. Ob sie es je beim ersten Taten?

Ich gehöre eigentlich auch nicht zur Ziel Gruppe. Bin über 30. Habe mir aber das erste Album unvoreingenomen angehört und wurde positiv überrascht. Klar, hier spielen nicht die grossen Rockbands. Aber sie spielen gut, wenn man bedenkt in welchem Alter die Jungs angefangen haben.

So wurde das 2te Album noch besser, die Songs klingen erwachsener. Nichts anderes hatte ich erwartet, zur meiner Freude. Mit diesem Alnum schreiten die Jungs langsam aber sicher in Gegenden anderer grossen Bands. Ich denke, dass wer sich Zimmer 483, so wie ich beim Album Schrei, unvoreingenommen anhört, positiv überrascht sein wird. Liebe Kritiker, fasst Euch ein Herz und verscuht es.

Jungs, Ihr habt super gute Arbeit geleistet.

Was den Personenkult angeht, naja muss nicht sein. Aber mal Hand aufs Herz, war es bei den Beatles nicht auch so?

Also Jungs, ich denke ihr werdet neue Fans dazu gewinnen.

Danke für Zimmer 483.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2007
zugegeben, das erste album ist für mich als mensch im nicht-direkt-zielgruppenalter etwas schwer zu ertragen, was allerdings fast ausschließlich an Bills stimme liegt. (memo an Universal: album eventuell neu aufnehmen und die alten scheiben einstampfen und damit der menschheit einen gefallen tun?)
ABER. stimmbruch sei dank- wer hätte das gedacht, dass der junge mann eine derart sympathische und gute gesangsstimme entwickent? ich ehrlich gesagt nicht, weshalb ich umso überraschter war, als ich endlich mal in 483 reinhören durfte. generell ist das zweite album um einiges härter als das erste (wobei wir uns nach wie vor im poprock bereich rumtreiben, was allerdings nicht umbedingt was schlechtes ist) und vor allem die gitarrenriffs sind sehr schön rausgearbeitet. die rock'n'roll prinzessin in mir freut sich.
klar, ein oder zwei nummern sind dabei mit denen sich jemand in meinem alter überhaupt nicht identifizieren kann, aber im großen und ganzen ist 483 sehr gelungen und je rockiger die jungs werden, desto mehr ältere fans werden sich wohl finden. was auch nicht umbedingt etwas schlechtes ist. ;)

man darf sich freuen zu sehen, wo der weg die band noch hinführt- ich würd mich freuen, wenn sie uns noch lange erhalten bleiben.

über das cover-artwork lässt sich streiten, da hätte ich einer high-profile band wie Tokio Hotel schon mehr zugetraut, aber das inside artwork macht das alles wieder wett. die bilder sind wirklich extrem erheiternd.

...die 5 sternchen gibt's erst wenn mindestens 2 der 4 produzenden weg vom fenster sind. ;)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2007
Ich (über 40) fand Tokio Hotel von Anfang an super und wusste auch schon immer, dass sie wirklich was können - dass sie bei ihrer Karriere von einem professionellen Team unterstützt werden, sehe ich dabei auch nicht als etwas Negatives an, sondern frage Neider und Hasser immer, ob sie selbst denn eine solche Chance abgelehnt hätten, wenn sie ihnen aufgrund ihres Talents geboten worden wäre. Dann sind sie still.

Jetzt beim 2. Album haben TH noch mehr als vorher ihre Lieder überwiegend selbst geschrieben, sind erwachsener geworden, wie sich unschwer heraus hören lässt. Und doch sind sie ihrem Stil treu geblieben, man hört bei den ersten Gitarrenriffs und den ersten Klängen von Bills Stimme, dass es Tokio Hotel ist. Harte Gitarrenriffs, coole Bassläufe und Bills eindringlicher, leidenschaftlicher Gesang machen fast jeden Song zu einem Hörerlebnis, das man gleich noch mal wiederholen möchte. Die nachdenklichen, fast poetischen Texte sprechen nicht nur die ganz Jungen unter uns an, sondern vielen sicher aus der Seele.

Meine größte Bewunderung gilt dem überaus mutigen Song "Spring nicht", von dem ich überzeugt bin, dass er vielen verzweifelten jungen Menschen neuen Lebensmut verleihen wird. Schon vorher haben viele Teenager ähnliches über die Band geschrieben. Tokio Hotel wirkt so glaubwürdig, weil die vier Musiker, wie ich besser weiß als meine Vorrednerin, eben in KEIN Schema gepresst wurden, sondern schon immer so waren und sich in ihren individuellen Fähigkeiten und Eigenschaften von Anfang an so klasse gegenseitig ergänzt haben, dass nur ein Megaerfolg daraus werden konnte. Dass sie durch die letzten intensiven 18 Monate ihrer Laufbahn professioneller geworden sind und das Kindliche abgelegt haben, ist eine logische Folge und nur zu begrüßen. Was Tokio Hotel von allen anderen deutschen Bands unterscheidet, die derzeit ebenfalls gute Musik erfolgreich verkaufen: Diese vier Jungs sind IDOLE. Viele junge Menschen brauchen diese, um eine Orientierung für sich selbst zu finden.

Natürlich sind Tokio Hotel ein Glücksgriff für die Plattenfirma. Aber auch für uns.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2007
Ein Wort, 3 Buchstaben: WOW!!!

Respektvoll verneige ich mich vor 4 Mitgliedern einer jungen Band, die wirklich nun allen bewiesen hat, dass sie etwas von guter Musik verstehen.

Das Album ist einsame Spitze. Jeder Song ein kleiner Traum. Die Melodien super und nicht langweilig und Bills Stimme wird wieder alle Mädchen und Frauen schwach machen...

Einfach nur kaufen und hören und nie wieder aus dem Player nehmen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2015
Für mich persönlich das tiefgründigste Album von Tokio Hotel. "An deiner Seite" ist textlich bis heute einer meiner absoluten Favoriten :) "Ich brech aus" und "Wo sind eure Hände" super Songs zum Abgehen. Ich liebe dieses Album!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2007
2 Jahre lang habe ich versucht, diese Band zu ignorieren. Erst nachdem mich eine Freundin wochenlang tot geschwärmt hat, dachte ich mir, ok, hör ich mir die Platte halt mal an.
Und, siehe da, so schlecht ist sie ja gar nicht. "Vergessene Kinder" und "Totgeliebt" sind im Grunde sehr gute Lieder. "Stich ins Glück" erinnert stark an "Come as you are" von Nirvana (liegt möglicherweise daran, dass die Bass Riffs beinahe identisch sind - bestimmt keine Absicht :)).
Jedoch befinden sich auch genug Lieder auf der Platte, welche nicht besser sind als etwas Geklapper auf der Gitarre, Drumbeats die man nach 2 Monaten Übung aus dem Ärmel schüttelt und etwas Gestöhne zwischen durch ("Wo sind eure Hände", "An deiner Seite", "Übers Ende der Welt").
Ob der Hype nun gerechtfertigt ist oder nicht - darüber lässt sich streiten. Musikgeschmäcker sind eben verschieden und hier handelt es sich nun mal um Musik für die (Teenie-) Massen.

JEDOCH sollte erwähnt werden (man siehe einige andere Rezensionen), dass diese Band keineswegs das Potenzial besitzt, sich in eine Reihe mit Led Zeppelin, den Rolling Stones, Iron Maiden oder ähnlichem zu spielen. Nicht im geringsten. Sie sind nicht besser als andere Jugendbands (was nicht abwertend gemeint ist!), sie werden lediglich gepusht.

Dies Platte ist bestimmt kein Meilenstein der deutschen Rockgeschichte, ein Reinhören ist sie aber alle mal wert.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2013
Ich liebe diese Band...

Abgesehen davon kann ich die Cd nur empfehlen!
Cd ohne Beschädigung
Schneller Versand

Ich will ein Tokio Hotel Comeback!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen