Kundenrezensionen


151 Rezensionen
5 Sterne:
 (73)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (23)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (17)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Album der Mädels
Gesamtbild:(48/60)

+ 12 abwechslungsreiche Lieder, von Popballaden zu Hip Hop, bishin zu RnB

+ Stimmen wurden nicht so extrem bearbeitet, wie bei der Single "Shame"

+ Stimmen harmonieren viel besser als zuvor

+ gute stimmliche Aufteilung in allen Liedern

+ hab bis jetzt kein Coversong entdeckt ^^

-...
Veröffentlicht am 8. Dezember 2006 von Deleila

versus
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig mit ein paar Highlights...schade!
Nun denn, jetzt gibt es das neueste Werk aus der Popstars-Fabrik. Diesmal von den drei Ladies der Gruppe Monrose, die wohl mit ihrer Single und auch dem dazugehörigen Album die Charts stürmen werden.

Das Album besitze ich seit 2 Tagen und hatte somit Gelegenheit näher hinzuhören.

Shame (5/5): Sehr eingängiger Titel,...
Veröffentlicht am 10. Dezember 2006 von Stephen Hussey


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Album der Mädels, 8. Dezember 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Temptation (Audio CD)
Gesamtbild:(48/60)

+ 12 abwechslungsreiche Lieder, von Popballaden zu Hip Hop, bishin zu RnB

+ Stimmen wurden nicht so extrem bearbeitet, wie bei der Single "Shame"

+ Stimmen harmonieren viel besser als zuvor

+ gute stimmliche Aufteilung in allen Liedern

+ hab bis jetzt kein Coversong entdeckt ^^

- teilweise zu elektronisch

Nun zu den einzelnen Liedern, habe Punkte von 1-5 Verteilt

01. Shame (3/5)

Das Lied der 1 Single, eine klasse Ballade, die nicht zu schmalzig ist...ein Song der ins Ohr geht. Im Prinzip müsste man dafür 5 Punkte geben...von mir gibts aber nur 3, weil wie zuvor erwähnt, mir die Stimmen in dem Lied, zu extrem bearbeitet wurden... :( und einfach noch bessere Lieder auf dem Album zu finden sind...

02. Even Heaven Cries (5/5)

Das Lied hat mich überrascht. Man kannte es zwar schon von der Show her aber ich muss sagen, dass es sich auf dem Album viel besser anhört...sehr schöne Ballade...weil die Stimmen hier viel besser Harmonieren als zuvor. :)

03. Oh La La (1/5)

Ja ein ein Mix aus RnB (Refrain) und Hip Hop (Strophen)...die RnB Einlagen gefallen mir ganz gut...die Hip Hop Einlagen weniger...wahrscheinlich weil Hip Hop von vorneherein nicht so mein Fall ist. Insgesammt betrachtet fehlt mir bei diesem Lied das Gewisse Etwas...der Refrain ist ein wenig einfallslos und eintönig...auch das Oh La La im Refrain wirkt nach einiger Zeit leider nervend. :scream: :O

04. No (4/5)

Ein Klasse RnB Song. Vor allem die Bridge zum Refrain ist geilo.

5. Im Gonna Freak Ya (4/5)

Jap das kennen wir ja auch schon...wie auch bei Even Heaven Cries gefällt mir die Album Version hier besser...eben auch weil die Stimmen besser hamonieren...Das lachen von Senna am Anfang kommt geil ^^ Im Refrain wird das "Im Gonna Freak Ya" in anderer Tonlage gesungen welches den Refrain auch besser wirken lässt als in den Shows...ich würde sagen ein Song zum entspannen.

06. Love Don't Come Easy (5/5)

Eine wunderschöne Ballade mit Gitarrenhintergrund, der unter die Haut geht. Also ich hab beim ersten hören gleich Gänsehaut bekommen...sehr gefühlvoll gesungen....hach ja ^^ :ja:

07. 2 Of A Kind (5/5)

Das Lied war ja schon bei The Dome zu hören...der Song ist der Renner. ^^ Der Sound erinnert stark an Sugarbabes aber gerade deswegen ist er so geil. Ein Song dessen Melodie grooved. Repeatverdächtig :D Der Umschwung im hinteren Teil von schnell-langsam-schnell reisst nochmal alles...

08. Your Love Is Right Over Me (3/5)

Eine geläufige Ballade die man oft auf Alben von anderen Künstlern hört...kein Song der einen umhaut...dennoch aber trotzdem eine mittelmäßig Ballade, tendierend zum positiven.

09. Work It (5/5)

Alsolut geiler Popsong, geiler Beat. War ja schon auf der Single vorhanden. Mir gefällt besonders der Abschnitt hin zum Refrain wo Mandy singt.

10. Do That Dance (5/5)

Den Song hat Leo bereits in der Show gesungen. Klingt von den Mädels gesungen aber natürlich viel souliger und besser...echt gelungen. :-D

11. Live Life Get By (2/5)

Auch eine Ballade...eher mittelmässig und auch nicht wirklich was besonderes...da können auch die Stimmen nichts reißen, mehr kann ich dazu nicht sagen, ausser: Vllt öfter hören.

12. Push Up On Me (5/5)

Geile Synthesizer stimmen das Lied ein und tauchen wärend des Liedes immer wieder auf. Meiner Meinung nach das beste Lied auf dem Album. Zwingt mit dem Finger auf die Repeattaste zu klicken :D Krönender RnB Song der den Abschluss perfekt macht.

Favoriten: Even Heaven Cries / Love Dont Come Easy / Work It / Do That Dance

Top: Push Up On Me / 2 Of A Kind

Flop: Oh La La / Live Life Get By

Booklet: Gefällt mir sehr gut, ist schön schlicht gehalten und die Bilder sind auch klasse ausgewählt. Jap, ansonsten ist es wie jedes andere Booklet auch, Songtexte und auf den letzten Seiten die Danksagungen der Mädels :)

Alles in Allem ein schönes Album, welches sich für mich gelohnt hat zu kaufen. Einen eigenen Stil hat es wirklich nicht da alle Lieder verschieden sind. Ich denke ihre Persönliche Note müssen sie auch erst noch finden. Zudem aber auch schön das sich nicht alle Lieder im gleichen Stil unterordnen, wäre doch langweilig ;)Leider 2 Flops dabei, aber ich denke, man findet auf jedem Album mindestens ein Lied, welches einem nicht so zusagt...Geschmäcker sind bekanntlich ja verschieden :)Aufgrund dem einen Minuspunkt nur 4 statt 5 Sterne...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HEISSSS..., 10. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Temptation (Audio CD)
Ich freue mich riesig auf Hot summer ^^

Aber nun zum Album ^^:

Ich findees super und Push up on me, Do that dance, Work it... sind echt Party Lieder auch freak ya usw. also echt nur zum empfehlen UND kaufen ^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig mit ein paar Highlights...schade!, 10. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Temptation (Audio CD)
Nun denn, jetzt gibt es das neueste Werk aus der Popstars-Fabrik. Diesmal von den drei Ladies der Gruppe Monrose, die wohl mit ihrer Single und auch dem dazugehörigen Album die Charts stürmen werden.

Das Album besitze ich seit 2 Tagen und hatte somit Gelegenheit näher hinzuhören.

Shame (5/5): Sehr eingängiger Titel, Gewinnerlied und bereits bekannt. Dazu gibt's nicht viel zu sagen, leider gefielen mir die Liveauftritte der Girls mit dem Lied besser als abgemischt, aber, who cares...

Even heaven cries (5/5): Ebenfalls sehr eingängiges Lied, Ohrwurmgefahr. Eine Ballade, jedoch softer und ruhiger als Shame, dafür aber sehr schön und wirklich gut. Mich wundert jedoch, warum dies als zweites Lied gewählt wurde.

Oh la la (1/5): Naja, der Titel sagt schon alles...Lieder die so heißen versprechen in der Regel nicht viel. Mit Abstand der schwächste Song auf dem Album. Die Mädels stöhnen, rappen und singen sich dabei einen ab, erinnert an schlechten Hip Hop unterlegt mit ein bisschen spanischen Gitarren. Machen einen auf Gangsta-Gheddo-Bitches", nur etwas langsam. Leider ein Track, der nicht auf das Album sollte, es gab bestimmt bessere zur Auswahl.

No (3/5): Der Rocktitel auf dem Album. Gitarrensound durchzieht das Lied und hymnische" Gesänge. Durchschnitt. Mehr nicht. Verleitet aber zum tanzen.

IŽm gonna freak ya (2/5): Bekannt ist der Song bereits aus der Sendung, jedoch klingt er für mich zu bemüht nach RnB. nicht mein Geschmack....

Love donŽt come easy (3/5): Beim ersten Hören hat mir der Track gar nicht gefallen. Wieder etwas langsames, aber bei weitem nicht so gut wie die ersten beiden Songs. Nach einigem Hören gefällt es besser, aber mich erinnert er zuviel an die Vorgänger Preluders, auch von den Stimmen her. Durchschnitt.

2 of a kind (5/5): Starker Track, verleitet zum Tanzen und besticht durch gewitzten Gesang. Erinnert stark an die Sugababes, aber nicht negativ. Refrain ist sehr eingängig und bleibt im Ohr. Denke wäre ein guter Track als zweite Single.

Your love is right over me (3/5): Fängt mit schönem Klaviergespiele an und eindringlichem Gesang. Wird mit der Zeit etwas langweilig, hat keine Höhepunkte. nicht besser als Durchschnitt. Könnte auch eine Preluderssingle sein.

Work it (4/5): Typischer Girlgroup-Sound, gute Mischung aus RnB und Pop. Mit der Zeit auch eher langweilig.

Do that dance (4/5): Ein Song, den bereits die ausgeschiedene Kandidatin Leo performt hatte. Der Track lässt einen wackeln und bringt einen zum Tanzen. Ist interessant abgemischt und zeigt eine weitere Facette der Band. Besser als der Durchschnitt, aber nicht top!

Live life get by (2/5): Wieder ein Song, der sich verdächtig nach den Preluders anhört. Ne Midtemponummer, nichts tolles, nichts Besonderes.

Push up on me (5/5): Zum Schluss gibt's nen richtigen Kracher. Der Song ist ne Mischung aus Sugababes, Gwen Stefani und No Angels. Mir gefällt er sehr gut, kann mir aber vorstellen, dass er andere Hörer schnell nervt.

Fazit: Das Album ist im Großen und Ganzen gut und passabel. Leider gibt's 2 bis 3 Songs die sehr schwach sind, aber das ist ja oft so. Deswegen geb ich nur 3 Sterne, wenns ginge gäbe ich 3,5. Aber es gibt wirkliche Knaller auf dem Album (Shame, Even heaven cries, Push up on me, 2 of a kind).

Leider ist das Album in meinen Augen nicht so gut produziert und die Songs falsch zusammengestellt (2 Balladen direkt am Anfang). Man merkt schon, dass es hier drum ging schnell ein Album auf den Merkt zu werfen. Die Stimmen sind teilweise schwer wieder zu erkennen und hören sich wie Einheitsbrei an, wobei die Girls doch recht heraus stechende Stimmen innerhalb der Sendung gezeigt haben. Hoffe, das zweite Album kann diese Mängel ausgleichen.

Fans sollten es sich kaufen, für andere ist es gewöhnungsbedürftig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Stimmen haben mehr Potential!!!, 9. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Temptation (Audio CD)
Ich bin positiv überrascht, hoffe beim nächsten Album aber auf eine bessere Herausstellung des stimmlichen Potentials. Fast alle Songs sind hörbar ("Oh La La", "IŽm Gonna Freak Ya", "Do That Dance", "Live Life Get By" und "Push Up On Me" mag ich persönlich allerdings nicht).

Vier Sterne habe ich wegen des guten Gesamteindrucks und der Tatsache vergeben, daß nicht - wie bei anderen Alben - nur ein Song toll ist und das Album tatsächlich abwechslungsreich ist.

Die Bandzusammenstellung mit Senna finde ich strategisch gut ausgewählt (Thema: Verkaufszahlen => Zielgruppe). Ihre Stimme und Erscheinung paßt mit Sicherheit besser als die von Kati.

Übrigens kann man - mit ein bißchen Gehör - die Stimmen auf dem Album sehr wohl auseinander halten.

Chartpotential:

Shame (Ich glaube an die Nr. 1!!!)

2 Of A Kind (TOP TEN)

Even Heaven Cries (TOP TWENTY wg. Monrose selbst)

auch gute Songs: Work It, Love donŽt Come Easy, Your Love Is Right Over Me

Shame:

Nichts geht über die Einzelperformance von Bahar!!! Ein bißchen weniger Bearbeitung von Mandys Stimme hätte den Songs persönlicher gemacht und mehr Gefühl vermittelt. Insgesamt trotzdem sehr schön und absolut zum Mitsingen anregend!

Even Heaven Cries:

Live in der POPSTARS-Staffel gesungen hat mit der Songs nicht sonderlich gefallen. Ich fand ihn ein wenig langweilig. Auf dem Album harmonieren die Stimmen aber sehr gut und kommen an manchen Stellen toll zur Geltung. Das wertet das Lied dann doch wieder auf.

Oh La La:

Das kinderhaft gesungene "Oh La La" ist wirklich furchtbar und verdirbt den tollen Part von Senna. Mandys Stimme paßt irgendwie gar nicht rein. Bahar geht ein bißchen unter. An den einzelnen Strophen liegt es nicht, daß der Song bei mir so schlecht abschneidet. Sollte das Lied ein "Lückenfüller" sein?

No

Tanzbarer Song, der live mit Senna bestimmt Stimmung macht.

IŽm Gonna Freak Ya

Den Refrain finde ich völlig daneben! Mandys Stimme wirkt gepreßt. Im Radio gehört würde ich mir sofort einen anderen Sender suchen.

Love DonŽt Come Easy

Mandys Stimme ist hier wunderbar! Das Lied ist ein schöner Schmusesong und wird mit viel Gefühl gesungen (jedoch nicht von Senna). Allerdings keine Ballade, bei der man ergriffen zum Taschentuch greifen muss.

2 Of A Kind

Absolut megatolles Arrangement!!! Bei dem Rhythmus muss man sofort tanzen. Hier paßt der Effekt auf den Stimmen super und gibt dem Song das, was ihn hitverdächtig macht. Bei The Dome war Bahars Performance so ausdrucksvoll, dass ich Mandy und Senna gar nicht hätte zusehen müssen. Bitte mehr von Bahar!!!!!!!

Your Love Is Right Over Me

Mandys Stimme fantastisch, Sennas Stimme hier wieder mit mehr Gefühl. Der Refrain hat was!!! Diese Ballade kann man sich öfter anhören. Hier könnte ich mir ein tolles Video zu vorstellen. Bahars soulige Stimme unterlegt den Refrain sehr eindrucksvoll.

Work It

Der Song und der Rhythmus mit Sennas Stimme beginnend ist vielversprechend. Mandy Stimme paßt hier wieder gut. Bis der Refrain kommt ... Der raubt dem Lied alles, was einem vorher gefallen hat. Aus dem Titel - ohne diesen Refrain - hätte man eine coole Nummer machen können. Bahars Part gefällt mir hier überhaupt nicht.

Do That Dance

Das Lied finde ich grausam - seit Leo es gesungen hat (ob es nur an ihrer Stimme lag?). Der Rhythmus ist schon o. k., man hätte für dieses Lied allerdings keine solch guten Sängerinnen haben müssen. Mandy und Bahar haben bessere Titel verdient.

Live Life Get By

Was soll dieser schrecklich gesungene Teil im Hintergrund? Völlig unpassend!!!!!!!! Das Lied ist langweilig. Mandys Stimme wirkt wieder sehr gepreßt.

An die Produzenten des - hoffentlich - nächsten Albums:

Bitte nehmt Euch bei der Songauswahl mehr Zeit und nutzt die tollen Stimmen!!!!!!!! Es darf ruhig eine gefühlvolle Ballade von Mandy oder Bahar gesungen mehr sein (mit Unterlegung von Senna). Das wollen die Fans hören!!! Das würde zum Bandimage auch besser passen. Schmiedet das Eisen solange es noch heiß ist. Ich will die Mädels auch noch länger sehen und hören!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Girls Aloud" vs. "Monrose", 10. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Temptation (Audio CD)
Super CD

Ich wollte einen Vergleich mit Girls Aloud haben , da ich ein sehr großer von Fan Girls Aloud bin. Anfangs dachte ich Girls Aloud wäre unschlagbar und da ich letztens auf einem ihrer Konzerte war habe ich mir überlegt geh mal auf ein Morose Konzert und ich wurde sehr überrascht es war grandios, da ich nur Shame und Even Heaven cries kannte. Die ganzen Lieder sind erstklassig und nach der letzten Maxi Veröffentlichung von Girls Aloud sind sie die besseren. Es war das beste Konzert bisher was ich besuchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Einstieg!!!, 9. Dezember 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Temptation (Audio CD)
Ich gehöre eigentlich nicht zur Zielgruppe dieser Band.

Trotzdem bin ich, zusammen mit der ganzen Familie, mehr als angetan von diesem Album.

Der Titel Shame hatte uns schon überzeugt, dass aber ein Album mit einer so gelungenen Songauswahl folgen würde, war so nicht zu erwarten.

Ich bin selbst Musiker und kann "Einheitsbrei" von guter Musik unterscheiden.

Ich finde es sehr schade, dass einige hier mit dem Stempel "Castingband" hausieren gehen. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. In diesem Fall ist es aber überhaupt nicht angebracht, da die Mädels wirklich erstklassige Arbeit abgeliefert haben. Und wer schonmal Bühnen- oder Studioluft geschnuppert hat, der weiss, wie schwer das grade am Anfang ist.

Ob Monrose an die Erfolge der NoAngels anknüpfen können bleibt abzuwarten.

Ich denke aber dass sie auf jeden Fall das Zeug dazu haben.

Um nicht in die Fussstapfen ihrer direkten Vorgänger zu treten bedarf es natürlich ein gut funktionierendes Management.

Nach dem was ich bisher von ihnen gehört habe, bin ich fest davon überzeugt, dass wir es hier nicht mit einer Eintagsfliege zu tun haben.

Absolute Empfehlung von mir!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Japaner kopieren Autos - Deutsche kopieren Ami-Musik, 11. Dezember 2006
Von 
Andreas Wittenburg (Hamburg, Hamburg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Temptation (Audio CD)
Wenn man einem ganzen Land vorführt, dass man Popstars auch "machen" kann, ist das Interesse am finalen Produkt entsprechend gross. Tatsächlich liegt die "Monrose"-CD genau zwischen den polarisierten Meinungen. Es ist ein extrem professionelles, sauber produziertes Album mit zartschmelzenden schmalzfreien Balladen und mitreißenden Uptemponummern - leider aber ohne wenig eigenen Charakter.

Schmerzhaft ist in der Tat, dass während der Sendung starke Stimmen gesucht wurden, die nun unter einer dicken Produktionssoße zugeschüttet sind. Hier klingen die Damen (leider) wie 0815-Sängerinnen.

Was die Songs angeht, so sind die im Vorfeld gespielten Stücke "Shame" (allerdings nicht zu vergleichen mit Bahars Version in der Show) und "Even Heaven Cries" am stärksten, auch weil hier die Stimmen am besten wirken. Dazu kommt das energetische "Push Up On Me". Aber auch dazwischen kommt kaum ein richtiger Durchhänger.

"Oh La La" punktet mit sattem Beat und zickigem Gesang, "No" orientiert sich sogar textlich an "Destinys Child", "I'm Gonna Freak Ya" scheint direkt aus Missy Elliots Labor zu entstammen, und bei "Do That Dance" wurde sorgfältig bei den Neptunes hingehört. Die Texte entsprechen dem Englischniveau von Fünftklässlern und lesen sich zum Teil genauso holprig

Natürlich muss man berücksichtigen, dass mit dieser Band vor allem Geld verdient werden soll, die Musik also eine größtmögliche Zielgruppe abdecken muss - auch klar ist, dass die Hauptzielgruppe unter 18 ist und Teenie-Magazine liest, und die Musik deren Geschmack einfangen muss.

Trotzdem bleibt am Ende die Frage, warum die neue deutsche musikalische Identität (Juli, Silbermond, Wir sind Helden, Mia) komplett ignoriert wird und "Temptation" notengenaue Kameos amerikanischer R&B-Kultur enthält.

Das zwischen all dem Hightech-Bling-Bling wenig Raum für die drei wirklich starken und charaktervollen Sängerinnen bleibt war zu erwarten, ist mehr als bedauerlich, und stellt letztlich die ganze Sendung in Frage - zu dieser Musik könnte jeder singen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sugababes meets R&B Einflüsse..., 8. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Temptation (Audio CD)
01. Shame: 4/5

02. Even Heaven Cries: 4/5

03. Oh La La: 4/5

04. No: 5/5

05. I m Gonna Freak Ya: 4/5

06. Love Don t Come Easy: 3,5/5

07. 2 Of A Kind: 5/5

08. Your Love Is Right Over Me: 5/5

09. Work It: 4/5

10. Do That Dance: 4,5/5

11. Live Life Get By: 4/5

12. Push Up On Me: 3,5/5

Insgesamt ist "Temptation" ein richtig stylischer Knaller! Eingängige Melodien verschmelzen mit einem hoch produzierten Sound der mit den Stimmen der Drei fabelhaft harmoniert. Es finden sich sehr schöne Balladen sowie richtige Up-Tempo Nummern zum abtanzen. Ein tolles erstes Album! Für das zweite Album wünsch ich mir jedoch noch eine gewaltige Prise Persönlichkeit in den Songs! Aber es ist wirklich sehr gut geworden! Glückwunsch an Bahar, Mandy und Senna!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zeitnehmen empfohlen, 30. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Temptation (Audio CD)
Anfangs war ich ziemlich von diesem Album enttäuscht; nur "Shame" und "Even Heaven Cries" schienen was zu taugen. Nach mehrmaligem Anhören (das Album ist in meiner Playlist) kamen jedoch mehr und mehr Songs hinzu, die sich quasi durch die Hintertür hineinschmugelten, festsetzten... und inzwischen finde Temptation tatsächlich gut.

Das Album ist gut hörbarer R'n B/Soul/..., teilweise tanzbar, teilweise auch nicht - eine gute Mischung und von der Auswahl der Songs her abwechslungsreich. Jedem Genrefan sei zumindest ein Reinhören empfohlen.

Auch wenn ich verstehen kann, dass einige Leute gecastete Bands ablehnen, sollte man a) nicht vergessen, dass es letztendlich in erster Linie um die Musik und nicht die Art des Zusammenfindens der Band geht (und es scheint, einige Niedrigbewerter hier haben sich noch nicht einmal die Mühe gemacht, sich die CD anzuhören) und b) eben *weil* die Mädels durch einen langwierigen Prozess ausgewählt wurden und man sie die gesamte Sendung lang hat unbearbeitet singen hören, man sich recht sicher sein kann, dass sie tatsächlich etwas auf dem Kasten haben - im Gegensatz zu einigen nicht (öffentlich) gecasteten Musikern, die vielleicht nur mit Hilfe von entsprechender Software ordentlich klingen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wider Erwarten recht gut, 25. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Temptation (Audio CD)
Ich bin eigentlich ein Gegner von Casting-Shows und habe auch diese nicht gesehen. Wurde aber durch einen Auftritt im Fernsehen ("Do that dance") und einer sehr guten Kritik der CD in der TV-Movie aufmerksam. Ich habe mir das Album gekauft und bin überhaupt nicht enttäuscht. Schöne, unterschiedliche Sachen drauf von langsameren Balladen, die aber dank der guten Stimmen nie ins "zuckersüße" (wie z.B. z.Zt. Sarah Connor) abdriften bis zu fetzigen Tanznummern ist alles dabei.

Prima CD, die man immer mal wieder reinlegen kann, wenn man einfach mitsingen (od. tanzen) will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Temptation
Temptation von Monrose (Audio CD - 2006)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen