Kundenrezensionen


307 Rezensionen
5 Sterne:
 (206)
4 Sterne:
 (47)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (15)
1 Sterne:
 (19)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


41 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Klassiker als Deluxe Edition
Okay,
zum Album braucht man nichts mehr zu sagen,
es ist schon jetzt ein Klassiker.
Endlich wurde auch für Deutschland 'Addicted' als 11ter Song hinzugefügt.

Nun zur Bonus Disc.
1. Valerie - aktuelle Single von Mark Ronson, hier als chillige Acoustic Version, TOP
2. Cupid - ein Reggae Cover eines alten Stücks von Sam...
Veröffentlicht am 4. November 2007 von Flausen

versus
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einen Stern für den Klang
RIP Amy. Back to Black Deluxe macht dank der Songwahl und der unvergleichlich souligen Stimme richtig Spass - so lange man auf iPod oder Brüllwürfeln hört.
Dort fällt nicht sonderlich auf, was man hören muss wenn man die CD auf einer Anlage mal nur etwas lauter hören möchte. Amys Stimme klingt dann in den oberen Lagen komplett...
Veröffentlicht am 25. Januar 2012 von Ichi


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

41 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Klassiker als Deluxe Edition, 4. November 2007
Von 
Flausen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Okay,
zum Album braucht man nichts mehr zu sagen,
es ist schon jetzt ein Klassiker.
Endlich wurde auch für Deutschland 'Addicted' als 11ter Song hinzugefügt.

Nun zur Bonus Disc.
1. Valerie - aktuelle Single von Mark Ronson, hier als chillige Acoustic Version, TOP
2. Cupid - ein Reggae Cover eines alten Stücks von Sam Cooke, sehr gut gelungen
3. Monkey Man - Ska Cover der Specials, einer von Amys Lieblingsbands.
4. To Know Him Is To Love Him - Phil Spector Cover, ein echtes Highlight, Amys Stimme kommt hier super zur Geltung, ein sehr melancholisches Akustik-Stück.
5. Hey Little Rich Girl - noch ein Specials Cover, gute Laune kommt auf, mit dabei sind Amys Background Sänger, die schon auf der Tour für gute Stimmung sorgten.
6. You're Wondering Now - und hier das letzte Specials Cover, für mich das Beste. Amy singt mit fast schon rotziger Stimme (bewusst, wenn man es mit dem Original vergleicht ;))
7. Some Unholy War - eine neue Version des Album Songs, ruhiger, besserer Flow, sehr schön.
8. Love Is A Losing Game - die Original-Demo des Back To Black Highlights, hört sich dank des Demo-Sounds an, wie ein echtes Stück einer Soul Sängerin der Vergangenheit.

Alles in Allem ein gelungenes Re-Release.
Wer das reguläre Album bereits hat, sollte es am Besten verkaufen und sich dieses Highlight zulegen.
Allein die edle Verpackung (siehe Fotos) toppt alles.

Ich würde am Liebsten 10 Sterne vergeben, aber das geht ja leider nicht.
KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Just great - ein Juwel der Popgeschichte, 5. Februar 2008
Von 
Ulrich Groh (Mittelhessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Back to Black (Deluxe Edition) (Audio CD)
Meine 1-Stern-Vorrenzensentin macht den Fehler, Leben sowie Optik VOR die Musik zu stellen. Ehrlich gesagt bin ich an beidem lediglich dahingehend bei Miss Winehouse interessiert, dass sie sich derart exzessiv lebend alsbald ins Jenseits befördern könnte - bei einem solch stimmlichen Ausnahmetalent, das ein derart grandioses Album zu produzieren imstande ist, wäre dies ein äußerst schmerzlicher Verlust für das an echten Talenten nicht gerade üppig gesegnete Showbiz unserer Tage. "Back to black", melodiös, fern der radiokompatiblen Gebrauchsmusik dieser Zeit, ist schon jetzt ein Klassiker. Nicht der Bienenkorb auf dem Kopf der Dame Winehouse oder aber die toxischen Substanzen in demselben werden unsere Epoche überdauern, sondern ihre kraftvolle Stimme mit eben jenem Wiedererkennungswert, dem Sternchen a la Britney Spears verzweifelt hinterherhecheln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Motown - Revival, 4. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Back to Black (Audio CD)
Klasse Stimme, klasse Songs, zu kurze Spielzeit.

So könnte man das ganze abkürzen. Die CD ist wirklich erstklassiger Soul. Langsame und schnellere Songs wechseln sich geschickt zusammengestellt ab. Die Stimme ist spitze und absolut unverkennbar.

Beim Anhören könnte man meinen das Album stammt aus der Zeit von Marvin Gaye, sozusagen aus Motowns bester Zeit. Der Retro - Style ist hier 100 Prozent gelungen.

Einen Minuspunkt müsste man aber eigentlich vergeben, denn die Spieldauer der CD ist schon sehr kurz. Ein paar Songs mehr wären schon wünschenswert gewesen. Andererseits ist so kein schlechter Song auf dem Album und man muss eigentlich keinen überspringen.

Absoluter Kauftipp!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen!, 29. März 2007
Von 
Martin Oehri (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Die Britin macht in ihrer Heimat mehr mit ihren krawalligen bis peinlichen Auftritten (Drogen und so) von sich reden. Bei uns wird sich das nur erzählt und so wird hoffentlich mehr Wert auf ihre Musik gelegt.

Nach dem jazzigen Erstling "Frank" hat sie ihren Stil in Richtung 60s Pop und Soul verändert. Schon der Opener "Rehab" mit seinem Uptempo-Beat und den Bläsersätzen versetzt den Hörer in die 60s mit den Shirelles o.ä. Weitere Bläsersätze finden sich noch auf "Just Friends" oder "Me And Mr. Jones" (incl. 50s Doo Wop Backgroundvocals). Der Titeltrack "Back To Black" ist der primus inter pares mit seinem Piano-Thema, welches nahtlos von den Streichern übernommen wird während der Chor dazu raunt. Große Klasse.

Die Texte sind offensichtlich aus eigener schlechter Erfahrung entstanden - doch dem Thema gebe ich kein Gewicht. Die Musik zählt und die ist mehr als gelungen. Und natürlich die Stimme, die zwischen Esther Phillips und Ann Peebles in ihrer großartigen Phrasierung und Ausdruckskraft liegt. Kraftvoll - ohne jedoch in die branchenüblichen Manierismen oder Vokalakrobatik zu verfallen. Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Album! Aber warum Doppel-CD?, 21. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Back to Black (Deluxe Edition) (Audio CD)
Musikalisch ist dieses Album sicherlich auf sehr hohem Niveau und hebt sich auf erfreuliche Weise vom ganzen R&B-Einerlei ab.

Die Problematik der "schlechten" Aufnahmequalität kann ich nur bedingt nachvollziehen...
Sicherlich ist es nicht der brilliante Klang, den wir von manch anderen CDs gewohnt sind. Aber auf diese Weise kommt ein wenig mehr das Flair der klassischen, verrauchten Jazz-Kneipe auf.

Es wirkt also durch die Abmischung noch ein klein wenig glaubwürdiger... :)

Meine Frage nur:
Wieso ist das ganze auf einer Doppel-CD verpackt?
Ich meine, die erste CD hat eine Spielzeit von knapp 35 Minuten, die zweite eine Spielzeit von fast 24 Minuten...

Es ist schon wahnsinnig unverschämt, ein Album mit 35 minütiger Spielzeit rauszubringen...
Aber warum hat man die 7 Bonus-Tracks nicht einfach hinterhergeschoben?
Dann hätte man ein vollwertiges Album mit 59 Minuten... So muss man CD wechseln...

Scheiß...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einen Stern für den Klang, 25. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Back to Black (Deluxe Edition) (Audio CD)
RIP Amy. Back to Black Deluxe macht dank der Songwahl und der unvergleichlich souligen Stimme richtig Spass - so lange man auf iPod oder Brüllwürfeln hört.
Dort fällt nicht sonderlich auf, was man hören muss wenn man die CD auf einer Anlage mal nur etwas lauter hören möchte. Amys Stimme klingt dann in den oberen Lagen komplett verzerrt. Zunächst dachte ich sogar an einen Schaden bei den LS im Hochtonbereich, eine andere CD konnte diese Befürchtung jedoch gleich ausräumen und eine kurze Suche nach "Amys Back to Black" und "Klang" bestätigte meinen Höreindruck. Sehr schade(sowas unfähiges bei Aufnahme/Mastering einer recht aktuellen CD-Produktion), aber vielleicht gibt es ja schon bald die "Remastered Deluxe Edt" ?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ueberraschend gut!, 2. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Back to Black (Deluxe Edition) (Audio CD)
angesichts ihrer drogenprobleme hatte ich sowas von keine lust auf die musik dieser frau.
die zwei singlehits kannte ich, und hielt sich eben fuer "two-hit-wonder".
der hype ging mir einfach sowas von auf den keks.

aber durch zufall kam ich an diese scheibe (eigentlich sind es ja zwei), und ich war baff!
so ein richtiger rassiger klang.
die blaeser sind real und nicht vom chip, spielen dazu im barjazzstil
der 50iger jahre. der rest wirkt ebenso handwerklich.
einfach richtiger musiker die ein wenig jazz mit blues und soul zusammenwerfen.
dazu die leicht verruchte stimme von amy, das ist ein gelungener cocktail!

die songs haben natuerlich qualitaet, und nicht nur die zwei.
auf den bonussongs hat es sogar zwei reggeasongs mit drauf die richtig spaß machen. unglaublich!

der hier ab+an kritisierte schlechte klang seh ich nicht so.
der ist stimmig zu dieser art von musik. das hat mit schlechtem klang nix zu tun, sondern eher mit stilecht.

last and least - die laufzeit der regulaeren cd ist ne frechheit.
natuerlich zaehlt qualitaet und nicht quantitaet.
aber nicht mal 40 minuten ist schon arg wenig.
da wart ich dann doch lieber noch 3-4 monate als kunde bis 3-4 neue songs entstanden sind.
oder so was wie die doppelscheibe hier.
nur warum eine zweite scheibe??
seit jahrzehnten ist bekannt, dass 80 minuten einen silberling gehn.
und beide laufzeiten zusammen wuerden noch genuegend luft fuer weitere songs lassen.
einfach sinnentleerte rohstoffverschwendung!

sonst alles top und gerne mehr davon!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn es 10 Sterne gäbe, würde ich noch immer 15 geben wollen!, 7. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Back to Black (Deluxe Edition) (Audio CD)
Zu allererst: vergessen Sie die '1 Stern-Rezension'. Was zählt ist doch die Kunst, oder?
Dieses Album ist ein Knaller vom Allerfeinsten.
Eigentlich wurde schon alles Gute zu "Back To Black" geschrieben und eigentlich ist dem Nichts hinzuzufügen.
Ausser vielleicht, dass mich so langsam der Verdacht beschleicht, das wahre Genialität viel zu oft mit exzessivem Lebenswandel und Drogen jeglicher Art einhergeht. Muss das wohl so sein? Kann man nur mit labiler und verletzlicher Seele wahre Kunstwerke schaffen?
Das fing mit Janis Joplin und Jim Morrison nicht erst an und hört mit Amy Winehouse und Pete Doherty wohl leider nicht auf.
Okay, wieder zum Album: Jazz hin oder her, es ist nicht nur das. Die Musik ist viel mehr und ich wage es kaum, sie in irgendeine Schublade zu stecken.
Für diese Special Edition lohnt sich jeder Cent, um das Album sein Eigen nennen zu dürfen, denn auch die Bonus CD ist eine wahre Bereicherung zur ohnehin unglaublichen CD.
Ich hoffe inbrünstig, dass Frau Winehouse nicht vorzeitig aus diesem Leben 'auscheckt', sondern sich schnellstmöglich wieder in den Griff kriegt. Eine wahre Künstlerin mit derart einzigartiger und Gänsehaut erzeugender Stimme...es wäre ein unglaublicher Verlust.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön!, 8. Mai 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Back to Black (Deluxe Edition) (Audio CD)
Das Album ist echt gut geworden. Amy Winehouse' Stimme ist einfach toll und das Album hat für mich die perfekte Länge. Die Deluxe-Edition hat einen neuen Song noch zusätzlich bekommen "Addicted". Außerdem gibt es noch eine zweite CD, die fünf neue Songs und zwei andere Songs, die sich auf der ersten CD bereits befinden, aber in einem neuen Arragement. Ich kann die Deluxe-Edition empfehlen, denn es sind komplett neue Songs vorhanden und auch der aktuelle Hit "Valerie" (allerdings ist das nicht die Mark Ronson-Version!) ist dabei. Besonders toll finde ich auf dieser Bonus-CD das Lied "To Know Him Is To Love Him", wirklich sehr schön! Und auch die langsamere Version von "Some Unholy War" finde ich besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gewöhnungsbedürftig - aber gut!, 21. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Back to Black (Audio CD)
Ich wurde erst durch die vielen Grammys auf diese Künstlerin überhaupt aufmerksam und habe mir dann mal die Mühe gemacht, in dieses Album hineinzuhören, was mit Preisen und Auszeichnungen momentan überschüttet wird. Soviele Menschen können doch nicht irren, oder? Amy hat wirklich eine tolle Stimme und es ist erfrischend mal nicht einen Barbiepuppen-Verschnitt auf der Bühne zu sehen. Die Musik ist sehr ausgefallen und erinnerte mich etwas an Joss Stone. Amy hat aber einen völlig anderen neuen Musikstil in die Charts gebracht und allein dafür muss man ihr danken. Das Album enthält neben "rehab" weitere klasse Titel. Es kommt sehr selten vor, dass fast alle Songs eines Albums auf dem gleichen Level sind.
Amys Privatleben ist mir völlig egal, denn in meiner Jugend (70er) waren die Künstler auch alles andere als Chorknaben. Dafür sollte man sie nicht verurteilen und mit ihrer Musik hat das auch nichts zu tun. Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Back to Black
Back to Black von Amy Winehouse (Audio CD - 2006)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen