Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Fußball Fan-Artikel fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen40
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:17,96 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Steven Seagal war bereits 36 Jahre alt, als er mit dem Streifen "Nico" (Originaltitel: Above the law) in 1988 ein fulminantes Debüt im Kino hinlegte, und aus dem Nichts kommend zum heißesten Actionstar des Jahres wurde, und nun in einem Atemzug mit den bereits etablierten Größen Chuck Norris und Jean-Claude van Damme genannt wurde. Unter der Regie von Andrew Davis, der zu diesem Zeitpunkt bereits den Chuck Norris Hit "Cusack - Der Schweigsame" inszeniert hatte, erwies sich Seagal als wahrer Tausendsassa. Übernahm er doch bei seinem Schauspieldebüt nicht nur die Hauptrolle, sondern schrieb gleich noch am Drehbuch mit und produzierte den Streifen ebenfalls!

Neben Seagal agierten noch weitere bekannte Schauspieler/-innen, wie Pam Grier (bekannt als Foxy Brown (1974), Jackie Brown (1997) oder auch Ghosts of Mars (2001)), die zu dem Zeitpunkt noch nahezu unbekannte Sharon Stone (Quatermain (1985), Police Academy 4 (1987) und Action Jackson (1988), deren große Zeit erst noch kommen sollte, sowie der einschlägig bekannte Henry Silva. Die Filmstory selbst war dabei nicht mal so innovativ, vielmehr war Seagals Kampfkunst damals spektakulär neu und wirkte noch unverbraucht. Als Meister der Aikido Kampfkunst und Träger des 7. Dan konnte Seagal die Kampfkunst glaubwürdig darstellen, was erheblich zu dem Erfolg des Streifens beitrug.

Seagal spielte in seinem Debütstreifen einen Chicagoer Cop, der kompromisslos gegen Drogendealer vorgeht und dabei über eine Verschwörung seiner früheren Kollegen von der CIA stolpert. Diese bekämpft er mit äußerster Härte und ist mehr als nur einmal gezwungen seine Kampfkünste unter Beweis zu stellen, um zu überleben.

Die hier rezensierte Blu-Ray zeigt den Streifen endlich Uncut (einen guten Überblick über die zusätzlichen Szenen gibt die Rezension "Super Uncut Version!!!" von Gummiente "Rubber Duck" auf dieser Seite). Die kurzen Uncut Momente fallen dadurch auf, daß diese in der englischen Originalfassung sind und deutsche Untertitel für Schwerhörige haben, was für mich aber nicht wirklich schlimm ist, da es sich immer nur um wenige Sekunden handelt. Das Bild der Blu-Ray selbst ist sehr gut und ohne technische Fehler. Das Bildformat ist im16:9. Glänzen tut die Blu-Ray bei den Sprachversionen, die in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch, jeweils in Dolby Digital 5.1 vorliegen. Für Englisch gibt es zusätzlich noch Dolby TrueHD 5.1. Auch bei den Untertiteln gibt es große Anzahl an Optionen mit Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Dänisch, Holländisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch & Schwedisch. Darüber hinaus gibt es schließlich noch den USA Kinotrailer. Das alles zusammengenommen ist das für mich eine wenig zu kritisierende Veröffentlichung, auch wenn es bestimmt noch weitere Verbesserungsmöglichkeiten gäbe. Für Actionfans und speziell für Seagal Freunde eine sehr gute Empfehlung.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2008
Wie lange musste der Steven Seagal Fan warten um seinen ersten Actionfilm endlich ungeschnitten zu sehen und zwar in sehr guter Bild-und Tonqualität. Die damals geschnittenen Szenen wurden in englisch eingefügt und mit deutschen Untertiteln versehen. Endlich kann man den Film in den besagten Szenen wieder nachvollziehen und in Uncut bewundern. Die Action ist hart und Steven in Höchstform. Ein Andrew Davis Film wie er im Buche steht und ein richtiger Klassiker des Actiongenres.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2007
Der erste Steven Seagal - Film ist direkt einer seiner besten. "Nico" bietet dem geneigtem Action-Fan alles um perfekt zu unterhalten.

Die Kampfszenen des Films sind großartig choreografiert und auch bestens dosiert, man kann verstehen das der Hauptdarsteller für einige Jahre zu einem der größten Action-Stars aufstieg. Niemals wirkt das ganze überladen, die Kampfszenen sind perfekt plaziert. Die Geschichte gibt zwar nicht viel her,ist aber nicht uninteressant und für einen Unterhaltungsfilm diesen Formates genau richtig.

Die schnörkellose Inszenierung von Andrew Davis passt perfekt zum Drehbuch , an dem Seagal auch mitgewirkt hat.
Sein schauspielerisches Talent reicht für die Rolle absolut aus und auch die anderen Darsteller machen ihre Sache gut. Trash-Größe Pam Grier und die junge Sharon Stone überzeugen in Nebenrollen und sorgen für Starglanz.
Was "Nico" außerdem besonders auszeichnet ist die total sleazige Atmosphäre, vergleichbar mit "Action Jackson", außer seinem ersten hat kein Seagal-Film solch ein Flair.

Beste Unterhaltung ist garantiert, der Film ist ein Höhepunkt in Seagals Karriere und besonders empfehlenswert für Fans von harter 80er Jahre Action.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2010
Nico in der uncut Fassung geht ganze 1.18.min länger als die 16er Fassung.
Die Szene in der Bar wo Nico seine Nichte sucht.Er schlägt dem Typen dem er den Barhocker wegkloppt 2mal auf die Nase bevor er sich um den anderen kümmert.Die Schlägerei in der Seitenstraße,man sieht das Blutverschmierte Gesicht des Typen dem Nico die Hand mit dem Schwert abhackt.Die Schlägerei in dem Tante Emma Laden vom Inda.Hier bricht Nico dem einem das Handgelenk und wirft ihn in den Getränkekühlschrank,ein kurzer Spruch vom Inda auf Englisch.In der Szene wo Jacks angeschossen wird,sieht man das Blutverschmierte Gesicht des Typen mit dem Maschinengewehr bevor er zu Boden geht.Und dann die Schlussszene wo Nico gefesselt ist und Sagon ihn foltert.er schlägt ihn 2mal ins Gesicht auch die Action mit der Spritze ist zu sehen,dann 4 kurze Sätze auf Englisch von Sagon.Nico befreit sich und man sieht wie er Sagon die Nase und das Genick bricht.Alles im allem nur kurze Szenen die in der FSK16 fehlen.Jedoch kann ich die Uncut Fassung empfehlen.Bild 16:9 Ton DD5.1 Laufzeit ohne Abspann 1.32.22min.mit Abspann 1.35.09min.Zum Vergleich Laufzeit 16er
Ohne Abspann 1.31.04 mit 1.33.54min.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2016
Nein, Steven Seagal ist ganz bestimmt kein Charakterdarsteller und mit Sicherheit ist seine beste Zeit als "Schauspieler" vorbei. Aber in diesem einen Film ist er die absolut richtige Wahl gewesen. Jung, schlank und agil zeigt er eindrucksvoll seine erworbenen Fähigkeiten im Aikido. Die Ballereien halten sich angenehm in Grenzen, dafür darf er mehr mit Händen und Füssen zeigen, was er kann. Die Kampfszenen sind sehr gut choreografiert und - wie damals in den (guten alten) 1980er-Jahren üblich - übersichtlich und ruhig geschnitten, keine verwackelten Handkameras, bei der man die Action nicht richtig mitkriegt und mit der sich jeder Depp als Kampfkunst-Profi darstellen kann. Nein, hier sieht man, dass Steven Seagal wirklich einen drauf hatte. Die Story ist simpel gestrickt, aber Hand aufs Herz, wer will hier statt guter Action eine anspruchsvolle Story, von der man eine Woche später nicht mehr weiss, worum es eigentlich ging? Und wie bei anderen Cop-Movies aus den 80ern/90ern mit Schauplatz Chicago sieht man auch hier bei den Cops bekannte Gesichter, die man zB bei "Cusack - der Schweigsame" mit Chuck Norris wiederfindet. Dass dieser Film "uncut" ist, ist erfreulich, denn auch das TV strahlte bis anhin nur die geschnittene Version aus. Wieso "Nico" aber mit FSK 18 eingestuft wird, ist mir ein Rätsel, da gäbe es weiss Gott andere Filme, die hart an der 18er-Grenze schlittern...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2010
Wenn man einige der in den letzten Jahren erschienenen Filme von SS gesehen hat und dann wieder einen Blick auf seinen Erstling wirft, dann wird einem klar, wie schnell er damals wirklich war und bedauert doppelt, dass es sich jahrelang so gehen ließ. Die Blu-ray sieht wirklich verdammt gut aus: Tolle Schärfe trotz leichtem Graining, gute Plastizität und satte Farben. Auch der Ton weiß zu gefallen, schade ist nur, dass die einst geschnittenen Szenen nun in Originalsprache mit deutschen Untertitel vorhanden sind, obwohl eine vollständige Synchronisation existiert, lief der Fil doch schon einige Male uncut auf Sat1. Bonusmaterial ist keines vorhanden, aber das ist bei den älteren Warner Titeln ja so üblich.
11 Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2008
Haudrauf schläger Steven Seagal in seinem bissher besten Film, bei dem er wie immer seine Martial-Arts künste wie immer bestens unter Beweis stellt und wie immer umsetzt. Ein muss für jeden Seagal-Fan. danke
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2007
Hier kriegen die Bösen mal wieder einen auf den Rüssel bzw. wie bei Steven Seagel üblich die Nase gebrochen - scheint in jedem Fall sehr wirksam zu sein. Die unerschütterliche Mimik scheint wohl nicht allen zu gefallen, egal - hier kriegen wir ihn in bester 80er Jahre Manier zu sehen. Die heutigen Actionfilme mögen aufwendiger, schneller und lauter sein, besser sind sie aber noch lange nicht. Nachdem jetzt alle die 16er Fassung bei Ebay verkloppt und sich die 18er Fassung gekauft haben, könnte Warner doch mal eine Special Editon mit Bonusmaterial herausbringen ;-)))
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
"Nico" ist einer der besten Seagal Filme dazu gehören nicht viele (Seine besten Filme: Nico, Hard To Kill, Zum töten freigegeben, Deadly Revenge - Das Brooklyn Massaker, Alarmstufe: Rot 1+2, Auf brennendem Eis und The Glimmer Man von über 50 Filmen ist dass nicht gerade viel). Damals haben auch noch Schauspieler mitgespielt, die nicht zur B oder C Klasse gehörten. Der Film hat eine dünne Handlung (was fast in jedem seiner Filme ist) äußerst viel Action, etwas weniger Spannung und Humor. Uncut wie diese Version ist der Film durchaus Sehr Gut!, Die geschnittenen Fernsehen Versionen sind dagegen SCHROTT!!!!. Ich bin ein Seagal Fan und würde es jedem Actionfan bzw. Seagal Fan weiterempfehlen. Hier vergebe ich Punkte die in einem Actionthriller vorkommen sollten, mit welchen anderen Actionklassikern man diesen Film mithalten kann und für welche Fans dieser Film geeignet ist

- Action 10/10 Pkt.
- Spannung 7/10 Pkt.
- Humor 4/10 Pkt.
- überzeugender Held 10/10 Pkt. (damit ist Seagal gemeint)
- überzeugender Bösewicht 7/10 Pkt. (damit ist Henry Silva gemeint)
- Der Film kann es mit Actionklassikern wie Rambo, Strib Langsam, Terminator mithalten 7/10 Pkt.
- Für Seagal Fans 10/10 Pkt.
- Für Action Fans 10/10 Pkt.
- Für Thriller Fans 5/10 Pkt.

Ich gebe den Film die Note: 1-

Ich hoffe ihnen hat meine Rezension gefallen und kann ihnen weiterhelfen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Dieser harte Actionreißer ist sehr, sehr gut geraten. Seagal ist noch unverbraucht, schlank und macht seine Stunts großteils selbst. Meiner Meinung nach ist dieser Film der Beste aller Seagal-Filme, dicht gefolgt von "Glimmerman" und "Alarmstufe Rot".
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,65 €
18,99 €