Kundenrezensionen


90 Rezensionen
5 Sterne:
 (56)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krimi-Action-Comedy at its best!
Dieser schräge Streifen, mit Robert Downey Jr. und Val Kilmer glänzend besetzt, ist sehr schwer zu beschreiben. Am ehesten kann man ihn von Machart und aufgrund der staubtrockenen Dialoge mit "Last Boy Scout" vergleichen. Achtung, jetzt wird wieder mit unnützem Filmwissen angegeben: zufälligerweise ist "Kiss Kiss Bang Bang" auch das Regiedebüt von...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2005 von J. Schlachter

versus
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu viel gewollt..
..oder auch: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

Regisseur Shane Black, Verfasser zahlreicher Drehbücher (u. a. Lethal Weapon), durfte sich hier offensichtlich erstmals austoben, ohne dass Regie oder Produzenten seine überbordenden Einfälle in irgendeiner Weise beschränkt hätten.

Das Resultat ist ein (zugegeben...
Veröffentlicht am 28. Juni 2009 von MC2BAND


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krimi-Action-Comedy at its best!, 26. Oktober 2005
Von 
J. Schlachter "Schlachti" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Kiss Kiss Bang Bang (DVD)
Dieser schräge Streifen, mit Robert Downey Jr. und Val Kilmer glänzend besetzt, ist sehr schwer zu beschreiben. Am ehesten kann man ihn von Machart und aufgrund der staubtrockenen Dialoge mit "Last Boy Scout" vergleichen. Achtung, jetzt wird wieder mit unnützem Filmwissen angegeben: zufälligerweise ist "Kiss Kiss Bang Bang" auch das Regiedebüt von Shane Black, dem Autor der Lethal Weapon Serie und natürlich von besagtem (damals Anfang der 90er das bis dato teuerste Drehbuch aller Zeiten) "Last Boy Scout".
Die Erzählweise der eigentlich recht konventionellen Kriminalstory ist außerdem erfrischend innovativ und - allerdings erst beim zweiten Ansehen - clever, da diverse Hinweise auf die Auflösung gegeben werden. Abgesehen vom typischen Off-Kommentar Downey Jr.'s wird schon mal der Film angehalten, zurückgespult oder Hinweise neben Personen geschrieben. Klingt merkwürdig? Passt aber hervorragend, da sich der Film keine Sekunde lang bierernst nimmt, auch wenn es ein paar heftige Actionsequenzen (incl. Elektroschocks an Downey Jr.'s empfindlichster Stelle...) gibt. Dass der größte Lacher im hiesigen Kino die Szene war, wo einem Ganoven in den Kopf geschossen wird, zeugt von der perfekt gemeisterten Gratwanderung des Drehbuchautoren zwischen purem Slapstick und knallharter Action. Wer allerdings Bedenken beim hier gezeigten Umgang mit toten Körpern hat, sollte sich doch lieber für einen Disney-Film entscheiden... (die FSK-Freigabe ab 12 Jahren finde ich etwas bedenklich).
Auf jeden Fall überträgt sich der Heidenspaß, den der hoffentlich dauerhaft von seiner Drogensucht kurierte Robert sowie das Comeback des Jahres liefernde Val Kilmer als schwuler Privatdetektiv beim Dreh offensichtlich hatten, - insbesondere wegen der lakonischen Wortgefechte - auf den Zuschauer. Kostprobe gefällig: "Siehst Du die Blonde da drüben? Die hatte schon mehr Männer im Bett als Du warme Mahlzeiten..."
Eine Erwähnung wert ist auch Newcomerin Michelle Monaghan (stammt wohl aus einer Teenie-TV-Serie), die wie eine jüngere Ausgabe von Liv Tyler wirkt und für die Erotik zuständig ist - sofern man Gefallen an derartigen Hungerhaken findet.
Fazit: Wer mit ähnlich abseitigen und makaberen Werken wie "Pulp Fiction" oder etwa "Grosse Pointe Blank" etwas anzufangen wusste, sollte sich diesen kleinen, aber feinen Action-Happen nicht entgehen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Küsse und Schüsse, 19. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Kiss Kiss Bang Bang (DVD)
Albert Broccoli, der 1996 verstorbene Produzent der 'James Bond' Reihe, antwortete auf die Frage nach dem Geheimrezept seines Erfolges lakonisch: 'Kiss Kiss, Bang Bang'.
In anderen Worten: Hübsche Mädels und Action sind genug, um (Kassen-)Erfolge zu produzieren.
Getreu diesem Motto haben die Filmemacher hier eine quirlige Action-Komödie geschaffen, die obiges Erfolgsrezept ohne Kompromisse befolgt:
Die Protagonisten stolpern allesamt - ständig von den sich überstürzenden Begebenheiten überrumpelt - eher zufällig durch die Geschichte (Gibt es eine? Zum Schluss wissen wir alle: Ja!). Und viel mehr als 'Kiss Kiss, Bang Bang' will diese Geschichte auch nicht bieten. Aber das dafür meisterlich!
Val Kilmer und Robert Downey Jr. liefern hier Höhepunkte ihres schauspielerischen Könnens: Glaubhaft verkörpern sie ihre Rollen, ja man glaubt deren Spielfreude zu spüren.
Der Film verschmilzt verschiedenste Elemente (Off-Kommentare, Rückspulen und Anhalten des Filmes, usw.) mit groteskem Humor, der mitunter recht gewalttätig daher kommt.
Und die fürs 'Kiss, Kiss' zuständige Protagonistin macht - ganz in James Bond Manier - ob blond, ob braun, nicht wirklich viel mehr als schön dreinzuschaun. Macht nix, nein im Gegenteil: Es ist sogar besser so!
Fazit:
Ein absolut erfrischender, unterhaltsamer Film, der ganz in Tarantinos - und eben Broccolis - Tradition gehalten ist. Wer auf grotesken Humor, exzellente Schauspieler und eine zwar zufällig daher kommende, letztendlich aber schlüssige Geschichte Wert legt, kann nur eines: ZUGREIFEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hommage an den Film Noir!, 16. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Kiss Kiss Bang Bang (DVD)
Efrischende, kurzweillige Gangsterkomödie, die nicht nur seine
Film Noir-Vorbilder, sondern auch das Hollywood-Filmbusiness
der Gegenwart persifliert.
Die Besetzung ist überaus sympathisch: Val Kilmer und Robert
Downey Jr. sind als ungleiches Paar auf Gangsterjagd einfach
unwiderstehlich und Michelle Monaghan ist als sexy Starlet
Harmony eine Augenweide.
"Kiss Kiss Bang Bang" ist kein Action-Spektakel, sondern eine
schräge Komödie mit einer gehörigen Portion schwarzen Humor
und vielen spaßigen Dialogen.

Die DVD ist technisch gut gelungen. Extras sucht man vergeblich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und was wurde aus dem Finger?, 2. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Kiss Kiss Bang Bang (DVD)
Der Kleinkriminelle Harry will eine Filmrolle übernehmen und soll zum einstudieren der Rolle praktische Erfahrung bei dem Detektiv Perry sammeln; der zufällig schwul ist.

Am Anfang läuft alles glatt, bis die beiden aber auf eine Leiche stoßen.

So wird Harry in eine mörderische Geschichte verwickelt, die ihm einiges raubt; neben einem Finger auch so manches mal den Verstand...

Dieser Film ist einer der genialsten Filme, die ich je gesehen habe.

Erst war ich ein wenig skeptisch, aber neben den Leichen fällt in dem Film ein Gag nach den anderen und so gut habe ich mich seit langen nicht mehr amüsiert.

Wer auf schrägen Humor und ausgefeilten Wortwitz steht, der sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen.

Wer aber auf eine Story wartet, die sich um eine homosexuelle Beziehung dreht, der wird lange warten. Meiner Meinung nach ist dies aber auch egal. Der Zuschauer weiss dass Perry schwul ist und ohne das groß darauf rumgetrampelt wird kann man herrlich darüber lachen.

Trotz allem kann man gut mitfiebern denn neben der Komödie ist dies ja auch ein Krimi.

Volle fünf Sterne für diese perfekte Mischung aus Komödie und Krimi.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Origineller Humor, actiongeladene Story und tolle Darsteller, 10. Oktober 2008
Von 
M. Schmit (Karlsruhe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Kiss Kiss Bang Bang (DVD)
Was will man mehr, fragt man sich da?!
Die Frage ist berechtigt, denn "Kiss Kiss Bang Bang" serviert dem Zuschauer
eine rundum gelungene Actionkomödie.

Was der Titel erwarten lässt trifft auch zu.
All zu anspruchsvoll wird der Film dabei zwar nicht, dafür gibt es mehr als
ausreichend Actionsequenzen und ebensoviele flotte und herrlich erfrischende
Dialoge.

Gerade der Humor trifft bei "Kiss Kiss Bang Bang" voll ins Schwarze und ist
wohl das Herausstellungsmerkmal des kurzweiligen Filmvergnügens.

Dialoge im Stile eines "Snatch", oder "Brügge sehen und Sterben" erwarten
den Zuschauer.
Dabei wird viel auf schwarzen Humor und flotte Sprüche gesetzt, die
erstaunlicherweise niemals unter die Gürtellinie gehen oder an den Lachmuskeln
vorbei zielen.

Einen großen Verdienst gebührt allerdings auch, neben dem tollen Drehbuch,
den genial besetzten Schauspielern.
Allen vorweg stiehlt Robert Downey Jr., in der Rolle des charismatischen Harry,
allen mal wieder die Show.
Ähnlich wie im kürzlichst auf DVD veröffentlichten "Iron Man" gelingt es ihm
mit seinem Charakter einen gesamten Film zu tragen.

Fairerweise muss man allerdings dazu sagen, dass Downey in "Kiss Kiss
Bang Bang" wohl auch den charmantesten und witzigsten Charakter spielen darf,
und dieser wie maßgeschneidert für seine Person ist.

Desweiteren glänzen Val Kilmer und Michelle Monaghan, die in der deutschen
Fassung leider schrecklich synchronisiert ist, in ihren Rollen.

"Kiss Kiss Bang Bang" überzeugt durch seinen originellen Humor und seine
eigene Erzählweise und persifliert damit ganz nebenbei zahlreiche andere
Hollywoodproduktionen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich hab gelacht wie schon lange nicht mehr, 30. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Kiss Kiss Bang Bang (DVD)
Dieser Film ist eindeutig für die MTV-Generation (zu der ich mich wohl auch zählen muss) gemacht. Irrsinnig schnell geschnitten, temporeich, unvorhersehbar und zum Brüllen komisch!

Auseinandergenommen: Drehbuch: Vom wirklich genialen Auto Shane Black geschrieben, ist das Drehbuch wohl das Beste an dem Film! So viel gebildeter Witz in Wort, Bild und Musik ist leider wirklich selten heutzutage. Optik: Wunderschöne Bilder, wirklich! Man kann sich satt sehen an Bildaufbau, Licht, ... Und Darsteller: Die Hauptdarsteller können schon jeder für sich einen Film alleine tragen. Hochkarätige Besetzung und sehr glaubwürdig.

Bild und Ton der DVD sind einwandfrei, wie immer ist der englische Originalton zu empfehlen, wenn man sich auch ob der schneller Dialoge etwas konzentrieren muss. :o) Extras sind leider keine vorhanden, ich hätte nach dem Sehen des Films liebend gerne Interviews und/oder Kommentare angehört, wie man zu so einem genialen Streifen kommt... Daher der eine Stern Abzug.

Fazit: Kaufen, kaufen, kaufen! Das lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Highlight 2005 und bei mir unter den Top Ten, 16. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Kiss Kiss Bang Bang (DVD)
Ich bin eigentlich zu faul, um Rezensionen zu schreiben, aber bei diesem Film blieb mir einfach nichts anderes übrig. Nach einigen enttäuschenden Filmen 2005 ein absolutes Muss für alle Cineasten. Leider haben in meinem Bekanntenkreis nur sehr wenige diesen herausragenden Film gesehen, aber Gott sei Dank wird es den Film im April auf DVD geben. Ich sehe mich jetzt schon einen Tag vorher im Schlafsack vor einer Verkaufsstelle lungern. Kiss Kiss Bang Bang ist mit Val Kilmer und Robert Downey Jr. perfekt besetzt. Ich würde mir ein Comeback der Beiden durch diesen Film wünschen, verdient hätten sie es. Shane Black beweist einmal mehr sein großes Geschick für Situationskomik. Vielleicht ist die Klasse des Films auch darauf zurückzuführen, dass Shane Black nicht nur das Drehbuch geschrieben hat, sondern gleich auch die Regie übernommen hat. Jedenfalls fällt mir im Moment kein Film ein (vielleicht annähernd Verrückt nach Mary, auch wenn diese Filme nicht miteinander vergleichbar sind), der es schafft, den Zuschauer mit Unerwartetem zu überraschen (und das mit Ankündigung - das hat meinen tiefsten Respekt) ohne dabei in irgendeiner Weise trivial zu wirken. Einziger Wehmutstropfen: Ich hatte leider nicht mehr die Möglichkeit diesen Film ein 2. Mal im Kino zu sehen, so dass ich jetzt 4 Monate auf die DVD warten muss. Ein Platz in den ewigen Top Ten hat er bei mir auf jeden Fall sicher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lustig, schräg, genial - schon jetzt ein Kultfilm!, 3. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Kiss Kiss Bang Bang (DVD)
Shane Black dürfte den meisten Kinozuschauern bestens bekannt durch seine Drehbücher zur "Lethal Weapon"-Reihe sein. Mit "Kiss Kiss Bang Bang" gab er mit 43 Jahren nun sein Regiedebüt. Und obwohl meine Erwartungen aufgrund der sehr guten Kritiken (beim Filmfestival von Cannes zum Beispiel gab es lang anhaltende Standing Ovations) extrem hoch waren, so wurden sie nicht enttäuscht.

Shane Black fungierte gleichzeitig auch als Drehbuchschreiber, und sein Script ist schlichtweg genial. Die Story ist so richtig schön schräg, wie man es sonst nur von Filmen der Coen-Brüder gewohnt ist. Die Schauspieler passen perfekt in ihre Rollen: Robert Downey Jr. und Val Kilmer wurden genauso passend gewählt wie Michelle Monaghan, die ich vorher nur aus "Die Bourne Verschwörung" kannte.

Der Humor trifft sicherlich nicht jedermanns Geschmack, wer aber ein Freund von schwarzem Humor ist, der wird hier aus dem Lachen nicht mehr rauskommen, wenn der tollpatschige Harry seinen Finger verliert oder wenn er mit seiner Geisel Russisch Roulette spielt.

Schade ist allerdings, dass sich für die DVD wie schon bei manch anderer Warner-Veröffentlichung (z.B. "Ocean's Twelve") keinerlei Bonusmaterial gefunden hat - eine Schande für eine aktuelle Produktion.

Wer ein Freund von Actionkomödien und schwarzem Humor ist, darf sich diesen Film auf keinen Fall entgehen lassen. Für mich einer der lustigsten Filme des letzten Jahres. Unbedingt zugreifen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr geil, 9. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Kiss Kiss Bang Bang (DVD)
Toller Film: witzige Dialoge, einfallsreich inszeniert und klasse gespielt.
Das richtige für einen netten amüsanten Fernsehabend zu zweit !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krimi-Action-Comedy at its best!, 4. Mai 2007
Von 
J. Schlachter "Schlachti" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Kiss Kiss Bang Bang [Blu-ray] (Blu-ray)
Dieser schräge Streifen, mit Robert Downey Jr. und Val Kilmer glänzend besetzt, ist sehr schwer zu beschreiben. Am ehesten kann man ihn von Machart und aufgrund der staubtrockenen Dialoge mit "Last Boy Scout" vergleichen. Achtung, jetzt wird wieder mit unnützem Filmwissen angegeben: zufälligerweise ist "Kiss Kiss Bang Bang" auch das Regiedebüt von Shane Black, dem Autor der Lethal Weapon Serie und natürlich von besagtem (damals Anfang der 90er das bis dato teuerste Drehbuch aller Zeiten) "Last Boy Scout".

Die Erzählweise der eigentlich recht konventionellen Kriminalstory ist außerdem erfrischend innovativ und - allerdings erst beim zweiten Ansehen - clever, da diverse Hinweise auf die Auflösung gegeben werden. Abgesehen vom typischen Off-Kommentar Downey Jr.'s wird schon mal der Film angehalten, zurückgespult oder Hinweise neben Personen geschrieben. Klingt merkwürdig? Passt aber hervorragend, da sich der Film keine Sekunde lang bierernst nimmt, auch wenn es ein paar heftige Actionsequenzen (incl. Elektroschocks an Downey Jr.'s empfindlichster Stelle...) gibt. Dass der größte Lacher im hiesigen Kino die Szene war, wo einem Ganoven in den Kopf geschossen wird, zeugt von der perfekt gemeisterten Gratwanderung des Drehbuchautoren zwischen purem Slapstick und knallharter Action. Wer allerdings Bedenken beim hier gezeigten Umgang mit toten Körpern hat, sollte sich doch lieber für einen Disney-Film entscheiden... (die FSK-Freigabe ab 12 Jahren finde ich etwas bedenklich).

Auf jeden Fall überträgt sich der Heidenspaß, den der hoffentlich dauerhaft von seiner Drogensucht kurierte Robert sowie das Comeback des Jahres liefernde Val Kilmer als schwuler Privatdetektiv beim Dreh offensichtlich hatten, - insbesondere wegen der lakonischen Wortgefechte - auf den Zuschauer. Kostprobe gefällig: "Siehst Du die Blonde da drüben? Die hatte schon mehr Männer im Bett als Du warme Mahlzeiten..."

Eine Erwähnung wert ist auch Newcomerin Michelle Monaghan (stammt wohl aus einer Teenie-TV-Serie), die wie eine jüngere Ausgabe von Liv Tyler wirkt und für die Erotik zuständig ist - sofern man Gefallen an derartigen Hungerhaken findet.

Fazit: Wer mit ähnlich abseitigen und makaberen Werken wie "Pulp Fiction" oder etwa "Grosse Pointe Blank" etwas anzufangen wusste, sollte sich diesen kleinen, aber feinen Action-Happen nicht entgehen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kiss Kiss Bang Bang [Blu-ray]
Kiss Kiss Bang Bang [Blu-ray] von Shane Black (Blu-ray - 2006)
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen