Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik als Lebenselixier, 4. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Cryptograms (Audio CD)
Nachdem nun bereits der Nachfolger "Microcastles" (VÖ: 28. Oktober 2008) seine - gar nicht so "mickrigen" - Schatten vorauswirft, ist es dringend geboten, endlich auch an dieser Stelle einem der herausragenden Releases der letzten Jahre eine Rezension zu widmen. Mit dieser Einleitung dürfte auch schon geklärt sein: dies wird sicher kein Verriss.

Einer der wesentlichen Züge von Deerhunters Musik ist ihre Offenheit. Sie läßt dem Hörer Freiraum, führt ihn - wenn überhaupt - an der ganz langen Leine und läßt zu, dass er für sich selbst seinen Platz in ihr findet. Das mag u.a. an den Ambient-Anteilen liegen, doch auch in den "stringenteren" Songs klingen stets Aspekte dieser Offenheit durch und erreichen damit Qualitäten der - von Cox ausdrücklich als solche erwähnten - Vorbilder Eno, Bowie (insbes. "Berliner-Phase") und My Bloody Valentine.
Überhaupt fällt die Ähnlichkeit im Aufbau zu "Low" oder "Heroes" ins Auge, beides ihrerseits zweigeteilte Alben, nur mit dem Unterschied, dass bei Bowie/Eno der Teil mit eher klassischen Songs am Anfang steht, während Deerhunter mit dem vordergründig abgedrehteren/psychedelischeren Teil beginnen, aus dem dann die (vielleicht etwas eingängigeren) Songs des zweiten Teils quasi emportauchen. Hintergrund dessen ist wohl die Aufnahmesituation, bei der an jeweils einem Tag die beiden Teile des Albums eingespielt wurden. Man könnte also meinen, dass es nur eine große improvisierte Jam-Session ist, die man hier zu hören bekommt. Doch das Resultat ist (vermutlich nicht zuletzt durch die Nachbereitung am Rechner) definitiv eine 'Runde Sache' und braucht den Vergleich mit den großen Vorbildern (zu denen - neben den bereits genannten - sicher auch noch Can, Neu! oder Sonic Youth zu zählen wären) nicht zu scheuen. Überdeutlich wird der Bezug insbes. zu "Heroes" m.E. dann beim sechsten Track "Octet", dessen Anfangssequenz diejenige von "V2-Schneider"(ebenfalls Track #6 auf "Heroes") wiederspiegelt.

Man mag von Bradford Cox' extrovertierter Persönlichkeit (ausgedrückt nicht nur in Kleidergeschmack und Bühnenperformance, sondern vor allem auch in seinem Blog) halten was man will, aber der Mann ist ein besessener Musiker. Bei ihm spürt man in allem was er tut, dass die Musik sein Lebensinhalt ist. Ohne sie, hat man das Gefühl, gäbe es ihn womöglich schon nicht mehr (NB.: Cox leidet seit früher Jugend am Marfan-Syndrom, dessen Behandlung verschiedene, sehr aufwendige und äußerst belastende Eingriffe erforderlich machte). Entsprechend ungehemmt ist sein Output (u.a. auch mit seinem anderen Projekt: Atlas Sound). Man darf gespannt sein, wie lange dieser Elan vorhält.

Fazit: Dies ist ganz sicher keine Platte für Zwischendurch oder zum oberflächlichen Drüberweghören (ein häufig gemachter Fehler ggü. Musik mit großem Ambient-Anteil). Man muss sich darauf einlassen, in die Stimmung eintauchen und sich der Musik öffnen (gute Kopfhörer sind dabei sicherlich hilfreich). Dann wird man auch belohnt mit einem regelrechten Trip, der - trotz bzw. gerade aufgrund der wiederkehrenden dunklen Thematiken von Krankheit, Tod und Isolation (= nicht zuletzt Reflexe auf Cox' Lebens-/Krankheitsgeschichte) - insgesamt Lebensfreude, ja Lebensgier atmet und so den Hörer durchaus positiv auflädt.

P.S.: Eine wichtige Ergänzung des Albums stellt die EP "Fluorescent Grey" dar, die folgerichtig auf Vinyl auch im Paket mit "Cryptograms" veröffentlicht wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Cryptograms
Cryptograms von Deerhunter (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen