Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tristania: Illumination
Ich kannte Tristania vor dem aktuellen 2007er Album "Illumination" nur dem Namen nach, kann also nicht beurteilen inwiefern das neue Album anders ist als vorige. Dies geht aber aus den anderen Rezensionen hervor. Ich gehe also als ein unwissender Freund moderner Rock Musik an diese Platte heran.

"Illumination" erinnert gelegentlich tatsächlich an The...
Veröffentlicht am 4. Mai 2007 von H. Engelmann

versus
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur Mittelmaß!
Im Vorfeld wurde viel geschrieben, berichtet, Hoffnungen wurden geweckt: Tristania würden wie Phönix aus der Asche (ashes) steigen. Meine Neugier war geweckt ...

... die 11 Songs waren das erste Mal durchgelaufen und meine Euphorie war gebremst, auch der zweite und dritte Durchlauf brachten nicht den immer noch erhofften "Aha"-Effekt. 'Das kann doch...
Veröffentlicht am 30. Januar 2007 von Alt, Michael


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tristania: Illumination, 4. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Illumination/Ltd. (Audio CD)
Ich kannte Tristania vor dem aktuellen 2007er Album "Illumination" nur dem Namen nach, kann also nicht beurteilen inwiefern das neue Album anders ist als vorige. Dies geht aber aus den anderen Rezensionen hervor. Ich gehe also als ein unwissender Freund moderner Rock Musik an diese Platte heran.

"Illumination" erinnert gelegentlich tatsächlich an The Sisters of Mercy, was an der tiefen männlichen Hauptstimme liegt, und wenn dann noch markante Bassläufe dazukommen dann fühle ich mich schon mal an Herrn Eldritch erinnert. Störend ist die gelegentlich auftauchende 2. männliche Stimme die im Booklet mit "extreme vocals" umschrieben wird. Das ist zwar kein allzu schlimmes Gegrunze, trotzdem stört es mein Wohlbefinden. Ein grösseres Manko ist die Tatsache dass die Sängerin mit der schönen Stimme (Vibeke Stene) bei manchen Songs wenig mehr als die Refrains singen darf. Hätte man ihre Stimme mehr in den Vordergrund gestellt dann hätte das dem Album gut getan. Eingängige Songs gibt es eigentlich nicht, jedenfalls kann ich auch nach dem dritten Hören wenig mitsingen. Das ist aber nicht unbedingt negativ. Die Musik ist gitarrenbetonter Gothic Rock, Keyboard/Synthies stehen im Hintergrund.

Die Songs sind mit Ausnahme des Schlusstitels alle zwischen 4 und 5 Minuten lang, das Album als Limited Edition Digipak inkl. 1 Bonus Track hat 11 Tracks und eine Gesamtlaufzeit von zweiundfünfzigeinhalb Minuten. Im Booklet sind alle Songtexte enthalten, mit Ausnahme des Bonus Tracks, es ist das gleiche Booklet wie bei der regulären Version der CD. Der Bonus Track (Nr. 10 "In the Wake") ist m. E. ein eher schwacher Song, zuviel Geschrei für meinen Geschmack, insofern muss es nicht unbedingt die Ltd. Ed. sein.

Fazit: Ein gutes (nicht mehr und nicht weniger) Rock Album, Gothic Rock trifft's wohl am ehesten (ich bin kein Freund der heutigen Sub-Genre Einteilungen).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nix für "Beyond the veil"-orthodoxe Fans, 21. Januar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Illumination/Ltd. (Audio CD)
Es gibt Bands, deren vermeintliche Fans jedes neue Album reflexartig als "schlechter als die vorherigen" abqualifizieren. Dieses Schicksal teilen auch Tristania seit Ashes z.B. mit Nightwish auf Once. Wer also in Bezug auf Tristania nur eine Kopie von Beyond the veil als zustimmungswürdig gelten lässt, sollte von Illumination die Finger lassen und darf gerne über den jüngsten "Verrat" der Band am "wahren" Gothic Metal lamentieren, weil diese Band die entsprechende Orthodoxie weiterhin dankenswerterweise der Konkurrenz von Sirenia überlässt. Wer aber offen für neue Klänge ist und die Qualität einer Band auch an ihrer Entwicklungsfähigkeit von einem Album zum nächsten misst, ist hier (wie eigentlich immer bei Tristania) richtig.

Illumination ist sicherlich leichter zugänglich als die Vorgängeralben: die Melodieführung ist einfacher gestrickt und die growls fehlen fast gänzlich. Das Athmosphäre der songs ist überwiegend melancholisch, die männlichen Gesangspassagen erinnern mich teilweise an Paradise Lost auf Draconian times. Vibekes Stimme mag man (wie ich!) oder man findet sie grauenhaft; so ist das nunmal. Mögen sich die RezensentInnen dann darüber streiten, ob Illumination überhaupt noch "Gothic Metal" oder nicht doch eher schon "Gothic Rock" ist -- die meisten potenziellen KäuferInnen juckt das sicherlich herzlich wenig. Ich jedenfalls hatte mir gleichzeitig das neue Evanescence-Album kommen lassen und finde, dass gerade in diesem Vergleich Illumination deutlich mehr musikalische Substanz, Athmosphäre, Authentizität und vor allem auch Originalität und musikalische Kreativität rüberbringt. Die songs sind sehr abwechlungsreich, "gothic-haltiger" als früher und werden - wie bislang eigentlich bei allen Scheiben dieser Band - mit jedem Hör-Durchgang besser; für mich ein absolutes Qualitätskriterium!

Zu den Titeln: Mercyside, Destination Departure, Down, Fate und Lotus sind m.E. richtig gut, The Ravens gehört schon in die Spitzenkategorie und mit Deadlands machen sich Tristania für mich mal wieder unsterblich: eine unglaublich intensive Gothic-Metal-Ballade mit ergreifenden, wunderschönen lyrics. Wenn man letztere mit der gewaltverherrlichenden, sexistischen und/oder sadomasochistischen "Poesie" vergleicht, die sich in deutscher Sprache textende Bands der "schwarzen Szene" normalerweise so zusammenmüllen, dann liegen da Lichtjahre dazwischen.

Ein sehr empfehlenswertes Album also! Einen Stern Abzug gibt es für Sacrilege, das mir persönlich überhaupt nicht gefällt. Hab aber gerade auch schon Internet-Rezensionen gelesen, in denen gerade dieses Stück lobend hervorgehoben wird. Jedem das Seine! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur Mittelmaß!, 30. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Illumination (Audio CD)
Im Vorfeld wurde viel geschrieben, berichtet, Hoffnungen wurden geweckt: Tristania würden wie Phönix aus der Asche (ashes) steigen. Meine Neugier war geweckt ...

... die 11 Songs waren das erste Mal durchgelaufen und meine Euphorie war gebremst, auch der zweite und dritte Durchlauf brachten nicht den immer noch erhofften "Aha"-Effekt. 'Das kann doch nicht sein!', dachte ich, aber auch der vierte und fünfte wollten das Album einfach nicht besser als Durchschnitt werden lassen! Unverkennbar Gothic Metal, keine Frage, aber wenig Ideen, kaum Passagen, die sich ins Hirn fressen, trotz Gästen kein überzeugender teilweise sogar aufdringlich klingender Gesang, vieles hört sich belanglos und gleichförmig an, alles in allem nur Mittelmaß.

Ich habe mir mehr versprochen, das Album macht auf mich den Eindruck, nur produziert worden zu sein, weil mal wieder eins "dran" ist. Schade! Vielleicht hätten sich Tristania etwas mehr Zeit nehmen sollen.

Für alle, die sogar mit der ltd.Edition liebäugeln: der Bonussong macht das Album auch nicht besser!

2,5 Sterne gibt es nicht, daher 3.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ...Schwach wie der Vorgänger..., 20. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Illumination/Ltd. (Audio CD)
Was waren TRISTANIA doch mal für eine großartige Band! Das Debüt „Widow’s Weeds“ rüttelte einst die Gothic Szene auf, der Nachfolger „Beyond The Veil“ zählt mit zum Besten das dieses Genre je hervorbrachte und auch „World Of Glass“ war ein absoluter Ohrenschmaus. Was die Band jedoch nach dem Ausstieg von Morten Veland fabriziert ist mir ein völliges Rätsel!

Orientierungslos, höhepunktslos und eigentlich fast ideenlos präsentiert sich nun auch „Illumination“, das zweite Album nach Mortens Abgang. Ebenso wie das völlig nebensächliche „Ashes“, weiß das neue Werk der Norweger zwar mit angenehm kitschfreier, teils sehr rifforientierter Ausrichtung und der gewohnt tollen Gesangsperformance von Lady Vibeke zu punkten, einige tiefgängig niveauvolle Momente sind auch ab und an zu erhaschen, am Ende bleibt aber nicht mehr als pure Durchschnittskost. „Illumination“ hat bis auf die Tatsache, dass bei „Ravens“ auf Gastsänger Vorph von SAMAEL zurückgegriffen wird (beim Rest der Songs teilen sich Gitarrist Anders Hoyvik Hidle und der üblich verdächtige Langeweiler Svein Terje die Gesangsparts des ausgestiegenen Kjetil) , keine wirklich erwähnenswerten Momente zu bieten und entpuppt am Ende der Reise zu 100% schlicht netten Gothic Rock, ohne Aha-Effekte, ohne Tiefgang und gänzlich ohne Hits, der zwar durchaus erträglich dahinplätschert, für eine Genre Größe wie TRISTANIA aber absolut zu wenig ist. Wer wirklich gute Musik aus dieser Ecke hören will, der wird wohl wieder auf die neue SIRENIA warten müssen, weil da wird Herr Veiland seinen ex- Freunden wohl wieder zeigen müssen wo der Genre-Hammer hängt!

Wenn der, laut Beipackzettelchen verkündete “romantic gothic metal” im Jahre 2007 so klingen muss wie die „neuen“ TRISTANIA, dann kann ich auf jeden Fall getrost darauf verzichten.

Schade um eine einst so großartige Band!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weg vom gebrüllten Gothic ..., 26. Januar 2007
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Illumination/Ltd. (Audio CD)
... hin zum melodischen Gothic haben Tristania ein wenig von früher verloren. Dennoch wirkt das Werk in seiner Gesamtheit äußerst rund. Der Gesang von Osten Bergoy gewann auf dem vorliegenden Album mehr an Bedeutung, was mir persönlich sehr gut gefällt. Wer die "alten" Tristania hören will, wird vermutlich auf "Sirenia" ("Tristania" des Morten Veland) umsteigen oder beide Bands fantastisch finden. Mir gefällt das neue Album nach dem ersten Durchlauf äußerst gut, auch wenn ich so manch Extreme Vocal Parts von früher vermisse (z.B. beim Opener von "Ashes" "Libre"). Deswegen bekommt die Scheibe von mir auch "nur" 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Illumination von Tristania, 9. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Illumination (Audio CD)
Die CD ist gut und gefällt mir. Das Album ist nicht schlecht und für Freunde der etwas härteren Musik zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen gut, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Illumination/Ltd. (Audio CD)
trifft voll und ganz meinen Geschmack . . . . . . . . . . . . . .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Warum....., 21. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Illumination/Ltd. (Audio CD)
....warum hat man es nach "Beyond the Veil" nicht mehr gescahfft ein gutes Album herauszurbringen??? Soweit ich weiß war Vibeke Stene doch durchaus auch hier noch dabei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schon wesentlich besser..., 20. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Illumination/Ltd. (Audio CD)
...als der Vorgänger "Ashes"!!!

Leider noch immer nicht, was Tristania die ersten 2 Alben waren, aber ich persönlich denke, das wollen sie auch gar nicht!

Dieses aktuelle Werk gefällt mir schon richtig gut, zwar noch nicht die volle Punktezahl von mir, aber es geht aufwärts!

Tristania verstehen es in Illumniation, den Hörer regelrecht zu "bannen" in ihre Musik und Texte, das finde ich ganz toll, zumal das nicht immer der Fall war.

Besonders hervor heben sich hier der Opener "Mercyside", welcher richtig fix und gleichzeitig traumhaft ist, dank Vibeke's herrlicher Stimme.

Dann haben sich noch so Songs in den Ohren festgesetzt, wie Open Ground, The Ravens, Lotus, Sacrilege, In the Wake, und Deadlands...letzteres ist eine wunderschöne "Ballade" im Tristania- Stil, zum Besten gebracht von Vibeke.

Alles in allem ein Album, was man sehr gerne hört, und das immer wieder, es wird nicht langweilig!

Weiter so, Tristania, so hört man Euch sehr gerne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum sterben schön...., 22. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Illumination/Ltd. (Audio CD)
...finde ich zumindest!!! Wem ASHES nicht so sehr gefallen hat,kann es sich trotzdem mal anhören!! Ja klar, es ist nicht so wie auf BEYOND THE VEIL aber trotzdem sehr schön! Bei einzelnen Songs,wie z.B. DEADLANDS fliesen alte Elemente ein!Vibeke's Stimme steht meistens im Vordergrund! Gegrölt wird bei dem neusten Werk von Tristania eher weniger,was ich persönlich sehr ansprechend finde.Auch der Sound ist anders als auf ASHES. Nicht so hart und melodiöser ist der neue Klang.Der Opener MERCYSIDE ist ein echter Ohrwurm.Weitere Anspieltipps sind: LOTUS, DEADLANDS und SACRILEGE. Textlich wieder schön traurig und einfach nur fantastisch...zum sterben schön halt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Illumination/Ltd.
Illumination/Ltd. von Tristania (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen