Kundenrezensionen

122
3,7 von 5 Sternen
Trail-Gator Tandem-Stange, rot
Preis:63,32 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juli 2009
Die Tandemstange ist wirklich super - eine gute Investition!
Das Anbauen dauerte zwar etwas, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Wir haben ein Rad ohne Gepäckträger gewählt, was den Anbau erheblich erleichterte. Und unser Sohn hatte sich sofort damit angefreundet und tritt kräftig mit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. April 2010
Die ersten Ausflüge sind also inzwischen unternommen!
Für das Kind ein ECHTER Gewinn, für die Mutti vorne ganz schön gewöhnungsbedürftig!!!
Aber bevor mein seine kleinen Schätze schutzlos auf die Straße schickt, nimmt man das gerne in Kauf.
Gerade bei langsamen Tempo wird man vorne ganz schön hin- und her geworfen.
Ich hoffe, ich kann mich noch daran gewöhnen.
Das Montieren war bei unseren Rädern ne echte Prüfung...aber mit einem Stück Antirutschmatte für Teppiche unter der Befestigungsschelle an der Lenkerstange, konnte die Schelle "passend" verkleinert werden!
Ich freue mich trotz der Mängel auf noch viiiiele Fahrten!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juli 2015
Wir haben uns die Stange für einen Ostseeurlaub zugelegt, da wir auch mal etwas längere Radtouren machen wollten und unser kleiner erst viereinhalb ist und wir nicht wussten, wie lange er auf gerader Strecke alleine aushält (wir kommen aus den Bergen, da ist die Puste recht schnell weg). Ich war zuerst von der Stange begeistert, allerdings frustrierte schon der Anbau:

1. Gravierender Mangel beim Adapter, welcher dauerhaft am Kinderrad verbleibt. Dieser hat eine Durchführung für den Bremszug, welcher allerdings bei unserem Puky (und ich denke, das kaufen viele Eltern) viel zu eng bemessen ist. Fährt das Kind alleine und lenkt etwas stärker ein, schlägt der Bremszug an der Seite an, was ihn verkürzt und zum unfreiwilligen Betätigen der Bremse führt. Nun ist die Bremse bei Kleinkinderfahrrädern zum Glück nicht ganz so krass eingestellt, dass sich das Kind sofort über den Lenker verabschiedet, aber diese Fehlfunktion müsste einem engagierten Ingenieur eigentlich auffallen.

2. Der Adapter am Kinderfahhrad muss so festgezogen werden, dass man fast schon jenseits von gut und böse beim Drehmoment ist, sonst verrutscht er nämlich bei der ersten Kurve und das Kind hängt schief im Fahrrad und bekommt Panik. Habe ich nach dem ersten Mal dann unter Verwendung sämtlicher Kräfte gemacht und es funktionierte dann auch, aber es war schon ein wenig verwunderlich das man das Teil so übertrieben fest anziehen muss, dass man fast schon Sorge hat, der Rahmen geht gleich in die Knie.

3. Kann sein, dass meine Stange nur eine Fehlbohrung hatte, aber ich habe es nicht hinbekommen das Kinderrad komplett gerade an die Stange zu bekommen. Es war stets ein wenig schief. Ich habe die beiliegenden Distanzscheiben verwendet und das ganze bestimmt fünfmal an- und abgebaut, es war aber nichts zu machen.

4. Man kann die Stange bei Nichtgebrauch zusammenschieben und mittels Schelle am Elternrad befestigen. Eigentlich eine super Idee, aber die Schelle ist sowas von anfällig (wird mit einer Minischraube mit Mutter gesichert), dass sie mir schon nach dem zweiten Tag vom Rad gefallen ist. Ersatz gibt es nur im Komplettset für 30 EUR (!), nach intensiver Recherche habe ich zumindest noch eine einzelne Schelle für ganze 10 EUR finden können. Mag auch mit meiner Dummheit zu tun haben, dass ich die Schraube nicht fest genug gezogen habe, dann hätte ich aber die Stange nicht mehr arretieren können, da die Schelle mittels Distanzhülse direkt an der Achse des Hinterrades befestigt wird und an meinem Rad der Abstand einfach zu gering war.

Eigentlich ist die Stange bei mir durchgefallen. Zwei Sterne gibt es dafür, dass mein Kleiner so eine Aversion gegen das Teil entwickelt hat, dass er es als Sport ansah, sie nicht zu brauchen. Die Tandem-Stange hat sich somit selbst wegoptimiert und es gibt einen Zusatzstern...mehr dann aber auch nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Juni 2015
Habe die Stange jetzt mehrfach genutzt.

Positiv:
- Funktioniert sowohl bei 27,5" als auch bei 29" MTB's
- Einfach zu montieren, einmal angebracht braucht man kein Werkzeug mehr (Stange wird an Fahrrädern mit Schnellspannern befestigt)
- Verstaumöglichkeit am Zugrad bei Nichtbenutzung (seitliche Aufnahme)

Neutral:
Mit Kind auf dem Fahrrad (bei mir 5 Jahre alt) sehr schwierig zu fahren, weil das Kind einfach nicht mehr selber das Gleichgewicht hält (warum auch? mach ich ja automatisch für ihn mit!)

Negativ:
- Befestigung am Kinderfahrrad "rutsch durch". Fahrräder laufen dann nicht mehr hintereinander, sondern seitlich versetz. Ursache: Kind hält Gleichgewicht nicht mehr selbstständig. Lösung: unter die Befestigung am Kinderrad etwas Anti-Rutschmatte

ABSOLUTES NO-GO:
Schnellspanner Kinderfashrradseitig ist aus Aluminium und gelocht.
Hält von 12:00 bis Mittag, also gar nicht. Nach 2x schließen war der Spanner total verbogen. Habe im Fahrradladen im Ort für 5,50€ einen neuen, guten & stabilen gekauft. Jetzt funktioniert es. Warum wird nicht ein Stabiler wie der für die Zugfahrradseite mitgeliefert????

Generell:
Ich habe 2 Kinder, 2 und 5 Jahre. der 2-jährige sitzt immer im Anhänger, wenn der Große müde ist, darf er sich auch rein setzen und sein Fahrrad kommt bei Mama hinten dran. Und das ist meiner Meinung nach auch die Stärke dieser Tandem-Stange: das Fahrrad ohne Kind hinterher ziehen. Mit Kind geht zur Not auch, allerdings schwankt man bei fahren teilweise erheblich. Kann aber auch daran liegen, dass ich nicht so geübt bin hierin.
Für alle, die mit Hänger unterwegs sind, in den sich das Kind setzen kann ist das Teil zu 100% empfehlenswert. Bitte aber an die Anti-Rutschmatte und den Schnellspanner denken!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich habe mir die Tail Gator Stange gebraucht gekauft, da mich die negativen Rezensionen teilweise nicht überzeugen konnten,
ich es aber einfach mal ausprobieren wollte.
Da aber die Tail Gator Stange für mich das einzig vertrauenerweckende Produkt unter Tandemstangen darstellte,
habe ich mich für sie entschieden.

Innerhalb ca. 1,5 Stunden war die Stange Betriebsfertig. Die Technik erklärte sich eigentlich (für mich) von alleine.
Positiv: Für die Sattelstange waren zur Montage der Anhängerkupplung zwei verschiedene Alu - Halbschalen - Sätze
dabei. Das macht die Montage an unterschiedlichen Rohrdurchmessern möglich.

Leider kann ich die vielen anderen Rezensionen nicht nachvollziehen, welche behaupten, dass das Rad nach Kurvenfahrten sich nicht mehr gerade stellen würde (Was technisch m.E. auch gar nicht möglich ist). Wir sind zwischenzeitlich viele Radtouren gefahren, mal 1 Stunde, mal 3 Stunden, Kind abgehängt, Kind angehängt. Ich muss sagen die Tandemstange hält unser 16 Zoll Kinderrad sauber in der Spur, verläuft nicht
und legt sich in Kurvenfahrten schräg, wie das Zugrad. Auch nach dem Abbiegen läuft das Rad wieder sauber und Gerade in der Spur mit.

Die Stange ist sehr gut verarbeitet und hat wenig Spiel an den Wichtigen Verbindungsstellen.
Das einzige, was man beachten muss: Macht das Kind hinten Faxen, muss man vorne das Rad gut festhalten,
da jede Gewichtsverlagerung der Kleinen sich sofort in der Spur bemerkbar macht.

Was vielleicht auch noch wichtig ist: Getestet und in Betrieb habe ich das Gespann mit einem 28 Zoll City - Rad mit Gepäckträger.
Der Gepäckträger macht keine Probleme und selbst Satteltaschen konnte ich mühelos mitführen.

Einzige Einschränkung: Bei sehr Steilen Buckeln welche abrupt wieder in die Waagerechte führen,
kann es passieren, dass die Stange am Gepäckträger aufliegt. Aber wie gesagt, die Steigung muss schon etwa 30 - 35 Grad betragen.

Rücktrittbremse ist zwar nicht förderlich aber machbar. Nachdem ich meinem kleinen (4Jahre) öfters erklärt habe,
dass er nicht nach hinten treten soll, bzw. Bergab sehr wohl mitbremsen kann, funktioniert das ganze nahezu reibungslos.

Ab und an schaut er sich halt mal die Botanik an und verlagert seinen Fuss nach hinten, und ich denke mir,
was für einen Sack Kartoffeln habe ich auf einmal hinten dran. Aber mit Verständigung klappt es dann doch ganz gut.
Manchmal tritt er versehentlich nach hinten, dann quietscht es halt schnell. Aber wie gesagt mit Verständigung
und ein bisschen Geduld macht es dem Nachwuchs sehr viel Spaß.

Die Sicherungsbolzen sollte man sich gelegentlich - auch bei strammem Sitz mit wenig Spiel - ab und an mal anschauen,
ob sie Riefen oder Einkerbungen aufweisen. Denn das kann schnell zu Sollbruchstellen führen,
da die Bolzen die meiste Arbeit leisten und hohe Scherkräfte aushalten müssen.
Lieber einmal öfters einen Bolzen nachgekauft, der ist nicht teuer. Als dass man den Nachwuchs auf der Stecke unglücklich
verliert.

Und noch ein wichtiger Punkt für V-Brakes: Der Seilzug ist im Weg. Hier sollte man den Bremsenadapter holen und etwa 30cm
Führungsrohr. Zumindest bei meinem Pukky. Denn da ist das Seil bis zum Front - Reflektor frei geführt, und ab da gehen etwa 15 cm
Führungsrohr an den Bremshebel. Da die "Anhängekupplung", welche am Rädchen verbleibt,
etwas nach vorne aufträgt, bleibt der frei geführte Seilzug der V-Brake bei einer Lenkbewegung daran hängen.
Deswegen sollte das Führungsrohr auch zum Bremsenadapter ausreichend lang sein, damit es beim Lenken nicht wieder an der Kupplung hängen bleibt. Wenn man diese Kleinigkeiten beachtet, hat Papa wie Kind einen riesen Spass.

Die Montage und Bastelarbeit an den Bremsen war etwas aufwendiger, deswegen einen Punkt Abzug, da die Teile, die man dafür benötigt,
nicht sonderlich teuer sind, und vielleicht hätten dabei sein können.

Die Koppelstange ist schnell abgehängt. Dies funktioniert mittels einem Schnellspanner. Das Rohr lässt sich auch auf zwei Positionen
arretieren (+ Eingefahrene Position). So lassen sich verschiedene Radgrössen anhängen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
34 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. April 2007
Ich persönlich kann diese Tandemstange nur empfehlen. Allerdings ist die Stange nicht als Lernhilfe geeignet, sondern das Kind sollte Rad fahren können. In den Kurven wird das Gespann sonst instabil und kann kippen.

Empfehlenswert ist der Kauf eines zusätzlichen Adapters um die Stange an 2 Rädern montieren zu können.

Fazit : Wir hatten viel Radlspaß mit dieser Stange.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. September 2012
Der Trail-Gator wurde angebaut, tw. etwas umständlich zu montieren.
Am Tag danach lag eine der Schrauben des Adapters am Kinderfahrrad abgerissen am Boden, ohne Last, ohne Gewalt.
Falls dies während der Fahrt bei einer weiteren Schraube passiert wäre, könnte sich die Stange schlimmstenfalls in Brust oder Gesicht des Kindes bohren!
Dies wäre dann ein unvertretbares Sicherheitsrisiko, Amazon wurde gebeten dies beim Hersteller prüfen zu lassen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Mai 2009
Nach mühevoller Erstmontage welche durch eine schlechte Anleitung erschwert wird (Teile sind nicht komplett nummeriert und aufgelistet), dann beim Probefahren die Ernüchterung. Da unsere Tochter (5J.) bereits sehr gut Fahrrad fährt, kam sie als "Anhänger" überhaupt nicht klar. Kinder welche schon längere Zeit ohne Stützräder fahren, haben ja bereits ein Balancegefühl entwickelt. Nun sollen sie dies aber wieder ablegen, weil man ihnen mit der Stange vermittelt das sie nicht umkippen können. Sobald sie also nach einer längeren Fahrt mit der Stange auf einmal wieder ohne starten sollen, dann...
Wir sind der festen Überzeugung das dieses Hilfsmittel für alle Fahranfänger, die noch auf Stützrädern unterwegs sind klasse hilft bei längeren Touren. Alle anderen sollten eben doch lieber warten, bis ihr Kind längere Fahrten ohne Hilfsmittel bewältigen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Mai 2015
Nach den ganzen negativen Bewertungen und den Aussagen, dass die Anleitung nicht gut ist, war ich ein wenig voreingenommen. Da ich mich aber gerne selber von den Sachen überzeuge, habe ich die Tandem-Stange bestellt und direkt nach erhalten montiert. Ich muss sagen, die Leute, die Bilder in der Anleitung benötigen, sollten sich die gesamte Anleitung ansehen, denn die Bilder befinden sich ganz am Ende der Anleitung.

Die Montage nach Bildern war für mich kein Problem. Leider hat es doch länger gedauert als erwartet, aber mit Hilfe der Bilder war die Montage eigentlich ganz einfach. Das einzige was zu benängeln ist, ist die Qualität der Schrauben. Diese ist nicht so gut, denn gleich zu Beginn war das Gewinde der Muttern überdreht, obwohl bis zum Schraubenende noch sehr viel Platz war.

Das abschleppen des Kindes ist sehr empfehlenswert. Auch enge Kurven kann man sehr gut fahren, man muss halt nur etwas vorsichtiger Fahren. Ich habe noch keine Schräglage feststellen können. Ich denke das dieses Problem durch das nicht richtige festziehen der Schrauben entsteht.
Ich hole mit der Stange unseren Sohn aus dem Kindergarten. Dann kann er mit dem Rad fahren bis er nicht mehr kann und dann wird er abgeschleppt. Der An- und Abbau ist sehr einfach und mit ein wenig Übung auch schnell gemacht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Juli 2010
Kurz vor unserem Urlaub in Dänemark kaufte ich mir den Trail-Gator. Ich hatte
zuvor einige recht positive Rezensionen gelesen, und war nun gespannt, wie unser
4-jähriger Sohn und ich mit dieser neuen Art des Radfahrens zurecht kommen.
Ergebnis: Äußerst empfehlenswert! Nach etwa 30 Minuten Montage stand der
ersten Radtour nichts mehr im Wege, und nach einigen Tagen absolvierten wir
in Familie die erste 30km-Radtour. Der Trail-Gator ist sehr stabil, die
Befestigung an Sattelstütze und Lenkrohr wirkt zuverlässig. Einzig ein
leichtes Quietschen (Flexiverbindung zwischen Sattelstütze und Trail-Gator)
schmälert das Fahrvergnügen ein bisschen. Dennoch: Eine Investition, die
sicht lohnt und für stressfreies Fahrradvergnügen sorgt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen