Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,09 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 29. Juli 2007
Keren Ann ist eine der wohl außergewöhnlichsten Musikerinnen die Frankreich in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Die 33-jährige Singer/Songwriterin ist von Haus aus Kosmopolitin, was sich in ihrer Musik niederschlägt, die alles andere als typisch französisch ist. Keren Ann hat sich diesmal alle Freiheiten genommen, die man einer Künstlerin wie ihr einräumen muss, um ein solch großartiges Album aufzunehmen. Sie komponiert ihre Songs wahlweise auf dem Klavier oder auf der Gitarre und singt diesmal wieder ausschließlich auf Englisch. 'It's All A Lie' klingt verdächtig nach MAZZY STAR, wohingegen der Song 'Lay Your Head Down' eine absolute Songwriter-Perle ist. Am besten gefällt mir das schleppende 'It Ain't No Crime' auf dem Keren Ann's zuckersüße Stimme durch den Einsatz eines Vocoders leicht verzerrt und dem Inhalt und der Stimmung des Songs angepasst wurde - ein Song mit Gänsehautfaktor 10. Alles in allem ist das vorliegende Album bisher ihr Bestes und bestimmt nicht ihr Letztes !!!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2007
Sie lebt zwischen Frankreich, Israel und den USA.

Frankreich, da war doch einmal eine gewisse Francoise Hardy und optisch wie auch stimmlich erinnert alles ein wenig an die wunderbare Französin schon fast vergessener Tage.

Und doch ist bei Keren Ann Zeidel (ihr kompletter Name) alles doch ganz anders.

Zwar ist vieles verträumt und wunderschön, doch hin und wieder zerreißt eine giftige Gitarre den Wohlklang. Mich hat diese Frau sofort in ihren Bann gezogen und ich bedaure sie erst jetzt entdeckt zu haben.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2007
Es stimmt schon, der interessierte Popmusikkonsument, der leidenschaftlich nach neuen interessanten Künstlern, Interpreten und Musikern sucht, ist in den letzten Jahren vor allem in Frankreich fündig geworden. Vorbei sind auch dort die Zeiten, wo unschuldig dreinblickenden Mädchen in Au-pair Freizeitkluft uns was von "Joe le Taxi" ins "Oor" fiepsen, viel mehr versucht man dort mit Musikalität und Individualität unabhängig von Mainstreameinflüssen sich als "Franzose" auch international zu positionieren.
In einer anderen Rezension wurde schon Namen anderer beachtenswerter französischer Künstler gennant, die es wert sind, entdeckt zu werden, von meiner Seite muss noch unbedingt "NIAGARA" hinzugefügt werden, die Ende der 80ger international Durchschlagskraft hatten, zu den meiner Ansicht nach interessantesten Frauen der französischen Popmusik heute gehören neben Keren Ann vor allem Zazie.
Wo das Problem von französischer Popmusik und dem neuen Album von Keren Ann liegt? Eindeutig in der Sprache. Keren Ann in französischer Muttersprache klingt einfühlsam, ehrlich, erotisch und überzeugend. Leider ist sie hier wieder in Englische verfallen und für mich klingt es zu aufgesetzt, was den an sich guten Songs viel zu viel Kraft nimmt.
Ich hoffe auf eine baldige Rückkehr mit Französisch.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2007
Warum tut sich der Rest der Welt nur so schwer mit französischem Pop? Dabei kommen gerade die interessantesten Künstler der letzten Jahre aus Frankreich, von Dominique A und Raphael bis Holden und Camille.

Und natürlich darf man Keren Ann dabei nicht vergessen, die einige der schönsten Platten der letzten Jahre aufgenommen hat. Und auch ihr neues Werk ist wieder ganz großartig. Wie ein anmutiger Traum zeiht es an einem vorüber, dass man es kaum fassen kann, wenn die letzte Note ausgeklungen ist. Aber zum Glück kann man ja immer wieder auf den "Play-Button" drücken...

...aber was soll ich sagen? Wer dieses magische Werk verpasst, ist eben selbst schuld!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Mit diesem Werk zeigt Keren Ann mal wieder ihr ganzes Können. Größtenteils ist das Album relativ sanft, aber gelegentlich wird die Musik und die Stimmer auch etwas nachdrücklicher.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2013
Keren Ann macht nette, angenehme Musik. Wenn sie Amerikanerin wäre, wäre sie bestimmt bekannter. Was aber, wenn man als Französin keine Chansons singen mag?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,58 €
9,33 €